Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frühchen in der 25 SSW. Mal eine kurze Frage!

Frühchen in der 25 SSW. Mal eine kurze Frage!

7. Mai 2008 um 18:52 Letzte Antwort: 7. Mai 2008 um 20:10

Hallo

Unser Sohn Nick kam am 03.11.07 in der 25 SSW zur Welt. Nick lag vier Monate im Krankenhaus, bis er endlich nach Hause durfte. Für uns waren diese Wochen/Monate sehr sehr schwer aber wir haben uns umso mehr gefreut als er endlich nach Hause durfte.

Am Freitag waren wir mit ihm bei dem Kinderarzt zur regelmäßigen Untersuchung und der Arzt meinte, dass Nick mal ohne Beschwerden leben könne. Keinerlei Behinderung... er entwickelt sich super!

Jetzt meine Frage an euch: Kann man das wirklich jetzt schon sagen oder kann sich der Arzt auch täuschen??? Damals meinten nämlich die Ärzte im Krankenhaus das er zu 80% Behinderungen haben wird.

Wir wissen jetzt echt nicht was wir glauben sollen. Also ist es tatsächlich so, dass ein so extremes Frühchen ohne jedliche Beschwerden leben kann. Wir fänden es natürlich klasse.

LG Julia mit Nick *03.11.07*

Mehr lesen

7. Mai 2008 um 19:01

Hallo
Schön, mal so was positives lesen zu dürfen

Die Ärzte haben ihm damals ja schon eine Chance von 20% eingeräumt. Wenn der Kinderarzt jetzt meint, dass euer Nick sich super entwickelt, dann ist er vielleicht ziemlich nahe an den 20% dran.
Möglich ist es in jedem Fall.

LG
Diane

Gefällt mir
7. Mai 2008 um 19:10

Möglich...
...wäre es bestimmt. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Aber ich würde mich auf nichts was der arzt sagt 100%ig verlassen. Leider kann dieser nämlich auch nicht in die Zukunft voraus schauen.

Aber wenn sich euer Kleiner momentan so gut entwickelt, ist das doch eine super Voraussetzung.

Lg Loreley

Gefällt mir
7. Mai 2008 um 19:19

...
Ja, wir freuen uns auch. War damals auch eine anstrengende Zeit aber jetzt gehts ihm ja Gott sei Dank wieder gut.

Gefällt mir
7. Mai 2008 um 19:34

Schön sowas zu hören
Ich freue mich für euch und euren Nick. Also der Arzt wird schon Recht haben, was den gegenwärtigen Entwicklungsstand angeht. Der Kleine macht Fortschritte und das ist positiv für die Zukunft zu deuten. Es kann aber im Laufe der Entwicklung noch zu Verzögerungen kommen, die eine Hilfe von außen bedürfen (motorische Auffälligkeiten z.B.). Dann braucht er vielleicht eine Ergotherapeutin. Aber ihr scheint einen Kämpfersohn zu haben ... er wirds packen. Alle Gute

Gefällt mir
7. Mai 2008 um 19:41

Liebe Julia
ich bin Kinderkrankenschwester und habe lange auf Frühchen- Intensiv gearbeitet.
Erstmal: Herzlichen Glückwunsch zu eurem Sonnenschein und seinem Lebenswillen!
Zu deiner Frage: EEG sagt etwas über mögliche Störugen aus, ansonsten sind natürlich seine Entwicklung (kognitiv und körperlich) das Ausschlaggebende.
Zu der Aussage des Arztes würde ich sagen: es sieht momentan danach aus
Lass eurem Kleinen die Zeit, die er für seine Entwicklungsschritte benötigt und auch wenn er vom Alter weiter sein sollte, sie darin bitte nicht gleich ein Zeichen!
Ich kenne viele "ehmalige" Frühchen (ab der 23.SSW) die gesund sind und andere die ihr Leben gut meistern.
Hab ein wenig Zutrauen in deinen Kleinen und er wird seinen Weg gehen!
Viel Kraft euch!
Ich wünsche euch von ganzen Herzen alles Gute!

Gefällt mir
7. Mai 2008 um 19:49

...
In seiner Entwicklung hingt er natürlich noch hinterher, aber wir fördern das auch so gut es geht.

Wir werden uns wohl überraschen lassen müssen, aber wenns der Arzt sagt muss es ja eigentlich stimmen.

Danke jedenfalls für eure Antworten.

Gefällt mir
7. Mai 2008 um 19:54

Hallo!
Mein Sohn kam 2006 in der 30. SSw auf die Welt, klar waren wir weiter als ihr, aber er hatte halt auch sein Probleme am Anfang!

Ich kann nur sagen, vertrau Deinem Sohn, er wird es so meistern wie er es kann! Und horch auf Deine Wahrnehmung! Jedes Kind entwickelt sich anders, das darf man nie vergessen! Ich denke schon, daß er gute Chancen hat, nun weiß ich aber auch nicht, welche Komplikationen Euer Nick hatte!

Wir haben damals auf der Intensiv ein Zwillingspärchen kennengelernt, zu denen wir auch jetzt noch Kontakt haben! Die Beiden kamen auch in der 25. SSW auf die Welt! Sie werden wie unser Sohn dieses Jahr zwei Jahre alt! Und wir können in keinster Weise feststellen, ob ihnen irgendwas fehlt! Die drei holen sich immer mal wieder in irgendwas ein, aber entwickeln sich normal!
Was bei den Beiden ist, ist das sie vom Gewicht hinterher hinken, was aber normal ist!

Klar gibt es auch andere Fälle, das kann man nicht abstreiten! Aber wenn Du das Gefühl hast, Dein Sohn entwickelt sich gut, dann wird er es auch! Und vertrau auch Deinem Arzt!

Was mal später ist, wenn sie in die Schule gehen, was dann ihre Leistungen dort sind und wie sie sich weiter entwickeln, das steht in den Sternen.....das kann mal halt jetzt noch nicht feststellen!

Ganz liebe Grüße und alles Gute!

Nicole

Gefällt mir
7. Mai 2008 um 20:10

...
Nick musste per Not-KS geholte werden weil er keine Nahrung mehr aufnehmen konnte.

Ich denke auch das sich jedes Kind unterschiedlich entwickelt, aber der Arzt meinte auch das es Nick in der Schule auf jeden Fall schwerer haben wird als "normale" Kinder.

Aber im Moment steht ja wirklich erstmal die Gesundheit, wir fördern den Kleinen so gut es geht.

Gefällt mir