Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Frühschwangerschaft und fliege?

Frühschwangerschaft und fliege?

31. Juli 2013 um 7:28 Letzte Antwort: 31. Juli 2013 um 12:15

Hallo ihr lieben,
hab gerade die ersten zwei positiven Test in meinen Händen ich kanns garnicht glauben
nun zu meiner frage wir fliegen in zwei Wochen in den Urlaub nach Griechenland ca. 2,50 Stunden Flug Zeit.
Hab schon bissal gelesen das in der Frühschwangerschaft fliegen nicht so gut ist wollte mal nach euren Erfahrungen fragen?
Danke

Mehr lesen

31. Juli 2013 um 10:27

Ruf mal bei deinem FA an wie er das sieht
Meine FAin meinte auch, ich sollte lieber nicht in den ersten 12 Wochen in den Urlaub fliegen.
An für sich müsste es beides gleich schlecht oder gut sein - ob man nun vor Ablauf der "kritischen" Zeit fliegt oder nicht. Die Strahlenbelastung des Flugzeugs ändert sich dadurch nicht.
Problematisch ist ja meist nur, wenn man sich im Ankunftsland nicht auskennt und es sollte plötzlich was sein und man braucht einen Arzt. Informier dich vorab über eine Klinik in der Nähe des Hotels und du bist auf der sicheren Seite.
Am Flughafen sagst du bei der Personenkontrolle, dass du schwanger bist, dann wirst du per Hand kontrolliert und musst nicht durch die Torsonde und sparst dir zumindest diese wenigen Strahlen. Hatte am Flughafen gearbeitet, deshalb weiß ich das

Gefällt mir
31. Juli 2013 um 11:24


also ich glaube kaum dass es um irgendwelche Strahlungen geht wenn man fliegt.
Fliegen ist ja eher, wie Achterbahnfahren. Da du anderen Kräften ausgesetzt bist könnte es zu Problemen kommen. Inwiefern kann ich dir leider nicht sagen.
Und die Strahlen bei der Kontrolle sind 0,0% schädlich! da kannst du getrost durchlaufen. Das ist ein Irrsinn weil viele dieses Durchstrahlen mit "Röntgenstrahlung" verbinden. Aber keine Sorge, die Strahlen sind nicht schädlich, darfst auch gerne 5 mal durchlaufen.

Also wie gesagt, ich meine es liegt an den Kräften denen man während des Fluges ausgesetzt wird.... und so ein merkwürdiges Bauchgefühl habe ich bei Start und Landung immer. Dafür muss man ja nicht schwanger sein.

Aber kurzstreckenflüge sollten kein Problem darstellen. 1,5-3 h sind "eigentlich" unbedenklich in der Schwangerschaft.
Längere Flüge wiederum wirken sich nicht gerade positiv auf das Nervensystem aus.

Gefällt mir
31. Juli 2013 um 12:12


Hallo!

Ich bin flugbegleiterin... Somit kann ich dir meine persönliche und berufliche erfahrung mitteilen

Also: bei jeder europäischen fluggesellschaft, dürfen flugbegleiterinnen, ab dem zeitpunkt einer ss, NICHT mehr fliegen.
Es herrscht sofortiges BV und man wird "gegrounded"... Heisst: neuer job als bodenpersonal. Ich habe bei meinem erste. Kind in der 5 ssw bescheid geben und durfte keine einzigen flug mehr mit.

So ist es aus beruflicher sicht... Das luftfahrtgesetz sieht es eben so vor.

Privat: würde ich immer von einem langstreckenflug abraten... Gerade im 1. trimester.

Bei so einem kurzen flug, vorallem wenn du bislang keine gesundheitlichen probleme hast, würde ich persönlich nir nach absprache mit fa fliegen. Wenn dein fa meint, es geht, kannst du ruhig fliegen. Bei 2,5 h flugzeit bist du einer sehr geringen strahlung ausgesetzt. Ich würde es aber wirklich auch nur bei diesem urlaub belassen. Mehr flüge sind dann schon übertrieben.
Lg

Gefällt mir
31. Juli 2013 um 12:15
In Antwort auf echo_12561079


also ich glaube kaum dass es um irgendwelche Strahlungen geht wenn man fliegt.
Fliegen ist ja eher, wie Achterbahnfahren. Da du anderen Kräften ausgesetzt bist könnte es zu Problemen kommen. Inwiefern kann ich dir leider nicht sagen.
Und die Strahlen bei der Kontrolle sind 0,0% schädlich! da kannst du getrost durchlaufen. Das ist ein Irrsinn weil viele dieses Durchstrahlen mit "Röntgenstrahlung" verbinden. Aber keine Sorge, die Strahlen sind nicht schädlich, darfst auch gerne 5 mal durchlaufen.

Also wie gesagt, ich meine es liegt an den Kräften denen man während des Fluges ausgesetzt wird.... und so ein merkwürdiges Bauchgefühl habe ich bei Start und Landung immer. Dafür muss man ja nicht schwanger sein.

Aber kurzstreckenflüge sollten kein Problem darstellen. 1,5-3 h sind "eigentlich" unbedenklich in der Schwangerschaft.
Längere Flüge wiederum wirken sich nicht gerade positiv auf das Nervensystem aus.


Sorryaberwenn du keine ahnung hast, dann schreib nicht so überzeugend dass beim fliegenkeiner strahlung ausgesetzt ist

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers