Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freundin Schwanger ich Fehlgeburt im Juli

Freundin Schwanger ich Fehlgeburt im Juli

3. Januar 2008 um 16:53

Hi hab gerade mal das Bedürfnis mir ein wenig was von der Seele zu schreiben.
Kann mich noch genau an den 17.Juli 06 erinnern wo mir meine FA verkündete das ich Schwanger bin. Wooow damit habe ich garnicht gerechnet, da dieses Thema Kinderwunsch zu der Zeit nicht im Vordergrund stand da wir sehr viel um die Ohren hatten. Waren gerade voll im Umzugsstress, dann hörte mein Ehemaliger AG auf mich zu bezahlen, er ist pleite. Keine Chance an mein Geld heranzukommen, schuldet mir noch über 1500Euro Netto, die ich nie sehen werde. Echt toll.
Aber die Freude auf das Kind war so groß und das noch 1 Tag vor meinen 23.Geburtstag. Dann in der Untersuchung plötzlich das Ergebniss leere Fruchthöhle warscheinlich ein Windei mit Glück ein Eckenhocker.
Zwei Wochen lang war ich 2mal wöchentlich bei meiner FA zur Untersuchung.
Leider nichts zu sehen außer eine leere Fruchthöhle, noch immer kein Herzschlag. Mir blieb also nur eine AS.
Meine FA sagte damals ich wäre in der 7.SW gewesen da hätte das Herz spätestens schlagen müssen.
Lese aber sehr oft in Foren das das Herz manchmal erst in der 9.SW oder so schlägt und das es kein Windei sein kann wenn sich ein Dottersack in der Fruchthöhle befindet. Bei mir war nämlich einer da.
Mache mir seitdem immer ein wenig Gedanken ob ich nicht vielleicht doch noch 2-3 Wochen hätte warten sollen...
Schließlich hätte ich doch eine Blutung abwarten können...
Am Tag meiner AS rief mich eine Freundin an und erzählte mit das sie Schwanger in der 7. Woche sei. Das hat mich für sie gefreut, war gleichzeitig ein Schlag ins Gesicht.
Habe meine Freundin einige Monate nicht gesehen.
Heute morgen kam sie zu Besuch, als ich ihr dickes Bäuchlein sah konnte ich nicht anders mir liefen die Tränen nur so übers Gesicht.
Da wurde mir wieder bewusst das ich jetzt auch ein Kind in mir tragen könnte wenn ich nicht diese Scheiß FG gehabt hätte, bzw. wenn ich nicht sogar mein Kind getötet habe. Ich gönne meiner Freundin ihr Kind von ganzen Herzen, es soll mein Patenkind werden, aber ich bin so Eifersüchtig und dafür schäme ich mich so sehr.
Meine Freundin hat es natürlich ganz fasch aufgefasst.

Mehr lesen

3. Januar 2008 um 16:57

...
sorry meinte Juli 07

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 16:59

Wie
kann sie dass denn falsch auffassen? Weiß sie denn nicht das du eine FG hattest?

Aber ich fühle auf jeden fall mit dir! Bei mir ist zwar keine so gute Freundin schwanger, aber eine Bekannte. Stehen uns nicht so nahe, tut aber trotzdem sehr weh... Ach ja, hatte eine FG mit AS am 3.12.2007

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 17:04
In Antwort auf babyfan21

Wie
kann sie dass denn falsch auffassen? Weiß sie denn nicht das du eine FG hattest?

Aber ich fühle auf jeden fall mit dir! Bei mir ist zwar keine so gute Freundin schwanger, aber eine Bekannte. Stehen uns nicht so nahe, tut aber trotzdem sehr weh... Ach ja, hatte eine FG mit AS am 3.12.2007

Ja
das weiß sie.
Hatte halt eine andere Reaktion von mir erwartet als wir uns so lange nicht mehr gesehen haben. Sie merkt natürlich das ich sehr Eifersüchtig war, geht jetzt davon aus das ich es ihr Missgönne.
Hab mit ihr vorhin telefoniert haben über alles gesprochen.
Trotzdem ist irgendwie ein Keil zwischen uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 17:17

Nein, Du bist
definitiv NICHT eifersüchtig. Du trauerst halt einfach nur. Und merkst, dass Du Dein Baby, auch wenn es nicht geplant war und Du es auch net sehr lang hattest, doch sehr geliebt hast. Viell. hast Du ja damals auch nicht oder nicht richtig getrauert. Aber eines ist fakt, man weiß erst, was einem fehlt, wenn es nicht mehr da ist. Versuch, es nicht zu verdrängen und beschäftige Dich gedanklich mit dem Kind Deiner Freundin. Ich weiß, Du wirst es lieben. Und bitte sprich mit Deiner Freundin drüber. Wenn Du nicht reden kannst, dann schreib einen Brief. Da kann es nicht passieren, dass ein unbedachtes Wort fällt. Und ist sie eine echte Freundin, wird sie Dich verstehen. Als Tip, wenn es Dir schwerfällt, Dich mit dem Kind auseinanderzusetzen, dann sag Dir immer wieder: das Kind kann nix für. Glaub mir, es kommt alles in Ordnung und im nächsten Jahr hast Du dann Dein eigenes.

Kopf hoch!

LieGrü
Yve

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 17:20
In Antwort auf lisbet_11898503

...
sorry meinte Juli 07

Danke
für eure lieben Worte.
Was meint ihr denn bezüglich des Dottersacks?
Kann es kein Windei sein wenn sich ein Dotters. in der Fruchthohle befindet?
Das ist eine Frage die mir nicht mehr aus dem Kopf geht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 22:57

Du brauchst
dich für deine Eifersucht nicht zu schämen! Ich glaube das kann dir jeder nachempfinden!Mir würde es nicht anders gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2008 um 0:08

Hey
ich kann Dich verstehen. Du brauchst Dich dafür nicht zu schämen. Ich denke jedem würde das so ergehen, dass man dann neidisch auf die Freundin ist. Vor allem wenn man vielleicht fast gleich weit schwanger gewesen wäre.

Wie hat es denn Deine Freundin aufgefasst?

LG Missy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2008 um 8:49

...
liebes nusseckchen,

zwei dinge möchte ich dir sagen:

ich hatte auch anfang diesen jahres eine fg mit as. wie bei dir war das kind langfristig zwar geplant, ging dann aber doch schneller als gedacht und hat mich etwas überrumpelt. aber ich hab mich auch so gefreut, es war einfach wahnsinn, hätte ich nie gedacht. als es dann schief gegangen ist habe ich angefangen, die welt mit anderen augen zu sehen, besser gesagt schwangere und babys überhaupt erstmal bewusst wahrzunehmen. im freundeskreis hatte ich auch 2 werdende mütter, und so sehr ich für sie gehofft habe dass alles ohne probleme verläuft, so sehr habe ich mir auch immer gewünscht dass es bei mir auch geklappt hätte. und was habe ich oft tränen vergossen, auch als die beiden dann ihre kinder geboren hatten... tränen des glücks (ich hab mich so sehr für sie gefreut), tränen des verlustes und auch tränen der wut, warum es bei mir eben nicht geklappt hatte. was ich sagen will: es ist normal, eifersucht zu verspüren. dabei geht es ja nicht um missgunst deiner freundin gegenüber sondern um die trauer deines eigenen verlustes. rede mit deiner freundin, sag ihr wie tief dich der verlust getroffen hat und dass du nicht willst dass sie kein kind bekommt sonderns dass du dir eben gewünscht hättest, dass ihr beide zusammen dieses glück erleben hättet können. sie wird dich bestimmt verstehen!

und bzgl. der eventuell vorschnellen as: ich glaube diese angst hat jede, die das durchmacht, ich habe auch immer gedacht "und wenn aber nun vielleicht doch...?". aber glaub mir, die schauen schon ganz genau hin bevor sie dich operieren. auch im krkh wird ein solcher eingriff nicht leichtfertig vorgenommen. diesbezüglich kannst du dir absolut sicher sein!

alles gute,

mausala 27. ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen