Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freundin, will mir ein baby anhängen

Freundin, will mir ein baby anhängen

20. Februar 2009 um 22:59 Letzte Antwort: 26. Februar 2009 um 0:19

hallo

meien Freundin 28 wünscht sich schon seid Jahren ein Baby und ist die letzte Zeit ständig traurig, weil ich mir halt momentan noch so unsicher bin und sie so wie sie sagt schon seid jahren hinhalte. Ich kann mir einfach nicht vorstellen vater zu werden, wie wahrscheinlich die meißten Männer.

Jedenfalls ist sie momentan echt greizt und wir hatten vor ein paar tagen eine heftige Streit wegen dem ganzen Thema. Also ich wäre der letzte mensch auf erden wenn ich kein verständniss für ihren Wunsch hätte, aber ich stoß da auch auf Granit wenn ich mit ihr rede. Sie will natürlich von mir hören das ich ja sage und ist bitter entäuscht wenn ich nicht so funktioniere wie sie es gerne hätte. Ich hab echt Angst das sie mich deswegen verläßt oder einfach versucht Schwanger zu werden. Denn sie macht öfters die andeutungen das sie sich auch allein um ein Kind kümmern könnte u. Ihre schwester hat nämlich vor ein paar Jahren unter ner Torschlußpanik gelitten und hat ihrem mann nen kidn angehängt was nach hinten los ging. Die schwester ist überglücklich über ihre entschedung, aber die kosequenz war die schedung. Meine Freundin glaubt vielleicht jetzt das sie nur so die sache lösen könnte und davor hab ich bammel...was sagt ihr dazu??

würdet ihr wenn ihr so einem extremen wunsch hättet eurem partner ein kind anhängen? Gibt ja Frauen die es machen und mit dem gewissen leben können ohne das der partner davon weiß


danke fürs lesen


wünsch euch was

jemain

Mehr lesen

21. Februar 2009 um 15:03

Hallo
Deine frage ob ich meinem partner ein kind anhängen würde, kann ich nicht 100% mit nein beantworten kommt auf die situation an.
Ich möchte auch gern ein kind haben besser jetzt als gleich, nur mein Mann noch nicht.
Hätte er gesagt er will nie Kinder hätt ich ihn womöglich nie geheiratet, weil für mich und mein Leben spielen Kinder eine große Rolle.
Wenn einer von uns zeugungsunfähig ist ist das wieder eine ganz andere geschichte.
Sein noch nicht kann ich nur akzeptieren weil ich ihn liebe und ihm noch zeit gebe seine wünsche und träume zu verwirklichen.
blos meine geduld ist nicht unbegrenzt. Und dieses gefühl eines unerwünchten und ungehörten kinderwunsches ist fast schon mit einem körperlichen schmerz zu vergeichen du kanst die frau verlieren die du kennst und die du liebst und sie wird zu einem umherwandelden trauerkloß.
Die frage ist doch wiso willst du keine Kinder willst du überhaupt welche und wie stellst du dich als vater vor mit ende 30 mit deinem sohn auf dem fußballplatz oder anfang 50 mit der zeitung auf dem schoß....
Ich finde du solltest dir gedanken machen was du genau willst.
Vielleicht hilft es dir wenn du dich erst mal traust sie zu heiraten, und dann ist es ja evtl anders wenn deine ehfrau ein Kind mit dir möchte als deine Freundin aus emotionaler sicht weil jeder ja ein anders verständnis von Familie hat.
Und evtl hilft es deiner freundin wenn du ihr ein paar ziele stecken kannst, sagst das und dies will ich noch dann steht dem baby nix mehr im weg.
Oder auch für dich das festlegst und diese zeit intrensiv nutzt, ich meine hallo dir fraudie du liebt liebt dich so sehr sie will ein Kind von dir stellt sich dich als Vater vor und will mit dir alt werden das ist doch eindeutig.
LG und alles gute für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2009 um 16:36

Hm...
anhängen...

Also ich kann sie verstehen: ihr seid jahrelang zusammen und sie ist mit 28 schon lange in einem Alter wo man gern Mama werden möchte. Und jetzt hüpft auch noch das Kind ihrer Schwester um sie rum und erinnert sie schmerzlich an ihren eigenen Kinderwunsch.

Wenn bei euch job- und wohnungsmäßig (und natürlich auch in der Bez.) alles gut läuft würde ich schon sagen,dass ihr bereit für ein Kind wärt.
Du sagst du bist unsicher, das heißt also, abgeneigt wärst du nicht... denk mal drüber nach... So richtig sicher ist man sich NIE!

Es gibt unzählige Fälle in meinem Bekanntenkreis wo die Frauen schwanger geworden ist und die Väter total dagegen waren. Und jetzt sind es die stolzesten Väter der Welt.
Selbst mein Mann hat immer gesagt, dass wenn was passiert (haben nie verhütet) er sich total freuen würde. Und als ich tatsächlich schwanger war, war er total dagegen und wollte dass ich abtreibe. Unsere Bez. wäre beinahe daran zerbrochen. Und jetzt ist die Prinzessin da und er liiiiiebt seine Maus abgöttisch. Zum Ende der Schwangerschaft war er selber total versessen darauf dass sie endlich kommt und jetzt zeigt er ständig Fotos rum oder am besten gleich die Kleine.

Er hat auch meine Nachbarin davor bewahrt,abtreiben zu müssen, indem er auf ihren Mann eingeredet hat, wie toll Kinder sind. Und selbst der ist jetzt oberstolzer Papa seines kleinen Sohnes und der wünscht sich schon das nächste.

Kinderwunsch quält eine Frau wirklich extrem. Das kannst du dir schlecht vorstellen. Aber es macht einen echt fertig.
Und Männer brauchen eh immer n bissl um sich an diese Situation zu gewöhnen.

Würde dir vorschlagen, dass du mit ihr redest und ihr beide einen Zeitpunkt ausmacht, ab wann das Üben losgeht. dann hat sie schon das Ja von dir und nen Zeitpunkt ab wanns losgeht. Denn einfach auf unbestimmte Zeit hinhalten zerrt extrem an den Nerven.
Glaube auch, dass sie nämlich sonst einfach so versuchen würde schwanger zu werden. Und ich würde mich IMMER für meine Kinder entscheiden wenn ich zwischen ihnen und meinem Partner wählen müsste.

LG Nini (mit 2 Kindern an der Hand und mit dem 3. Kind schwanger)
Kinder sind einfach toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2009 um 1:04

Hi...
Ja also ich kann nicht konkret sagen das ich mir jetzt sehnlichst ein kind wünsche, aber ich könnte es mir vorstellen irgendwann papi zu sein.

Heiraten will ich meien Freundin auch und das weiß sie. Am schönsten ist es wenn sie nicht damit rechnet und weil sie sich das jetzt momentab alles so zu herzen noimmt werde ich noch etwas damit warten damit die überraschung besser kommt.

Ja ich wäre schon in dem alter wo man langsam mal ans kinder kriegen denkt nur ist das problem das sie momentan arbeitslos ist und ich uns finaziere. Hinzu kommt das ich ein Haus gekauft habe und nun erst recht viel von meinem gehalt drauf geht. ich hab nen wenig muffen sausen davor dass das alles nicht hinhaut wenn sie jetzt wirklich versucht schwanger zu werden. Ihr würde grund meines gehalts kein alg oder sonstiges zustehen und das einzige was dann einfliessen würde wie sie mir heute mitgeteilt hat wäre dann 300 elterngeld und 175 kindergeld. Das wäre alles zu knapp und wir hätten keinen spielraum mehr. Wie sieht/ sah das bei euch aus? ich meine schön wäre es wenn min. 300 übrig blieben aber so würde das nicht klappen....dann wär jeden monat alles weg ohne das was übrig bleibt. und ihr kennt das ja selbst, ne

würd mich über eure antworten freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2009 um 18:55

Ich...
würde dir ein Kind anhängen *lol*

Nein!!! War nur Spass!

Aber manchmal müssen die Frauen die Männer schon zu ihrem Glück zwingen!

Mensch, du bist doch alt genug! Ich verstehe deine Freundin schon wenn sie mit 28 nun endlich mal ein Kind will....ihr seit ja nicht erst seit gestern zusammen!

Manchmal gibt es nur die zwei Wege wenn sich einer von beiden sehnlichst ein Kind wünscht....! Man bekommt ZUSAMMEN ein Kind oder man trennt sich!

LG Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2009 um 0:05

Ja das liebe Geld
Es wäre schon blöd wenn dieser innerliche druck da ist, weil man genau weiß das es zu keine finaziellen tiefschläge kommen darf.

ich habe das gefühl meien freundin stellt sich das alles so einfach vor. Das ist es aber nicht. Natürlich würde ein kind unser leben berreichern...aber momentan bin ich mir einfach so unsicher....sie würde 1 jahr geld bekommen und dann??? ich bin mir nicht sicher ob sie danach arbeiten gehen würde...tendiere eher zu nein und dann ist kein geld da womit ich meien kleine familie ernähren könnte und dann steh ich als arsch da und auf mich wird mit dem finger gezeigt...tja..schwirige sache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2009 um 6:11

Fianzielle Situation
Na das hört sich wieder ganz anders an nicht einfach ich will kein kind sondern eine gute Begründung.
Das ist doch ein anfang und das beste ist dagegen kann man bze (SIE) was tun.
Also trau dich rede mit ihr genau darüber das du dem nicht abgeneigt bist, aber du auch bestimmte vorstellungen von familie und versorgung hast.
Das du deinem Kind was bieten willst und ihm nicht die schuld an eurem schlechten lebensstandart geben willst etc..
Versuche einen Kombromiss zu schließen.
Sie soll einen job finden für mind. 12 monate und wenn sie den hat natürlich Vollzeit dann fangt ihr genau nach 12 Monaten mit dem Verhütungsfreien Sex an.
Und wenn du dich hier durchliest dann erkennst du auch das nicht jeder gleich in den ersten 3 monaten schwanger wird nach absetzten der verhütung.
Das schenkt dir noch fast 2 jahre zeit bis das baby letzendlich dann da wäre.
Dann habt ihr erst mal das elterngeld.
Wenn ihr inzwischen heiraten wollt als kleiner etappensieg zwischendurch kannst du auch wenn sie nach dem ersten jahr nicht wieder sofort arbeiten will die steuerklasse 3 nehmen das sind wieder paar euro mehr kannst dir ja mal im internet bei einem bruttonetto rechner ausrechnen lassen.
Auserdem kannst du dich im internet informieren wie es bei euch aussieht in der gegend mit kinderkrippenlätze und beiträge etc oder die möglichkeit zur kinderbetreuung in der Familie von euren eltern etc.
Wenn sie siehst das du dir wirklich gedanken darrüber gemacht hast, und es dir ernst ist hoffe ich das sie damit leben kann.

Das ist das was mich bei meinem mann zumindest nervt der sagt einfach nee jetzt noch nicht ohne viele Gründe zu nennen oder mir ein anhaltspunkt zu geben wann genau eigentlich.
Gut ich weiß erst will er das haus unter dach und fach bringen etc.
Und das lass ich ihn mal regeln die pille hab ich trotzdem abgesetzt um meinen Standpunkt klar zu machen, das es bald ernst wird, abe ich warte ja auch schon 2 jahre und habe in der zeit an meiner situation gearbeitet einen kredit abbezahlt und einen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommen jetzt fehlt halt noch der schritt haus und ich will auch nach der eltenzeit wieder arbeiten gehen vorrausgesetzt mein Kind ist gesund etc...
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2009 um 20:23

Hallo Jemain
also grundsätzlich würde ich niemals irgendjmd. ein Kind anhängen.
Allerdings war unsere Situation ähnlich wie Eure. Als ich meinen jetzigen Mann kennengelernt habe, war er der Meinung gar keine Kinder bekommen zu wollen. Ich habe ihm jedoch von Anfang an klar gemacht, dass ich nur zu haben bin, wenn es zu gegebener Zeit Kinder gibt, da ich schon von klein auf wußte, dass ich Kinder haben möchte und dies einfach zu meinem Leben dazu gehören soll.
Wir haben darüber gesprochen und uns auf einen Zeitpunkt geeinigt, zu dem wir anfangen zu üben. In erster Linie fühlte er sich zu jung (jetzt auch noch, obwohl man mit über 30 sicher nicht zu jung ist, um Kinder zu bekommen). Inzwischen bin ich schwanger und er freut sich tatsächlich drüber.
Ich denke, Du solltest Dir erstmal darüber klar werden ob Du überhaupt Kinder möchtest. Deiner Freundin scheint ein Leben ohne Kinder ja nicht vorstellbar zu sein. Wenn die Zukunftserwartungen eines Paares so voneinander abweichen hat eine Beziehung in meinen Augen keinen Sinn. Wenn sie Dir zuliebe auf ein Kind verzichtet, wird sie das Gefühl haben in ihrem Leben was zu verpassen und es Dir möglicherweise irgendwann vorwerfen.
Rede mit ihr über Deine Vorstellungen. Wenn Du doch irgendwann Kinder willst, kannst Du sicherlich mit ihr darüber reden, dass es nicht jetzt sein wird, aber in z. B. 2 Jahren.
Und falls Du ihr in Sachen Verhütung nicht vertraust, solltest Du die Verhütung selbst in die Hand nehmen. Dann kann sie Dir auch nicht einfache ein KInd andrehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2009 um 1:21

Tag die damen
ich hab nochmal versucht mit meiner freundin darübe zu reden....dieses mal habe ich den ersten schritt gewagt und ihr gesagt das ich angst davor habe das es unser kind (hört sich doch schonmal gut an oder?) schlecht hätte und das ich es allein nicht schaffe unsere dann kleine familie finanziel über wasser zu halten. da bin ich dann auf TnT gestoßen. Sie hat mir dann voll die Szene gemacht das ich doch nur an mich denken würde und gar nicht ihre Wünsche und bedürfnisse sehe. Hat dann was gedauert aber sie hat sich wieder beruhigt.
Sie versteht es einfach nicht. selbst als ich ihr vorgerechnet habe das nichts am ende des monats übrig bleiben würde wurde sie nicht einsichtig. Ein Kind wäre ihr wichtiger und auch wenn sie am hungertuch nagen müßte würde sie nicht mehr warten wollen.
Es ist einfach so schwirig. Ich werd mich auch nicht von ihr trennen weil cih glaube das wir das in den griff bekommen, aber das funktioniert ja auch nur wenn wir beide uns entgegen kommen. ich habe bereits die ersten schritte getan...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 0:38


sie hat sich das thema einfach zu sehr in den kopf gesetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 7:03

Explodiert
Nun ja, hat sie dir mal vorgerechnet wie sie es sich vorstellt? Wie sie denkt wir ihr das schaffen wollt?
Wie alt bist du überhaupt?

vor 2 jahren war ich auch mal paar monate arbeitslos und dachte auch wiso jetzt was neues anfangen ich will ein baby hab doch ausbildung fertig und im beruf gearbeitet etc. und natürlich das argument es gibt nie den richtigen zeitpunkt für ein Kind. Also warum denn noch warten.
Und ende des jahres werd ich wie deine Freundin meinen Mann terror machen, das es nun endlich zeit ist, bis dahin hat er schonfirst, und ichärger mich solange kaputt wenn er jedesmall anderer leute babys süß findet und faxen macht um sie zum lachen zu bringen oder lacht wenn das baby in der Milupa werbung einen lachkrampf hat.

Hm oder ist sie vieleicht schon schwanger und hat angst es dir zu sagen und ist frustriert über deine reaktion weil du noch keins möchtest ?

Kümmert sie sich denn zur Zeit intensiv um einen neuen Arbeitsplatz?

Auch wenn ihr jetzt die verhütung weglassen würdet , dann dauert es ja immerhin noch ein wenig bis sie schwanger wird und nochmal 9 monate bis euer Baby letzendlich dann da ist.

Also habt ihr noch gut ein jahr zeit einen kleinen finaziellen sparpuffer aufzubauen, dann fällt der urlaub halt mal aus um den lebenstraum deiner zukünftigen ehefrau zu erfüllen man muss halt prioritäten setzten was wichtiger ist materielle dinge oder die Liebe deines Lebens glücklich zu machen.
Und wie gesagt nur weil du jetzt dann JA sagen würdest bringt euch morgen noch nicht der storch das baby vorbei.
Und wenn du ihr einen monat nennen würdest so OK ohne verhütung ab Juni aber dann ohne stress nach lust sex haben und wenns fruchtet ok wenn noch nicht dann nicht. Obwohl sie dann bestimmt ihren eisprung ausrechnet und wenns nötig ist in dessous hüpft um dich zum wollen zu überzeugen würd ich auch so machen.

Leider gibt es da keinen guten Rat oder ausweg aus der situation sie will eben ein Baby die entscheidung liegt bei dir Männer können ja auch selbst verhüten.
Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2009 um 0:19

Hi
nein ich glaube nicht das sie schon schwanger ist. Sie hat hatte schon nach einem job gesucht, jedoch verlief das alles nicht si gut und sie ist jetzt ziemlich demotoviert.
Ja ich weiß ja das es dauern würde bis dann ein baby auf der welt wäre....ich glaube auch nicht das es sofort klappt. habe hier schon sehr viel darüber gelesen das es jahre dauern kann, aber auch nicht unbedingt der fall sein muß...
Ich weiß nicht ob ich es schaffe als alleinverdiener meine kleine familie zu ernähren...sie will es unbedingt jetzt vielleicht auch wegen ihrer arbeitslosigkeit keine ahnung...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram