Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fruchtwasserabgang 35 SSW

Fruchtwasserabgang 35 SSW

6. August 2012 um 13:45 Letzte Antwort: 6. August 2012 um 14:11

Hallo Ihr Lieben,

heute früh als ich auf dem Weg in die Küche war, lief auf einmal recht viel Flüssigkeit aus der Scheide. Bin dann sofort auf Toilette und dort tröpfelte es noch ein bisschen nach.
Musste auch etwas auf Toilette, aber nicht dringend.

Hab schon die letzten Tage bemerkt, dass in meinem Höschen immer ein relativ großer nasser Fleck war, dachte aber immer das würde am Ausfluss hängen.

Hab leider heute erst relativ spät einen Termin, da nun ausgerechnet das Auto in der Werkstatt ist

Könnte es Fruchtwasser sein und wenn ja, hat schon jmd. Erfahrung damit & was kommt da jetzt auf mich zu??

LG Nici

Mehr lesen

6. August 2012 um 14:11

Also
Ich hatte bei 34+0 einen Blasensprung. Damals lief zunächst mal recht viel Flüssigkeit raus, danach hat es nur noch getröpfelt. Klingt ähnlich wie bei dir. Ich habe dann sofort meine Hebamme angerufen, damit die testet, ob das Fruchtwasser ist. Das würde ich an deiner Stelle auch schnellstmöglich machen. Solltest du eigene ph-Teststreifen haben, kannst du auch selber testen, die werden bei Fruchtwasser schwarz.
Da damals mein Muttermund erst 2cm offen war, bin ich in aller Ruhe ins KH gefahren. Dort wurde ich untersucht (insb. wie weit der Muttermund schon offen ist), US wurde am Morgen bereits gemacht und fiel deshalb weg, und ich bekam eine Antibiotikum-Infusion. Ist wohl Standard bei Frühgeburten. Lungenreife braucht man aber nicht mehr udn man darf auch normal gebären. Bei mir ging es dann ganz normal ein paar Stunden später mit den ersten Wehen los und kurze Zeit darauf war das Kind da. Sollte das nicht der Fall sein, hätten sie glaub ich nach 12 Std. mit dem einleiten begonnen. Denn wenn mal der Weg nach oben frei ist, können da ganz schnell Bakterien reinkommen, deshalb muss das Kind dann eben raus.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest