Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburt ohne PDA?

Geburt ohne PDA?

24. Dezember 2003 um 1:28 Letzte Antwort: 26. Dezember 2003 um 22:25

Hi,

ich bin in der 38 SSW und hab die Entbindung bald vor mir, meine Frage ist muß eine PDA sein?überall hört man von einer PDA, wann genau wird die PDA eingesetzt etwa während der Presswehen?

Auch wenn das Risiko sehr gering ist kann es zu Komplikationen kommen wie z.B. Lähmung.

Würde mich sehr interessieren, danke bin etwas durcheinander Danke

Mehr lesen

24. Dezember 2003 um 7:04

Hallo Margret321,
eine PDA MUSS natürlich nicht unbedingt sein. Es hängt von Dir ab, ob Du die Wehen gut verarbeiten kannst. Und wenn Du der Meinung bist, dass Du es nicht aushalten kannst, kannst Du eine PDA fordern. Allerdings gibt es einige Krankenhäuser, die sie nicht so gerne einsetzten. Die Risiken einer PDA sind nämlich auch nicht unerheblich.
Die PDA selbst wird während der Wehen gesetzt.
Du spürst dann fast garnichts mehr und dass macht Dich entspannter. Dadurch kann die Geburt zügiger verlaufen.
Die Presswehen erlebt man genau gleich, mit oder ohne PDA. Denn da musst Du ja mitarbeiten.

Bei mir wurde Freitag abend die Geburt eingeleitet und von da an hatte ich Wehen. Als Samstag Nacht unsere Tochter immer noch nicht kommen wollte, habe ich mir eine PDA setzen lassen. Ich hatte einfach keine Kraft mehr und wollte, dass es endlich vorbei ist.
Danach war ich völlig entspannt und konnte sogar etwas schlafen. Am Sonntag morgen gegen 6 Uhr ist sie dann geboren.

Ich wünsche Dir und Deinem Baby frohe Weihnachten und alles Gute für die Geburt

Viola

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Dezember 2003 um 8:35

Hi Margret
Wie meine Vorgängerin kann ich nur sagen, eine PDA muss nicht sein. Sie hilft Dir aber, wenn Du zu starke Schmerzen hast, und Dich verkrampfst. Ich habe mir nach ca 12 Std nach Einleitung der Geburt eine setzen lassen, das der Mumu erst 2 cm offen war, und es nicht mehr voran ging. 1 1/2 Std nach PDA Setzung war der Mumu vollständig geöffnet.
Soviel wie ich weiß, setzt man in den Presswehen keine PDA mehr. Da ist es bereits zu spät.
Ich hatte bei beiden Geburten (1xKaiserschnitt) keine Nebenwirkungen davongetragen, und würde es jeder Frau empfehlen, die vor Schmerzen nicht mehr weiß wohin.
Alles Liebe wünsche ich Dir und Deinem Baby. Genieß die 2 Wochen noch ein bißchen.
Madi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Dezember 2003 um 21:17
In Antwort auf lim_12334600

Hallo Margret321,
eine PDA MUSS natürlich nicht unbedingt sein. Es hängt von Dir ab, ob Du die Wehen gut verarbeiten kannst. Und wenn Du der Meinung bist, dass Du es nicht aushalten kannst, kannst Du eine PDA fordern. Allerdings gibt es einige Krankenhäuser, die sie nicht so gerne einsetzten. Die Risiken einer PDA sind nämlich auch nicht unerheblich.
Die PDA selbst wird während der Wehen gesetzt.
Du spürst dann fast garnichts mehr und dass macht Dich entspannter. Dadurch kann die Geburt zügiger verlaufen.
Die Presswehen erlebt man genau gleich, mit oder ohne PDA. Denn da musst Du ja mitarbeiten.

Bei mir wurde Freitag abend die Geburt eingeleitet und von da an hatte ich Wehen. Als Samstag Nacht unsere Tochter immer noch nicht kommen wollte, habe ich mir eine PDA setzen lassen. Ich hatte einfach keine Kraft mehr und wollte, dass es endlich vorbei ist.
Danach war ich völlig entspannt und konnte sogar etwas schlafen. Am Sonntag morgen gegen 6 Uhr ist sie dann geboren.

Ich wünsche Dir und Deinem Baby frohe Weihnachten und alles Gute für die Geburt

Viola

Danke
Hi,

ich danke euch für die netten Antworten bis bald bye

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Dezember 2003 um 22:25

Hallo
Ich denke du kannst im Moment noch nicht entscheiden, ob Du eine PDA brauchst oder nicht. Lass es einfach auf dich zukommen. Vielleicht geht es ja superschnell (wie bei mir) und du hast gar keine Chance um dir eine geben zu lassen.

Ich bin sehr froh, dass ich es ohne geschafft habe.

Drück dir ganz doll die Daumen für ne gute Geburt.

Gruss
Sandy

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest