Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburt! hab ihr eigentlich bangel??

Geburt! hab ihr eigentlich bangel??

11. Dezember 2006 um 20:10

Hmm nimmt mich mal so wunder!! Habt ihr eigentlich angst vor der Geburt??
Liebe grüsse

Mehr lesen

11. Dezember 2006 um 20:25

Angst
ohja... ich hab sehr großen schiss
war letzte woche KH anschauen wo ich entbinde und hab die hebamme nach der PDA gefragt, ob ich die gleich bekomm wenn ich danach frag
sie meinte nur wenn es unbedingt nötig ist und ich es wirklich nicht mehr aushalt
ansonsten nicht
und ich hab echt riessen bammel

Gefällt mir

11. Dezember 2006 um 20:30
In Antwort auf keiko_12069685

Angst
ohja... ich hab sehr großen schiss
war letzte woche KH anschauen wo ich entbinde und hab die hebamme nach der PDA gefragt, ob ich die gleich bekomm wenn ich danach frag
sie meinte nur wenn es unbedingt nötig ist und ich es wirklich nicht mehr aushalt
ansonsten nicht
und ich hab echt riessen bammel

Hmmm
ich bin ja erst in der 5 SSW woche aber weiss net hab mega angst avor aber ich denke spätestens wenn man das Kind bekommt und es in den armen hält, sind die schmerzen vergessen!!!

Gefällt mir

11. Dezember 2006 um 20:35

Hallo
muss morgen ins KH unn bekomm die wehen eingeleitet weil der kleine sonst zu schwer wird normal wäre der Et am 23 dez.. naja so langsam aber sicher kommt die aufregung unn morgen bestimmt auch die angst weil ichnet weiss was auf mich zu kommt.. naja hoff es geht alles gut.

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 8:09
In Antwort auf keiko_12069685

Angst
ohja... ich hab sehr großen schiss
war letzte woche KH anschauen wo ich entbinde und hab die hebamme nach der PDA gefragt, ob ich die gleich bekomm wenn ich danach frag
sie meinte nur wenn es unbedingt nötig ist und ich es wirklich nicht mehr aushalt
ansonsten nicht
und ich hab echt riessen bammel

Re: PDA
HALLOOOO???? In was für einem KH bist Du denn gelandet??? Eine PDA auf Wunsch ist doch inzwischen Standard!!! Also an Deiner Stelle würde ich mir schleunigst eine andere Klinik suchen --- wenn Du die PDA dann im Endeffekt doch nicht willst oder brauchst, umso besser, aber die Option, jederzeit eine bekommen zu können, würde ich mir auf alle Fälle offenhalten!

LG Kessa + Klein-W. (25.SSW)

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 8:52

Nicht so wirklich....
Hi zusammen, angst kann man das nicht so wirklich nennen. Ich bin aufgeregt und freue mich aber auch tierisch auf die Geburt. Mein kleiner Engel wird dann endlich da sein. Ich mache mir nur Sorgen, dass mit unserem kleinen Engel was passieren könnte und nicht alles so läuft, wie es sein sollte. Schmerzen empfindet ja jeder anders. Das an fremde Menschen "ausgeliefert" zu sein macht mich sehr nervös und auch zu schaffen. In der Klinik sind aber bis jetzt alle nett gewesen. Ich durfte ja schon eine Woche dort sein und konnte schon mal testen. Ich glaube, wir machen uns einfach viel zu verrückt vorher. Wir wissen bei der ersten Schwangerschaft ja nicht, was auf uns zukommt. So schlimm kann es aber nicht sein, wenn sehr viele Frauen sich für mehr ... "nur" ein Kind entscheiden.
Ich versuche es mal locker zu sehen (leichter gesagt ... getan)
lg
Jenny + Lisa-Marie inside (29+0)

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 10:54

Neeeee
vor der geburt nicht, eher davor - wie bereits jmd. erwähnte - anderen ausgeliefert zu sein, und im Prinzip "nichts" machen können (außer pressen).. Dazu bin ich zu ungeduldig - die zeit der wehen, welche den Muttermund öffnen, können einem so lang erscheinen, und wenn man sich nicht bewegen darf, sondern nur liegen (wie bei meiner ersten Entbindung), weil Fruchtwasser abging, dann ist das sooo lang, und du kannst nichts machen außer warten warten warten... Vor dieser langen Warterei hab ich Angst, dass mir da die Decke auf den Kopf fällt. Denn eine Geburt kann man dennoch nicht planen - es kommt ja immer alles anders wie man es sich wünscht. Und ich hab Angst, das die mich im KH verbluten lassen. Klar habe ich auch Angst, dass mit meinem Baby was nicht stimmt, aber ich denke, die kümmern sich mehr um das Baby ... um mich. Und dann frage ich mich immer - was, wenn mir was passiert, was ist dann mit meinem baby... Um sowas mach ich mir mehr gedanken. die "Austreibungsphase" selbst geht ja relativ schnell und tat mir zumindest damals nicht weh..

Wie bereits jemand sagte, Zahnschmerzen und Bohren, DAS ist richtig fies gegen so ne Geburt.

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 11:42

Keine Angst...
am Anfang hat ich riesen Bammel vor den Schmerzen,aber mittlerweile hab ich mich damit abgefunden,dass das einfach zu einer Geburt dazugehört. Ich sag mir immer,wenn andere Frauen das schaffen,dann schaff ich das auch
Mache mir eher sorgen,dass irgendwelche Komplikationen auftreten oder es dem Baby nicht gut gehen könnte. Mir ist eigentlich egal was die da mit mir machen,hauptsache mein Baby kommt gesund auf die Welt...

lg
Evy
19.SSW

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 11:56

Nicht wirklich
Also Angst habe ich nicht wirklich, sondern mache mir Gedanken daß die Geburt nicht so risikolos abläuft. Bei einer Freundin, die eigentlich für WS-KS war aber zur Kontrolle mal ins KH ist und die meinten das Baby kommt und normale Geburt. Die Ärzte waren zuerst gegen KS. Aber nachdem meine Freundin stur auf KS bestand, wurde im Nachhinein ... das Baby da war festgestellt, daß die Nabelschnur sich um den Hals gewickelt hatte und die Ärzte schweinefroh waren daß sie doch KS gemacht hatten, denn auf dem US hatte man die Nabelschnur um den Hals nicht sehen können.
Ok es ist ein Einzelfall aber habe auch andere Sachen gelesen, daß nach langer Anstrengung dann doch KS gemacht wurde, weil es zu Komplikationen kam. Oder dass Dammriss/-schnitt ganz schlimm waren.
Aber eigentlich gehts mir darum daß das Baby gesund sein soll, ich kann mich ja immer noch erholen und so schmerzempfindlich bin ich eigentlich nicht, d. h. gar nicht.
Und dann noch die Vorstellung nicht zu wissen wann es soweit ist, und wenn dann die Wehen einsetzen ob mein Mann auch da ist. Dann dieser Streß ins KH zu fahren und das noch mit Taxi da keiner da ist der mich auf die schnelle fahren könnte. Dann diese stundenlangen Wehen, Warterei, etc.
Das alles bereitet mir sTreß und keine Angst.
Daher habe ich mich für WS-KS entschieden. Und wenn ich Schmerzen danach habe, ist mir das egal aber ich weiß ich habs hinter mir.

Also jeder steht anders zur Geburt und empfindet auch anders.

LG

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 12:01

Hallo,
ehrlich: Ich hab schon ein bisschen Bammel davor. Aber ich denke, dass ist die normalste Sache der Welt und ich werd es schon überstehen. Ich bin allerdings auch kein Typ der sagt, dass ich nur eine natürliche Geburt möchte. Wenn ich nicht mehr kann oder die Schmerzen zu groß sind, hab ich nichts gegen Schmerzmittel bzw. PDA. Es wird schon. Es ist der einzigste Weg mein Baby im Arm halten zu können.

LG Mel (19. SSW)

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 12:02
In Antwort auf freda_12525527

Hallo,
ehrlich: Ich hab schon ein bisschen Bammel davor. Aber ich denke, dass ist die normalste Sache der Welt und ich werd es schon überstehen. Ich bin allerdings auch kein Typ der sagt, dass ich nur eine natürliche Geburt möchte. Wenn ich nicht mehr kann oder die Schmerzen zu groß sind, hab ich nichts gegen Schmerzmittel bzw. PDA. Es wird schon. Es ist der einzigste Weg mein Baby im Arm halten zu können.

LG Mel (19. SSW)

Übrigens
bin ich gegen einen WS-KS. Ich hab einmal die Schmerzen von einer Bauchnarbe ertragen müssen, so dass ich das nicht noch einmal möchte.

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 13:37

..
habe ganz große angst vor der geburt man weiß nicht was auf einen zukommt wie sich alles anfühlen wird und so.. ob alles gut laufen wird mache mir schon große sorgen.. ich glaube das wird sehr sehr schmerzvoll sein...

aber es wird sich lohnen wenn das baby erstmal da ist... wird alles vergessen sein..

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 14:33
In Antwort auf arleen_12877683

Hmmm
ich bin ja erst in der 5 SSW woche aber weiss net hab mega angst avor aber ich denke spätestens wenn man das Kind bekommt und es in den armen hält, sind die schmerzen vergessen!!!

Hab mal ein Buch
gelesen, da stand was schönes dazu: Man muss an seine eigene Gebährfähigkeit glauben. Jede Frau ist in der Lage dieses Ereignis zu meistern und zu schaffen und man soll sein Selbstbewusstsein stärken und sich immer wieder vorreden, dass man in der Lage ist und man das kann. Jede Frau hat diese Kraft in sich.
Ich fand diese Vorstellung schön und ermutigend. Ich kann das, ich bin stark genug und ich bin gebährfähig - klingt ulking, gelle? Aber Mädels, raus muss es. Wir schaffen das schon!!! Und immer possitiv und zuversichtlich drauf zu gehen
Lieben Gruß
Tine

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 15:36

Angst
Bei meiner ersten SS hatte ich überhaupt keine Angst vor der Geburt ... es dann so weit war,war es einerseits die Hölle auf Erden aber andererseits das Schönste,was mir je passiert ist.Ich hatte eine schwere Geburt,für Schmerzmittel sei es zu spät,hieß es.Aber im nachhinein hat die Geburt doch noch drei Stunden gedauert.Ich habe niemals gedacht,dass ein Mensch solche Schmerzen aushalten kann (ohne euch Angst machen zu wollen).Ich glaube die Hebamme hatte nach der Geburt nur noch ein piepen im Ohr von dem Geschrei .Aber ganz im Ernst,so schmerzhaft wie das auch war,möchte ich meine nächste Geburt glaube ich wieder ohne Schmerzmittel aushalten.Nur möchte ich dieses Mal gerne im Wasser gebären.Das soll die Schmerzen auch etwas dämmen.Und wenn man sich dafür entscheidet,bekommt man ja eh keine Schmerzmittel.Aber auch dieses Mal habe ich keine Angst vor der Geburt,ich hoffe nur,dass mein Baby gesund zur Welt kommt.
Ich wünsche euch allen noch eine schöne SS und alles Gute für die Geburt...

LG jessife

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 19:31

Geburt
Also ich möchte dazu sagen das ich damals 18jährig keine Angst vor der Geburt hatte. Meine Geburt hatte satte 17 Std gedauert mein Muttermund wollte nicht aufgehen, lag wohl daran das ich mal Leistungssport gemacht habe, so sagte man mir. Aber trotzdem ich keinen Kursus besucht hatte, wußte ich genau wie ich mich bei Geburt zu verthakten hatte, Atemtechnik etc. Ich war so stolz das nach 17 Std meine Maus da war. Sicher sind Wehen Schmerzen und jeder empfindet sie anders aber......sie sind es allemale Wert ertragen zu werden, weil man etwas sehr schönes dafür bekommt. Die Wehen waren bei mir zum aushalten, schlimmer fand ich nur das schreien mancher Frauen, das machte mir Angst, denn ich dachte es muss noch was ganz schlimmes kommen was wehtut, aber war nicht so. Ich bekam weder Betäubung noch anderes. Ich wurde geschnitten und ohne Betäubung genäht aber meine Maus hat mich für alle Schmerzen entschädigt. Heute ist sie 20 meine Maus und ich erwarte mein 2. Kind und habe keine Angst! Also habt keine Angst vor der Geburt, das Schmerzempfinden ist nur unterschiedlich ausgeprägt, mehr nicht. LG ilo

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen