Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freundin paranoid, meint sie wird schwanger trotz Pille usw., Hilfe!?

Freundin paranoid, meint sie wird schwanger trotz Pille usw., Hilfe!?

3. Dezember 2009 um 21:37

Grüß euch. Ich habe seit einiger Zeit folgendes Problem mit meiner Freundin: Sie hat dramatisch hohe Angst, schwanger zu werden. Dazu muss man sagen, dass sie die Pille schon seit rund einem Jahr nimmt, und das auch regelmäßig. Wir schlafen ca. 1 mal in der Woche miteinander, und wenn, dann mit Kondom. Ansonsten wehrt sie sich auch wehement. Sie hat totale Angst, ohne Kondom schwanger zu werden. Auch, wenn wir nur nackt kuscheln denkt sie sofort, etwas schlimmes wird passieren.
Nun geht es weiter mit dem Punkt, dass sie sich weiterhin gegen das gemeinsame Baden ausspricht. Sie badet eigentlich gern, weigert sich aber immer, mit mir zu baden. Wir haben das bisher 2 mal gemacht, und wir fanden es beide schön. Dabei haben wir nicht miteinander geschlafen. Das haben wir in der Wanne auch weiterhin nicht vor, aber der bloße Gedanke, dass wir zusammen in ein und der selben Badewanne liegen, während sie die Pille nimmt, und Sperma nicht mal ansatzweise von irgendwoher kommt, verbreitet in ihr die Panik.
Es geht mir irgendwie schon echt an die Nieren, denn ich möchte sehr gern mit ihr auch mal ohne Unterwäsche, etwa nach dem Sex, einfach gemütlich zusammen liegen und kuscheln, oder eben auch mit ihr baden, ohne sexuellen Hintergrund. Kann mir jemand sagen, wie ich ihr verständlich machen soll, dass sie absolut keine Angst haben braucht? Ich habe ihr auch gesagt, dass wir auch ohne Kondom miteinander schlafen könnten, und sie nicht schwanger werden würde, die Wahrscheinlichkeit beim Baden somit fast schon den negativen Zahlenbereich kratzt. Aber sie meint weiterhin, dass ein gewisses Risiko besteht, wenn auch gering, aber sie argumentiert so.
Uns beiden geht dadurch schon ein Stück Sexualität verloren finde ich, denn ich erwarte ja nichts riskantes, und möchte das auch nicht aus Egoismus, sondern um uns beiden das Vergnügen bereiten zu können. Ich fühle mich einfach total abgewiesen, denn Toleranz ist das eine, aber Hirngespinste unterstützen das andere.

Kurz gesagt: Wie versteht sie, was sie sich da eigentlich für kleinkarierten Mist zusammenreimt?
Wenn ich jetzt gereizt wirke: Ja, bin ich, wir haben ein unschönes Telefonat hinter uns.

Mehr lesen

3. Dezember 2009 um 22:01


Seit 1,5 Jahren sind wir zusammen. Nein, sie hatte nichts der Gleichen. Ehrlich gesagt habe ich es ihr oft genug, auch oft genug ganz ruhig.
Das Gefühl, dass ich albern finde hat sie auf jeden Fall, denn so habe ich es ihr mittlerweile auch gesagt, denn es gibt keinen nachvollziehbaren Grund, der das ganze stützt. Totschweigen will ich es nicht, sonst würde ich hier wohl kaum schreiben.

Gefällt mir

3. Dezember 2009 um 22:07
In Antwort auf annesfreund123


Seit 1,5 Jahren sind wir zusammen. Nein, sie hatte nichts der Gleichen. Ehrlich gesagt habe ich es ihr oft genug, auch oft genug ganz ruhig.
Das Gefühl, dass ich albern finde hat sie auf jeden Fall, denn so habe ich es ihr mittlerweile auch gesagt, denn es gibt keinen nachvollziehbaren Grund, der das ganze stützt. Totschweigen will ich es nicht, sonst würde ich hier wohl kaum schreiben.

Ok
wenn sie so was noch nicht hatte kann ich ihre ängste auch nicht unbedingt nachvollziehen.
hatte denn jemand im bekannten kreis so eine schlechte erfahrung? halt abbruch ungewollte schwangerschaft???
kannst du denn nicht sonst mit ihr zu einer beratungsstelle gehen?
das sie mal von jemanden das selbe gesagt bekommt? hilft vielleicht???!!!

Gefällt mir

3. Dezember 2009 um 22:12
In Antwort auf leni03111984

Ok
wenn sie so was noch nicht hatte kann ich ihre ängste auch nicht unbedingt nachvollziehen.
hatte denn jemand im bekannten kreis so eine schlechte erfahrung? halt abbruch ungewollte schwangerschaft???
kannst du denn nicht sonst mit ihr zu einer beratungsstelle gehen?
das sie mal von jemanden das selbe gesagt bekommt? hilft vielleicht???!!!


Sie ist 17 Jahre alt. Nein, eine Beratungsstelle aufsuchen kommt wohl eher nicht in Frage. Schlechte Erfahrung ebenfalls nicht, auch nicht aus dem Bekanntenkreis. Sie ist einfach der Meinung, dass ein Risiko besteht, und so gering es noch sein mag, hat sie Angst davor. Deswegen frage ich ja hier. Ich verstehe es nicht. Ihre angeblichen Gründe sind keine!

Gefällt mir

3. Dezember 2009 um 22:17

Warum muss man für Antworten immer einen Titel anlegen?
Ist noch im Rahmen des Verständlichen, aber das mit der Badewanne ist eben echt lächerlich.

Gefällt mir

4. Dezember 2009 um 1:51

Schämt sie sich vielleicht?
z.B. in der Badewanne nackt zu sein? Ich habe, bevor ich das erste mal mit meinem Partner baden war, zig mal Sex mit ihm gehabt, aber eben nicht mit ihm gebadet, weil ich mich zeigen musste und damals sehr unzufrieden mit mir war.
Bezüglich des Kondoms, hat sie vielleicht Angst vor Krankheiten? Ich meine hat sie in der Art mal was erwähnt?

Gefällt mir

4. Dezember 2009 um 11:55


ohh man!!!
naja vielleicht solltet ihr beide ja nochmal zum frauenarzt gehen oder zu pro familia und eine beratung machen. vielleicht lässt sie sich ja dann überzeugen.

ach und beim baden kann wirklich nichts passieren, selbst wenn sie keine pille nimmt ( so lange ihr kein sex macht), denn der ph wert des wassers sorgt dafür das die spermien absterben.

LG aengl18 + püppi 20+5 schwangerschaftswoche

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen