Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freund wurde von Polizei abgeholt

Freund wurde von Polizei abgeholt

8. September 2009 um 19:52


Mein Freund und ich führen eine WE Beziehung, wir leben 150 km auseinander und sind in der 24. SSW.
Ich weiß, dass er viele Schulden hat und deshalb gestern die private Insolvenz beantragen musste. Er hat es einfach nicht mehr geschafft, die Schulden zurück zu zahlen.

Vorhin rief er an, dass die Polizei ihn abgeholt habe. Er hätte einen Haftbefehl - entweder er zahlt 2000 Euro oder er muss ins Gefängnis. Ich habe mit einem Beamten gesprochen, der mir erklärte, dass ein Gläubiger durch die private Inso gerutscht ist und nun der Haftbefehl wirksam wird. Ich kenne mich da auch nicht so aus.
Jedenfalls muss jemand kommen und die 2000 Euro zahlen. Ansonsten bleibt mein Freund heute auf der Wache und wird morgen ins Gefängnis übergeben.

Ich sitze jetzt zu Hause und heule 150 km von meinem Freund entfernt - ich habe keine 2000 Euro, um meinem Freund zu helfen. Sein Vater meinte nur, er habe ihm schon genug geliehen und seine Mutter meinte am Telefon, sie müsse jetzt erstmal arbeiten gehen und ruft mich dann morgen wieder an. Man könne da halt nix machen.

Ich weiß, dass mein Freund selbst dran Schuld ist. Aber es tut mir trotzdem so weh, dass er sich auf mich verlässt und hofft, dass ich ihm irgendwie helfen kann. Und ich hocke hier so weit weg und kann nix tun. Und die Menschen, die in seiner Nähe sind, wollen nicht helfen.

Bitte denkt nichts falsches über uns! Mein Freund hat Fehler gemacht und lernt daraus.
Aber ich frage mich grad: Wenn wir nicht zahlen können, wie lange muss er denn dann ins Gefängnis?
Ich kann ihn auch nicht erreichen, er musste sein Handy dort abgeben.

Oh man, ich weiß nicht, was ich machen soll...

Mehr lesen

8. September 2009 um 19:55

Auf was
lautet denn der Haftbefehl? Kann es sein, dass er vorher schon eine Strafandrohung hatte und die ignoriert hat? Bzw. ist es wirklich ein Haftbefehl mit Untersuchungshaft oder nur eine Ordnungshaft, weil er eben nicht gezahlt hat?

LG Line

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 19:57
In Antwort auf vanja_12640160

Auf was
lautet denn der Haftbefehl? Kann es sein, dass er vorher schon eine Strafandrohung hatte und die ignoriert hat? Bzw. ist es wirklich ein Haftbefehl mit Untersuchungshaft oder nur eine Ordnungshaft, weil er eben nicht gezahlt hat?

LG Line

...
ich weiß es leider nicht. ich weiß ja nicht mal, wo da der unterschied ist. ich komme an ihn ja auch nicht mehr ran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 19:59
In Antwort auf telma_11927566

...
ich weiß es leider nicht. ich weiß ja nicht mal, wo da der unterschied ist. ich komme an ihn ja auch nicht mehr ran.

Unterschied ist einfach
dass er beim einen auf die Strafe warten muss (Grund kann zB sein dass er eine Verhandlung verpasst hat) oder es schon die Strafe ist (oft bei Mahnverfahren, entweder man zahlt - und wenn man nicht zahlt, muss man in Ordnungshaft. Die dauert 1 Tag - 6 Wochen).

Ich würde dir gerne sagen, wie lang er vermutlich drin ist, weil es für dich sicher eine echt scheiß Situation ist. Aber da gibts soviele Möglichkeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 19:59

Och Isa...
ihr habt es schon nicht leicht!

Dein Freund hat mit Sicherheit vorher schon einige Briefe bekommen in denen die Haft angedroht wurde! Ich glaub dass die Länge von dem Betrag abhängt aber genau weiss ich es auch nicht! denk mal so 2 bis 4 Wochen!

Das gibts ja gar nicht, dass seine Eltern da nicht mal helfen und euch so hängen lassen! Vielleicht kannst du ja mit dem Gläubiger sprechen und eine Ratenzahlung vereinbaren!

Ich hoffe, dass er bald wieder entlassen wird und ihr irgendwo das Geld auftreiben könnt!

*drück dich*

GLG Mandy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:01

Nee
lange ist es normalerweise nicht und wenn es zu einer Verhandlung kommt, kann man es in Raten abzahlen. Ich hatte auch mal so ein Verfahren anhängig und habe es dann je 6 Monate abbezahlt...

Solange es kein Betrug o.ä. ist, bleibt er nicht lange.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:01
In Antwort auf vanja_12640160

Unterschied ist einfach
dass er beim einen auf die Strafe warten muss (Grund kann zB sein dass er eine Verhandlung verpasst hat) oder es schon die Strafe ist (oft bei Mahnverfahren, entweder man zahlt - und wenn man nicht zahlt, muss man in Ordnungshaft. Die dauert 1 Tag - 6 Wochen).

Ich würde dir gerne sagen, wie lang er vermutlich drin ist, weil es für dich sicher eine echt scheiß Situation ist. Aber da gibts soviele Möglichkeiten

...
also er hat mehrere haftbefehle in der schufa stehen, weil er schulden nicht zahlen kann. und ich meine, mal etwas in einem brief von "eröffnung mahnverfahren" gelesen zu haben. und der beamte meinte vorhin zu mir, mein freund würde morgen ins gefängnis kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:03

...
wenn es doch nur 2000 euro wären. das ist ja aber nur ein gläubiger. er hat insgesamt ca. 100.000 euro schulden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:03
In Antwort auf telma_11927566

...
also er hat mehrere haftbefehle in der schufa stehen, weil er schulden nicht zahlen kann. und ich meine, mal etwas in einem brief von "eröffnung mahnverfahren" gelesen zu haben. und der beamte meinte vorhin zu mir, mein freund würde morgen ins gefängnis kommen.

Ok
dann wird es wohl eine Ordnungshaft sein bzw. eine Ersatzhaftstrafe... wie lange er da drin bleibt, kann ich dir nicht sagen, das hängt von der Höhe ab...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:04

...
und ratenzahlungen wurden schon vereinbart. die konnte mein freund aber nicht mehr zahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:05
In Antwort auf telma_11927566

...
und ratenzahlungen wurden schon vereinbart. die konnte mein freund aber nicht mehr zahlen.

Per Gericht
oder mit dem Gläubiger? Wenn es per Gericht vereinbart wurde, weißt du dann evtl. die Anzahl der Tagessätze? Weil Ein Tagessatz entspricht einem Tag Haft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:06

Weisst du...
was ich nicht verstehe? Du hast doch geschrieben, dass er gestern Insolvenz angemeldet hat! Wie kann denn dann heut schon ein Gläubiger nicht im Insolvenzverfahren aufgenommen sein! das dauert doch eigentlich ein paar Wochen bis das überhaupt eröffnet wird! Der Schuldner muss dann alle Gläubiger angeben und diese werden mit aufgenommen, ebenso können die sich meiner Meinung nach selbst melden...die Insolvenzen werden ja bei den Amtgerichten veröffentlicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:07

...
nein, die wurden mit den gläubigern vereinbart. aber es sind halt so viele und mein freund kann das nicht mehr zahlen. drum hat er gestern bei seiner schuldnerberaterin die private insolvenz unterschreiben müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:08
In Antwort auf marva_12489307

Weisst du...
was ich nicht verstehe? Du hast doch geschrieben, dass er gestern Insolvenz angemeldet hat! Wie kann denn dann heut schon ein Gläubiger nicht im Insolvenzverfahren aufgenommen sein! das dauert doch eigentlich ein paar Wochen bis das überhaupt eröffnet wird! Der Schuldner muss dann alle Gläubiger angeben und diese werden mit aufgenommen, ebenso können die sich meiner Meinung nach selbst melden...die Insolvenzen werden ja bei den Amtgerichten veröffentlicht!

Naja
es kann sein, dass dies jetzt unabhängig von der Privatinsolvenz passiert ist. Einfach eine Überschneidung oder sowas...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:09
In Antwort auf marva_12489307

Weisst du...
was ich nicht verstehe? Du hast doch geschrieben, dass er gestern Insolvenz angemeldet hat! Wie kann denn dann heut schon ein Gläubiger nicht im Insolvenzverfahren aufgenommen sein! das dauert doch eigentlich ein paar Wochen bis das überhaupt eröffnet wird! Der Schuldner muss dann alle Gläubiger angeben und diese werden mit aufgenommen, ebenso können die sich meiner Meinung nach selbst melden...die Insolvenzen werden ja bei den Amtgerichten veröffentlicht!

..
die insolvenz ist noch nicht eröffnet.
ein gläubiger hat jetzt den haftbefehl erwirkt. keine ahnung..... sicher hat mein freund da auch briefe ignoriert. mein freund sollte auch diesem gläubiger gestern ein fax schicken, dass er die pv unterschrieben hat. und das fax kam wohl zu spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:12

Am
besten du rufst gleich morgen mal seinen Schuldnerberater an und schilderst ihm die Sache! Vielleicht kann er ja was machen! Drück euch die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:16

...
Ihr habt recht. Ich sollte mich jetzt nicht stressen. Ich kann eh nichts tun. Aber die Ungewissheit tut einfach weh.
Danke euch für die Antworten!
Dicker Drücker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:23

Wenn die
Polizei kommt, dann ist es nicht rechtswidrig, sondern vom Staatsanwalt angeordnet.

Wahrscheinlich ist es eine Ordnungshaft... und das ist rechtmäßig. Und da auch eine Frist versäumt wurde (bestimmt nicht die erste), ist es fürs erste rechtens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:23

...
naja, ich denke nicht, dass die polizei dinge tut, die gegen das gesetz verstossen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:26

...
ja, da gebe ich dir recht. und tief im inneren weiß ich das auch.
es geht mir auch eher darum, dass ich hier im ungewissen hocke und mir nen kopf mache, während seine eltern so tun, als wäre denen das ganze so egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:27
In Antwort auf telma_11927566

...
ja, da gebe ich dir recht. und tief im inneren weiß ich das auch.
es geht mir auch eher darum, dass ich hier im ungewissen hocke und mir nen kopf mache, während seine eltern so tun, als wäre denen das ganze so egal.

Ich glaube
die Eltern sind einfach hilflos und haben sich insgeheim schon immer gewünscht, dass ihr Sohn salopp gesagt "mal auf die Fresse fliegt".

Wie ich deinem Beitrag entnehme, haben sie ihm schon oft geholfen... und irgendwann will/kann man einfach nicht mehr. Egal ist es ihnen bestimmt nicht, aber vielleicht ist für sie ihr eigener Sohn schon ein wenig ein hoffnungsloser Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:29

...
was heißt denn eigentlich, dass die PI abgelehnt wird, solange noch haftbefehle bestehen? er hat 12 stück oder so. was passiert denn dann? muss er die alle absitzen?
oh gott......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:30
In Antwort auf telma_11927566

...
was heißt denn eigentlich, dass die PI abgelehnt wird, solange noch haftbefehle bestehen? er hat 12 stück oder so. was passiert denn dann? muss er die alle absitzen?
oh gott......

Ich glaube
ein oder zwei hätte man noch aussetzen können...a ber bei 12 "oder so" eher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:36

...
ok dankeschön. dann werde ich morgen mal versuchen, was rauszufinden. vielleicht weiß seine mutter auch etwas mehr, wenn sie bereit ist, mit mir zu sprechen. sie war ja gestern auch bei der unterschrift zur PI dabei bei der schuldnerberaterin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 20:45

:::
er hat mir vor ein paar wochen erzählt, er hätte die EV abgegeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 22:13

...
Hab grad erfahren: Er hat durch die ganze Aktion vorhin seinen Job verloren (freiberuflich), musste seinen Führerschein komplett abgeben (kann mich also nicht mal mehr besuchen kommen) ...

... Wie soll denn das alles funktionieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 8:51

...
Er hat diese Nacht nochmal telefonieren dürfen, als sie ihn von der Wache ins Gefängnis gebracht haben. Es muss wohl eine Überschneidung gegeben haben.
Seine Mutter versucht heute morgen, das Gericht zu erreichen. Entweder kommt er heute gleich wieder raus, oder er muss 10 Tage absitzen.

Ich weiß halt nur nicht, wie es generell weitergehen soll.
Er ohne Arbeit, ohne Führerschein, ohne Wohnung (er wohnt seit ein paar Wochen wieder bei seinen Eltern, weil er die Miete nicht mehr zahlen konnte).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 9:22

...
Das Schlimme an der ganzen Geschichte ist:

- seine Chefin hat ihm gestern gleich gekündigt (freiberuflich, deshalb keine Kündigungsfristen)
- er musste seinen Führerschein abgeben (ein Großteil seiner Schulden sind Bußgeldbescheide/ Punkte - das ist der Haftbefehl, wegen dem er jetzt einsitzt)
- er lebt ja schon seit ein paar Wochen bei seinen Eltern, weil er sich keine eigene Wohnung mehr leisten konnte
- jetzt rief er diese Nacht nochmal kurz an (er durfte 1 Telefonat führen) und meinte, er will zu mir ziehen
- ich habe kein Vertrauen mehr zu ihm und weiß demnach auch nicht, was ich machen soll
- lasse ich ihn zu mir ziehen (er wohnt jetzt 150 km entfernt), dann habe ich eine "komplette" Familie, was ich immer wollte. der Papa vom Kleinen wäre also bei uns und wir müssten keine WE Beziehung mehr führen.
- aber ich gehe das Risiko ein, dass er hier keinen neuen Job findet und demnach MIR auf der Tasche liegt, sprich, ich 3 Personen ernähren muss
- dann würde ich auch keinen Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt bekommen, weil wir ja zusammen leben
- ohne Führerschein ist er von mir abhängig, er kann nicht mal für uns einkaufen fahren
- ohne Führerschein kann er auch nicht arbeiten (ich lebe auf einem Dorf, selbst der Bäcker ist nicht zu Fuß zu erreichen) - evtl. Fahrrad


Ich muss jetzt erstmal aufpassen, dass es mir und dem Kleinen nicht zu nahe geht und darf mich nicht reinstressen.
Und ich muss eine Entscheidung treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 19:04

Und
ich habe so einen leisen Verdacht, dass es nur die Spitze des Eisbergs ist... Aber wie gesagt, wir können ihn nicht einschätzen, aber er war unehrlich zu dir und wird das in dem Thema wohl noch ein wenig sein... vllt aus Scham, vllt um dich zu schützen?

Ich weiß nicht ob es stimmt, aber ich habe mal gehört, dass man als Freundin bzw. Zusammenwohnende auch belangt werden kann... also wäre ich mit Zusammenziehen erstmal vorsichtig. Aus reinem Selbstschutz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 21:27

Du hast eine PN von mir
ziemlich lang, nicht erschrecken. aber sehr informativ

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2009 um 12:39

Der liebe freund
hallo bellaisa80,
also das ich so von meinen vorgängerinnen gelesen habe kann ich nur zustimmen, der braucht dich jetzt nur aus rettungsanker, es ist zwar leicht gesagt, lass die finger davon besonders wenn man im zwiespalt ist und in guter hoffnung.....
lass ihn die 10 tage absitzen, vielleicht kommt er zur vernunft, was ich jedoch bezweifle, leider!!!
aber einen versuch ist es wert und wenn du ihn aufnimmst hast du noch ein zweites kind, denn der wird sich es gut gehen lassen und die vorteile daraus ziehen und du hast das nachsehen.....
man kann dir nur den rat geben überlege es dir gut was du machst.....
drücke dir auf jedenfall die daumen und lass dich nicht unterkriegen, denn dumußt jetzt auf deinen spatz schauen und auch auf dich das ist wichtig!!!!
lass uns wissen wie es weitergeht!!!

lg laviva68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen