Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gebärmutterhalskrebs gehabt, jetzt schwanger, wer hat ähnliche erfahrung????

Gebärmutterhalskrebs gehabt, jetzt schwanger, wer hat ähnliche erfahrung????

8. März 2007 um 13:23

Hallo ihr lieben!

Ich hatte Gebärmutterhalskrebs mit meinen 24 Jahren und mein Frauenatzt wollte mir schon die ganze gebärmutter rausmachen. ( Hab gleich nach der OP den arzt gewechselt.) Hatte am 14.02.06 eine Konisation bei der man ein grösseren Teil meines Muttermundes weggeschnitten hat. Ich bin jetzt in der 9 Woche schwanger und freue mich total auf mein Krümelchen. Ich habe nur Angst das es später probleme gibt wenn das baby wächst???
Hat jemand ähnliche erfahrungen und möchte sich austauschen??? Wäre sehr dankbar darüber!!!
Oder ist jemand in ähnlicher situation auch schwanger??? Freue mich auf Antworten!!!


Liebe Grüße Babybauch 82

Mehr lesen

9. März 2007 um 13:30

Hi!
Ich hatte 2004 eine Konisation. Meine SS hat das nicht beeinflußt. Auch mein FA meinte, dass es bei einer SS keine Probleme mit einer vorangegangenen Konisation gibt. Meine Lütte musste zwar 6 Wochen vor ihrer Zeit geholt werden, aber damit hatte das nichts zu tun. Mein Gebärmutterhals war zwar schon etwas verkürzt (normal zu dem Zeitpunkt), aber der MuMu war so "zu" wie er es nur sein konnte.

Ich wünsche Dir eine weitere schöne Kugelzeit. Genieße sie, sie ist so schnell vorbei!

Liebe Grüße!

Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2007 um 14:35

Vielen Dank!!!
Vielen Dank für eure Hilfe. Es ist schön zu wissen das man mit so einer Diagnose nicht alleine da steht.
Hat sich der Pap bei euch in der Schwangerschaft verändert?
Ich werde meine Kugelzeit auf jeden Fall sehr genießen, ich hoffe nur es geht alles gut.

Vielen dank euch lieben, ich freue mich über weitere Beiträge

Liebe Grüße Babybauch 82

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2007 um 21:31

Hatte auch Konisierung, jetzt 33. Woche
Hallo, Babybauch,

hatte vorletztes Jahr eine Konisierung nach PAP IV. Meine Frauenärztin sagt, es "dürfte keine Probleme" geben, es könnte höchstens sein, daß sich der Muttermund nicht so gut öffnet, es also dadurch etwas schmerzhafter wird, oder der Muttermund notfalls geschnitten werden muss.

Meine Hebamme will mit mir einen Termin 4 Wochen vor Geburt machen und mir ein homöopathisches Mittel verschreiben, daß den Muttermund weicher macht.
Das wird in drei Wochen sein. Ich geb dann noch mal Bescheid, wie sich das Mittel nennt und ob Sie mir noch ein paar Tipps geben konnte.

Ich mach mir eigentlich keine Sorgen wegen der Geburt, wird schon funktionieren..

In der Schwangerschaft gabs gar keine Probleme und mein Kleiner ist jetzt schon 44 cm groß und über 2 Kilo schwer!

alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 13:54

Kann man trotz konis schwanger werden ??
hi ihr!

ich bin jetzt 20j. hab ne tochter im alter von 3j.und hatte bis jetzt schon 3 konis

bin sehr froh das ich meine kleine hab denn das ergebniss hat mich ganz schön umgehauen!!

mein artz sagte das ich keine kinder mehr bekommen kann war es bei irgendjemanden auch der fall wäre sehr lieb wenn ihr mir helfen könnt....

lg alisha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2010 um 21:39
In Antwort auf vashti_11943346

Vielen Dank!!!
Vielen Dank für eure Hilfe. Es ist schön zu wissen das man mit so einer Diagnose nicht alleine da steht.
Hat sich der Pap bei euch in der Schwangerschaft verändert?
Ich werde meine Kugelzeit auf jeden Fall sehr genießen, ich hoffe nur es geht alles gut.

Vielen dank euch lieben, ich freue mich über weitere Beiträge

Liebe Grüße Babybauch 82

Koni und Schwangerschaft
Hallo Zusammen, Eure Beiträge sind zwar schon eine Weile her und ich hoffe bei den Mädels unter Euch, die schwanger waren ist alles gut verlaufen. Ich bin auf Eure Beiträge gestoßen, weil ich im Moment in einer ähnlichen Situation stecke und noch ein Problemfaktor dazu kommt. Also bei mir ist es so, dass ich das ganze letzte Jahr wiederholt PAPIII hatte, es zwischendurch angeblich besser war und jetzt aktuell auf einmal wieder so schlecht, das die Koni gemacht werden muss. Mein Freund und ich wollen ein Baby und jetzt kommt der Problemfaktor, ich wäre eine sog. Spätgebärende, da ich Ende 30 bin und somit wäre es ohnehin eine Risikoschwangerschaft. Meine Frage ist nun, verschärft die Koni das Risiko?

Ich wäre Euch für Infos sehr dankbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen