Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freundin ist blind und schwanger!

Freundin ist blind und schwanger!

25. Juli 2014 um 12:01 Letzte Antwort: 2. August 2014 um 9:12

Hallo,
meine Freundin (42) ist im 7. Monat schwanger und ist, wegen einer Krankheit vor 2 Wochen komplett erblindet. Die Krankheit kam ganz plötzlich und unerwartet, sodass wir uns darauf nicht vorbereiten konnten.
SIe kann fast nichts mehr alleine tun. Ich muss sie überall hinführen, sie ist komplett unselbstständig...
Nun kommt unser Baby schon ca. im September.
Was sollen wir jetzt tun? Sollen wir es großziehen oder nach der Stillzeit zu einer anderen Familie geben?
Auch körperlich geht es ihr nicht so gut...manchmal braucht sie einen Krückstock zum gehen, wegen ihrem linken Bein.
Ich bin ratlos...
LG warimus

Mehr lesen

25. Juli 2014 um 12:21

Hallo
Ich möchte dir von einer jungen Frau erzählen sie ich kenne. Bei ihr wurden wahrscheinlich durch die pda bei der Geburt Keime ins Rückenmark und Gehirn gebracht wodurch sie kurz nach fett Geburt ihrer Tochter fast komplett erblindet ist und nicht mehr gehen konnte. Heute, ist die Tochter 7 ihr ein und alles. Sie ist in therapie und kann mittlerweile in der Wohnung am rollator gehen. Sie ist auch sehr auf ihren Mann angewiesen. Er hat das Kind fast alleine großziehen müssen uns sich um die Frau kümmern müssen.

Es ist denke ich kein Grund Das Kind weg zugeben man kann es schaffen und Hilfe gibt es bestimmt. Wäre es nicht ein noch größter Verlust für deine Freundin nach der Gesundheit nun auch noch das Kind zu verlieren?

ich wünsche euch alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juli 2014 um 14:32

Hm
ich glaube nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juli 2014 um 14:37
In Antwort auf zoe_12330996

Hallo
Ich möchte dir von einer jungen Frau erzählen sie ich kenne. Bei ihr wurden wahrscheinlich durch die pda bei der Geburt Keime ins Rückenmark und Gehirn gebracht wodurch sie kurz nach fett Geburt ihrer Tochter fast komplett erblindet ist und nicht mehr gehen konnte. Heute, ist die Tochter 7 ihr ein und alles. Sie ist in therapie und kann mittlerweile in der Wohnung am rollator gehen. Sie ist auch sehr auf ihren Mann angewiesen. Er hat das Kind fast alleine großziehen müssen uns sich um die Frau kümmern müssen.

Es ist denke ich kein Grund Das Kind weg zugeben man kann es schaffen und Hilfe gibt es bestimmt. Wäre es nicht ein noch größter Verlust für deine Freundin nach der Gesundheit nun auch noch das Kind zu verlieren?

ich wünsche euch alles gute

Danke!
eine tragische Geschichte...aber du hast Recht. Es wäre nochmals ein großer Verlust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juli 2014 um 23:45

Ja aber...
Sie wurde operiert und hat deswegen ihr Augenlicht verloren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juli 2014 um 23:48

Danke!
Erst einmal danke! Habe ich echt 5. Monat geschrieben? Oh... Naja. Ich glaube auch dass es falsch wäre das Kind wegzugeben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juli 2014 um 9:50

Ja
Da hast du Recht.
Das Problem ist halt, dass sie so plötzlich blind geworden ist. Sie konnte sich nicht darauf vorbereiten. die OP kam unerwartet sodass sie weder die Blindenschrift gelernt hat, noch mit dem Blindenstock ordentlich umgehen kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juli 2014 um 19:19

Wegen
Einer eigentlich harmlosen Sehschwäche, aber die Ärtzte haben gemerkt, dass sich da irgendetwas entzündet hat...sie wusste das es irgendwann so sein wird (erblich bedingt) aber wir hatten nicht so früh damit gerechnet...erst im hohen Alter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2014 um 14:09

Danke!
Das werde ich mir zu Herzen nehmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2014 um 20:10

Es wird immer schlimmer...
Da sie wieder Knieschmerzen hat und das Knie nicht doll belasten darf, muss sie jetzt an Krücken gehen. Ein Blindenstock kann sie nun auch nicht mehr benutzen. Ich Frage mich, ob es nicht besser ist, wenn sie im Rollstuhl ist. Aber das passt in unserem Haus nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2014 um 23:01

Also
Ich habe sie in letzter Zeit oft im Rollstuhl umhergeschoben, sprich durch den Park etc.
Im Haus selbst geht sie dann auf Krücken.
Ich muntere sie natürlich auf und kümmere mich um sie (ich arbeite von zu Hause aus, deswegen hab ich immer für sie Zeit).

Eine Frage noch: Was meinst du genau mit "macht schon Sehenden große Angst"?

Wie sie sich fühlt?

Sie ist extrem deprimiert. Und weil sie nichts selbstständing machen kann, fühlt sie sich natürlich sehr hilflos. Selbst beim Duschen oder Anziehen muss ich ihr helfen...
Richtig aufmuntern ist schwierig. Gestern habe ich es im Bett versucht, in dem ich sie versucht habe, sie sexuell zu erregen... Natürlich hat sie jetzt keine Lust auf Sex, aber sie hat es gemerkt und hat es genossen.
Schwierige Situation gerade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2014 um 21:31

Hallo!!
Meine Tochter ist selbst blind!
Ihr werdet das schaffen!
Deine freundin packt das!
Gsnz wichtig wenn das kind da ist,dass die an lpf teil nimmt.
kurs für lebenspraktische fähigkeiten.
ihr braucht besser heute als morgen Mobilitätstraining usw...
du kannst mich gerne per pn anschreiben ich helfe gerne!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2014 um 9:05
In Antwort auf elswedy

Hallo!!
Meine Tochter ist selbst blind!
Ihr werdet das schaffen!
Deine freundin packt das!
Gsnz wichtig wenn das kind da ist,dass die an lpf teil nimmt.
kurs für lebenspraktische fähigkeiten.
ihr braucht besser heute als morgen Mobilitätstraining usw...
du kannst mich gerne per pn anschreiben ich helfe gerne!
Lg

Danke!
Das werde ich tun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2014 um 9:12

Wow
Danke für die Tipps!
Ja das mit der Rollstuhlmobilität ist teilweise blöd. Wir waren gestern bei Aldi und dann kamen wir mit dem Rollstuhl nicht nur die Kasse. Das hat vielleicht ausgesehen...
Die Knieschmerzen hat sie, weil sie mal vor ca. einem Jahr vom Fahrrad gestürzt ist. Eigentlich war es nur eine leichte Knieverletzung, aber sie ging nicht zum Arzt, weil sie dachte es wäre nichts schlimmes. Richtig Schmerzen hat sie nur bei Auftreten. Bei der Physiotherapie ist sie bereits.
Ja wir können gerne Privat schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest