Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fruchthöhle wächst nicht & sieht seltsam aus

Fruchthöhle wächst nicht & sieht seltsam aus

24. Januar 2013 um 18:13

Hallo ihr Lieben,

Die Überschrift sagt schon das Wesentliche.

Hinzuzufügen ist, dass bei mir vor Kurzem Zöliakie festgestellt wurde und Hashimoto-Thyreoditis, wobei meine Schilddrüsenhormone noch im Lot sind. Habe aber für beides viele Antikörper im Blut.

Da wir uns ein weiteres Kind im Kurzen Abstand gewünscht haben, haben wir schon bald gar nicht verhütet. Wir ließen es auf uns zukommen und es klappte tatsächlich in 3 Zyklen nicht.

Ich kaufte mir schließlich einen Ovu-Test und LH-Anstieg war am 6.01.13
Am 17.01. war der SS negativ, aber am 18.01 leicht positiv.
Hatte zufällig wegen Zöliakie&Hashimoto-T. einen Termin bei FÄ gehabt, weil ich Angst hatte, gar nicht schwanger werden zu können.

Tja, dann war ich es aber doch.

Im US sah man eine 3 mm x 3 mm große Fruchthöhle, entsprechend 4+6 SSW laut Ärztin. Ich war aber erst 4+2, wobei die SS erst 9 Tage alt war (hatte da meinen ES).

In 6 Tagen sollte ich wiederkommen. Vllt. sähe man da schon einen Herzschlag... jaja von wegen.

Da ich zu Hause Zugang zu einem US-Gerät habe, habe ich die Fruchthöhle ab und zu vermessen, wobei die Auflösung eher miserabel ist, um genau zu arbeiten. Sie ist nur 2-3 mm gewachsen.

Beim US bei der FÄ sah man dann, dass die Fruchthöhle nach den 6 Tagen ähnlich groß aussah. Aber statt einem schönen, schwarzen Punkt war es eher ein dunkelgrauer Punkt. Die FÄ meinte, es sähe eher aus wie eine Zyste als eine intakte SS, die Fruchthöhle wäre nicht mehr so gut darstellbar wie vor 6 Tagen. Außerdem war noch in der Nähe ein kleineres, schwarzes Pünktchen, sie meinte "oh, es sieht aus, als wären das zwei Fruchthöhlen".

Sie vermaß noch meine Eierstöcke (also die Ovarien halt), die hatten ein paar kleine Zysten, was aber in einer SS normal wäre.

Die FÄ machte wir wenig Hoffnung. Es sähe nicht gut aus und es bestünde die Gefahr einer Eileiter-SS, es muss das HCG schnell bestimmt werden usw.

Ich bin der absolute Laie, aber als die FÄ den Schallkopf hin- und her schwenkte und ich mir den Querschnitt der Gebärmutter ansah, und überhaupt die angsteinflößenden Sekunden der Suche nach der Fruchthöhle, wusste ich schon, dass was nicht stimmt. Da war kein deutlicher, schwarzer Bobbel, sondern nur dieser kleine dunkelgraue Kreis. Durchmesser weiß ich leider nicht. In dem dunkelgrauen Kreis hat man keinen Dottersack gesehen oder embryonale Strukturen, so die FÄ.

Hatte jemand ähnliches erlebt?

Der "Kleine" hatte ja einen Vorsprung und ist danach nur ganz langsam gewachsen (die Fruchthöhle), vllt. macht er jetzt nur langsam?

Nach dem FÄ-Besuch machte ich wieder selber Ultraschall. Die Fruchthöhle ist auf meinem Gerät ca. 5 mm lang und 3 mm breit. Entspricht 5+0 SSW, bin 5+1 SSW. Klingt also gut. Aber für die Ärztin ist das wohl zu wenig Wachstum gewesen, als dass es auf eine intakte SS deutet.

SOOOORRY für den langen Text. Ich bin iwie halb verzweifelt und ängstlich und musste mich mitteilen

LG


Mehr lesen

24. Januar 2013 um 18:40

Komisch
Du hast ja eine komischen fa. Normal machen die erst ab der 7 Ssw ein us da man sonst eh noch nichts eindeutiges sehen kann. Wann hast du den nächsten Termin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper