Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Freund drängt zur abtreibung

Letzte Nachricht: 22. Oktober 2012 um 20:36
I
indira_11950317
19.10.12 um 12:57

Hallo,
Ich bin 22 und trotz pille schwanger geworden, ich bin ungefähr in der 8 ssw. Gestern hab ich meinem Freund davon erzhlt und er ist sofort mit mir zur apotheke um ein test zu machen um sich selbst zu überzeugen, der test war natürlich positiv. Laut seiner Aussage soll ich unbedingt abtreiben da ein kind sein und mein leben zerstören würde und er nicht will das ich unglücklich werde, dieser satz hat mich wirklich schwer getroffen, ich hab schon vorher irgentwie gespührt das ich schwanger bin (tage bleiben aus, durchgehend übel etc..) und ich hab intensiv drüber nachgedacht und eine abtreibung kommt für mich ABSOLUT nicht in frage, ich würde das nicht verkraften da ich ein sehr sensibler mensch bin. Heute ist mein Freund für 1 Woche nach Berlin gefahren und ich bin Wohn zur zeit bei ihm da ich auf Wohnungssuche bin, nun meinte er das wenn er wieder kommt ich beim arzt gewesen sein soll und mich über abtreibung informiert haben sollte bzw am liebsten sollte es schon weg sein. Ich fühl mich total mies da ich auch keinem davon erzählen soll und ich bin absolut allein in meiner situation, soll alleine zum arzt alleine eine entscheidung treffen die ich gar nicht will. Da ich meine Ausbildung aus gesundheitlichen gründen abbrechen musste und für dieses jahr keine neue gefunden hab mache ich grade ein FSJ und bekomme unterstützung vom amt, deshalb meinte mein freund das es besser ist abzutreiben, weil ich kein geld habe und dem kind nichts bieten kann, aber ich bin mir sicher das man unterstützung bekommt ich meine irgentjemand muss mir doch helfen. Ich möchte das kind bekommen auch wenn es nicht einfach wird, aber ich weiß absolut nicht was ich machen soll, zu meinen eltern hab ich kein guten kontakt ich weiß nicht inwieweit sie mir helfen würden.

Liebe grüße Nuru

Mehr lesen

C
cat_12488327
19.10.12 um 13:13

Er denkt vernuenftig...
...wenn du trotzdem unbedingt dieses Kind willst und das auch alleine zu schaffen glaubst, lass Dich beraten, welche Sozialleistungender Staat bietet. Grosse Spruenge sind damit natuerlich nicht drin, aber verhungern werdet ihr nicht.

Ich kann ihn allerdings verstehen.

Gefällt mir

A
an0N_1186402199z
19.10.12 um 18:24

Hallo Nuru,
ich finde es nicht gut, dass Dir hier noch zur Abtreibung geraten wird, obwohl Du schon schreibst, dass Du das nicht willst und auch nicht verkraften würdest, weil Du sensibel bist. Und nein, die Sichtweise Deines Freundes kann ich in keiner Weise nachvollziehen.
Du hast verhütet und hast es schließlich nicht drauf angelegt, schwanger zu werden, und kein Verhütungsmittel ist nun mal 100% sicher. Da ist dann auch er dran beteiligt und sicher, es ist schwierig, erst Kind und dann Ausbildung zu handeln als umgekehrt, aber möglich. Es ist nun mal passiert und ich finde es gut, dass Du jetzt dazu stehen willst. Denn wer weiß, wie Du so eine ungewollte Abtreibung überhaupt verkraften würdest? Vielleicht würde Dich das so aus der Bahn werfen, dass eine normale Lebensplanung gar nicht mehr so ohne weiteres schaffbar wäre. Es ist DEIN Körper und DEINE Seele!
Lass Dir bloß nicht einreden, dass es eine Schande wäre, kurzzeitig Hartz 4 zu beziehen. Das soll ja kein Dauerzustand werden, aber wozu ist das denn da? Doch um Menschen wie Dir zu helfen, und sicher nicht für die vielen gesunden jungen Männer z.B., die lieber Computer spielen als zu arbeiten. Ich habe eine Bekannte, die in einem solchen Amt arbeitet, und die sagt, finanzielle Gründe sollen niemals der einzige Grund sein, sich gegen ein Kind zu entscheiden, das man eigentlich möchte. Du bist ja nicht schwanger geworden, um nicht arbeiten zu müssen. Als Alleinerziehende, wenn Dein Freund nicht zu Dir stehen würde ( was sich aber bei einigen Männern bei fortschreitender Schwangerschaft durchaus noch ändert), würdest Du bei der Vergabe von KiTa-Plätzen bevorzugt behandelt, die Kosten richten sich nach Deiner finanziellen Lage. Während der Ausbildung wär der Platz also kostenlos und Du bezahlst nur das Mittagessen, und selbst dafür gibts Zuschüsse. Und gerade bei jungen Müttern ohne Ausbildung hat das Jobcenter viele verschiedene Angebote und Möglichkeiten, denn die wollen ja auch, dass Du und Dein Kind unabhängig leben könnt. Sicher wirst Du mit Hilfe von den Beratern eine Ausbildungsstelle oder Schule finden, die Du mit dem Kind vereinbaren kannst, wenn es alt genug für die KiTa ist. Ich habe auch lange Zeit zwei Kinder allein großgezogen, hatte zwar schon eine Ausbildung in der Tasche. Es ist nicht immer einfach, das ist ganz klar, aber schaffbar, und danach zu urteilen wie Du schreibst, trau ich Dir das zu. Es ist eine Frage des Willens und ich glaube, den Willen hast Du.
Vielleicht google mal nach finanzieller Unterstützung bei Schwangerschaft. Natürlich gibt es Hilfe für Dich, niemand zwingt Dich, Dein Kind abzutreiben, wenn Du das nicht willst! Und versuche, zur Ruhe zu kommen, auch erst mal vor Deinem Freund, wenn der so blöd reagiert. Hast Du eine Freundin, die Dir zur Seite stehen kann? Die Idee mit der Caritas ist gut, die stehen Dir sicher auch zur Seite oder vermitteln Dir Hilfe, wenn Du ganz allein dastehen solltest.
Viel Glück, Ihr schafft das!

Gefällt mir

X
xabi_12290737
19.10.12 um 21:18

Tollen freund, den du da hast
du willst ja eigentlich gar nicht abtreiben und schon von allein daher, würde ich es an deiner stelle gar nicht erst in erwägung ziehen. man kann es schaffen, wenn man es will. dein freund hat nur schiss vor der verantwortung, das ist alles. er ist ja nichtmal bereit, dich bei den nötigen gängen für eine abtreibung zu unterstützen... er will nur schnellstmöglich das problem, namelntlich die schwangerschaft....
deine ausbildung kannst du auch später machen.

Gefällt mir

Anzeige
I
indira_11950317
19.10.12 um 22:19

Danke..
..für die positiven Antworten. Ich bleibe bei meiner Meinung das kind zu bekommen, ich habe jetzt schon eine bindung und würde es nicht verkraften, wenn ich mich am ende dagegen entscheide nur weil andere mich einlulen und belabern wollen. Es tut schon weh wenn der Freund den man ja liebt und der ein ja auch liebt so im stich lässt. Ich hab ein Termin für den FA am Montag wo ich doch alleine hingehen muss. Wenn mein freund am Freitag wieder kommt, werde ich sehen wie er drauf reagiert..ich hab schon ein bisschen angst verlassen zu werden, aber für IHN abzutreiben nur damit er es weiterhin schön einfach hat ist für mich ein ausweg. Das kind ist IN mir und er steht nichtmal HINTER mir
:/

Gefällt mir

E
esmi_12120735
20.10.12 um 0:40
In Antwort auf indira_11950317

Danke..
..für die positiven Antworten. Ich bleibe bei meiner Meinung das kind zu bekommen, ich habe jetzt schon eine bindung und würde es nicht verkraften, wenn ich mich am ende dagegen entscheide nur weil andere mich einlulen und belabern wollen. Es tut schon weh wenn der Freund den man ja liebt und der ein ja auch liebt so im stich lässt. Ich hab ein Termin für den FA am Montag wo ich doch alleine hingehen muss. Wenn mein freund am Freitag wieder kommt, werde ich sehen wie er drauf reagiert..ich hab schon ein bisschen angst verlassen zu werden, aber für IHN abzutreiben nur damit er es weiterhin schön einfach hat ist für mich ein ausweg. Das kind ist IN mir und er steht nichtmal HINTER mir
:/

Brave
Du lässt Dich nicht einschüchtern von einem Mann, dem nicht Dein Wohl wichtig ist, sondern seins. Wenn er nicht möchte, dass Du unglücklich wirst (wie nett aber auch), dann lässt er Dich entscheiden und steht danach zu Dir und zwingt Dich nicht zu etwas, das Du absolut nicht möchtest. Ja, es gibt Hilfen. Dazu kann Dir eine Beratungsstelle mehr sagen. Aber der Vater könnte sich doch auch aufrappeln, seinen Mann stehen und das tun, was Väter im Allgemeinen so tun: für ihre Familie sorgen. Wenn er das nicht möchte, kann man ihn natürlich nicht zwingen. Aber dann frage ich mich, wie weit es mit der Liebe her ist und ob die Beziehung wirklich eine Zukunft hat. Lass Dich nicht entmutigen. Rede mal mit Deinen Eltern und bestimmt hast Du auch noch Freunde, die Dich moralisch unterstützen können.

Gefällt mir

X
xabi_12290737
20.10.12 um 7:58
In Antwort auf indira_11950317

Danke..
..für die positiven Antworten. Ich bleibe bei meiner Meinung das kind zu bekommen, ich habe jetzt schon eine bindung und würde es nicht verkraften, wenn ich mich am ende dagegen entscheide nur weil andere mich einlulen und belabern wollen. Es tut schon weh wenn der Freund den man ja liebt und der ein ja auch liebt so im stich lässt. Ich hab ein Termin für den FA am Montag wo ich doch alleine hingehen muss. Wenn mein freund am Freitag wieder kommt, werde ich sehen wie er drauf reagiert..ich hab schon ein bisschen angst verlassen zu werden, aber für IHN abzutreiben nur damit er es weiterhin schön einfach hat ist für mich ein ausweg. Das kind ist IN mir und er steht nichtmal HINTER mir
:/


Bist ne starke frau, bleib so!

Gefällt mir

Anzeige
C
cassy_13021794
20.10.12 um 10:26

Wenn sie schreibt
"du brauchst nur die ersten Jahre durchzustehen" IST das negativ. "Etwas durchzustehen" bedeutet eine schwierige Zeit durchleben, das hat ichbines sehr gut erkannt.
Sie meint wohl die Doppelbelastung Ausbildung und Kind!!

Gefällt mir

S
shahar_12634972
20.10.12 um 11:30
In Antwort auf cassy_13021794

Wenn sie schreibt
"du brauchst nur die ersten Jahre durchzustehen" IST das negativ. "Etwas durchzustehen" bedeutet eine schwierige Zeit durchleben, das hat ichbines sehr gut erkannt.
Sie meint wohl die Doppelbelastung Ausbildung und Kind!!

Durchstehen ist doch auch auslegungssache
Ein Kind mit nicht optimalen Bedingungen großzuziehen, ist eben nicht leicht. Dennoch kann man es schaffen.
Heutzutage wählt man aber lieber den leichten Weg, Wegwerfgesellschft eben.

Gefällt mir

Anzeige
C
cat_12488327
20.10.12 um 12:43

...
mir waere das Kindzu schade, um mal zu gucken, ob man sein Leben auf die Reihe bringt.
Wenn es bislang nicht geschafft wurde, warum soll das klappen, wenn es doch mit Kind und alleinerziehend um so schwerer wird?

Gefällt mir

C
cassy_13021794
20.10.12 um 12:47
In Antwort auf shahar_12634972

Durchstehen ist doch auch auslegungssache
Ein Kind mit nicht optimalen Bedingungen großzuziehen, ist eben nicht leicht. Dennoch kann man es schaffen.
Heutzutage wählt man aber lieber den leichten Weg, Wegwerfgesellschft eben.

Ihr beiden Schillerlocke und Mortallove
Manche Frauen/Familien schaffen die Doppelbelastung sehr gut, andere weniger gut und bei einigen geht alles den Bach runter!
Da spielen viele Faktoren eine Rolle.
Menschen sind nicht alle gleich streßresistent, was der eine problemlos wegsteckt, macht dem anderen großen Streß.

Ihr tut so, als wäre jeder grundsätzlich allem gewachsen, das ist eben nicht so und das darf man dann auch erwähnen.

Mortallove:
Als mein Kind 7 Monate alt war, war alles meistens völlig easy.
Nun ist er 3,5 Jahre alt und mitten in der Trotzphase- hier geht es dann wirklich an die Substanz.

Da die TE noch die komplette Ausbildung vor sich hat, kommt sie also genau in diese Phase und muß sich noch auf Prüfungen vorbereiten.
Das kann man nur schaffen, wenn man viel Streß verträgt und wenn man Menschen an seiner Seite hat, die das Kind mal nehmen bzw. regelmäßig nehmen.
Anders packt man es nicht!

Fazit: man sollte nicht alles nur positiv oder negativ sehen, es gibt keine pauschale Antwort, es kommt auf den Einzelfall an.

Gefällt mir

Anzeige
N
naomh_12744558
20.10.12 um 13:35

wenn ich das schon höre
wenn nicht, liebt er dich nicht richtig


Das ist doch Schrott..... was hat eine eigene Meinung mit Liebe zu tun? Nichts...


Genauso wenn er sagt:

Wenn du mich liebst dann machst du!!!

Das ist subtile Erpressung und nichts anderes...


Zwei Menschen haben über ihre Zukunft verschiedene Meinungen.

Er will nicht jetzt Vater werden
Sie will jetzt ein Kind bekommen..

Das hat mit nachgeben nichts zu tun, sondern jeder von Ihnen muss seine innere Überzeugung ändern und das ist ganz schwierig.

Ich verstehe ihn und seine Argumente schon...



Vielleicht ist ja die Schwangerschaft ein einfacherer Weg um an eine Wohnung, Geld etc. zu kommen.... Vielleicht wollte sie ja im Unterbewustsein schwanger werden...

Die Frage ist doch, ob Nururu, das Kind auch bekommt, wenn sie in einem Land leben würde, wo es keine finanzielle Unterstützung gibt und sie arbeiten müsste um ihrem Kind ein Dach, Essen etc. zu geben.

Saraa
.

Gefällt mir

C
cat_12488327
20.10.12 um 14:51

Kann,
ja....aber wieviel höher ist die Wahrscheinlichkeit, bei jemandem, der bislang nix erreicht hat, an einem Kind vollends zu verzweifeln? Ihr debattiert hier über Leben. Kleine Wesen, an denen man sich nicht ausprobieren sollte. Was haben denn die ungeborenen Kinder verbrochen, dass sie als soziale Versuchskaninchen hergenommen werden?

Dieses Geschwafel von "Babys brauchen kaum was und sie lächeln ja so viel"...da dreht sich mir der Magen um.

Kinder haben Bedürfnisse. Punkt. In jedem Alter und davon sind einige monitärer Natur. Wir sind keine Affen, die Nahrung vom Baum holt. Und ja, es mag mal ne Durststrecke geben. Aber ein Kind in ein Nichts hineingebähren und ihm dann immer im Heranwachsen zu erklären, dass die anderen Kinder nur verwöhnt sind? Tolle Einstellung und das wird so ein Gör ganz großartig finden, wenn es nicht gefördert wird, die Klamotten aus der Altkleiderkammer hat, keinerlei Freizeitaktivitäten drin sind, die Klassenfahrt ausfällt und nicht mal Geld für nen Nachhilfelehrer drin ist. Warum studieren denn so wenig Kinder von Nichtakademikern? Es muß nicht der Buggy von PegPerego oder der Strampler von Esprit sein, aber wenn man sich ein Kind nicht leisten kann, muß man keines bekommen. Warum soll man Kinder unter der Unfähigkeit der Zeugungsverursacher leiden lassen? Wo ist da der Sinn, wenn man als Prolifler danach giert, dass jedes Leben auszutragen ist, egal wie mies es wird?

Gefällt mir

Anzeige
I
indira_11950317
20.10.12 um 15:00
In Antwort auf naomh_12744558

wenn ich das schon höre
wenn nicht, liebt er dich nicht richtig


Das ist doch Schrott..... was hat eine eigene Meinung mit Liebe zu tun? Nichts...


Genauso wenn er sagt:

Wenn du mich liebst dann machst du!!!

Das ist subtile Erpressung und nichts anderes...


Zwei Menschen haben über ihre Zukunft verschiedene Meinungen.

Er will nicht jetzt Vater werden
Sie will jetzt ein Kind bekommen..

Das hat mit nachgeben nichts zu tun, sondern jeder von Ihnen muss seine innere Überzeugung ändern und das ist ganz schwierig.

Ich verstehe ihn und seine Argumente schon...



Vielleicht ist ja die Schwangerschaft ein einfacherer Weg um an eine Wohnung, Geld etc. zu kommen.... Vielleicht wollte sie ja im Unterbewustsein schwanger werden...

Die Frage ist doch, ob Nururu, das Kind auch bekommt, wenn sie in einem Land leben würde, wo es keine finanzielle Unterstützung gibt und sie arbeiten müsste um ihrem Kind ein Dach, Essen etc. zu geben.

Saraa
.


"Vielleicht ist ja die Schwangerschaft ein einfacherer Weg um an eine Wohnung, Geld etc. zu kommen.... Vielleicht wollte sie ja im Unterbewustsein schwanger werden..."

und genau aus diesem Grund suche ich Ratschläge und renne nicht sofort als wärs geplant zum jobcenter und versuche dort abzuräumen..unglaublich



"Die Frage ist doch, ob Nururu, das Kind auch bekommt, wenn sie in einem Land leben würde, wo es keine finanzielle Unterstützung gibt und sie arbeiten müsste um ihrem Kind ein Dach, Essen etc. zu geben."

bevor ich mich mit anderen ländern/kulturen beschäftige oder rumträume wie es woanders wäre, befasse ich mich besser mit der realität und versuche in dem land in dem ich wohne alles zu regeln. Und das ich Arbeiten muss davon bin ich ehrlich gesagt ausgegangen, deshalb wollte ich auch nachfragen und vlt erfahrungsberichte über kind+job hören

Gefällt mir

C
cassy_13021794
20.10.12 um 15:01

Ich wollte nur sagen,
dass ein Kind nicht immer im Babyalter bleibt und ein Kleinkind weitaus mehr fordert als im MaciCosi geschaukelt zu werden.
Das hat mit "im Griff haben" nichts zu tun, JEDES gesunde, sich normal entwickelte Kleinkind ist anstrengender als ein Baby (wenn das Baby nicht grade von Blähungen etc. geplagt ist).

Wie soll man denn zB abends für eine Prüfung lernen wenn das Kind anwesend ist und unterhalten werden möchte??
Erkläre mir das mal!
Da braucht man jemanden, der sich ums Kind kümmert, je nach Lernbedarf sogar ziemlich oft.
Und NEIN, wenn sie auch noch ein wenig Elternzeit beanspruchen will, hat sie in vier Jahren noch nichts in der Tasche.

Du fragst mich, woher ich wissen will, dass die TE es nicht schaffen wird!
Das weiß ich nicht- ebenso wenig wie Du weißt, dass sie es schaffen wird... Wir kennen sie ja beide nicht!!

Ich mag es nur nicht wenn so getan wird als wäre immer alles super easy und streßfrei mit Kind, es hängt von mehreren Faktoren ab.
Lieber soll sich die TS auf Probleme einstellen, die evtl. nachher doch nicht eintreten, als unvorbereitet zu sein.

Gefällt mir

Anzeige
C
cat_12488327
20.10.12 um 15:06
In Antwort auf indira_11950317


"Vielleicht ist ja die Schwangerschaft ein einfacherer Weg um an eine Wohnung, Geld etc. zu kommen.... Vielleicht wollte sie ja im Unterbewustsein schwanger werden..."

und genau aus diesem Grund suche ich Ratschläge und renne nicht sofort als wärs geplant zum jobcenter und versuche dort abzuräumen..unglaublich



"Die Frage ist doch, ob Nururu, das Kind auch bekommt, wenn sie in einem Land leben würde, wo es keine finanzielle Unterstützung gibt und sie arbeiten müsste um ihrem Kind ein Dach, Essen etc. zu geben."

bevor ich mich mit anderen ländern/kulturen beschäftige oder rumträume wie es woanders wäre, befasse ich mich besser mit der realität und versuche in dem land in dem ich wohne alles zu regeln. Und das ich Arbeiten muss davon bin ich ehrlich gesagt ausgegangen, deshalb wollte ich auch nachfragen und vlt erfahrungsberichte über kind+job hören

Naja
....du hast aber nur von "irgendeiner Unterstützung" geschrieben und dass dir doch irgendwer helfen muß!

...das klingt jetzt nicht unbedingt nach erfolgreicher Powermutti, die alleine mit Kind die Welt bezwingt. Zu krank für ne Ausbildung, eine neue nicht mal in Sicht, nicht mal ne Wohnung. Das endet nun mal beim Amt. Wenn Du das willst, hau rein. Ich finde es mies von ihm, das er sich verdünnisiert. Aber wenigstens denkt er da weiter, vielleicht auch unemotionaler und berücksichtigt realistisch die Fakten.

Gefällt mir

C
cassy_13021794
20.10.12 um 15:17
In Antwort auf indira_11950317


"Vielleicht ist ja die Schwangerschaft ein einfacherer Weg um an eine Wohnung, Geld etc. zu kommen.... Vielleicht wollte sie ja im Unterbewustsein schwanger werden..."

und genau aus diesem Grund suche ich Ratschläge und renne nicht sofort als wärs geplant zum jobcenter und versuche dort abzuräumen..unglaublich



"Die Frage ist doch, ob Nururu, das Kind auch bekommt, wenn sie in einem Land leben würde, wo es keine finanzielle Unterstützung gibt und sie arbeiten müsste um ihrem Kind ein Dach, Essen etc. zu geben."

bevor ich mich mit anderen ländern/kulturen beschäftige oder rumträume wie es woanders wäre, befasse ich mich besser mit der realität und versuche in dem land in dem ich wohne alles zu regeln. Und das ich Arbeiten muss davon bin ich ehrlich gesagt ausgegangen, deshalb wollte ich auch nachfragen und vlt erfahrungsberichte über kind+job hören

Vielleicht kannst du für die Zeit
bis zum Mutterschutz noch eine Aushilfsstelle irgendwo finden, dann bekämst Du höheres Elterngeld.
Oder möchtest Du dann gleich nach dem Mutterschutz nächstes Jahr mit einer Ausbildung anfangen?
Dann wäre es egal zwecks Elterngeld!

Du solltest versuchen einen Ausbildungsplatz zu finden solange man die SS noch nicht offensichtlich sieht, sonst wird es nachher schwer.

Gefällt mir

Anzeige
S
shahar_12634972
20.10.12 um 15:33

Was macht eigentlich dein freund
beruflich?

Gefällt mir

C
cat_12488327
20.10.12 um 15:38
In Antwort auf shahar_12634972

Was macht eigentlich dein freund
beruflich?

Und du?
Schillerlocke, ist das deine Lieblingsfrage? Ich meine, mal realistisch betrachtet...wenn er Bundespräsident oder Müllfahrer wäre, was würde das ändern? Außer er wäre Bundespräsident oder Müllfahrer und WILL eine Familie gründen. Was er nicht will. Also ist es doch völlig late, ob er Alphorn bläst, Herzen transplantiert oder Rolltreppenstufen zählt. Er möchte zu diesen Bedingungen nicht.

Gefällt mir

Anzeige
S
shahar_12634972
20.10.12 um 16:53
In Antwort auf cat_12488327

Und du?
Schillerlocke, ist das deine Lieblingsfrage? Ich meine, mal realistisch betrachtet...wenn er Bundespräsident oder Müllfahrer wäre, was würde das ändern? Außer er wäre Bundespräsident oder Müllfahrer und WILL eine Familie gründen. Was er nicht will. Also ist es doch völlig late, ob er Alphorn bläst, Herzen transplantiert oder Rolltreppenstufen zählt. Er möchte zu diesen Bedingungen nicht.

So ganz egal ist es nicht
Er sagt, es sie hat kein Geld für ein Kind und soll gefalligst abtrieben (während er sich in Berlin rumtreibt).
Aber er ist Unterhaltspflichtig, ist auch sein Kind.
Sie hat gefragt, wie sie es finanziell hinbekommen und was sie beamtragen kann.
Wenn er genug verdient, also der Bundespräsident ist, kann sie gar nichts beantragen.

Gefällt mir

C
cat_12488327
20.10.12 um 17:19
In Antwort auf shahar_12634972

So ganz egal ist es nicht
Er sagt, es sie hat kein Geld für ein Kind und soll gefalligst abtrieben (während er sich in Berlin rumtreibt).
Aber er ist Unterhaltspflichtig, ist auch sein Kind.
Sie hat gefragt, wie sie es finanziell hinbekommen und was sie beamtragen kann.
Wenn er genug verdient, also der Bundespräsident ist, kann sie gar nichts beantragen.

Doch
...sie würde erstmal Unterhaltsvorschuß bekommen, das Amt holt sich das Geld dann vom Vater zurück, notfalls per Pfändung. Außerdem muß sie den Vater ja nicht angeben.

Sie bekommt einen Mehrbedarf beim Hartz IV, das sind 17 Prozent vom Regelbedarf, also sagenhafte 59 Euro in der Schwangerschaft, davon muß sie sich Schwangerschaftskleidung kaufen. Jedenfalls ist das Geld dafür gedacht.
Für das Kind gibt es (am Beispiel Brandenburg, das hat Google als 1. ausgespuckt) für die komplette Babygrundausstattung etwa 310,- Euro
Die Belege darüber sind nachzuweisen, sonst ist das Geld zurückzugeben. Davon muß man Kleidung, Wagen, Bett, Hochstuhl etc. kaufen. Viel Glück dabei. Dann gibt es noch die Bundesstiftung Mutter und Kind; die bezahlt zum Beispiel ergänzende Hilfen bis maximal 300 Euro. Vielleicht kann man bei der Kirche noch irgendwelche alten Sachen ergattern und hat Glück, dass die nicht weiter angerechnet werden.Kostenfrei sind der Geburtsvorbereitungskurs und eine Hebamme für vorher/nachher.

Das zum Start des Kindes. Das ist sozusagen das Begrüßungsalmosen. Wenn Baby da, gibt es 184,- Kindergeld, das wird von den 211,- Euro Kindersozialgeld abgezogen, denn das Kindergeld gilt als Einkommen. Also hat man da etwa 200,- Euro im Monat für Windeln, Nahrung, Kleidung. Am Anfang. Irgendwann möchte das Kind Spielzeug, wächst, braucht geeignete Schuhe, will turnen, Fußball spielen im Verein, radfahren, was weiß ich. Dann kommt die Schulzeit, Bücher, Klassenfahrten, sozialer Neid auf Kinder, deren Eltern nicht jeden Heller umdrehen müssen.

Sollte ich eine Stelle vergessen haben, die spendabel ist, immer her damit. Wird hier ja öfter gebraucht.

Ich könnte es mir nicht vorstellen, von max 700,- alles für ein Baby kaufen zu müssen und das dann mit 200,- monatlich durchzubringen.

Und wie gesagt, wer es belang nicht geschafft hat...das Leben wird mit Kind nicht leichter, im Gegenteil. Klar kann man das Baby als Motor benutzen, sich ab jetzt reinzuhängen....und was, wenn das schiefgeht?

Gefällt mir

Anzeige
C
cat_12488327
20.10.12 um 17:23
In Antwort auf cat_12488327

Doch
...sie würde erstmal Unterhaltsvorschuß bekommen, das Amt holt sich das Geld dann vom Vater zurück, notfalls per Pfändung. Außerdem muß sie den Vater ja nicht angeben.

Sie bekommt einen Mehrbedarf beim Hartz IV, das sind 17 Prozent vom Regelbedarf, also sagenhafte 59 Euro in der Schwangerschaft, davon muß sie sich Schwangerschaftskleidung kaufen. Jedenfalls ist das Geld dafür gedacht.
Für das Kind gibt es (am Beispiel Brandenburg, das hat Google als 1. ausgespuckt) für die komplette Babygrundausstattung etwa 310,- Euro
Die Belege darüber sind nachzuweisen, sonst ist das Geld zurückzugeben. Davon muß man Kleidung, Wagen, Bett, Hochstuhl etc. kaufen. Viel Glück dabei. Dann gibt es noch die Bundesstiftung Mutter und Kind; die bezahlt zum Beispiel ergänzende Hilfen bis maximal 300 Euro. Vielleicht kann man bei der Kirche noch irgendwelche alten Sachen ergattern und hat Glück, dass die nicht weiter angerechnet werden.Kostenfrei sind der Geburtsvorbereitungskurs und eine Hebamme für vorher/nachher.

Das zum Start des Kindes. Das ist sozusagen das Begrüßungsalmosen. Wenn Baby da, gibt es 184,- Kindergeld, das wird von den 211,- Euro Kindersozialgeld abgezogen, denn das Kindergeld gilt als Einkommen. Also hat man da etwa 200,- Euro im Monat für Windeln, Nahrung, Kleidung. Am Anfang. Irgendwann möchte das Kind Spielzeug, wächst, braucht geeignete Schuhe, will turnen, Fußball spielen im Verein, radfahren, was weiß ich. Dann kommt die Schulzeit, Bücher, Klassenfahrten, sozialer Neid auf Kinder, deren Eltern nicht jeden Heller umdrehen müssen.

Sollte ich eine Stelle vergessen haben, die spendabel ist, immer her damit. Wird hier ja öfter gebraucht.

Ich könnte es mir nicht vorstellen, von max 700,- alles für ein Baby kaufen zu müssen und das dann mit 200,- monatlich durchzubringen.

Und wie gesagt, wer es belang nicht geschafft hat...das Leben wird mit Kind nicht leichter, im Gegenteil. Klar kann man das Baby als Motor benutzen, sich ab jetzt reinzuhängen....und was, wenn das schiefgeht?

...
...der etwaige Unterhalt wird aber wieder vom Regelsatz abgezogen, denn auch der gilt als Einkommen. Also nicht, das hier wer ne Rechnung aufmacht, die Kindergeld, Regelsatz, Kindersozialgeld und Unterhalt beinhaltet....man hat einen weiteren Esser, der ständig aus allem rauswächst und ne ganze Menge Dinge benötigt und bekommt dafür etwa 200,- monatlich.

Gefällt mir

E
esmi_12120735
20.10.12 um 18:53
In Antwort auf naomh_12744558

wenn ich das schon höre
wenn nicht, liebt er dich nicht richtig


Das ist doch Schrott..... was hat eine eigene Meinung mit Liebe zu tun? Nichts...


Genauso wenn er sagt:

Wenn du mich liebst dann machst du!!!

Das ist subtile Erpressung und nichts anderes...


Zwei Menschen haben über ihre Zukunft verschiedene Meinungen.

Er will nicht jetzt Vater werden
Sie will jetzt ein Kind bekommen..

Das hat mit nachgeben nichts zu tun, sondern jeder von Ihnen muss seine innere Überzeugung ändern und das ist ganz schwierig.

Ich verstehe ihn und seine Argumente schon...



Vielleicht ist ja die Schwangerschaft ein einfacherer Weg um an eine Wohnung, Geld etc. zu kommen.... Vielleicht wollte sie ja im Unterbewustsein schwanger werden...

Die Frage ist doch, ob Nururu, das Kind auch bekommt, wenn sie in einem Land leben würde, wo es keine finanzielle Unterstützung gibt und sie arbeiten müsste um ihrem Kind ein Dach, Essen etc. zu geben.

Saraa
.

Eine Abtreibung zu verlangen
von jemandem, der nicht abtreiben will, hat sehr wohl etwas mit nicht vorhandener Liebe zu tun. Wenn er dann noch damit droht, die Mutter zu verlassen, wenn sie nicht abtreibt (und wie oft hatten wir das schon) hast Du genau Deinen Fall von subtiler Erpressung.

Und mit Deinen "Vielleichts" sei mal vorsichtig. Das ist sehr verletzend.

Gefällt mir

Anzeige
I
indira_11950317
20.10.12 um 18:58
In Antwort auf cassy_13021794

Vielleicht kannst du für die Zeit
bis zum Mutterschutz noch eine Aushilfsstelle irgendwo finden, dann bekämst Du höheres Elterngeld.
Oder möchtest Du dann gleich nach dem Mutterschutz nächstes Jahr mit einer Ausbildung anfangen?
Dann wäre es egal zwecks Elterngeld!

Du solltest versuchen einen Ausbildungsplatz zu finden solange man die SS noch nicht offensichtlich sieht, sonst wird es nachher schwer.

.
ich arbeite bereits und fange nächstes jahr august meine ausbildung als erzieherin an

Gefällt mir

E
esmi_12120735
20.10.12 um 19:03

Ein Kind
ist nicht dazu da, Dein Leben zu verschönern. Es ist ein Mensch, Teil der Familie, ja Teil von einem selbst. Die Tatsache, dass man diesen Menschen liebt und von ihm geliebt wird und dass man gemeinsam durch's Leben geht, das allein ist schon bereichernd. Man mag Schwierigkeiten zusammen durchstehen müssen, aber auch viele schöne Momente. Wer im Kind nichts anderes als eine Belastung sieht, sollte tatsächlich keines grossziehen.

Gefällt mir

Anzeige
C
cat_12488327
20.10.12 um 19:06

Teilhabe
guter Hinweis. Die 10 Euro pro Monat habe ich vergessen. Und diese Bildungspaket bezahlt auch Klassenfahrten fuer beduerftige Kinder (Quelle Lehrer-Lounge.de)

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
judith_12112076
20.10.12 um 19:06

Reale Kontakte ausserhalb des Forums...
...sind fuer dich glaube ich gerade am wichtigsten. Freunde? Familie? Ich glaube wirklich, dass es dir am besten tun wuerde momentan, jemand anderen als deinen Freund zu finden.

Vielleicht andere Schwangere in deinem Alter?
Vielleicht eine Hilfsgruppe in deiner Stadt?

Auf jeden Fall reale Kontake, mit denen du dich treffen und austauschen kannst. Ich glaube das Problem hier ist nicht, dass du kein Geld und keinen Job hast. Das Problem ist nicht, dass du das Kind willst und dein Freund nicht. Das Problem scheint mir eher das Fehlen von Unterstuetzung und Aussicht auf Erfolg.

Ich glaube, es ist wichtig fuer dich, dass du jemandem gegenueber sitzen kannst, erzaehlen kannst, dass du schwanger bist und dass jemand da ist, der dich mal drueckt, sich mit dir zusammen setzt und schaut, wie du dein Leben mit Kind und evtl. ohne Freund auf die Reihe bekommen kannst. Diese Hilfe rein uebers Internet zu suchen ist glaube ich nicht genug

Viel Glueck. Und ich hoffe, du folgst deinem bereits aufbluehenden Mutterinstinkt und bekommst das Kind, egal wie schwierig oder einfach es wird. Das aller wichtigste im Leben ist, sich selbst zu vertrauen. Und wenn DU das Kind bekommen moechtest, dann vertrau auf dein Bauchgefuehl und bekomm es

Gefällt mir

Anzeige
E
esmi_12120735
20.10.12 um 19:09
In Antwort auf cat_12488327

Kann,
ja....aber wieviel höher ist die Wahrscheinlichkeit, bei jemandem, der bislang nix erreicht hat, an einem Kind vollends zu verzweifeln? Ihr debattiert hier über Leben. Kleine Wesen, an denen man sich nicht ausprobieren sollte. Was haben denn die ungeborenen Kinder verbrochen, dass sie als soziale Versuchskaninchen hergenommen werden?

Dieses Geschwafel von "Babys brauchen kaum was und sie lächeln ja so viel"...da dreht sich mir der Magen um.

Kinder haben Bedürfnisse. Punkt. In jedem Alter und davon sind einige monitärer Natur. Wir sind keine Affen, die Nahrung vom Baum holt. Und ja, es mag mal ne Durststrecke geben. Aber ein Kind in ein Nichts hineingebähren und ihm dann immer im Heranwachsen zu erklären, dass die anderen Kinder nur verwöhnt sind? Tolle Einstellung und das wird so ein Gör ganz großartig finden, wenn es nicht gefördert wird, die Klamotten aus der Altkleiderkammer hat, keinerlei Freizeitaktivitäten drin sind, die Klassenfahrt ausfällt und nicht mal Geld für nen Nachhilfelehrer drin ist. Warum studieren denn so wenig Kinder von Nichtakademikern? Es muß nicht der Buggy von PegPerego oder der Strampler von Esprit sein, aber wenn man sich ein Kind nicht leisten kann, muß man keines bekommen. Warum soll man Kinder unter der Unfähigkeit der Zeugungsverursacher leiden lassen? Wo ist da der Sinn, wenn man als Prolifler danach giert, dass jedes Leben auszutragen ist, egal wie mies es wird?

Sie will es bekommen
und dann wird sie das auch. Sieh's ein. Nur weil Du Angst um Deine Steuergelder hast, wird sie nicht ihr Kind abtreiben.

Gefällt mir

C
cassy_13021794
20.10.12 um 19:10

Problematisch finde ich nur,
dass mittlerweile (seit einigen Jahren) H4 als etwas ganz Normales angesehen wird, als gehöre es zu jedem normalen Leben dazu.
Mir macht das einfach Sorgen, wenn ich mir die Entwicklung so anschaue.

Zu sagen "es macht also NICHTS, wenn man..." wie Du schreibst, ist gefährlich...
Es muß einfach klar sein:
H4 ist schlecht, kein Drama wenns vorübergehend ist, aber schlecht, eben eine Notlösung!!
Wenn das von der Gesellschaft mal anders gesehen wird, haben wir ein Problem!

Übrigens ist der "Wohngelempfänger" eine andere Hausnummer! Der bekommt den Wohnzuschuß aber keinen Zuschuß zum Lebensunterhalt. Reicht ihm der Wohnzuschuß nicht, ist er falsch bei der Wohngeldstelle.

Gefällt mir

Anzeige
S
shahar_12634972
20.10.12 um 20:22
In Antwort auf cat_12488327

Doch
...sie würde erstmal Unterhaltsvorschuß bekommen, das Amt holt sich das Geld dann vom Vater zurück, notfalls per Pfändung. Außerdem muß sie den Vater ja nicht angeben.

Sie bekommt einen Mehrbedarf beim Hartz IV, das sind 17 Prozent vom Regelbedarf, also sagenhafte 59 Euro in der Schwangerschaft, davon muß sie sich Schwangerschaftskleidung kaufen. Jedenfalls ist das Geld dafür gedacht.
Für das Kind gibt es (am Beispiel Brandenburg, das hat Google als 1. ausgespuckt) für die komplette Babygrundausstattung etwa 310,- Euro
Die Belege darüber sind nachzuweisen, sonst ist das Geld zurückzugeben. Davon muß man Kleidung, Wagen, Bett, Hochstuhl etc. kaufen. Viel Glück dabei. Dann gibt es noch die Bundesstiftung Mutter und Kind; die bezahlt zum Beispiel ergänzende Hilfen bis maximal 300 Euro. Vielleicht kann man bei der Kirche noch irgendwelche alten Sachen ergattern und hat Glück, dass die nicht weiter angerechnet werden.Kostenfrei sind der Geburtsvorbereitungskurs und eine Hebamme für vorher/nachher.

Das zum Start des Kindes. Das ist sozusagen das Begrüßungsalmosen. Wenn Baby da, gibt es 184,- Kindergeld, das wird von den 211,- Euro Kindersozialgeld abgezogen, denn das Kindergeld gilt als Einkommen. Also hat man da etwa 200,- Euro im Monat für Windeln, Nahrung, Kleidung. Am Anfang. Irgendwann möchte das Kind Spielzeug, wächst, braucht geeignete Schuhe, will turnen, Fußball spielen im Verein, radfahren, was weiß ich. Dann kommt die Schulzeit, Bücher, Klassenfahrten, sozialer Neid auf Kinder, deren Eltern nicht jeden Heller umdrehen müssen.

Sollte ich eine Stelle vergessen haben, die spendabel ist, immer her damit. Wird hier ja öfter gebraucht.

Ich könnte es mir nicht vorstellen, von max 700,- alles für ein Baby kaufen zu müssen und das dann mit 200,- monatlich durchzubringen.

Und wie gesagt, wer es belang nicht geschafft hat...das Leben wird mit Kind nicht leichter, im Gegenteil. Klar kann man das Baby als Motor benutzen, sich ab jetzt reinzuhängen....und was, wenn das schiefgeht?

Wenn der mann gut verdient
muss er Unterhalt zahlen.

Du kennst dich ja gut mir Sozialleistungen aus, bekommst du sebst welche?

Gefällt mir

C
cat_12488327
21.10.12 um 0:45
In Antwort auf shahar_12634972

Wenn der mann gut verdient
muss er Unterhalt zahlen.

Du kennst dich ja gut mir Sozialleistungen aus, bekommst du sebst welche?

Nein
selbstverstaendlich nicht. Warum unterstellst du mir so etwas Freches? Ist ja aber nicht das erste Mal. Du bildest Dir ja auch ein, etwas ueber meinen Charakter oder mein Wesen zu wissen, obwohl Du nichts ueber mich weisst, ausser dass ich eine ungewollte Schwangerschaft habe unterbrechen lassen und liberal denke.

Les meinen Beitrag, ich habe gegoogelt. Interessehalber, weil hier ja immer die grosszuegigen Almosen benannt, aber nie Summen gesagt werden.

Gefällt mir

Anzeige
C
cat_12488327
21.10.12 um 1:11

Arbeite
an deinem Leseverstaendnis. Ich habe dir niemals unterstellt, Sozialhilfe zu beziehen, das war eine andere Userin. Was soll das?
Ich hab lediglich auf deine Behauptung, du wurdest keine Rechnungen zahlen, gefragt ob Du stattdessen alles klaust. Aber du hast das ja erklaert, du laesst zahlen.


Was Du in deiner kleinen Welt als frech erlebst, ficht mich nicht.

Fakt ist, dass du kaum eine Frage vernuenftig beantwortest, entweder schreibst Du voellig wirr oder du windest Dich (siehe meine Frage nach den angeblich grausamen Details meines Erfahrungsberichtes). Da kommt nix. Was auch. Du gefaellst Dir in deiner kleinen Rolle, hier den User ein schlechtes Gewissen zu machen oder einfach nur deine Anschauungen herauszutroeten.

Du findest mich frech. Ich denke, Du bist neidisch auf ein freies und glueckliches Leben. Du tust mir leid.

Gefällt mir

A
an0N_1252177499z
21.10.12 um 10:38


Hey also ich war damals in der gleichen situation wie du und aus liebe zu meinem damaligen freund habe ich es getan und bin seit dem nicht mehr darüber weg gekommen und die beziehung war dann auch zu ende!
Überleg es dir weil du zerstörst nicht nur das ungeborene leben sondern auch deins!
Ich habe mittlerweile einen achtjährigen sohn und wollte gerne mit meinem lebensgefährten noch ein kind und hatte dieses jahr schon zwei fehlgeburten wo ich die ganze zeit denk ob das die strafe für die abtreibung war! Es macht mich heute noch fertig was ich damals gemacht habe und glaub mir ich bereuhe das so sehr......!

Gefällt mir

Anzeige
C
cat_12488327
21.10.12 um 10:39

Aha
...liest sich auf der Ministeriumsseite aber anders. Da werden die sagenhaften 10 Euro immer fuer Sport und Musik benannt
http://www.bmas.de/DE/Themen/Arbeitsmarkt/regelsatz-bp-bundesrat.html

Zeig mir nen Hartzbescheid fuer ein Kind, wo das Sozialamt Geigenunterricht bezahlt.

Gefällt mir

S
shahar_12634972
21.10.12 um 11:43
In Antwort auf cat_12488327

Arbeite
an deinem Leseverstaendnis. Ich habe dir niemals unterstellt, Sozialhilfe zu beziehen, das war eine andere Userin. Was soll das?
Ich hab lediglich auf deine Behauptung, du wurdest keine Rechnungen zahlen, gefragt ob Du stattdessen alles klaust. Aber du hast das ja erklaert, du laesst zahlen.


Was Du in deiner kleinen Welt als frech erlebst, ficht mich nicht.

Fakt ist, dass du kaum eine Frage vernuenftig beantwortest, entweder schreibst Du voellig wirr oder du windest Dich (siehe meine Frage nach den angeblich grausamen Details meines Erfahrungsberichtes). Da kommt nix. Was auch. Du gefaellst Dir in deiner kleinen Rolle, hier den User ein schlechtes Gewissen zu machen oder einfach nur deine Anschauungen herauszutroeten.

Du findest mich frech. Ich denke, Du bist neidisch auf ein freies und glueckliches Leben. Du tust mir leid.

Wenn du meinst
Ich habe deinen Beitrag gelesen, deinen Bericht, ich fand ihn im allgemeinen dreist, schom allein der erste Satz "wem es nicht gefällt, soll sich drollen". Es ging vielen anderen genauso, das weisst du wohl nicht mehr.

Du hast keinen Respekt vor andersdenkenden Menschen.

Zitier mir mal, wo ich jemandem was verschreibe. Wo ich schreibe,,, du musst!

Hab ich nirgends getan.

Weisst du, ich könnte jetzt auch behaupten, du bist neidisch, weil ich eben mir keine Schwierigkeiten mache und es nicht nötig habe, andere zu beleidigen. Tu ich aber nicht.

Ich hab auch ein freies Leben. Wenn ich wegfahren will, tu ich das, wenn ich mir was kaufen will, mach ich das, wenn ich ins Kino möchte, gehe ich.

Ich habe aber kein Interesse an diesen Dingen. Diese Zeiten sind vorbei. Ich kaufe, was ich benötige und das ist wenig. Ich fahre selten weg.
An Parties hatte ich nie Interesse.
Durch meine Lebensweise beuge ich dem einfach vor, von einem ungewollten schwanger zu werden und dann vor diesen Problemen zu stehen.

Du weisst gar nicht, wie ich lebe und warum, zerreisst dir den Mund aber schön darüber.
Ich habe auch nie etwas von der Bibel oder Christ gesagt, weil ich missionieren nicht gut finde. Jeder soll so leben, wie er möchte, jeder muss aber auch selbst die Konsequenzen tragen.

Wo beantworte ich Fragen nicht? Wenn ihr mit meinen Antworten nicht zufrieden seid, kann ich euch auch nicht helfen.

Ich könnte auch sagen, du tust mir leid, tu ich aber nicht, denn ich kenne dich nicht. Ich habe nur das Gefühl, dass du extrem bockig und feindseelig auf besrimmte Menschengrupoen reagierst und verklemmt bist, du bist nicht offen anderen Meinungen gegenüber, so mein Gefühl.

Ich brauche dein Mitleid nicht, mach dir da mal keine Gedanken.

Gefällt mir

Anzeige
X
xabi_12290737
21.10.12 um 15:01


was hat redpoll denn böses gesagt?

Gefällt mir

C
cat_12488327
21.10.12 um 15:16
In Antwort auf xabi_12290737


was hat redpoll denn böses gesagt?

Sorry
aber ich finde die Behauptung, ich wuerde von irgendwem eine Abtreibung FORDERN weil ich ja deren Sozialhilfe bezahle, einfach ne Frechheit. Das ist unteriridisch und von einem Mod geht das schon dreimal nicht.


Das ist der Unterschied zwischen Prolife/choice. Wegen mir soll jeder machen, was er will. Ich verbiete niemandem nix. Wenn man mich fragt, nach meiner Meinung, sage ich was ich dazu denke. Aber was derjenige daraus macht, ist seines. Ich fordere ja auch keinen Fortpflanzungsfuehrerschein. Die Gegenseite will mir mein Recht zum Abbruch aber nehmen. Deswegen entstehen solche Postings von ProlifeSeiten....

Gefällt mir

Anzeige
S
shahar_12634972
21.10.12 um 15:21

Nicht jeder steckt
eine Abtreibung so gefühllos weg wie du.
Für manche ist das tatsächlich ein Problem.

Wo habe ich von DEINEN Problemen gesprochen, die Welt dreht sich nicht immer um klein Planina.

Wer sagt dir, dass mein Leben unglücklich ist? Weist du, wie ich lebe, was ich mache, warum, was ich arbeite, wer in meinem Leben ist, wer nicht mehr, weisst du das alles?

Gefällt mir

S
shahar_12634972
21.10.12 um 15:23
In Antwort auf shahar_12634972

Nicht jeder steckt
eine Abtreibung so gefühllos weg wie du.
Für manche ist das tatsächlich ein Problem.

Wo habe ich von DEINEN Problemen gesprochen, die Welt dreht sich nicht immer um klein Planina.

Wer sagt dir, dass mein Leben unglücklich ist? Weist du, wie ich lebe, was ich mache, warum, was ich arbeite, wer in meinem Leben ist, wer nicht mehr, weisst du das alles?

Sozio-kultureller keuschheitsgürtel
Was meinst du mit dieser netten Beleidigung?

Gefällt mir

Anzeige
S
shahar_12634972
21.10.12 um 15:30
In Antwort auf cat_12488327

Sorry
aber ich finde die Behauptung, ich wuerde von irgendwem eine Abtreibung FORDERN weil ich ja deren Sozialhilfe bezahle, einfach ne Frechheit. Das ist unteriridisch und von einem Mod geht das schon dreimal nicht.


Das ist der Unterschied zwischen Prolife/choice. Wegen mir soll jeder machen, was er will. Ich verbiete niemandem nix. Wenn man mich fragt, nach meiner Meinung, sage ich was ich dazu denke. Aber was derjenige daraus macht, ist seines. Ich fordere ja auch keinen Fortpflanzungsfuehrerschein. Die Gegenseite will mir mein Recht zum Abbruch aber nehmen. Deswegen entstehen solche Postings von ProlifeSeiten....

Die aussage
"ach, du bist ein sozialschmarotzer, wusste ichs doch" ist kein Ausdruck von Meinung mehr.

Ebenso wie du sprichst.
Ständig mit dem Kopf durch die Wand und dann bist du bockig, wenn andere deinen respektlosen Ton nicht gutheißen wollen.

Andere sind dann unzufrieden, haben keinen Spaß, bla, bla, bla.

Denk dir mal was Neues aus oder sag. Warum haben wir deiner Meinung nach keinen Spaß? Weil wir nicht mal egoistisch unsere Freiheit auskosten?
Du hast Emanzipation einfach völlig falsch verstanden.

Gefällt mir

A
an0N_1210203999z
21.10.12 um 16:23

Möglicherweise
war ich das ja. Ich hab sie doch so unheimlich lieb

Löckchen erklär mir mal Emanzipation, ich bin nämlich auch ganz frech der Meinung das freie Meinungsäußerung und Selbstbestimmung im Falle eienr SS dazu gehören.

Hier fordert auch kein Mensch/ Plina eine Abtreibung. Die Lobby bezahlt uns nciht, auch wenn es schon Andeutungen gab

Ich find es auch albern die Frauen mit Möglichkeiten zu überhäufen die sie noch tiefer in die Couch drücken. Dann kann sie sich den Po da auch gleich antackern lassen. Spenden, SoZiHilfe, Kindergeld, Erstausstattung.... Ich sage damit nciht das das alle so planen und durchziehen..... Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das aus diesen Frauen noch was wird?

Rechnen wir mal:
Sie ist 22 und bekommt mit 23 ein Kind. Hat ncihts, kann ncihts und muss den Zustand ne Weile beibehalten. KiGa Plätze sind rar, unterhalb von 3 Jahren noch seltener. Mit Glück hat das Mädel mit 26 einen KiGaPlatz. Dann ist sie 26 (!) hat keine Lehre, keine Arbeitserfahrung. Dann natürlich ein Kind das dauernd krank werden könnte, also ist sie unflexibel. Wer stellt sie ein? Wer will so jemanden (sorry wenns abwertend klingt) einstellen wenn eine junge, flexible Frau mit Lehrqualitäten ihr gegenüber steht?
Also würden solche Gelder kurzzeitig gezahlt werden.. gut... aber die Beispieldame wird länger finanziert werden, da binich sicher... oder sie geht 13 Stunden am Tag putzen und lässt sich knechten. Sozu dann aber ein Kind, wenn mans nie sieht?

Gefällt mir

Anzeige
C
cat_12488327
21.10.12 um 16:30
In Antwort auf an0N_1210203999z

Möglicherweise
war ich das ja. Ich hab sie doch so unheimlich lieb

Löckchen erklär mir mal Emanzipation, ich bin nämlich auch ganz frech der Meinung das freie Meinungsäußerung und Selbstbestimmung im Falle eienr SS dazu gehören.

Hier fordert auch kein Mensch/ Plina eine Abtreibung. Die Lobby bezahlt uns nciht, auch wenn es schon Andeutungen gab

Ich find es auch albern die Frauen mit Möglichkeiten zu überhäufen die sie noch tiefer in die Couch drücken. Dann kann sie sich den Po da auch gleich antackern lassen. Spenden, SoZiHilfe, Kindergeld, Erstausstattung.... Ich sage damit nciht das das alle so planen und durchziehen..... Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das aus diesen Frauen noch was wird?

Rechnen wir mal:
Sie ist 22 und bekommt mit 23 ein Kind. Hat ncihts, kann ncihts und muss den Zustand ne Weile beibehalten. KiGa Plätze sind rar, unterhalb von 3 Jahren noch seltener. Mit Glück hat das Mädel mit 26 einen KiGaPlatz. Dann ist sie 26 (!) hat keine Lehre, keine Arbeitserfahrung. Dann natürlich ein Kind das dauernd krank werden könnte, also ist sie unflexibel. Wer stellt sie ein? Wer will so jemanden (sorry wenns abwertend klingt) einstellen wenn eine junge, flexible Frau mit Lehrqualitäten ihr gegenüber steht?
Also würden solche Gelder kurzzeitig gezahlt werden.. gut... aber die Beispieldame wird länger finanziert werden, da binich sicher... oder sie geht 13 Stunden am Tag putzen und lässt sich knechten. Sozu dann aber ein Kind, wenn mans nie sieht?

Nee, das war
unsere unmoralische Geliebte und selbst das war nur im Scherz gesagt...aber der Schuh passt...wie mit Patex, den gibt sie nicht mehr her....irgendwas als vermeindliche Beleidigung braucht sie doch dringend; da kaut sie jetzt drauf rum, wie ein Hund auf einem angegangenen Knochen!


Ansonsten danke für das Posting, das ist gut zusammen gefasst. Traurig, aber wahr.

Gefällt mir

C
cat_12488327
21.10.12 um 20:58

Keks?
Ich will doch niemanden etwas verbieten. Bringt ja vielleicht sogar noch Kharmapunkte, wenn ich kaltherzige Abtreiberin ein paar Sozialhilfebabies mit meinen Steuern durchfüttere...

Gefällt mir

Anzeige
S
shahar_12634972
21.10.12 um 21:28

Wo hab ich gesagt
ich lasse meine Rechnungen zahlen?
Und wenn, was wäre so schlimm daran?

Es haben euch schon viele gesagt, aber ihr wollt es nicht hören: ihr pickt euch etwas raus, reisst es aus dem Zusammenhang und schneisst es einem vor die Füße.

Gefällt mir

S
shahar_12634972
21.10.12 um 21:30
In Antwort auf an0N_1210203999z

Möglicherweise
war ich das ja. Ich hab sie doch so unheimlich lieb

Löckchen erklär mir mal Emanzipation, ich bin nämlich auch ganz frech der Meinung das freie Meinungsäußerung und Selbstbestimmung im Falle eienr SS dazu gehören.

Hier fordert auch kein Mensch/ Plina eine Abtreibung. Die Lobby bezahlt uns nciht, auch wenn es schon Andeutungen gab

Ich find es auch albern die Frauen mit Möglichkeiten zu überhäufen die sie noch tiefer in die Couch drücken. Dann kann sie sich den Po da auch gleich antackern lassen. Spenden, SoZiHilfe, Kindergeld, Erstausstattung.... Ich sage damit nciht das das alle so planen und durchziehen..... Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das aus diesen Frauen noch was wird?

Rechnen wir mal:
Sie ist 22 und bekommt mit 23 ein Kind. Hat ncihts, kann ncihts und muss den Zustand ne Weile beibehalten. KiGa Plätze sind rar, unterhalb von 3 Jahren noch seltener. Mit Glück hat das Mädel mit 26 einen KiGaPlatz. Dann ist sie 26 (!) hat keine Lehre, keine Arbeitserfahrung. Dann natürlich ein Kind das dauernd krank werden könnte, also ist sie unflexibel. Wer stellt sie ein? Wer will so jemanden (sorry wenns abwertend klingt) einstellen wenn eine junge, flexible Frau mit Lehrqualitäten ihr gegenüber steht?
Also würden solche Gelder kurzzeitig gezahlt werden.. gut... aber die Beispieldame wird länger finanziert werden, da binich sicher... oder sie geht 13 Stunden am Tag putzen und lässt sich knechten. Sozu dann aber ein Kind, wenn mans nie sieht?

Das wirst du
sowieso nie verstehen.

Gefällt mir

Anzeige
S
shahar_12634972
21.10.12 um 21:32
In Antwort auf cat_12488327

Nee, das war
unsere unmoralische Geliebte und selbst das war nur im Scherz gesagt...aber der Schuh passt...wie mit Patex, den gibt sie nicht mehr her....irgendwas als vermeindliche Beleidigung braucht sie doch dringend; da kaut sie jetzt drauf rum, wie ein Hund auf einem angegangenen Knochen!


Ansonsten danke für das Posting, das ist gut zusammen gefasst. Traurig, aber wahr.

Ich kau auf gar nichts rum
Wer im Glashaus sitzt.
Andere beleidigen, als Sozialschmarotzer oder sonstiges hinstellen, aber selbst heulen, wenn man dann beleidigt wird.

Gefällt mir

C
cat_12488327
21.10.12 um 21:51
In Antwort auf shahar_12634972

Ich kau auf gar nichts rum
Wer im Glashaus sitzt.
Andere beleidigen, als Sozialschmarotzer oder sonstiges hinstellen, aber selbst heulen, wenn man dann beleidigt wird.

Schillerlocke.....
*drück*

Ganz im Ernst. Ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht.

Hast du das nun begriffen? Ich finde sonst keine anderen Worte dafür.

Und ich heule nicht, wo denn? Wegen was auch? Du beleidigst nicht. Ich finde dich lustig. Mortallove auch. Das ist echt amüsant, ich habe mit solchen Menschen wie euch sonst nix zu tun und finde das spannend, wie ihr so (aus-)tickt.

Gefällt mir

Anzeige
S
shahar_12634972
21.10.12 um 22:20
In Antwort auf cat_12488327

Schillerlocke.....
*drück*

Ganz im Ernst. Ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht, ich war es nicht.

Hast du das nun begriffen? Ich finde sonst keine anderen Worte dafür.

Und ich heule nicht, wo denn? Wegen was auch? Du beleidigst nicht. Ich finde dich lustig. Mortallove auch. Das ist echt amüsant, ich habe mit solchen Menschen wie euch sonst nix zu tun und finde das spannend, wie ihr so (aus-)tickt.

Ich finds auch spannend,
wie du so austickst.

Weniger wie respektlos du sprichsr und wie feindlich du redest.

Das kenne ich nur von meinen Schülern und die sind 12 und sozial benachteiligt.

Gefällt mir

A
an0N_1210203999z
21.10.12 um 22:56
In Antwort auf cat_12488327

Keks?
Ich will doch niemanden etwas verbieten. Bringt ja vielleicht sogar noch Kharmapunkte, wenn ich kaltherzige Abtreiberin ein paar Sozialhilfebabies mit meinen Steuern durchfüttere...

Jup
zumal sie uns gerne verieten würde abzutreiben find ich dieAussage schonrecht amüsant

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1210203999z
21.10.12 um 22:58
In Antwort auf shahar_12634972

Das wirst du
sowieso nie verstehen.

Wat?
Urteilst du schonwieder? Warums tellst du dir immer so hochgegriffene Regeln auf wenn du sie bei der kleinsten Chance übertrittst? Immer diese Doppelzüngigkeit...

Aber hey, da ich sowieso zu doof bin... warum ignorierst du mich arme, gefühlskalte Kreatur nciht einfach? Du willst das doch, gibs endlich zu

Gefällt mir

Anzeige