Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Freund ist nicht der Erzeuger des Kindes. Und nun?

Letzte Nachricht: 4. Juni 2008 um 17:22
T
toya_12115869
04.06.08 um 14:13

Hallo zusammen.

Ich habe folgendes Problem und weiß nicht weiter:
Ich bin schwanger (3. Woche) und mein Freund ist nicht der Erzeuger des Kindes. Wie es dazu kam, ist, denke ich nebensächlich, wichtig ist, dass er allerdings davon ausgeht, er sei der Erzeuger. Mich zerreißt es total, ihm nicht die Wahrheit sagen zu können, da er sich dann sofort von mir trennen würde. Das möchte ich jedoch gar nicht. Andererseits denke ich, ich kann ihm doch nicht einfach das Kind eines Anderen unterschieben. Ich weiß nicht, was ich tun soll, abtreiben oder es trotzdem austragen? Ich schwanke täglich zwischen Euphorie für das Kind und Depression, die mich Richtung Abtreibung drängt. Über Antwort würde ich mich freuen, aber seht bitte von der moralischen Keule ab, ich weiß selbst, dass ich in punkto fremdgehen scheiße gebaut habe.

Mehr lesen

T
toya_12115869
04.06.08 um 14:20

Ja
...kann ich ganz sicher, weil wir in meiner fruchtbaren zeit keinen verkehr hatten, sondern erst ein paar Tage später

Gefällt mir

M
mirja_12562425
04.06.08 um 14:21

Wie
kann man in der 3. woche sicher sein das frau schwanger ist? dachte immer um den 14. tag des zykluses ist der ES und dann brauch das ei noch einmal knapp 9-14 tage ehe es eingenistet ist?! dann bleibt manchmal die blutung aus und eher würd ich ned im geringsten auf die idee kommen schwanger zu sein...
schon komisch. und dann ist es ja auch noch tnicht mal 100%ig sicher. und du weißt sogar schon von wem - wow.

deine fähigkeiten möcht ich haben. wenn das alles so wahr ist

Gefällt mir

M
mirja_12562425
04.06.08 um 14:23
In Antwort auf toya_12115869

Ja
...kann ich ganz sicher, weil wir in meiner fruchtbaren zeit keinen verkehr hatten, sondern erst ein paar Tage später

Stell dir mal vor
man kann auch vor dem ES verkehr haben. kommt mir ganz wie ein fake vor...

Gefällt mir

Anzeige
T
toya_12115869
04.06.08 um 14:27

Genau
das denke ich nämlich auch: wenn irgendwas mal ist, dann kommt es ohnehin raus. Und für das Kind fände ich es auch blöd, die ganze Zeit mit einer Lüge als Lebensbasis zu leben.
Danke

Gefällt mir

T
toya_12115869
04.06.08 um 14:42
In Antwort auf mirja_12562425

Stell dir mal vor
man kann auch vor dem ES verkehr haben. kommt mir ganz wie ein fake vor...

Stell dir mal vor
es gibt Umstände, die es begünstigen, dass man weit genug Abstand zu empfängnisfähigen Tagen hat, um sicher ausschließen zu können, dass der eine Sexualpartner überhaupt in Betracht kommt. So war es in diesem Fall.

Gefällt mir

W
wibeke_12950681
04.06.08 um 14:48

Hally carys
zuersteinmal..ich hab mal an einer studie gearbeitet und wir hatten da literatur von amerikanischen humanbiologen die "kuckuckskinder" in einer studie ermittelt haben.. die ergebnisse waren schon recht überraschend- anscheinend war das erste kind zu 5 prozent NICHT vom lebenspartner, das zweite zu 10 prozent nicht und das dritte gar zu 30% nicht.. (natürlich war das nur eine stichprobe.. aber so kannst dir mal ein bild machen)

ich glaub jadass sowas viel öfters vorkommt als man denkt nur dass die wenigsten drüber reden, aber heutzutage ist per vaterschaftstest so eine "kindunterschiben" ja nicht mehr wirklich möglich.. und ich glaub schon dass es schlimm wäre wenn der vater das kind aufzieht und irgendwann mal draufkommt es ist gar nicht seins.. das ist glaub ich echt das schlimmste für einen mann...
na ja wenn du mit dir im reinen sein willst dann beichte es ihm..wahrschienlich will er dann soweiso auf einen test bestehen und dann habt ihr klarheit

lg lamehu

Gefällt mir

Anzeige
R
rowena_12751616
04.06.08 um 14:53

Erzeuger
Das schreibst du schon ganz richtig. ich finde es geht nicht darum von wem das Kind ist sondern wer für das Kind da ist, wer es liebt und sich darum sorgt. Und das wird sicher dein freund sein, oder. Ich meine er wird dich auch in der schwangerschaft begleiten, wird das kleine auf dem ultraschall wachsen sehen.

An abtreibung denke doch bitte nicht, dein kind kann dafür doch nicht.

Ich würde es ihm nicht sagen und versuchen die gewissensbisse deinerseits mit dir alleine auszumachen.

Mein Mann sagt immer wenn ich in so einer Situation wäre wie du, er würde es gar nicht wissen wollen da es ihm egal ist nicht der Erzeuger zusein sondern der Vater des Kindes zu sein.


Ich hoffe du verstehst was ich dir damit sagen möchte!

Liebe grüße Jasminsmama 10+5

Gefällt mir

T
toya_12115869
04.06.08 um 14:54

...
ja, genau so sieht es aus, ich hatte einen Seitensprung an meinen fruchtbaren Tagen und mit meinem Freund mit genügend Abstand an meinen unfruchtbaren Tagen Verkehr gehabt, dass er überhaupt noch in Frage kommt. Selbst wenn mein Zyklus einige Tage verlängert oder verkürzt gewesen weäre.
3. Woche = vor drei Wochen Befruchtung. Vielleicht hab ich mich da etwas blöd ausgedrückt.

Gefällt mir

Anzeige
T
toya_12115869
04.06.08 um 14:57
In Antwort auf rowena_12751616

Erzeuger
Das schreibst du schon ganz richtig. ich finde es geht nicht darum von wem das Kind ist sondern wer für das Kind da ist, wer es liebt und sich darum sorgt. Und das wird sicher dein freund sein, oder. Ich meine er wird dich auch in der schwangerschaft begleiten, wird das kleine auf dem ultraschall wachsen sehen.

An abtreibung denke doch bitte nicht, dein kind kann dafür doch nicht.

Ich würde es ihm nicht sagen und versuchen die gewissensbisse deinerseits mit dir alleine auszumachen.

Mein Mann sagt immer wenn ich in so einer Situation wäre wie du, er würde es gar nicht wissen wollen da es ihm egal ist nicht der Erzeuger zusein sondern der Vater des Kindes zu sein.


Ich hoffe du verstehst was ich dir damit sagen möchte!

Liebe grüße Jasminsmama 10+5

Ja danke,
ich verstehe dich. Ich fühl mich auch nur so schlecht, weil er sich eben auch freut, seit er weiß, dass ich schwanger bin und ich ihm nicht weh tun möchte, indem ich ihm vor den Kopf stoße, was ich ja unweigerlich täte.Es ist ja nicht so, dass ich seine Wut/Enttäuschung/was auch immer nicht verstünde, dass er sich dann trennen wollte.

Gefällt mir

R
rowena_12751616
04.06.08 um 15:02
In Antwort auf toya_12115869

Ja danke,
ich verstehe dich. Ich fühl mich auch nur so schlecht, weil er sich eben auch freut, seit er weiß, dass ich schwanger bin und ich ihm nicht weh tun möchte, indem ich ihm vor den Kopf stoße, was ich ja unweigerlich täte.Es ist ja nicht so, dass ich seine Wut/Enttäuschung/was auch immer nicht verstünde, dass er sich dann trennen wollte.

Denk an meine worte
Er wird das Kind lieben tut es doch jetzt bestimmt schon. Lass ihm den glauben, manchmal ist es besser die wahrheit für sich zubehalten.

Gefällt mir

Anzeige
T
toya_12115869
04.06.08 um 15:03

Mein Fehler
das wusste ich nicht. demnach wäre ich in der fünften woche. Und ja der Test war positiv.

aber um den letzten Teil deiner Antwort geht es mir, ich möchte wissen, was andere denken, wie ich mich fairerweise verhalten soll. Also danke für deine Antwort.

Gefällt mir

K
ksenia_12176576
04.06.08 um 15:06

Du MUSST ihm sagen
alles andere ist ja wohl TOTAL daneben!!! wer bitte kann hier guten gewissens sowas empfehlen?

ihm nichts zus agen ist doch
1.) TOTAL daneben dem freund gegenüber, der irgendwann erfahren wird, dass er jahrelang ein fremdes kind großgezogen hat
2.) total mies dem echten vater gegenüber, der nie die chance bekommen hat, vater zu sein
und 3. und alleine deswegen wäre alles andere supermies, wäre verschweigen auch gegenüber dem Kind das allerletzte!!!denn dem nimmst du den vater weg, wenn du verheimlichst.

und sowas kommt IMMER irgendwann raus.

du bist fremdgegangen du weißt selbst, es war falsch, aber es war deine entscheidung also trage auch die konsequenzen und lasse andere ihre entscheidungen treffen. wenn dein freund sich von dir trennt deswegen, dann musst du damit leben, das hast du dir selbst zuzuschreiben. also übernimm dafür auch die verantwortung. und mach nicht aus eigener feigheit drei andere menschen unglücklich!!!

und im übrigen machst du dich außerdem hochgradig schadenersatzpflichtig, wenn dein freund jetzt wegen deiner infos das kind aufzieht!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
K
ksenia_12176576
04.06.08 um 15:08
In Antwort auf rowena_12751616

Denk an meine worte
Er wird das Kind lieben tut es doch jetzt bestimmt schon. Lass ihm den glauben, manchmal ist es besser die wahrheit für sich zubehalten.

Auf KEINEN FALL
er wird das kind womöglich irgendwann hassen udn dich auch.

und auf jeden fall das kind (zu recht!!!) dich!!!

wie kann man denn bitte guten gewissens sowas grundmieses empfehlen, bei dem alle leiden und nur diejenige, die einen fehler gemacht hat, fein raus ist???

Gefällt mir

R
rowena_12751616
04.06.08 um 15:14

Lebenslüge, Ich bitte dich!
Mein Vater ist nicht mein Erzeuger genau wie in diesem Fall. Und wir haben das auch erst erfahren, und weißt du was es war meinem Vater EGAl das ich nicht von ihm stamme. Er hat mich gefütter, gewickelt, hat mich nachts bei wind und wetter draußen rumgetragen wenn ich fieberkrämpfe hatte und so weiter.

Ich bin sein Kind egal ob leiblich oder nicht und mir ist es auch egal Er ist mein Vater!

Das ist meine persönliche erfahrung die ich gemacht habe und ich halte sie für richtig.

Gefällt mir

Anzeige
O
oana_12345734
04.06.08 um 15:17

Also
erstmal solltest du aufjedenfall das deinem Freund sagen ! Falls du das nicht tun solltest finde ich das assi sorry ! Denn man sollte nicht einfach einem Mann wie auch immer ein Kind unterschieben ! Eigendlich hättest du dir diese Frage ersparen können hier denn wenn du etwas charakter hast weißt du selbst das du es deinem Freund sagen mußt !
Auch wenn du keine Moralpredigt hören willst doch das bleibt dir wohl nicht erspart !

So wünsche dir trotzdem alles gute auch für dein Baby !

Gruß kk

Gefällt mir

R
rowena_12751616
04.06.08 um 15:20

Nein
wir habe es erst vor drei Jahren erfahren. Und mein Vater hast mich deswegen nicht, auch nicht meine Mutter.

Habe eben mit ihm gesprochen und er ist der gleichen meinung wie ich.

Gefällt mir

Anzeige
K
ksenia_12176576
04.06.08 um 15:21
In Antwort auf rowena_12751616

Lebenslüge, Ich bitte dich!
Mein Vater ist nicht mein Erzeuger genau wie in diesem Fall. Und wir haben das auch erst erfahren, und weißt du was es war meinem Vater EGAl das ich nicht von ihm stamme. Er hat mich gefütter, gewickelt, hat mich nachts bei wind und wetter draußen rumgetragen wenn ich fieberkrämpfe hatte und so weiter.

Ich bin sein Kind egal ob leiblich oder nicht und mir ist es auch egal Er ist mein Vater!

Das ist meine persönliche erfahrung die ich gemacht habe und ich halte sie für richtig.

Udn was ist mit deinem vater
der nicht dein vater sein darf?

und nur weil es bei euch ausnahmsweise gut gegangen ist, kann man das keinem emfpehlen. in den meisten fällen läuft das schief.

udn außerdem sie hat scheiße gebaut, also sollte sie das auslköffeln udn nicht drei andere menschen dazu zwingen, ihren mist irgednwann ausbaden zu müssen und dazustehen mit gefühlen, mit denen dann keiner klarkommt.

Gefällt mir

K
ksenia_12176576
04.06.08 um 15:23
In Antwort auf rowena_12751616

Nein
wir habe es erst vor drei Jahren erfahren. Und mein Vater hast mich deswegen nicht, auch nicht meine Mutter.

Habe eben mit ihm gesprochen und er ist der gleichen meinung wie ich.

Nur das das die ausahme ist
und du wie gesagt dein echten vater vergisst.

und in den allermeisten fällen leiden die väter sowie die kinder deswegen.

wie kann man also jmd empfehlen seinem kind bewusst so ein leid zuzufügen?

Gefällt mir

Anzeige
R
rowena_12751616
04.06.08 um 15:32
In Antwort auf ksenia_12176576

Nur das das die ausahme ist
und du wie gesagt dein echten vater vergisst.

und in den allermeisten fällen leiden die väter sowie die kinder deswegen.

wie kann man also jmd empfehlen seinem kind bewusst so ein leid zuzufügen?

Weil das meine persönliche erfahrung ist....
Ich glaube ihr könnt gar nicht wissen wie es wirklich ist, ich kann das nachvollziehen, du etwa auch?

Ich denke es wird ihrem Freund mehr schaden wenn sie jetzt irgendwas falsches sagt als wenn er es irgendwann rausbekommt. Und du glaubst doch nicht allen ernstes das er Das Kind dann HASSEN wird.

Und vieleicht ist er ja doch der leibliche Vater das ist ja alles nicht so klar, dann fügt sie ganz umsonst wunden zu, und kann das deiner Meinung nach der richtige weg sein???

Nochmal ist meine persöhnliche Erfahrung gewesen und deshalb lasse ich mich auch nicht an den Pranger stellen.

Gefällt mir

R
rowena_12751616
04.06.08 um 15:34
In Antwort auf ksenia_12176576

Udn was ist mit deinem vater
der nicht dein vater sein darf?

und nur weil es bei euch ausnahmsweise gut gegangen ist, kann man das keinem emfpehlen. in den meisten fällen läuft das schief.

udn außerdem sie hat scheiße gebaut, also sollte sie das auslköffeln udn nicht drei andere menschen dazu zwingen, ihren mist irgednwann ausbaden zu müssen und dazustehen mit gefühlen, mit denen dann keiner klarkommt.

Der hat keinerlei Interesse
ER kennt mich ja auch nicht und das wird auch so bleiben.

Gefällt mir

Anzeige
R
rowena_12751616
04.06.08 um 15:40

Eine sache möcht ich jetzt noch los werden
Ich finde es wiklich scheußlich das wenn in einem Forum eine Person andere Meinung ist als alle anderen, das diese so an den Pranger gestellt wird und Ewigkeitein Diskutieren muss.

Es sind alle Meinungen gefragt!

Gefällt mir

T
toya_12115869
04.06.08 um 15:47

Da ich das ständige Anprangern anderer Meinungen lese!
ES IST NICHT meine Absicht, dass jemand, der sich zu meiner Frage äußert, permanent rechtfertigen soll!
Ich möchte lediglich wissen, wie die Meinungen dazu sind.
Zu der Verwirrung mit der 3. Woche: ein Fehler meinerseits: ich wusste nicht, wie es berechnet wird, da mir meine Ärztin da nicht weiter drüber Auskunft gegeben hat, ich habe mir lediglich die Schwangerschaft bestätigen lassen. Demnach bin ich in der 5. Woche.
Ich weiß im übrigen auch, dass man verhüten kann, wenn man nicht schwanger werden will. Aber das ist auch gar nicht die Frage gewesen.

Gefällt mir

Anzeige
Y
yong_12689578
04.06.08 um 16:34

Hallo,
ich war mal in einer ähnlichen Situation wie du, ist noch gar nicht so lange her...
Ich habe mich dafür entschieden, dass, wenn ich das Kind bekomme (was ich eigtl vorhatte), ich mich von meinem Freund trennen und den Kontakt abbrechen würde, nur damit er nciht erfährt, dass ich schwanger bin und dass eventuell von einem anderen (obwohl wir zum zeugungszeitpunkt getrennt waren, schon mehrere Monate und dann 2 Tage nach dem "Ausrutscher" wieder zusammen gekommen sind)denn er weiß bis heute nichts davon. dann hätte ich irgendwie heimlich einen Vaterschaftstest gemacht, wäre er der Vater gewesen, hätte ich es ihm gesagt, wenn nicht, keine Ahnung, soweit war ich noch nicht, denn eine Woche verspätet hat dann meine Regel eingesetzt und naja... Den rest kannst du dir denken. ca Zweieinhalb Wochen später wurde dann meine Tochter gezeugt. genau einen Zyklus später. Und nach diesem einen mal hatte ich auch nichts mehr mit jemand anderem, außer mit meinem Ex.

Gefällt mir

C
carlie_12074593
04.06.08 um 17:22

Du
musst zu deinem Bockmist nun stehen.

Oder willst du die ganze Zeit mit dem schlechten Gewissen leben...?

Wenn dein Freund dann überglücklich euer vermeintliches Baby in den Armen hält sich ganz als toller stolzer Papa verhält....

Auch dem Kind zuliebe...

Und der wirklicher Erzeuger, dem darfst du das Kind doch auch nicht vorenthalten...

Woher weisst du eigentlich das es dein Freund aufkeinenfall sein kann???

Wenn du auch Sex mit deinem Freund hattest solltest ihm auch wegen Krankheiten von deinem Betrug erzählen.

Gefällt mir

Anzeige