Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freund macht mich psychisch fertig in der Schwangerschaft

Freund macht mich psychisch fertig in der Schwangerschaft

29. August 2019 um 21:00 Letzte Antwort: 30. August 2019 um 20:06

Ich bin 19 Jahre alt und im 8 Monat Schwanger. Das Kind war nicht geplant, jedoch wollte ich nicht abtreiben. Es lief als ich schwanger wurde mit meinem Freund nicht mehr so gut. Wir zogen dann zusammen wegen dem baby. Das er sich nicht auf das Kind freut, lässt er mich täglich spüren und macht mich fertig. Ich kann einfach nicht mehr. Er hat mich vor ein paar Monaten im Puff getrogen weil ich ja zu fett sei in der SS, und findet das noch okay. Er verbringt alle Nächte draußen mit seinen Kumpels und konsumiert irgend einen Mist. Kommt dann morgens aggressiv nachause nach dem er mich alleine gelassen hat. Letztens haben wir uns gestritten, da er fürs Baby finanziell nichts beisteuern will, und ich wurde angespuckt und beleidigt. Wenn ich anfange zu weinen, lässt er mich einfach alleine und geht. Entschuldigen danach, macht er nicht. Heute ist er wieder ohne Grund ausgerastet, hat das Baby und mich komplett beleidigt. Mir geht es schon auch so sehr schlecht mit vorwehen und Übelkeit, und danach war mir so schlecht das ich ins Krankenhaus musste. Er sagt Sachen zu mir wie „ich solle mich im Puff verkaufen gehen, denn da gehöre ich auch hin“ und es verletzt mich so sehr, auch wegen des Babys. Er hat meine ganzen Netzwerk Passwörter und kontrolliert mich, ich darf aber nicht mal wissen was er draußen treibt. Er sagt mir auch immer wieder, wenn ich dies und das nicht mache, verlässt er mich und gründet eine andere Familie mit einer „gescheiten“ Frau mit der das Kind auch gewollt war, und diese darf dann nichts von mir und dem Baby wissen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich fühle mich psychisch total am Ende und verloren. Ich bin noch so jung und werde wie es aussieht alleinerziehend. Er ist jetzt 2 Tage weg bei einem Kumpel in Berlin „angeblich“. Ich kann alleine die Miete von der Wohnung nicht bezahlen, im Falle einer Trennung. Denkt ihr ein Mutter Kind heim wäre was für mich? Was soll ich machen?
Ich bitte um Hilfe und Rat 

Mehr lesen

29. August 2019 um 21:39

du musst da raus, ganz dringend !!! 

Am besten solange er nicht da ist.

bitte geh in ein Mutter Kind heim oder hol dir bei einer Beratung Hilfe.

du musst jetzt auf dich und dein Baby achten und das zu lesen, tut mir sehr weh!

bitte hol dir schnell Hilfe !!! Du bist überall besser „aufgehoben“ als bei ihm.
sowas musst du dir und deinem Kind nicht bieten lassen. Du weißt auch nicht wie er dann ist, wenn das Baby da ist :/!
bitte schau das du da rauskommst !! 

Ich wünsch dir ganz viel Kraft !! 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
30. August 2019 um 0:39
In Antwort auf babyshark05

Ich bin 19 Jahre alt und im 8 Monat Schwanger. Das Kind war nicht geplant, jedoch wollte ich nicht abtreiben. Es lief als ich schwanger wurde mit meinem Freund nicht mehr so gut. Wir zogen dann zusammen wegen dem baby. Das er sich nicht auf das Kind freut, lässt er mich täglich spüren und macht mich fertig. Ich kann einfach nicht mehr. Er hat mich vor ein paar Monaten im Puff getrogen weil ich ja zu fett sei in der SS, und findet das noch okay. Er verbringt alle Nächte draußen mit seinen Kumpels und konsumiert irgend einen Mist. Kommt dann morgens aggressiv nachause nach dem er mich alleine gelassen hat. Letztens haben wir uns gestritten, da er fürs Baby finanziell nichts beisteuern will, und ich wurde angespuckt und beleidigt. Wenn ich anfange zu weinen, lässt er mich einfach alleine und geht. Entschuldigen danach, macht er nicht. Heute ist er wieder ohne Grund ausgerastet, hat das Baby und mich komplett beleidigt. Mir geht es schon auch so sehr schlecht mit vorwehen und Übelkeit, und danach war mir so schlecht das ich ins Krankenhaus musste. Er sagt Sachen zu mir wie „ich solle mich im Puff verkaufen gehen, denn da gehöre ich auch hin“ und es verletzt mich so sehr, auch wegen des Babys. Er hat meine ganzen Netzwerk Passwörter und kontrolliert mich, ich darf aber nicht mal wissen was er draußen treibt. Er sagt mir auch immer wieder, wenn ich dies und das nicht mache, verlässt er mich und gründet eine andere Familie mit einer „gescheiten“ Frau mit der das Kind auch gewollt war, und diese darf dann nichts von mir und dem Baby wissen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich fühle mich psychisch total am Ende und verloren. Ich bin noch so jung und werde wie es aussieht alleinerziehend. Er ist jetzt 2 Tage weg bei einem Kumpel in Berlin „angeblich“. Ich kann alleine die Miete von der Wohnung nicht bezahlen, im Falle einer Trennung. Denkt ihr ein Mutter Kind heim wäre was für mich? Was soll ich machen?
Ich bitte um Hilfe und Rat 

Frag mich warum du mir den A*** zusammen gezogen bist...
Kündige den Mietvertrag auf dein Namen und dann nehm die Beine in die Hand. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
30. August 2019 um 0:40
In Antwort auf babyshark05

Ich bin 19 Jahre alt und im 8 Monat Schwanger. Das Kind war nicht geplant, jedoch wollte ich nicht abtreiben. Es lief als ich schwanger wurde mit meinem Freund nicht mehr so gut. Wir zogen dann zusammen wegen dem baby. Das er sich nicht auf das Kind freut, lässt er mich täglich spüren und macht mich fertig. Ich kann einfach nicht mehr. Er hat mich vor ein paar Monaten im Puff getrogen weil ich ja zu fett sei in der SS, und findet das noch okay. Er verbringt alle Nächte draußen mit seinen Kumpels und konsumiert irgend einen Mist. Kommt dann morgens aggressiv nachause nach dem er mich alleine gelassen hat. Letztens haben wir uns gestritten, da er fürs Baby finanziell nichts beisteuern will, und ich wurde angespuckt und beleidigt. Wenn ich anfange zu weinen, lässt er mich einfach alleine und geht. Entschuldigen danach, macht er nicht. Heute ist er wieder ohne Grund ausgerastet, hat das Baby und mich komplett beleidigt. Mir geht es schon auch so sehr schlecht mit vorwehen und Übelkeit, und danach war mir so schlecht das ich ins Krankenhaus musste. Er sagt Sachen zu mir wie „ich solle mich im Puff verkaufen gehen, denn da gehöre ich auch hin“ und es verletzt mich so sehr, auch wegen des Babys. Er hat meine ganzen Netzwerk Passwörter und kontrolliert mich, ich darf aber nicht mal wissen was er draußen treibt. Er sagt mir auch immer wieder, wenn ich dies und das nicht mache, verlässt er mich und gründet eine andere Familie mit einer „gescheiten“ Frau mit der das Kind auch gewollt war, und diese darf dann nichts von mir und dem Baby wissen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich fühle mich psychisch total am Ende und verloren. Ich bin noch so jung und werde wie es aussieht alleinerziehend. Er ist jetzt 2 Tage weg bei einem Kumpel in Berlin „angeblich“. Ich kann alleine die Miete von der Wohnung nicht bezahlen, im Falle einer Trennung. Denkt ihr ein Mutter Kind heim wäre was für mich? Was soll ich machen?
Ich bitte um Hilfe und Rat 

PS er muss Unterhalt zahlen...  Das Sozialamt springt auch ein und macht Vorkasse...  Und holt es dann von ihm zurück... 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
30. August 2019 um 5:42

Hast du Eltern zu denen du kannst? Gute Freundin? Oder wende dich an eine Beratungsstelle. Du musst da raus!!! Nachher dreht er auch durch, weil das Kind schreit....und schüttelt es. Du musst vor der Geburt da weg!!! 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
30. August 2019 um 9:32

Oh oh...

da Du Deine Familie nicht erwähnst, scheint das keine Alternative zu sein?
Ja, schnell weg da! Du bekommst alle Hilfe der Welt!
Es gibt super Wohnheime und WGs für junge Mütter. - Erkundige Dich beim Jugendamt!
Und bei Pro Familia etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2019 um 11:03
In Antwort auf babyshark05

Ich bin 19 Jahre alt und im 8 Monat Schwanger. Das Kind war nicht geplant, jedoch wollte ich nicht abtreiben. Es lief als ich schwanger wurde mit meinem Freund nicht mehr so gut. Wir zogen dann zusammen wegen dem baby. Das er sich nicht auf das Kind freut, lässt er mich täglich spüren und macht mich fertig. Ich kann einfach nicht mehr. Er hat mich vor ein paar Monaten im Puff getrogen weil ich ja zu fett sei in der SS, und findet das noch okay. Er verbringt alle Nächte draußen mit seinen Kumpels und konsumiert irgend einen Mist. Kommt dann morgens aggressiv nachause nach dem er mich alleine gelassen hat. Letztens haben wir uns gestritten, da er fürs Baby finanziell nichts beisteuern will, und ich wurde angespuckt und beleidigt. Wenn ich anfange zu weinen, lässt er mich einfach alleine und geht. Entschuldigen danach, macht er nicht. Heute ist er wieder ohne Grund ausgerastet, hat das Baby und mich komplett beleidigt. Mir geht es schon auch so sehr schlecht mit vorwehen und Übelkeit, und danach war mir so schlecht das ich ins Krankenhaus musste. Er sagt Sachen zu mir wie „ich solle mich im Puff verkaufen gehen, denn da gehöre ich auch hin“ und es verletzt mich so sehr, auch wegen des Babys. Er hat meine ganzen Netzwerk Passwörter und kontrolliert mich, ich darf aber nicht mal wissen was er draußen treibt. Er sagt mir auch immer wieder, wenn ich dies und das nicht mache, verlässt er mich und gründet eine andere Familie mit einer „gescheiten“ Frau mit der das Kind auch gewollt war, und diese darf dann nichts von mir und dem Baby wissen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich fühle mich psychisch total am Ende und verloren. Ich bin noch so jung und werde wie es aussieht alleinerziehend. Er ist jetzt 2 Tage weg bei einem Kumpel in Berlin „angeblich“. Ich kann alleine die Miete von der Wohnung nicht bezahlen, im Falle einer Trennung. Denkt ihr ein Mutter Kind heim wäre was für mich? Was soll ich machen?
Ich bitte um Hilfe und Rat 

Liebe Babyshark,
 
die Umstände, ich denen du gerade lebst, sind wirklich sehr herausfordernd und belastend für dich. Ich kann so gut verstehen, dass es dir damit überhaupt nicht gut geht. Und das ist auch total normal, bitte hinterfrage nicht dein Gefühl dazu.
Was du dir jetzt wünschst und was du brauchst, ist eine sichere und liebevolle Umgebung. Menschen an deiner Seite, die dich unterstützten und dich begleiten. Dich respektieren – dich und dein Baby!
 
Warum sich dein Freund gerade so benimmt, weiß ich natürlich nicht. Es könnte Angst sein vor dem neuen Lebensabschnitt. Angst, es nicht zu schaffen oder sogar zu versagen. Vielleicht ist er total überfordert und reagiert deswegen so abweisend, beleidigend und ja auch aggressiv. Doch damit will ich ihn nicht in Schutz nehmen. Fakt ist, dass er sich dir und eurem Baby gegenüber nicht so benehmen darf, egal, was seine Gründe sind.
Falls er Drogen nehmen sollte (das hörte sich in deinem Posting so an), kann auch das seinen Charakter und sein Verhalten ganz stark beeinflussen. Damit bringt er nicht nur sich selbst, sondern auch dich und euer Baby in Gefahr.
 
Und ich glaube, das ist genau der Punkt, um den es jetzt geht, dass du dich und dein Baby in eine Umgebung begibst, in der du sicher bist. Damit meine ich nicht nur, dass du vor körperlicher Gewalt (das scheint ja noch nicht passiert zu sein, oder?) sicher bist, sondern auch vor psychischer Gewalt. Die kann nämlich genauso grausam und schmerzhaft sein.
Wenn du dann mal Ruhe finden kannst, dann wird sich zeigen, wohin sich alles weiterentwickelt. Ob dein Freund seine Vatergefühle vielleicht doch noch entdeckt. In jedem Fall möchte ich dich aber ermutigen, dir Hilfe und Unterstützung zu suchen, wenn es um den Kontakt zu deinem Freund geht. Dass du das nicht alleine machen musst.
 
Aber jetzt geht es auch darum, was du ganz konkret machen kannst. Lebst du in einer größeren Stadt? Dort gibt es bestimmt viele Beratungsstellen, die du ansprechen kannst. Die dir erstmal sagen können, wohin du kannst und auch, welche finanzielle Unterstützung dir zusteht.
Wie ist dein Verhältnis zu deinen Eltern? Versteht ihr euch gut, so dass du dich ihnen anvertrauen kannst? Vielleicht kannst du erstmal bei ihnen unterkommen? Wenn nicht - gibt es eine andere Person, die du um Hilfe fragen kannst?
 
Bleib nicht alleine mit deinen Sorgen. Wichtig ist, dass du jemandem davon erzählst – sei es eine Beratungsstelle oder eine vertraute Person. Öffne dich, damit man dir helfen kann. Hab Mut, damit nicht alleine zu bleiben! Du wirst sehen, dass du daraus Kraft schöpfen wirst, wenn du merkst, dass du nicht alleine bist.
 
Und schreib doch bitte wieder, wie es bei dir jetzt weitergeht. Dass du hier nach Hilfe fragst ist schon ein ganz wichtiger Schritt, bitte geh auf diesem Weg jetzt weiter.
 
Ganz hoffnungsvolle Grüße, Lavena

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
30. August 2019 um 17:10

wies genau ziehst du mit ihm zusammen wenn die Beziehung nicht läuft?  Na ja man braucht dir nicht zu sagen dass du gehen sollst weil du es sowieso nicht machen wirst....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2019 um 18:29
In Antwort auf ai_18454549

wies genau ziehst du mit ihm zusammen wenn die Beziehung nicht läuft?  Na ja man braucht dir nicht zu sagen dass du gehen sollst weil du es sowieso nicht machen wirst....

Sorry, aber solche Antworten sind sowas von unpassend. 

Sie sucht hier Hilfe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2019 um 18:34
In Antwort auf baldmami2

Sorry, aber solche Antworten sind sowas von unpassend. 

Sie sucht hier Hilfe....

und wie willst du ihr helfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2019 um 20:06

Warum meinst du sucht sie hier Hilfe im Forum? Um blöde Kommentare zu erhalten ? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram