Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freundschaft kaputt durch fehlgeburt

Freundschaft kaputt durch fehlgeburt

16. August 2007 um 23:10

hi,
meine beste freundin und ich waren zeitgleich schwanger!der geburtstermin hatte ein tag unterschied! sie hatte 17 jahre lang die pille genommen und abgesetzt es hat gleich geschnakelt zur freude aller, sie ist schon 35 jahre jung! und sie ist leider kinderlos. ich dagegen habe einen sohn(8 jahre) und bin auch sofort schwanger geworden bin 28 jahre jung. tja bis zum tag ihrer vorsorgeuntersuchung, der dok stellte fest das , das baby leider verstorben sei!das war ein schlag mitten ins gesicht für mich, wir hatten alles so schön geplant geburtsvorbereitung und so! nun von jetzt auf gleich sollte alles vorbei sein.sie musste noch vier tage mit dem toten baby rumlaufen bis es ihr erst rausgeholt wurde! die zeit war schrecklich, ich konnte ihr nicht helfen und wenn ich es versucht habe kam immer nur von ihren mann nein sie will nicht reden!wir waren beste freundinnen gingen durch dick und dünn vorher!!! tja danach war alles anders kaum kontakt sehr lange funkstille dann kamen so eine art vorwürfe ich wäre nicht für sie dagewesen aber ich wollte doch für sie da sein, hatte angst ihr unter den augen zu treten weil ich ja noch schwanger bin!ich habe eine dicke kugel und meinen baby geht es gut nur in mir sieht es anders aus bin sehr traurig über das was geschehen ist aber ich kann doch nichts dafür!darf sie mir die vorwürfe machen?ist die freundschaft für immer jetzt kaputt? kennt das oder ähnliches jemand?bitte um antwort.vielen lieben dank im vorraus

liebe grüße

Mehr lesen

16. August 2007 um 23:42

Hallo!!!
Erstmal möchte ich sagen, dass mir deine Freundin total leid tut, ich stelle mir eine Fehlgeburt wirklich shrecklich vor.

An deiner Stelle würde ich der Freundin vielleicht einen Brief schreiben, da kannst du dann erklären, wie du die Situation siehst und ihr auch erzählen, dass du sehr gerne für sie da sein willst und es auch bisher schon wolltest, aber von ihrer Seite eben kein Kontaktwunsch da war, bzw. ihr Mann immer sagte, sie will nicht reden. Ich finde es immer leichter, so etwas zu schreiben, weil man sich in Ruhe überlegen kann wie man es am besten formuliert und es eben wenn es doch nicht so gut ist, nochmal umschreiben kann. Und deine Freundin kann sich beim Lesen Zeit nehmen, sich selbst den besten Zeitpunkt suchen und auch Stellen mehrmals lesen.

Vielleicht braucht sie auch noch Zeit um die Fehlgeburt zu verarbeiten. Ich kann dich auch gut verstehen, es ist schon eine blöde Situation wenn die Freundin eine Fehlgeburt hatte und man selbst ist schwanger. Würde da an deiner Stelle auch nicht unbedingt zu ihr rennen und ihr den Babybauch vor die Nase halten.

Ich hoffe für euch, dass ihr es schafft, eure Freundschaft zu retten, ich finde es echt schade, wenn lange Freundschaften kaputt gehen.

Ciao, tarja1981

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 23:50

Schwierig...
einer guten freundin von mir ist das gleiche passiert..sie hat auch zu allen möglichen leuten den kontakt gemieden und hinterher gesagt keiner war da...
bei uns hat es geholfen, als wir uns zusammen gesetzt hatten und offen über diese miese situation geredet haben, jeder hat die andere seite verstanden. versuche einfach nochmal mit ihr zu reden und erkläre ihr wie das auch für dich war..bei uns hats geklappt...

wünsch dir ganz viel glück und hoffe ihr könnt alles klären

gruß lizz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 0:02
In Antwort auf tarja1981

Hallo!!!
Erstmal möchte ich sagen, dass mir deine Freundin total leid tut, ich stelle mir eine Fehlgeburt wirklich shrecklich vor.

An deiner Stelle würde ich der Freundin vielleicht einen Brief schreiben, da kannst du dann erklären, wie du die Situation siehst und ihr auch erzählen, dass du sehr gerne für sie da sein willst und es auch bisher schon wolltest, aber von ihrer Seite eben kein Kontaktwunsch da war, bzw. ihr Mann immer sagte, sie will nicht reden. Ich finde es immer leichter, so etwas zu schreiben, weil man sich in Ruhe überlegen kann wie man es am besten formuliert und es eben wenn es doch nicht so gut ist, nochmal umschreiben kann. Und deine Freundin kann sich beim Lesen Zeit nehmen, sich selbst den besten Zeitpunkt suchen und auch Stellen mehrmals lesen.

Vielleicht braucht sie auch noch Zeit um die Fehlgeburt zu verarbeiten. Ich kann dich auch gut verstehen, es ist schon eine blöde Situation wenn die Freundin eine Fehlgeburt hatte und man selbst ist schwanger. Würde da an deiner Stelle auch nicht unbedingt zu ihr rennen und ihr den Babybauch vor die Nase halten.

Ich hoffe für euch, dass ihr es schafft, eure Freundschaft zu retten, ich finde es echt schade, wenn lange Freundschaften kaputt gehen.

Ciao, tarja1981

Fehlgeburt
ja danke erstmal. aber es ist halt alles so anders! ich verstehe ihren schmerz ja und es tut mir auch so leid und weh! aber ich kann doch nun wirklich nichts dafür und irgendwie läßt sie mich es spüren die vorwürfe und so!ich kann meinen bauch nicht verstecken und mein baby dann auch nicht! es muss doch irgendwie gehen! das ist eine scheiss situation.
danke dir trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 0:08
In Antwort auf miyako_12363813

Schwierig...
einer guten freundin von mir ist das gleiche passiert..sie hat auch zu allen möglichen leuten den kontakt gemieden und hinterher gesagt keiner war da...
bei uns hat es geholfen, als wir uns zusammen gesetzt hatten und offen über diese miese situation geredet haben, jeder hat die andere seite verstanden. versuche einfach nochmal mit ihr zu reden und erkläre ihr wie das auch für dich war..bei uns hats geklappt...

wünsch dir ganz viel glück und hoffe ihr könnt alles klären

gruß lizz

Fehlgeburt
im bekanntenkreis ist das bei geschwistern passiert und diese gehen ganz normal weiterhin miteinander um! warum geht es bei uns nicht?ich habe so oft versucht wieder den kontakt herzustellen aber sie ist so kalt und abweisend! ich kann mich doch nicht jetzt schuldig fühlen weil mein baby noch lebt (gott sei dank)!sie äusserte auch sowas warum es mir denn nicht passiert sei da ich schon ein kind habe! das tut weh sowas ich war erst ganz ruhig und habe alles hingenommen aber es tut hat trotzdem sehr weh sowas zu hören!
marcella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 6:59
In Antwort auf autumn_11886066

Fehlgeburt
ja danke erstmal. aber es ist halt alles so anders! ich verstehe ihren schmerz ja und es tut mir auch so leid und weh! aber ich kann doch nun wirklich nichts dafür und irgendwie läßt sie mich es spüren die vorwürfe und so!ich kann meinen bauch nicht verstecken und mein baby dann auch nicht! es muss doch irgendwie gehen! das ist eine scheiss situation.
danke dir trotzdem

...
ich denke, in der jetzigen Situation ist es für Sie eben total unmöglich, logisch zu denken und zu handeln. Ihr Verhalten ist sicherlich ungerecht Dir gegenüber, doch versuch Ihr einfach die Zeit zu geben, die Sie braucht. Die Idee der Vorrednerin mit dem Brief ist z.B. super. Ich hoffe auch für Euch, dass Ihr eure Freundschaft rettet und bald wieder normalen Umgang miteinander haben könnt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 7:26

Gib Ihr Zeit
Hi Marcella,

ich kann deine Freundin ein bißchen verstehen ich hatte auch eine Fg und es war eine schreckliche Zeit. Bei mir war es wirklich so das ich erst natürlich tot traurig war und später sogar richtig sauer auf jeden und alles und besonders auf Schwangere. Ich wußte natürlich damals wie heute das daß alles total gemein und egoistisch war aber ich kam einfach besser damit klar. Habe mich auch die erste Zeit abgeschottet wollte keinen sehen und hören und als das Bedürfniss kam zu reden fragte keiner wer "wie es mir geht" klar, weil ich so fies war.
Bei deiner Freundin kommt noch hinzu das sie 35 ist und sich warscheinlich auch noch Gedanken darüber macht.
Aber ich bin mir sicher das sie weiß das sie dich verletzt hat und nur nicht über Ihren Schatten springen kann denn sie hat ja letzten Endes alles verloren aus Ihrer Sicht.
Das mit dem Brief find ich auch eine super Idee es wird euch beiden sicherlich helfen.
Nehm es ihr bitte nicht übel ich kann mir nicht vorstellen das sie solche Sprüche ernst meint.

Wünsch dir für deine SS alles alles Gute.

Liebe Grüße
Jana 19. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 20:39
In Antwort auf jelka_12373643

...
ich denke, in der jetzigen Situation ist es für Sie eben total unmöglich, logisch zu denken und zu handeln. Ihr Verhalten ist sicherlich ungerecht Dir gegenüber, doch versuch Ihr einfach die Zeit zu geben, die Sie braucht. Die Idee der Vorrednerin mit dem Brief ist z.B. super. Ich hoffe auch für Euch, dass Ihr eure Freundschaft rettet und bald wieder normalen Umgang miteinander haben könnt!

Fehlgeburt
hi, danke erstmal. naja sie ist halt immer mit allen möglichen leuten unterwegs und so aber bei mir kommt kein anruf keine sms nichts mehr! ich denke langsam es ist wegen meinen baby, aber sie kann es mich doch nicht so spüren lassen was soll ich denn tun mir den bauch abbinden?sie hat sich sehr verändert aber am meisten mir gegenüber das ist das was mich so beschäftigt!wir hatten schon lange gespräche sehr offene über die sache,ja und da kam es mir so vor das alles wieder gut wird! aber nichts ist gut.ich kann mich aber auch nicht nur deswegen verrückt machen! soll nicht egoitisch klingen aber ich trage doch ein baby unter meinen herzen es bekommt mein kummer doch mit!ich werde wohl ein versuch noch starten dann gebe ich es auf.ich danke euch allen trotzdem
marcella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook