Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Fühle mich ziemlich einsam

Letzte Nachricht: 20. Juli 2010 um 18:01
E
eppie_12475951
20.07.10 um 17:29

Hallo ihr Lieben,

schon seit Tagen bin ich am Grübeln, wie es werden soll, wenn das Kind erst einmal da ist, denn ich habe Niemand (außer meinem Mann und meiner Mutter) mit dem ich mich austauschen könnte.

Mir fällt es aufgrund früherer, sehr schlechter Erfahrungen sehr, sehr schwer auf andere zuzugehen oder gar Freundschaften zu schließen. Partys, Feste, selbst Familienfeiern meide ich wie der Teufel das Weihwasser. Ist auch schon passiert, dass ich bei solchen Anlässen beinahe Panikattacken bekommen hätte, weil ich dachte, jeder würde mich anstarren und über mich lästern (bitte nicht lachen, ist wirklich so).

Ich bin deshalb auch schon in Therapie, weil ich mit meiner selbst gewählten Einsamkeit auch nicht mehr leben möchte.

Aber jetzt grübel ich vermehrt darüber nach, ob ich deshalb eine gute Mutter sein kann. Ich habe ja die Hoffnung, dass es durch die Psychotherapie bis zur Geburt ein bisschen besser wird.

Ich werde auch zu einem Geburtsvorbereitungskurs gehen, wo ich wahrscheinlich unweigerlich andere, werdende Mütter kennenlernen werde. Habe nur Angst, dass ich aufgrund meiner fast schon krankhaften Schüchternheit wieder alles in den Sand setze und die Anderen - wie so oft - von mir denken, dass ich eine eingebildete, arrogante Kuh bin. Dabei ist das doch nur ganz, ganz große Schüchternheit von mir.

Sry, führ das rumheulen, aber vielleicht geht es der Einen oder Anderen ähnlich und kann mich verstehen.

Im Moment spinnen auch meine Hormone wieder mal gewaltig und ich könnte nur noch rumheulen.

Grüße

Mehr lesen

L
lea_12855093
20.07.10 um 17:46

Hallo
ich weiss, wie du dich gerade fühlen musst. Ich war (und bin teilweise immer noch) auch sehr schüchtern. Freunde habe ich nur wenige, und seitdem wir umgezogen bin, sind sie ja weit weg. In der neuen Stadt habe ich keine neue Freundschaften knüpfen können. Aber dafür ist mein Mann umso kontaktfreudiger. Ihm fällt es so leicht neue Leute kennenzulernen und dadurch komme ich ja auch mit mehr Menschen in Kontakt. Bin jetzt so froh, dass wir beide den GVK besuchen werden! Ich weiss nämlich, da wird er mit Sicherheit wenn nicht alle aber zumindest einige ansprechen und so werde ich auch andere werdende Mütter kennenlernen. Ist dein Mann denn auch so offen mit Menschen? Das wäre ja schon ein großer Schritt nach vorne, da er dir einiges erleichtern könnte. Eine gute Mutter wirst du aber auf jeden Fall sein! Jede Frau, die sich diese Frage stellt, will doch das Beste für ihr Kind.

LG und viel Erfolg in der Therapie,
stefita

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
eppie_12475951
20.07.10 um 18:01
In Antwort auf lea_12855093

Hallo
ich weiss, wie du dich gerade fühlen musst. Ich war (und bin teilweise immer noch) auch sehr schüchtern. Freunde habe ich nur wenige, und seitdem wir umgezogen bin, sind sie ja weit weg. In der neuen Stadt habe ich keine neue Freundschaften knüpfen können. Aber dafür ist mein Mann umso kontaktfreudiger. Ihm fällt es so leicht neue Leute kennenzulernen und dadurch komme ich ja auch mit mehr Menschen in Kontakt. Bin jetzt so froh, dass wir beide den GVK besuchen werden! Ich weiss nämlich, da wird er mit Sicherheit wenn nicht alle aber zumindest einige ansprechen und so werde ich auch andere werdende Mütter kennenlernen. Ist dein Mann denn auch so offen mit Menschen? Das wäre ja schon ein großer Schritt nach vorne, da er dir einiges erleichtern könnte. Eine gute Mutter wirst du aber auf jeden Fall sein! Jede Frau, die sich diese Frage stellt, will doch das Beste für ihr Kind.

LG und viel Erfolg in der Therapie,
stefita

Danke für
eure lieben Antworten.

Ja, mein Mann ist sehr kontaktfreudig und auch immer gleich sehr beliebt bei seinen Mitmenschen durch seine offene Art. Er ist der totale Gegensatz zu mir.

Zur Krabbelgruppe wird mein Mann gehen müssen, da ich nach der Geburt wieder zur Arbeit zurückkehren möchte. Es geht leider nicht, dass ich die Elternzeit nehme, da ich wesentlich mehr verdiene als mein Mann und wir sonst arge finanzielle Schwierigkeiten hätten, würde ich zu Hause bleiben.

Ach Menno, seit ich schwanger bin, mach ich mich wegen jeder Kleinigkeit verrückt. Egal ob es ein Ziepen im Bauch, die wiederkehrende Übelkeit oder sonst was ist. Bin mal gespannt, ab wann ich das alles genießen kann.

So, geh jetzt mal den Rasen gießen, ist schon wieder alles ausgetrocknet.

Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers