Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburt erst nach 1 woche bekanntgeben?

Geburt erst nach 1 woche bekanntgeben?

25. Juli 2012 um 13:04

Hallo, da ich selbständig bin muss ich bis zur Geburt arbeiten und habe dann max. 5 Tage frei ehe ich wieder arbeite da unser Sohn im Urlaub kommen wird ( so die Theorie). Ich hätte gerne diese kleine Zeitspanne für mich hbd meine Familie ganz allein und habe mir gedacht, ich gebe die Geburt erst nach ner Woche bekannt. Ich spare mir so jegliche Diskussion ob denn das Baby nicht wenigstens 5 Minuten zu besichtigen wäre und so. Nun sind alle um uns herum sauer. Wie findet ihr das? Findet ihr mich auch doof?

Mehr lesen

25. Juli 2012 um 13:08


warum willst du es den keinem sagen es ist doch auf für die Familie ein schönes ereigniss und sie könnten dich ja im KH schon besuchen kommen sodass du vielleicht zuhause alleine bist??

Darf ich fragen warum du den gleich wieder arbeiten wirst gibt es keine andere möglichkeit??

Was machst du den Beruflich??

Sorry für soviele Fragen....

liebe grüße zicke1179
et -18 tage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 17:04
In Antwort auf zicke1179


warum willst du es den keinem sagen es ist doch auf für die Familie ein schönes ereigniss und sie könnten dich ja im KH schon besuchen kommen sodass du vielleicht zuhause alleine bist??

Darf ich fragen warum du den gleich wieder arbeiten wirst gibt es keine andere möglichkeit??

Was machst du den Beruflich??

Sorry für soviele Fragen....

liebe grüße zicke1179
et -18 tage

Weil
ich müde bin, erschöpft und die ersten Tage ausruhen, kuscheln und geniesen möchte-ohne Besuch.
Kkar freuen sich Verwandte und Freunde, nur, ich brauche meine Kraft.
Und, nein, es ist nicht zu ändern dass ich gleich weiterarbeiten muss. Ich habe eine private Kinderkrippe ubd auch die Eltern meiner kleinen "Kunden" müssen arbeiten. Leider hat jetzt kurz vor der Entbundung auch noch meine wichtigste Mitarbeiterin gekündigt, sodass ich, anstatt wie geplant vor der Entbindung weniger, dann doch noch viel mehr arbeiten muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 17:05


Danke fürs Mut machen. Brauche jede menge davon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 19:17


wenn du eh schon so früh wieder arbeiten musst solltest du aufjedenfall wenigstens die ersten tage nur für dich und deine neue fammilie haben, wenn du das willst, mach was du für richtig hälst wenn du dann in den ersten tagen doch besuch haben willst kannst du die verwandten ja immer noch anrufen.

und die sollen sich net so anstellen das sind fünf tage die werden ihndann bestimmt noch oft genug sehen und er ist ja nach einer woche auch immer noch klitzeklein

aber pass auf dass du dich nicht überarbeitest und es dir nicht zuviel wird (das ist halt echt ein sehr kurzes wochenbett)
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 21:52
In Antwort auf becher91


wenn du eh schon so früh wieder arbeiten musst solltest du aufjedenfall wenigstens die ersten tage nur für dich und deine neue fammilie haben, wenn du das willst, mach was du für richtig hälst wenn du dann in den ersten tagen doch besuch haben willst kannst du die verwandten ja immer noch anrufen.

und die sollen sich net so anstellen das sind fünf tage die werden ihndann bestimmt noch oft genug sehen und er ist ja nach einer woche auch immer noch klitzeklein

aber pass auf dass du dich nicht überarbeitest und es dir nicht zuviel wird (das ist halt echt ein sehr kurzes wochenbett)
Lg

Auch dir
danke fürs Mut zusprechen. Mein Freund hat 3 Monate Elternzeit und da Krippe und Wohnhaus getrennt sind, wir aber ein familiärer Betrieb sind, kann er auch mal eins der Krippenkinder versorgen solange ich stille. Trotzdem, mir sind all die negativen Punkte leider zu bewusst-das Geld brauchen wir halt doch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 21:54

Vielen dank
Für so viel positives Feedback.
Mir schlottern zwar iwie die Knie, aber ich werde es durchziehen. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 7:20


du schon wieder.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 19:57

Machs wie du willst,
ich hab damals fuer 2 Wochen Besuchsverbot erteilt...wurde dann auch hingenommen. Meine Eltern durften aber kommen und frisch gekochtes Essen bringen, hihi. lg niue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 22:23
In Antwort auf menuha_12080499

Machs wie du willst,
ich hab damals fuer 2 Wochen Besuchsverbot erteilt...wurde dann auch hingenommen. Meine Eltern durften aber kommen und frisch gekochtes Essen bringen, hihi. lg niue


Und das wurde akzeptiert? Wow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2012 um 12:42
In Antwort auf vigdis_12754395

Vielen dank
Für so viel positives Feedback.
Mir schlottern zwar iwie die Knie, aber ich werde es durchziehen. Danke

Wie du es für richtig hältst
Ich wollte nach der Geburt Auch keinem mein Kind geben ich wollte sie nur für mich haben nicht mal meine Mutter durfte die haben gab zwar ein Bissel Streitereien aber die Vergehen auch wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2012 um 14:30

Sehe ich auch so
Wenn sie die erste zeit mit ihrem kind alleine verbringen möchte dann ist das so man sollte die zeit geniessen vorallem wenn man nicht so viel dabon hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2012 um 21:15

Hey!
Das ist Euer Baby und Eure Zeit mit ihm! Du wirst ihn zur Welt bringen und nicht die Leute um euch herum. Nehmt euch das Recht, die Zeit mit eurem Baby zu genießen so wie IHR wollt!

Will kurz erzählen, wie es bei uns war: Unser Sohn kam überraschend 4 Wochen zu früh innerhalb von knapp 6 Stunden abends um 20 Uhr auf die Welt während mein Mann mit Magen-Darm und 39 Fieber flach lag und ich mich während der Geburt ebenfalls übergeben musste. Ich hab erst am nächsten Tag sms rumgeschickt, dass der Kleine da ist und habe gesagt, dass wir die ersten 7 Tage keine Besuche möchten. Ich hab dafür teils nen mega Ansch... kassiert, habe mich aber auch gewehrt. Wer das nicht verstehen kann, habe ich gesagt, kann mir mal gestohlen bleiben. Und wir haben diese Erholungs-und Eingewöhnungszeit auch gebraucht und genossen.

Man sollte sich nicht immer nach anderen richten...

Liebe Grüße und alles Gute! =)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 10:40
In Antwort auf engel0779

Hey!
Das ist Euer Baby und Eure Zeit mit ihm! Du wirst ihn zur Welt bringen und nicht die Leute um euch herum. Nehmt euch das Recht, die Zeit mit eurem Baby zu genießen so wie IHR wollt!

Will kurz erzählen, wie es bei uns war: Unser Sohn kam überraschend 4 Wochen zu früh innerhalb von knapp 6 Stunden abends um 20 Uhr auf die Welt während mein Mann mit Magen-Darm und 39 Fieber flach lag und ich mich während der Geburt ebenfalls übergeben musste. Ich hab erst am nächsten Tag sms rumgeschickt, dass der Kleine da ist und habe gesagt, dass wir die ersten 7 Tage keine Besuche möchten. Ich hab dafür teils nen mega Ansch... kassiert, habe mich aber auch gewehrt. Wer das nicht verstehen kann, habe ich gesagt, kann mir mal gestohlen bleiben. Und wir haben diese Erholungs-und Eingewöhnungszeit auch gebraucht und genossen.

Man sollte sich nicht immer nach anderen richten...

Liebe Grüße und alles Gute! =)

Hallo
wir habens mittlerweile fast überstanden. Unser Kleiner kam auch schon am 22.8. statt 5.9. Dann hat uns beide ein Infekt erwischt und das Thema Besuche hatte sich ohnehin erledigt. Ausser meinem Freund und meiner Tochter wollte ich niemanden sehen und das wurde akzeptiert. Wem es nicht passt muss selbst damit klarkommen. Zuerst kommt unser Sohn. Morgen dürfen wir nach Hause...dann laden wir auch wieder Besuch ein. Am 10.9 muss ich wieder arbeiten und bis dahin fahren wir eben die Ego Schiene
Euch allen-alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2012 um 9:51

...
ich hab das genauso geplant. Wir werden nur unserer Familie bescheid sagen, die dann auch nach Absprache ins KH kommen dürfen. Aber sonstige Freunde und Bekannte werden erst ein paar Tage danach von der Geburt erfahren um solchen Besuchen gleich schon mal vorzubeugen.
Im KH ist ja meist noch jemand im Zimmer und da muss nicht permanent Besuch herum tanzen. Und die ersten Tage Zuhause muss man sich ja erst mal auf die neue Situation einstellen.
Du machst das genau richtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2012 um 21:01

Ich kanns nachvollziehen..
Bei meiner 1. Geburt war in der ersten Woche (auch schon im KH) so viel los.. ich war irgendwie genervt. Man ist schon so kaputt von der Geburt und dann noch so viel Rummel...Man muss das alles auch erstmal verarbeiten.
Werde diesmal auch nur meinen Eltern und meiner Schwester erlauben mich im KH zu besuchen...
Du machst das schon richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2012 um 16:29

Hallo!
Bei uns haben mein Mann und Ich es eigentlich immer so gehandhabt das wir nach der Geburt des Kindes unsere Ruhe haben wollten.
Bei Amelie, unserem 1. Kind hat uns die ersten Tage nur meine Eltern und Schwiegereltern besucht. Bei Teresa und Samira (2. und 3. Kind waren es 1 Tag nach der Geburt nur unsere Kinder und meine Eltern und Schwiegereltern.
Einige Wochen nach der Geburt haben wir dann die Familie und Freunde eingeladen um Ihnen offiziell unser neues Familienmitglied vorzustellen.
Das werden wir jetzt bei unserem 4. Kind genauso machem.

Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 12:44

Hmm
Also das ist natürlich ganz allein deine Entscheidung. Ich würde es allerdings auch wenn es hektisch und stressig wird der Fairness halber sofort bekannt geben. es ist doch völlig normal und schön wenn alle so an dem baby interessiert sind. würde meine Tochter mir erst eine Woche später von der Entbindung meines enkels berichten wäre ich sehr enttäuscht und auch sauer.
mach es so wie du es für richtig hälst. ICH bin der Meinung: da musst du durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 19:39
In Antwort auf em_11983653

Hmm
Also das ist natürlich ganz allein deine Entscheidung. Ich würde es allerdings auch wenn es hektisch und stressig wird der Fairness halber sofort bekannt geben. es ist doch völlig normal und schön wenn alle so an dem baby interessiert sind. würde meine Tochter mir erst eine Woche später von der Entbindung meines enkels berichten wäre ich sehr enttäuscht und auch sauer.
mach es so wie du es für richtig hälst. ICH bin der Meinung: da musst du durch

Ich
Habs trotzdem getan
Es gab Kritik und Ok's....und wir hatten eine tolle Zeit.
Mittlerweile ist er drei Monate alt...und es wird nicht mehr erwähnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 16:58

Find ich auch ok!
Wenn du so bald wieder arbeiten musst, und die Zeit danach einfach in Ruhe mit deiner Familie genießen möchtest, finde ich das vollkommen in Ordnung!

Wir haben in zwei Wochen Termin, Und unsere Entscheidung war wie folgt:Wir geben jedem gleich Bescheid, !ABER! ausser unseren Eltern, Geschwistern und den zukünftigen Paten sollte keiner einfach so auftauchen. Ich will immerhin meine Ruhe, und die neue Situation sowie das Kind auch erstmal kennen lernen!
Auch auch was die Besuche zu Hause angeht, haben wir einem jedem gesagt: Gerne, !ABER! erst im neuen Jahr, und auch nur, wenn sie vorher anrufen! Die meisten akzeptieren das vollkommen, nur meine Schwiegermutter musste ich erst arg in ihre Schranken weisen, weil sie jetzt schon angefangen hätte, alle Nachbarn (die ich nichtmal kenne) zum Babyschaun einzuladen. Also Besuch nur, wenn er sich vorher bei MIR oder MEINEM MANN anmeldet. Wer einfach so vor der Türe steht, muss damit rechnen, wieder weggeschickt zu werden, weil ich mich nicht fit fühle, die Kleine schläft, oder ich für mich Fremde nicht in die Wohnung lasse, nur weil sie Bekannte meiner Schwiegies sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook