Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburt in BEL oder kaiserschnitt?!suche rat

Geburt in BEL oder kaiserschnitt?!suche rat

2. Juli 2016 um 9:13 Letzte Antwort: 12. Juli 2016 um 19:18

Hallo ihr lieben,
Ich bin ein bisschen verzweifelt....
Bin in der 34ssw und mein sohn hat sich in die BEL gedreht mit dem gesicht zu meinem rücken....mein arzt meinte es könnte sein das er.sich nochmal in die richtige position legt....und wenn nicht gibt es verschiedene techniken um ihn zum drehen zu helfen....aber was wenn das alles nicht klappt ?male mir schon horrorszenarien aus...ich muss sagen es ist meine 4 geburt und ich hatte noch nie.einen kaiserschnitt und auch panische angst davor aber bei einer geburt in BEL.habe.ich auch angst zb.das.mir.das becken bricht oder mein.sohn unterversorgt wird durch nabelschnurvorfall....oh man hat hier jemand.erfahrung mit.all dem?wäre ein.kaiserschnitt besser..?..kann mich überhaupt.nicht mehr auf die geburt freuen
Und tut diese drehung von aussen weh?
Lg

Mehr lesen

2. Juli 2016 um 9:38

Hallo!
Mein zweiter Sohn hat sich in der 37. Woche in BEL gedreht und eine Woche später tatsächlich zurück. Möglich ist alles!
Ich drücke dir die Daumen dafür!
Bei ihm hätte ich wahrscheinlich einen Kaiserschnitt vorgezogen, obwohl ich davor auch echt Angst hatte.

Mein dritter Sohn drehte sich bis Mitte der 30er Wochen ständig in eine andere Position
Am liebsten lag er in BEL und quer!
Bei ihm hätte ich definitiv eine Geburt in BEL versucht!
Allerdings hätte ich es nie versuchen lassen das Kind zu drehen.
Am Ende hat er sich übrigens tatsächlich für die richtige Position entschieden

Ich hoffe, dass es bei dir auch so ist. Das Baby hat ja noch Zeit

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2016 um 10:12
In Antwort auf die2tekekslosekeksdose

Hallo!
Mein zweiter Sohn hat sich in der 37. Woche in BEL gedreht und eine Woche später tatsächlich zurück. Möglich ist alles!
Ich drücke dir die Daumen dafür!
Bei ihm hätte ich wahrscheinlich einen Kaiserschnitt vorgezogen, obwohl ich davor auch echt Angst hatte.

Mein dritter Sohn drehte sich bis Mitte der 30er Wochen ständig in eine andere Position
Am liebsten lag er in BEL und quer!
Bei ihm hätte ich definitiv eine Geburt in BEL versucht!
Allerdings hätte ich es nie versuchen lassen das Kind zu drehen.
Am Ende hat er sich übrigens tatsächlich für die richtige Position entschieden

Ich hoffe, dass es bei dir auch so ist. Das Baby hat ja noch Zeit

Alles Gute!

Danke
Danke für deine antwort
Dann habe ich ja bich hoffnung das er sich noch in die richtige position dreht.
Meine schwester hatte eine geburt in.BEL und.meinte es war schlimm und das liebe internet zeigt auch nur Angst machende risiken wie beckenbruch ,geburtsstop ,schlimmere schmerzen usw....daher weiss ich nicht was besser wäre in dem fall ?!!!
Wieso würdest du dein.kind nicht drehen lassen?
Vor diesem drehen habe ich nämlich auch angst,ich wüsste überhaupt nicht was da.auch mich und das baby zukommt ,stell es mir aber unschön vor deshalb weiß ich auch nicht ob ich es auch überhaupt machen lassen würde....
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2016 um 10:17
In Antwort auf kunal_12296110

Danke
Danke für deine antwort
Dann habe ich ja bich hoffnung das er sich noch in die richtige position dreht.
Meine schwester hatte eine geburt in.BEL und.meinte es war schlimm und das liebe internet zeigt auch nur Angst machende risiken wie beckenbruch ,geburtsstop ,schlimmere schmerzen usw....daher weiss ich nicht was besser wäre in dem fall ?!!!
Wieso würdest du dein.kind nicht drehen lassen?
Vor diesem drehen habe ich nämlich auch angst,ich wüsste überhaupt nicht was da.auch mich und das baby zukommt ,stell es mir aber unschön vor deshalb weiß ich auch nicht ob ich es auch überhaupt machen lassen würde....
Lg

Huhu
Das KH in dem ich entbinde machte Geburten in BEL nur mit PDA. Hatte deine Schwester keine? Dann stelle ich es mir wirklich sehr schmerzhaft vor.. Aber ich denke der Kleine dreht sich noch in die richtige Position.
Hattest du schon so ein Geburtsplanungsgespräch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2016 um 12:26

.
hallo, ich würde deine hebamme mal auf moxen ansprechen. das hilft oft. ich hatte auch eine äußere wendung die ich nicht schlimm fand. .... hat nur nicht geklappt. ... und ich hatte tierische angst vorm ks. und der war überhaupt nicht schlimm. hab danach kein Schmerzmittel gebraucht. klar zieht und schmerzt es... aber ich fand es für eine op sogar recht wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2016 um 13:01
In Antwort auf fancy_12380563

Huhu
Das KH in dem ich entbinde machte Geburten in BEL nur mit PDA. Hatte deine Schwester keine? Dann stelle ich es mir wirklich sehr schmerzhaft vor.. Aber ich denke der Kleine dreht sich noch in die richtige Position.
Hattest du schon so ein Geburtsplanungsgespräch?

Huhu
Bei meiner schwester hatte man erst bei der geburt gesehen das ihr sohn mit den Füßen zuerst kommt daher war es für ne pda zu spät....
Ich war nur zur anmeldung für die geburt da.wurde nur aufgenommen wieviele kinder man schon hat,wie geboren und ob es risiken gab oder gibt...
Das war in der 30ssw naja falls er sich nicht mehr drehen sollte müsste ich ja eh nochmal hin zum reden....lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2016 um 13:08
In Antwort auf mandelherzl

.
hallo, ich würde deine hebamme mal auf moxen ansprechen. das hilft oft. ich hatte auch eine äußere wendung die ich nicht schlimm fand. .... hat nur nicht geklappt. ... und ich hatte tierische angst vorm ks. und der war überhaupt nicht schlimm. hab danach kein Schmerzmittel gebraucht. klar zieht und schmerzt es... aber ich fand es für eine op sogar recht wenig.

Ja
Mein arzt meinte es gibt indische brücke zb. wo mein partner mir hilft hab auch schon gegoogelt fand ich auch nicht schlimm....was mir angst machte als er sagte ich müsste dann ins KH und bekomme wehenhemmende Mittel und der arzt probiert ihn dann von aussen zu drehen und falls es nicht klappt würde ich sofort einen kaiserschnitt bekommen so hab ich das verstanden.....ich hab vor ops panische angst....narben und so sind mir egal ....ich frage mich halt ob es sich lohnen würde diese risiken bei geburt in BEL einzugehen ,ops sind auch risikoreich ich weiß aber ich denke die ärtze machen das jeden tag und daher wäre ein kaiserschnitt vielleicht einfacher für mich und das baby???!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2016 um 13:08
In Antwort auf mandelherzl

.
hallo, ich würde deine hebamme mal auf moxen ansprechen. das hilft oft. ich hatte auch eine äußere wendung die ich nicht schlimm fand. .... hat nur nicht geklappt. ... und ich hatte tierische angst vorm ks. und der war überhaupt nicht schlimm. hab danach kein Schmerzmittel gebraucht. klar zieht und schmerzt es... aber ich fand es für eine op sogar recht wenig.

Ja
Mein arzt meinte es gibt indische brücke zb. wo mein partner mir hilft hab auch schon gegoogelt fand ich auch nicht schlimm....was mir angst machte als er sagte ich müsste dann ins KH und bekomme wehenhemmende Mittel und der arzt probiert ihn dann von aussen zu drehen und falls es nicht klappt würde ich sofort einen kaiserschnitt bekommen so hab ich das verstanden.....ich hab vor ops panische angst....narben und so sind mir egal ....ich frage mich halt ob es sich lohnen würde diese risiken bei geburt in BEL einzugehen ,ops sind auch risikoreich ich weiß aber ich denke die ärtze machen das jeden tag und daher wäre ein kaiserschnitt vielleicht einfacher für mich und das baby???!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2016 um 13:16

....
Meine 1. Geburt war in BEL, hatte zum Glück ein kh, dass es unterstützt.
Spontan entbunden, keinerlei Schmerzmittel, aber zwischenzeitlich wehentropf.
Ich würde nicht behaupten, dass eine Geburt aus BEL problemmatischer ist, als eine normale.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2016 um 23:47

Danke
Danke für eure antworten
Ja das mit der äußeren drehung kann ich mir nicht so toll vorstellen fürs baby und daher denke ich auch das ich es wahrscheinlich nicht vornehmen lassen würde....ich mache mich nicht verrückt,warte noch ein wenig und hoffe das mein prinz sich dreht naja und falls nicht dann werde ich mich nochmal ausführlich über eine spontane geburt in BEL oder kaiserschnitt aufklären lassen ,viellei ch t würde ich noch diese indische brücke ausprobieren aber mal schauen ich hoffe ich hab glück
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2016 um 0:25

Warte ab
Der dreht sich noch Ich war bei Woche 35 da so BEL und bei Woche 37 drehte sie sichaber ist bei mir eh Wurst.... Mittwoch kriege ich mein KS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2016 um 11:17

.
Guten Tag. Also wenn medizinisch nix dagegen spricht würde ich immer eine spontane Geburt aus BEL einem KS bevorzugen. Wenn es dann unter der Geburt notwendig wäre einen KS zu machen, dann ist das leider so, ist zwar traurig, aber dann hat man es wenigsten versucht. Lgr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2016 um 11:27

Hatte einen ks wegen bel
Gott sei dank habe ich es damals nicht spontan versucht, mein sohn hatte nämlich 39,5 cm ku.... Der kopf hätte nie durchgepasst.... Will mir nicht vorstellen wie das ausgegangen wäre

Aber da es dein 4.kind ist, kannst du ja vielleicht abschätzend wie groß es warscheinlich wird. Bei mir hieß es im kkh danals auch, wäre es die 2. oder 3. geburt und das kind wäre nicht allzu groß würde man es definitiv spontan versuchen. Manchmal gibt es aber auch einen grund warum sie in bel liegen. Gibt es keine hinweise darauf oder bedenken würde ich es an deiner stelle wahrscheinlich auch versuchen.

Aber falls es dich ein ks wird... Dir sind wesentlich weniger schlimm und unspektakulärer als ihr ruf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2016 um 20:40

Bel spontan entbunden
Also meine Tochter kam spontan in BEL zu Welt. Sie war meine zweite spontan Geburt und laut Arzt durfte ich es versuchen weil sie leicht geschätzt wurde. Von der äußeren Wendung halte ich nichts weil es oft auch einen Grund hat warum sie sich nicht drehen können. Meine Tochter wurde eine Stunde vor Geburt auf höchsten 2800g , 48cm und ku 32 cm geschätzt. Tatsächlich kam sie dann mit 3400g, 49cm und ku 37,5 cm zur Welt. Also total vermessen und Uhr Kopf war riesig. Unter dieser Voraussetzung hätte ich nicht gebären dürfen. Zum Glück waren ihre Messungen falsch denn ich hatte eine absolute Traumgeburt. Meiner Meinung nach kann bei jeder Geburt 2as schief laufen. Man sollte vorher klären ob die Geburt vertretbar ist oder die Risiken im vornherein schon zu groß. Je nach dem würde ich entscheiden. Ich bereue meine Entscheidung überhaupt nicht. Eine Geburt verläuft selten nach Plan und kann auch bei sl jederzeit in einem Kaiserschnitt enden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2016 um 22:42

Es
ist ja nicht dein erstes Kind. Ich würde immer erst normal versuchen und mir dazu ein KH suchen das drauf spezialisiert ist. Eine BEL Geburt ist auch nicht risikoreicher sondern anders und bringt andere Risiken mit sich genauso wie ein KS.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2016 um 22:45

Aber
mit sehr großer Wahrsxheinlixhkeit. Hier bei uns gibts ein kH bei dem BEL Geburten normal sind da wird vorher MRT gemacht und die Frau dabei unterstützt. Nie würd ich ohne es normal zur versuchen einen KS machen. Dieser kann auch gefährlich sein und ist sicherlich nicht die sixhere Geburtsvariante auch wenn er immer so verkauft wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2016 um 23:42

Mein 5. kind lag in der bel
ich habe spontan entbunden nach einleitung, hier in der klinik sind 4 spezialisten für geburten in bel,
trotzdem wurde für einen schnellen kaiserschnitt vorsorglich alles bereitgestellt da es schnell gehen müßte, im nachhinein war es die leichtste geb und schönste , alles gut und lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2016 um 23:52
In Antwort auf viki250588

Mein 5. kind lag in der bel
ich habe spontan entbunden nach einleitung, hier in der klinik sind 4 spezialisten für geburten in bel,
trotzdem wurde für einen schnellen kaiserschnitt vorsorglich alles bereitgestellt da es schnell gehen müßte, im nachhinein war es die leichtste geb und schönste , alles gut und lg

Wendung habe ich nicht in betracht gezogen
es wir schon ein grund gegebenhaben das sie sich nicht zurügedreht hat, 32 ssw sl, 33 ssw bel, 37 ssw geb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2016 um 7:32
In Antwort auf viki250588

Wendung habe ich nicht in betracht gezogen
es wir schon ein grund gegebenhaben das sie sich nicht zurügedreht hat, 32 ssw sl, 33 ssw bel, 37 ssw geb

Hallo
Ich höre immer wieder einleitung bei geburt in bel,du hast geschrieben dein kind wurde in der 37ssw geboren hat es sich alleine auf den weg gemacht oder auch mit einleitung?
Panische angst vor nem wehentropf habe ich nämlich auch,da ich das schon zweimal hatte und ich empfand die geburtsschmerzen heftiger als eine ohne...
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2016 um 21:01
In Antwort auf kunal_12296110

Hallo
Ich höre immer wieder einleitung bei geburt in bel,du hast geschrieben dein kind wurde in der 37ssw geboren hat es sich alleine auf den weg gemacht oder auch mit einleitung?
Panische angst vor nem wehentropf habe ich nämlich auch,da ich das schon zweimal hatte und ich empfand die geburtsschmerzen heftiger als eine ohne...
Lg

Meine kleine wollte schon in der 33 ssw kommen
mit tokolyse haben wir es bis zur 36 ssw geschafft, der arzt sagte mir bei der nächsten großen wehe werde er einleiten da durch die tokolyse es durcheinander gekommen sei, ich war gerade eine woche zuhause als die wehen anfingen aber nicht stark genug, ich wurde mit gel eingeleitet und sie haben nach 12 std pause gemacht da eine wehe nach der anderen kam, nach 7 std plazte die blase und eine halbe std später war sie da, ich hatte keine pda oder sonstwas, es war wirklich eine leichte geburt, vielleicht brauchst du keine einleitung weil alles seinen richtigen weg geht, mein arzt sagte mir auch das nach mehreren geburten eine geburt in bel super geht da schon alles vorgedehnt ist, gehe in eine klinik in der spezialisten für bel geburten sind da die sofort eingreifen können und auf alles vorbereitet sind, als sie die geräte hinstellten hatte ich erst einen schreck bekommen da ich dachte das sie doch einen kaiserschnitt machen aber die schwester sagte das es nur für den notfall ist, ich habe mich so sicher aufgehoben gefühlt das es sogar die schönste geburt wurde, lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2016 um 21:25
In Antwort auf viki250588

Meine kleine wollte schon in der 33 ssw kommen
mit tokolyse haben wir es bis zur 36 ssw geschafft, der arzt sagte mir bei der nächsten großen wehe werde er einleiten da durch die tokolyse es durcheinander gekommen sei, ich war gerade eine woche zuhause als die wehen anfingen aber nicht stark genug, ich wurde mit gel eingeleitet und sie haben nach 12 std pause gemacht da eine wehe nach der anderen kam, nach 7 std plazte die blase und eine halbe std später war sie da, ich hatte keine pda oder sonstwas, es war wirklich eine leichte geburt, vielleicht brauchst du keine einleitung weil alles seinen richtigen weg geht, mein arzt sagte mir auch das nach mehreren geburten eine geburt in bel super geht da schon alles vorgedehnt ist, gehe in eine klinik in der spezialisten für bel geburten sind da die sofort eingreifen können und auf alles vorbereitet sind, als sie die geräte hinstellten hatte ich erst einen schreck bekommen da ich dachte das sie doch einen kaiserschnitt machen aber die schwester sagte das es nur für den notfall ist, ich habe mich so sicher aufgehoben gefühlt das es sogar die schönste geburt wurde, lg

Habe gerade erst mal alles nachgelesen
mein gott bin ich froh das ich das vorher nicht gehört oder gelesen habe , meine kleine wäre bestimmt jetzt noch nicht auf der welt ,
meine hatte die ganze zeit die füße an den ohren, man konnte so schön den oberschenkel vermessen und sie sollte lange beine haben , während der wehen und geburt hat sie die beine angezogen und die füße rausgestreckt, sie lag auch mit dem rücken nach hinten, also nochmal blöd aber ich habe die richtige entscheidung getroffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2016 um 20:37

Erste Geburt BEL
Meine erste Tochter kam auch in BEL zur Welt. Mir war von Anfang an klar, dass ich es spontan versuchen möchte und keinen Kaiserschnitt will.
War auch in einer Klinik, die darauf spezialisiert ist und es hat alles wunderbar geklappt.
Ich hatte nicht mal eine PDA. Das einzig negative war, dass ich 3 Stunden Presswehen und mein Baby einen kleinen Riss an den Schamlippen hatte.
Aber ich würde es jederzeit wieder so machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2016 um 19:18

Huhu
War heute wieder zur kontrolle und bin echt froh ,der kleine hat sich richtig gelegt
Ich hoffe nur das er jetzt auch so bleibt,da er total aktiv ist und ständig rum turnt....
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Frage
Von: rexana_12182178
neu
|
12. Juli 2016 um 12:24
Mir ist übel und bin dauernd müde, negativer Schwangerschaftstest
Von: grizel_12724975
neu
|
12. Juli 2016 um 7:52
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram