Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frühkarenz/freistellung - an die österreicher!

Frühkarenz/freistellung - an die österreicher!

29. Januar 2012 um 20:37 Letzte Antwort: 24. Oktober 2012 um 21:50

Hallo ihr lieben!
Ab nächster Woche bin ich in der 20.SSW, und war die gesamte Schwangerschaft schon 3x im Krankenstand
Zu beginn hatte ich oft Schmierblutungen und Übelkeit und die letzten beiden male hatte ich extreme Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, und litt unter Schlaflosigkeit
Muss täglich um 5.30 auf, fahr 1,5 std in die arbeit u bin dann gegen 18.00 uhr wieder zu hause- wo ich dann so erledigt bin, aber trotzdem die nächte nicht durchschlafen kann, und am nächsten tag in der früh wieder totmüde bin
Kann mich unter tags kaum konzentrieren, bin ausgelaugt u erledigt, und leide in der arbeit auch unter platzmangel und anderen kleinigkeiten die mir sehr zu schaffen machen
Als ich das letzte mal beim FA war, hat er, ohne dass ich das thema angesprochen habe gemeint, für eine Freistellung gäbe es keine Gründe!
Meine kolleginen meinen in den letzten tagen dass das beste für mich eine Frühkarenz wäre, und dass ich in d arbeit eigentlich eh nur noch eine "Belastung" bin.. Sie meinen es aber gut mit mir..
Hab jetzt die letzten tage daruber nachgedacht , und denke auch dass es mir gut tun würde und ich so meine Schwangerschaft geniessen könnte ..
Wenn ich mir vorstelle, dass ich noch bis anfang mai arbeiten muss u täglich diesen stress, und das ständige sitzen und die schmerzen ertragen muss, wird mir ganz anders

Hat jemand erfahrungen damit? Glaubt ihr dass es eine chance für mich gibt dass ich in frükarenz gehen kann?
Und wird mein FA seine Meinung ändern? Oder soll ich mit meinem Hausarzt sprechen? Kann der mir auch etwas ausstellen, womit
Ich zum amtsarzt gehen kann?

Würde mich freuen wenn ihr mir eure erfahrungen berichtet, und mir sagt was ich für möglichkeiten habe usw ..

Danke & LG

Mehr lesen

29. Januar 2012 um 21:08

Also meines wissens nach
muss dir der Frauenarzt ein Attest ausstellen weshalb er eine Frühkarenz befürworten würde. In meinem Fall reichte auch der Entlassungsbericht des Krankenhauses, da ich 1 Woche stationär liegen musste. Und der Amtsarzt muss dann die Frühkarenz bewilligen.
Ich würd noch mal mit dem FA darürber reden wie belastend die Arbeit für dich ist (die lange Fahrt, ständig sitzen, ect...)
Alles Gute für dich!

Gefällt mir
29. Januar 2012 um 21:36
In Antwort auf flavia_12152509

Also meines wissens nach
muss dir der Frauenarzt ein Attest ausstellen weshalb er eine Frühkarenz befürworten würde. In meinem Fall reichte auch der Entlassungsbericht des Krankenhauses, da ich 1 Woche stationär liegen musste. Und der Amtsarzt muss dann die Frühkarenz bewilligen.
Ich würd noch mal mit dem FA darürber reden wie belastend die Arbeit für dich ist (die lange Fahrt, ständig sitzen, ect...)
Alles Gute für dich!

Danke!
Ja, glaube auch dass das die beste lösung wäre!
Eine freundin hat gemeint dass das alles keine gründe wären, und das mit d frühkarenz alles ziemlich streng geworden ist!

Wir werden sehen!

Gefällt mir
22. Oktober 2012 um 17:59

Hallo...
...bin grad auf deinen Beitrag gestoßen und wollte wissen wie es ausgegangen ist... hast du die Frühkarenz bekommen??

Wollte dir eigentlich eine PN schicken aber ich glabu du bist nur mit dem Iphone online oder??

LG Mira

Gefällt mir
24. Oktober 2012 um 21:50
In Antwort auf queen_12539253

Hallo...
...bin grad auf deinen Beitrag gestoßen und wollte wissen wie es ausgegangen ist... hast du die Frühkarenz bekommen??

Wollte dir eigentlich eine PN schicken aber ich glabu du bist nur mit dem Iphone online oder??

LG Mira


Leider nein obwohl ich auch einmal stationär im spital aufgenommen wurde wegen blutungen!
War dann 3 wochen zuhause und habe die letzten wochen arbeit noch hinter mich gebracht

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers