Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freund fordert abtreibung sonst schmeißt er mich raus

Freund fordert abtreibung sonst schmeißt er mich raus

16. Mai 2009 um 12:06

Hallo, ich bin total verzweifelt. Ich habe gestern erfahrne das ich in der 5 woche schwanger bin. Ich habe erst geweint mich dann aber gefreut. Ich bin seit fast 4 JAhren mit meinem Freund zusammen. Ich bin selbstständig seit einem Jahr und konnte für ein paar Monate meine Krankenkasse nicht zahlen, somit konnte ich zu keinem Arzt und hatte keine Pille. Mein freund wußte dies und ich habe immer ausgrechnet wann die "heiße" Zeit war. Ich hatte ihn das auch mitgeteilt und er legte es drauf an. Naja dachte ich vieleicht ist er ja nicht abgeneigt gegen einen Baby. Ich bin 25 werde 26 und mein Freund ist 23.
Gestern hat er den Schwangerschafts test gefunden und ist gleich sauer zu mir gekommen was das doch soll. Ich selber habe es ja noch gar nicht wirklich realisiert das ich schwanger bin. Das erste was er sagt, du mußt zum arzt, was kostet die Abtreibung. Ich war geschockt. Ich weiß ja was ne Abtreibung bedeutet mit den Risiken und so (habe mich belesen). Ich habe ihn dann erstmal in ruhe gelassen und abends versucht mit ihn zu reden. Er hat mich nur in den Arm genommen und ich dachte alles wird gut. Heute morgen sagte ich ihn das ich mich auf das Kind freue und aufeinmal rastet er aus, schreit rum, schlägt um sich. er ist noch nicht bereit für ein Kind, es paßt gerade nicht (wann passt es denn?)
Wenn ich es behalte soll ich ausziehen. Ich bin geschockt. 4Jahre sind wir zusammen und nun das. Ich habe auch angst ein Kind zu bekommen weil ich ja selbstständig bin und meine Firme (dienstleistung) erst seit 1 Jahr habe. Ich wäre dann arbeitslos und wenn ich alleinerziehend wäre hätte ich die Firma danach nicht mehr. Ich habe mir immer so sehr eine heile Family gewünscht, nicht alleinerziehend. Ich könnt grad echt heulen. Was soll ich machen.
Habe durch meine Arbeit (die manchmal rund um die Uhr geht) meine freunde verloren weil ich keine Zeit zum Feiern hatte. Nun stehe ich alleine da und kann mich mit niemanden darüber unterhalten. Meine Ellis will ich es erstmal auch noch nicht sagen.
Was soll ich tun? Bin so traurig und entäuscht

Mehr lesen

16. Mai 2009 um 12:56

Hey,
was ist das denn wieder für ein scheiss Typ ? anstatt sich gemeinsam mit Dir zu freuen will er Dich rauswerfen ? Okay,er hat Dich zwar neulich umarmt. So als würde er sich auch freuen.Doch wenn er jetzt bei seiner meinung bleibt. Versuch es doch mal in einem Mutter Kind Heim. Wo Du dann hilfe und unterstützung erhällst und das Baby in ruhe bekommen kannst.

Gefällt mir

16. Mai 2009 um 14:28

Überlege gut!
Hallo Du arme,
ich war in einer ähnlichen Situation. Ich kann Dir nur sagen, heute 1 Jahr später, ich weiß jetzt, es wäre nichts so schlimm gekommen, wie das Gefühl des Verlustes, mit dem ich nun fertig werden muss. Wenn ich es Dir für einen Tag leihen könnte, ich würde es tun!!
Ich habe es damals meiner Mutter und meinen Freunden nicht erzählt, weil ich mich schlecht gefühlt habe und erst nach dem Schritt alle aufgeklärt. Heute weiß ich, hätte ich es gesagt, hätte ich sehr viel Hilfe und Unterstützung gefunden. Natürlich kann ich mit meinem Wissen jetzt viel besser Entscheidungen treffen. Ich kann Dir nur sagen - und das ist das was meine Frauenärztin mir damals gesagt hat - wenn du nicht 100%ig für den Abbruch bist, lass die Finger davon, Du wirst es Dein Leben lang mit Dir tragen!!
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für Deine Entscheidung, egal wie sie ausfällt, es muss Deine sein!
Liebe Grüsse
Carmen

Gefällt mir

16. Mai 2009 um 23:28

Leni410
Hallo Leni410,
Du weißt seit gestern daß Du ungewollt schwanger bist und bist jetzt verzweifelt. Weil Du dadurch zwischen 2 Fronten geraten bist. Zum einen würdest Du Dich auf das Kind freuen, aber Dein Freund setzt Dich unter Druck, indem er die Abtreibung von Dir fordert. Einen Partner reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen. Denn er hat kein Recht dazu Dich so zu behandeln. Es ist richtig eine Abtreibung kann zu einer Verlusterfahrung für Dich werden, die manche körperliche und psychische Nebenwirkung mitbringen kann. Und diese Folge würdest Du dann vermutlich alleine tragen, wenn er Dich jetzt schon wegen einem Kind rauswerfen will. Dein Kind ist noch ganz klein und braucht ganz dringend Deinen Schutz. Es ist unschuldig und will sich selber und die Facetten des Lebens kennenlernen.
Du kannst Dich mit niemand über Deine Situation unterhalten, dann melde Dich doch mal bei invitare-stiftung.de, damit Du Dir dort die Rückenstärkung holst, die Du so dringend brauchst.
Selbständig sein und ein Kind zu bekommen ist doch eigentlich eine gute Variante, da kannst Du Dir Deine Zeit flexibler einteilen.
Daß Du enttäuscht bist ist logisch, denn es ist schmerzhaft erleben zu müssen, wie Dein Freund Dich behandelt, in einer Zeit, wo Du ihn nötig gebrauchen würdest. Du und Dein Kind, ihr seid bereits eine unbeschreibliche Einheit. Darum gilt: "Wer Dein Kind ablehnt, der lehnt damit Dich ab."
Du hast Dir immer eine heile Family gewünscht und dann wärst Du alleinerziehend. Keiner von uns hat die perfekte Lebenssituation, und trotzden genießen wir alle ganz selbstverständlich unser Leben.
Käme für dich das Wohnen in einem Mutter-Kind-Haus in Frage? Da sind Frauen in ähnlichem Alter und ähnlicher Situation. Und je nach Haus bekommst Du Hilfe beim Ämterkram und in der Kinderbetreuung.
Im Übringen braucht Dein Freund nicht sauer sein, über die Schwangerschaft. Denn zu einer Zeugung gehören immer 2 Personén. Laß Dir diesen Schuh nicht aufdrücken..
Wer um ein ungeborenes Kind heulen kann, der wird auch einen guten Weg finden gemeinsam mit diesem Kind.
LG Itemba

Gefällt mir

18. Mai 2009 um 11:58

Hallo, Leni410,
deine enttäuschung kann ich gut mitfühlen,...es ist ja wirklich traurig, wie dein freund auf die neuigkeit von eurem kleinen baby reagiert....du freust dich sehr auf dieses kind und hättest erwartet, dass er sich mitfreut. - ist die überraschende nachricht noch zu neu, als dass dein freund sich verantwortlich in die rolle des (künftigen) vaters einfinden könnte? - ich denke, auch männer brauchen da erst mal einige zeit, wenn sich so grundlegendes im leben ändert....wie ist die lage bei dir im moment, ist er immer noch unbeherrscht und ablehnend? - ich hoffe für dich und wünsche dir, dass sich die wogen glätten....
ich finde es übrigens toll, dass du dir beruflich was eigenes aufgebaut hast, dazu gehört bestimmt eine große portion kraft und mut! und ich kann nun deine angst verstehen, das baby, womöglich alleinerziehend, und den selbständigen job unter einen hut zu bringen. es ist schwer, aber sicher nicht unmöglich. verschiedene möglichkeiten müssen bedacht und ausgelotet werden.
wie schätzt du die reaktion deiner eltern ein, könntest du von ihnen unterstützung bekommen?
lass mal wieder von dir hören und halt die ohren steif, du schaffst das!

Gefällt mir

19. Mai 2009 um 18:51
In Antwort auf mirjana25

Hallo, Leni410,
deine enttäuschung kann ich gut mitfühlen,...es ist ja wirklich traurig, wie dein freund auf die neuigkeit von eurem kleinen baby reagiert....du freust dich sehr auf dieses kind und hättest erwartet, dass er sich mitfreut. - ist die überraschende nachricht noch zu neu, als dass dein freund sich verantwortlich in die rolle des (künftigen) vaters einfinden könnte? - ich denke, auch männer brauchen da erst mal einige zeit, wenn sich so grundlegendes im leben ändert....wie ist die lage bei dir im moment, ist er immer noch unbeherrscht und ablehnend? - ich hoffe für dich und wünsche dir, dass sich die wogen glätten....
ich finde es übrigens toll, dass du dir beruflich was eigenes aufgebaut hast, dazu gehört bestimmt eine große portion kraft und mut! und ich kann nun deine angst verstehen, das baby, womöglich alleinerziehend, und den selbständigen job unter einen hut zu bringen. es ist schwer, aber sicher nicht unmöglich. verschiedene möglichkeiten müssen bedacht und ausgelotet werden.
wie schätzt du die reaktion deiner eltern ein, könntest du von ihnen unterstützung bekommen?
lass mal wieder von dir hören und halt die ohren steif, du schaffst das!

Vielen Dank für eure Antworten.
Erstmal danke das Ihr mir soviel Mut macht.
Ich war eben beim Arzt und da wurde festgestellt das ich Anfang der 8.Woche bin. Habe das Herz schlagen sehen und fast geheult. Ich dacht mir, läßte dir mal nen Ausdruck für deinen Freund mitgeben, vielleicht läßt er sich ja umstimmen und ist für das Kind. Ich bin freudestrahlend zu ihn hin, erzählte von der Herztönen und er rastet aus. Das Kind würde in ein Chaos geboren werden und das er einfach kein Kind will.
Ich muss dazu sagen ich hatte ein paar Babyschuhe gekauft und sie ihn hingestellt, damit er nochmal drüber nachdenken kann. Er fand sie total süß und steckte seine große Zehe rein und freute sich. Ich dachte alles ist prima, er freut sich jetzt auch. Aber nun das. Ich denke mal wir werden uns trennen.
Ich werde das auch alleine schaffen können. Ich will mein Kind auch nicht mit jemanden aufwachsen lassen der ständig wegen jeder Kleinigkeit ausrastet.
Wie meine Familie reagiert weiß ich nicht. Werde es meinen Paps am Donnerstag sagen und den Rest der Family am Wochenende. Aber die werden bestimmt nicht begeistert sein wenn ich es alleine erziehe.
Ich denke ich kann nach der Schwangerschaft mein Kind mit auf Arbeit nehmen. Aber vielleicht stell ich es mir zu einfach vor. Mein Freund sagt (ich arbeite als selbst. Fahrzeugaufbereiterin) da fange ich an zu arbeiten und das Kind schreit....ich würde nie zu was kommen. Aber das kann ich mir nicht vorstellen. Klar kümmer ich mich um das Kind aber anfangs schlafen die ja fast nur. Naja und seine Mutter hatte ich mich anvertraut und das war ein Fehler. Ich soll es abtreiben. Ihr Sohn wäre zu jung und ich auch (werde 26 er 24) Bestes Alter wäre Mitte 30. Hallooooo? Die spinnt wohl.
Nun ja....jetzt ist er erstmal abgehauen hoffe aber das er sich beruhigt. Ich fand den Ultraschall so süß. Vielleicht beruhigt er sich ja oder vielleicht dauert es noch en paar Monate. Er dachte ja das ich heute wegen ner Abtreibung zum Arzt gehe, aber als ich den kleinen Wurm gesehen habe....toll

Gefällt mir

19. Mai 2009 um 19:36
In Antwort auf leni410

Vielen Dank für eure Antworten.
Erstmal danke das Ihr mir soviel Mut macht.
Ich war eben beim Arzt und da wurde festgestellt das ich Anfang der 8.Woche bin. Habe das Herz schlagen sehen und fast geheult. Ich dacht mir, läßte dir mal nen Ausdruck für deinen Freund mitgeben, vielleicht läßt er sich ja umstimmen und ist für das Kind. Ich bin freudestrahlend zu ihn hin, erzählte von der Herztönen und er rastet aus. Das Kind würde in ein Chaos geboren werden und das er einfach kein Kind will.
Ich muss dazu sagen ich hatte ein paar Babyschuhe gekauft und sie ihn hingestellt, damit er nochmal drüber nachdenken kann. Er fand sie total süß und steckte seine große Zehe rein und freute sich. Ich dachte alles ist prima, er freut sich jetzt auch. Aber nun das. Ich denke mal wir werden uns trennen.
Ich werde das auch alleine schaffen können. Ich will mein Kind auch nicht mit jemanden aufwachsen lassen der ständig wegen jeder Kleinigkeit ausrastet.
Wie meine Familie reagiert weiß ich nicht. Werde es meinen Paps am Donnerstag sagen und den Rest der Family am Wochenende. Aber die werden bestimmt nicht begeistert sein wenn ich es alleine erziehe.
Ich denke ich kann nach der Schwangerschaft mein Kind mit auf Arbeit nehmen. Aber vielleicht stell ich es mir zu einfach vor. Mein Freund sagt (ich arbeite als selbst. Fahrzeugaufbereiterin) da fange ich an zu arbeiten und das Kind schreit....ich würde nie zu was kommen. Aber das kann ich mir nicht vorstellen. Klar kümmer ich mich um das Kind aber anfangs schlafen die ja fast nur. Naja und seine Mutter hatte ich mich anvertraut und das war ein Fehler. Ich soll es abtreiben. Ihr Sohn wäre zu jung und ich auch (werde 26 er 24) Bestes Alter wäre Mitte 30. Hallooooo? Die spinnt wohl.
Nun ja....jetzt ist er erstmal abgehauen hoffe aber das er sich beruhigt. Ich fand den Ultraschall so süß. Vielleicht beruhigt er sich ja oder vielleicht dauert es noch en paar Monate. Er dachte ja das ich heute wegen ner Abtreibung zum Arzt gehe, aber als ich den kleinen Wurm gesehen habe....toll

Leni410
Hallo Leni410.
ich freue mich wieder von Dir zu hören und finde es schön, daß Du mittlerweile Richtung Kind tendierst und Dir dazu auch schon vielerlei Gedanken gemacht hast. Heute hast Du Deinen kleinen Wurm gesehen, Für den Du gerade kämpfst, für den Du Dich gerade einsetzt.
Es kann sein, daß Du dadurch manches verlierst, vielleicht sogar Deinen Freund. Aber Kinder geben immer mehr zurück, als was wir durch sie verlieren. Darum finde ich es richtig, daß Du Dich nicht von Deinem Freund abhängig machst, sondern Deine eigene Entscheidung triffst. Schon mancher Freund hat eingelenkt, wenn er gemerkt hat, daß seine Freundin ihren Kurs weiter fährt und war nachher stolzer Papa. Aber Du schaffst es auch alleine.
Du denkst daß Dein Paps und Deine Family nicht begeistert sein werden über den Nachwuchs. Das kann sein, aber dies ist nicht entscheidend. Auch wenn we sauschwer ist, wenn man merkt, keiner freut sich so richtig mit einem mit. Aber ich habe schon manche Eltern gesehen, die ihrer schwangeren Tochter große, böse Steine in den Weg geworfen haben, und als sie dann das Enkelchen zum 1. Mal sahen waren alle Vorwürfe plötzlich weg und sie wurden zu großartigen Helfern. Da ist bei Deiner Familie auch noch nicht aller Tage Abend. Melde Dich doch wieder mal, wie die Reaktion Deiner Familie war. Falsche Freunde werden wegbleiben, richtige Freunde werden den Weg mit Dir gehen. Wenn Dir jemand schräg kommt, dann lege Deine Hand auf den Bauch und sage:"Ich habe aber mein Baby ganz doll lieb." Dieser satz läßt meist den letzten Kritiker verstummen.
Die Mutter Deines Freundes hat ihr eigenes Leben, das sie gestalten kann wie sie es möchte, für Dein Leben bist Du zuständig. Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht.
Wenn Du mal jemand zum Reden brauchst, kannst Du Dich bei invitate-stiftung.de melden.
LG Itemba

Gefällt mir

19. Mai 2009 um 20:21

Hallo leni
hör auf dein herz und wie ich das hier lese freust du dich auf dein baby (kaufst schuhe ....)
dein freund wird sich von dir trennen ohne abruch oder mit .er ist nicht reif
und wenn er jetzt schon aussrastet ...ein kind bereicht ein leben und es gibt genug mamis die auch alleinerziehen sind ich persöhnlich würde mir von niemanden sagen lassen was ich tun soll es ict dein körper und du entscheidest ob du den würmchen das leben schenkst . ich wünsch dir ganz viel kraft und pass auf euch auf

Gefällt mir

20. Mai 2009 um 9:52
In Antwort auf leni410

Vielen Dank für eure Antworten.
Erstmal danke das Ihr mir soviel Mut macht.
Ich war eben beim Arzt und da wurde festgestellt das ich Anfang der 8.Woche bin. Habe das Herz schlagen sehen und fast geheult. Ich dacht mir, läßte dir mal nen Ausdruck für deinen Freund mitgeben, vielleicht läßt er sich ja umstimmen und ist für das Kind. Ich bin freudestrahlend zu ihn hin, erzählte von der Herztönen und er rastet aus. Das Kind würde in ein Chaos geboren werden und das er einfach kein Kind will.
Ich muss dazu sagen ich hatte ein paar Babyschuhe gekauft und sie ihn hingestellt, damit er nochmal drüber nachdenken kann. Er fand sie total süß und steckte seine große Zehe rein und freute sich. Ich dachte alles ist prima, er freut sich jetzt auch. Aber nun das. Ich denke mal wir werden uns trennen.
Ich werde das auch alleine schaffen können. Ich will mein Kind auch nicht mit jemanden aufwachsen lassen der ständig wegen jeder Kleinigkeit ausrastet.
Wie meine Familie reagiert weiß ich nicht. Werde es meinen Paps am Donnerstag sagen und den Rest der Family am Wochenende. Aber die werden bestimmt nicht begeistert sein wenn ich es alleine erziehe.
Ich denke ich kann nach der Schwangerschaft mein Kind mit auf Arbeit nehmen. Aber vielleicht stell ich es mir zu einfach vor. Mein Freund sagt (ich arbeite als selbst. Fahrzeugaufbereiterin) da fange ich an zu arbeiten und das Kind schreit....ich würde nie zu was kommen. Aber das kann ich mir nicht vorstellen. Klar kümmer ich mich um das Kind aber anfangs schlafen die ja fast nur. Naja und seine Mutter hatte ich mich anvertraut und das war ein Fehler. Ich soll es abtreiben. Ihr Sohn wäre zu jung und ich auch (werde 26 er 24) Bestes Alter wäre Mitte 30. Hallooooo? Die spinnt wohl.
Nun ja....jetzt ist er erstmal abgehauen hoffe aber das er sich beruhigt. Ich fand den Ultraschall so süß. Vielleicht beruhigt er sich ja oder vielleicht dauert es noch en paar Monate. Er dachte ja das ich heute wegen ner Abtreibung zum Arzt gehe, aber als ich den kleinen Wurm gesehen habe....toll

Hallo, liebe Leni410,
ja, so ein ultraschallbild + herzschlag vom eigenen baby ist doch einfach wunderbar....ich freue mich mit dir mit !
ich wünsch dir nun gute gespräche am donnerstag und am wochenende...na, dann halt weiterhin die ohren steif, bis dann, lg

Gefällt mir

16. Juni 2009 um 23:31

Diese männer..
...ich habe diesen fehler schon gemacht...und bereue es sehr....
ich bin bin meine freund jetzt schon 2jahre zusammen,,,alle bveide in der gastronomie....nach ner zeit wird die beziehung eintönig man braucht was neues..
dazu hatte ich am 16 okt 2008 einen schweren autounfall...7 wochen KH....so ich fühlte mich alleíne...
im KH hatte ich zeit zu chatten, daher habe ich einen bekannten genauer kennengelernt...januar ist es dann passiert...ich hatte einen seitensprung...wollte was nbeues....schwups war ich schwanger...
es war klar...dass iuch war nicht von meinem freund....ich habe es daraufhin meinem eltern+ meinem freund erzählt....
entweder mein freund oder kind dazu alleinerziehend...ja was mach ich jetzt....
natürlich habe ich mich für meine freund entschieden....der erzéuger von dem kind wollte davon alles nichts wiisen und hat nur von sich geredét........wie zbs.....ich geh in einem jahr in die schweiz, doktortitel studieren, mir passt das nicht, ich bin so jung....ich kann kein unterhalt zahlen....bla bla bla...nur er!
ich habs getan....abtreibung....ich habe dieses kind amelie genannt....und dann war es weck...mein freund stand mir bei diesem ganzen akt bei....obwohl ich diesen fehler gemacht habe und es nicht sein kind war.....er war für mich da....bis zum ende...
einer seite ist es gut so....mein freund hat mir verziehen,ich kann meine lehre fertig machen und über die saison und länger in die schweiz, mein leben noch geniessen
andrerseits...FEHLER....für männer??????ich habe aus diesen fehler gelernt....
überlege es dir sehr gut....die männer welt ist es nicht wert....und mit deiner selbstständigkeit...naja....in fomiere dich...höre auf deinen baúch und deine gefühle....denn dass habe ich nicht gemacht und dass war mein fehler!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen