Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freund blockt kinderwunsch nur wegen geld ab...

Freund blockt kinderwunsch nur wegen geld ab...

26. April 2017 um 21:11 Letzte Antwort: 28. April 2017 um 17:46

Hallo zusammen... Ich bin 23 Jahre alt und bin mit meinem Freund (25) seit über einem Jahr verlobt. Wir wohnen seit Anfang diesen Monats endlich zusammen und ich habe auch einen festen unbefristeten Job. Da er im 2. Ausbildungsjahr seiner zweiten Lehre ist verdient er natürlich weniger als ich. Nun habe ich einen immer größer werdenden Kinderwunsch. Aber immer wenn ich ihn deswegen anspreche bekomme ich immer nur gesagt wir hätten nicht genug Geld für ein Kind . Komischerweise wenn wir einkaufen sind und bei Babyklamotten oder ähnlichen vorbei gehen ist er eher pro Baby. Ich weiß langsam nicht mehr weiter... Ich wünsch mir ein Kind seit ich mind. 18 bin, wenn nicht sogar früher... Ist jemand in so einer ähnlichen Situation wie ich? Was kann ich machen dass er vielleicht seine Meinung ändert? Und bitte keine Kommentare wie "du darfst ihn nicht bedrängen" das weiß ich alles selber. Über jemanden zum Austauschen oder Tipps würde ich mich sehr freuen!

Mehr lesen

26. April 2017 um 21:11

Hallo zusammen... Ich bin 23 Jahre alt und bin mit meinem Freund (25) seit über einem Jahr verlobt. Wir wohnen seit Anfang diesen Monats endlich zusammen und ich habe auch einen festen unbefristeten Job. Da er im 2. Ausbildungsjahr seiner zweiten Lehre ist verdient er natürlich weniger als ich. Nun habe ich einen immer größer werdenden Kinderwunsch. Aber immer wenn ich ihn deswegen anspreche bekomme ich immer nur gesagt wir hätten nicht genug Geld für ein Kind . Komischerweise wenn wir einkaufen sind und bei Babyklamotten oder ähnlichen vorbei gehen ist er eher pro Baby. Ich weiß langsam nicht mehr weiter... Ich wünsch mir ein Kind seit ich mind. 18 bin, wenn nicht sogar früher... Ist jemand in so einer ähnlichen Situation wie ich? Was kann ich machen dass er vielleicht seine Meinung ändert? Und bitte keine Kommentare wie "du darfst ihn nicht bedrängen" das weiß ich alles selber. Über jemanden zum Austauschen oder Tipps würde ich mich sehr freuen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. April 2017 um 21:40

Schwierige Situation, ich kann dich gut verstehen aber auch ihn... Er möchte sich um die Familie kümmern.. so denke ich es zu mindest.. und da er noch in der Ausbildung ist, würde es für euch beide schwer sein.. ist echt nicht böse gemeint, aber ihr lebt auch erst seit einem Monat zusammen.. ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass es relativ kurz ist.. Genießt die Zeit zusammen, verreist, sammelt wundervolle Momente!​

Und versuche sich in sein Situation zu versetzen, vielleicht wäre es gut, wenn du ihm die chance gibst seine Ausbildung zu beenden.

als ich schwager wurde, hat mein freund damals die Ausbildung abgebrochen, da das Geld knapp war.. danach hatte er was gefunden, aber das Unternehmen, hat ihn entlassen. Es war schwer...

kinder werdet ihr noch haben, warte einwenig, genieß die gemeinsame Zeit zu zweit. Und dann wird er dich selbst bitten, Kinder von ihm zu haben.
es ist so wundervoll, wenn der mann es tut.

Drücke dir die Daumen, dass bei dir bzw. Euch alles gut geht.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 9:57

Huhu rede doch mit ihm ob er sich das denn nach seiner Ausbildung dann vorstellen kann. Er soll dir sagen wann er starten möchte, dann hast du einen "Termin" auf den du hinhibbeln kannst wanns losgeht und fühlst dich vllt weniger ausgeliefert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 12:50

Das ist es ja, dazu äußert er sich nicht mal richtig. Es heißt dann immer warte ab oder lass dich überraschen... wenn ich das mache, warte ich bis ich vermutlich schwarz bin! 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 12:57
In Antwort auf ina775

Schwierige Situation, ich kann dich gut verstehen aber auch ihn... Er möchte sich um die Familie kümmern.. so denke ich es zu mindest.. und da er noch in der Ausbildung ist, würde es für euch beide schwer sein.. ist echt nicht böse gemeint, aber ihr lebt auch erst seit einem Monat zusammen.. ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass es relativ kurz ist.. Genießt die Zeit zusammen, verreist, sammelt wundervolle Momente!​

Und versuche sich in sein Situation zu versetzen, vielleicht wäre es gut, wenn du ihm die chance gibst seine Ausbildung zu beenden.

als ich schwager wurde, hat mein freund damals die Ausbildung abgebrochen, da das Geld knapp war.. danach hatte er was gefunden, aber das Unternehmen, hat ihn entlassen. Es war schwer...

kinder werdet ihr noch haben, warte einwenig, genieß die gemeinsame Zeit zu zweit. Und dann wird er dich selbst bitten, Kinder von ihm zu haben.
es ist so wundervoll, wenn der mann es tut.

Drücke dir die Daumen, dass bei dir bzw. Euch alles gut geht.

Hallo!


Schön dass du mir antwortest! Ja es ist leider wirklich eine schwierige Situation. 


Du gibst mir den Tipp zu verreisen. Ich selber bin nicht die mega weltenbummlerin. Und so eine Reise kostet ja auch Geld! Ich würde lieber für mich zurück stecken und dafür endlich mich erfüllt fühlen.


Ich will ihn ja wirklich nicht stressen und damit in den Ohren liegen. Aber es fällt mir sehr sehr schwer nichts zu sagen.


Aber dieser Wunsch wird wie gesagt immer größer und Presenter. Langsam wirklich  unerträglich.

Ja ich wünsche mir wirklich so sehr dass er auf mich zu kommt und zu mir sagt ja jetzt möchte ich es auch. Aber wenn ich darauf warten müsste dann vergehen locker noch 2 Jahre 
Und solange dauert auch noch seine Ausbildung. Außerdem ist es ja seine 2. Ausbildung. Die erste hat er ja erfolgreich abgeschlossen.


Ich weiß echt nicht wie ich so eine lange Wartezeit überbrücken soll... 

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 14:02

Ja vor sowas habe ich natürlich am meisten Angst dass es nur eine Art "hinhaltetacktick" ist. Aber dies streitet er vehement ab. meine Befürchtung ist dass ich vielleicht in seinen Augen nicht die richtige als Mutter für seine Kinder wäre...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 14:06

Naja so grob halt. 
ein Kind kostet in den ersten paar Monaten ja jetzt nicht ein ganzes Vermögen. Man muss sich ja nicht alles neu kaufen und gibt genug Verwandtschaft die entweder gern schenken oder erst Mutter geworden sind. Die geben so was mit Sicherheit gern weiter. 
Also ich finde es absolut machbar...
man erhält ja auch Kindergeld und Eltern Geld. Und ist ja nicht so dass ich dann 3 Jahre nur faul zuhause rumsitzen würde. Gibt ja so was wie Teilzeit auch noch...

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 14:20
In Antwort auf danisahni93

Hallo zusammen... Ich bin 23 Jahre alt und bin mit meinem Freund (25) seit über einem Jahr verlobt. Wir wohnen seit Anfang diesen Monats endlich zusammen und ich habe auch einen festen unbefristeten Job. Da er im 2. Ausbildungsjahr seiner zweiten Lehre ist verdient er natürlich weniger als ich. Nun habe ich einen immer größer werdenden Kinderwunsch. Aber immer wenn ich ihn deswegen anspreche bekomme ich immer nur gesagt wir hätten nicht genug Geld für ein Kind . Komischerweise wenn wir einkaufen sind und bei Babyklamotten oder ähnlichen vorbei gehen ist er eher pro Baby. Ich weiß langsam nicht mehr weiter... Ich wünsch mir ein Kind seit ich mind. 18 bin, wenn nicht sogar früher... Ist jemand in so einer ähnlichen Situation wie ich? Was kann ich machen dass er vielleicht seine Meinung ändert? Und bitte keine Kommentare wie "du darfst ihn nicht bedrängen" das weiß ich alles selber. Über jemanden zum Austauschen oder Tipps würde ich mich sehr freuen!

Dein Freund ist noch in der Ausbildung und von dem her kann ich ihn voll und ganz verstehen. Warum muss das den jetzt sofort sein? Lass ihn doch auch erstmal eine Zeit lang arbeiten. Du wirst wahrscheinlich mindestens ein Jahr nicht arbeiten, wollte ihr dann von bisschen Elterngeld (hast du dir schonmal berechnet wie viel dir zustehen würde) und Azubigehalt leben? Wie soll es ach der Elternzeit weitergehen? Arbeitest du vollzeit? teilzeit? Kitakosten und und und? Das sind Dinge über die man sich schlau machen sollte bevor man ein Kind in die Welt setzt.

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 14:23
In Antwort auf goldschatz89

Dein Freund ist noch in der Ausbildung und von dem her kann ich ihn voll und ganz verstehen. Warum muss das den jetzt sofort sein? Lass ihn doch auch erstmal eine Zeit lang arbeiten. Du wirst wahrscheinlich mindestens ein Jahr nicht arbeiten, wollte ihr dann von bisschen Elterngeld (hast du dir schonmal berechnet wie viel dir zustehen würde) und Azubigehalt leben? Wie soll es ach der Elternzeit weitergehen? Arbeitest du vollzeit? teilzeit? Kitakosten und und und? Das sind Dinge über die man sich schlau machen sollte bevor man ein Kind in die Welt setzt.

ps: du schreibst, dass du nicht groß verreisen etc. willst aber was ist mit deinem Freund? Ich bin der festen Meinung, dass man nur Kinder in die Welt setzen soll, wenn man wirklich bereit dazu ist und man nicht das Gefühl hat irgendwas zu versäumen. Man sollte sich vorher schon großteils "ausgelebt" (Reisen, gemeinsame unbeschwerte Zeit als Paar, Partys, Zeit für sich, Karriere und und und) haben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 14:39

Dein freund
hat vernünftige Ansichten. Wenn er noch in der Ausbildung ist und weiß, er kann mit seinem Lehrgehalt keine Familie ernähren, dann finde ich seine Einstellung richtig. Du solltest es ähnlich sehen.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 18:22

Ich finde das dein Freund da sehr verantwortungsbewusst ran geht. 

Ich kann Ann dich natürlich verstehen weil es bei uns genauso war ! 
Mich hatte schon meinen Festvertrag und mein Freund hat noch eine betrieblich interne Ausbildung bzw. Weiterbildung gemacht und hat auch gesagt das er warten möchte bis er den festvertrag unterschrieben hat. Im Endeffekt war es die beste Entscheidung ! Ich hatte auch erst Angst das er vielleicht Harlekine Kinder möchte aber jetzt haben beide ihren festvertrag wir sind in ein Haus gezogen und jetzt bin ich in der 18 Woche schwanger und er ist überglücklich und stolz ! 

Ich weiß das es schwer ist aber entspann dich und versuche etwas vernünftiger an die Sache ran zu gehen denn es bringt ja auch keinem was wenn du schwanger wirst und dein Freund wird nicht übernommen und findet vielleicht keine Stelle oder so 

ich wünsche dir alles gute 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 19:11
In Antwort auf danisahni93

Naja so grob halt. 
ein Kind kostet in den ersten paar Monaten ja jetzt nicht ein ganzes Vermögen. Man muss sich ja nicht alles neu kaufen und gibt genug Verwandtschaft die entweder gern schenken oder erst Mutter geworden sind. Die geben so was mit Sicherheit gern weiter. 
Also ich finde es absolut machbar...
man erhält ja auch Kindergeld und Eltern Geld. Und ist ja nicht so dass ich dann 3 Jahre nur faul zuhause rumsitzen würde. Gibt ja so was wie Teilzeit auch noch...


Na du bist ja optimistisch!! Hast du schon ein Kind? Nein? Kein Wunder. Deine Argumentation ist ziemlich naiv, dass ein Kind in den ersten Monaten nicht viel kostet. Selbst wenn du gebrauchte Möbel, Kleidung, Kinderwagen, Maxi Cosi, etc. kaufst (was im übrigen nicht pro Teil nur 10 Euro kostet) kaufst, kommen noch ne ganze Menge Hygieneartikel dazu (Windeln über mindestens 2 JAHRE, Cremes, Öle, Tücher, usw.). Was machst du wenn du nicht Stillen kannst??? Milchpulver ist wirklich sehr teuer auf Dauer aber es geht ja dann nicht anders. Du stellst dir das alles wie ein Spaziergang vor. Kita will nach minimum 1 Jahr auch bezahlt werden, das Kind wächst stetig und braucht immerzu neue Kleidung und und und. Und dafür reicht nur Kindergel (192 Euro monatlich) und Elterngeld (67% des letzten Nettoeinkommens der letzte 12 Monate) nicht unbedingt aus.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 19:23

Ich wohne in hamburg
Kann natürlich von Bundesland zu Bundesland schwanken. Also hier bekommt man im 1. Elternjahr diese 67%, im 2. Jahr davon nur noch die Hälfte und im 3. Jahr gar kein EG mehr.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 19:39

Aber
war es in Ö nicht so, dass man 14 Wochen nach der Geburt wieder arbeiten gehen kann/muss??? Oder war das die Schweiz? Ich hatte mal so einen Bericht im TV gesehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 21:11
In Antwort auf danisahni93

Hallo zusammen... Ich bin 23 Jahre alt und bin mit meinem Freund (25) seit über einem Jahr verlobt. Wir wohnen seit Anfang diesen Monats endlich zusammen und ich habe auch einen festen unbefristeten Job. Da er im 2. Ausbildungsjahr seiner zweiten Lehre ist verdient er natürlich weniger als ich. Nun habe ich einen immer größer werdenden Kinderwunsch. Aber immer wenn ich ihn deswegen anspreche bekomme ich immer nur gesagt wir hätten nicht genug Geld für ein Kind . Komischerweise wenn wir einkaufen sind und bei Babyklamotten oder ähnlichen vorbei gehen ist er eher pro Baby. Ich weiß langsam nicht mehr weiter... Ich wünsch mir ein Kind seit ich mind. 18 bin, wenn nicht sogar früher... Ist jemand in so einer ähnlichen Situation wie ich? Was kann ich machen dass er vielleicht seine Meinung ändert? Und bitte keine Kommentare wie "du darfst ihn nicht bedrängen" das weiß ich alles selber. Über jemanden zum Austauschen oder Tipps würde ich mich sehr freuen!

Hallo, also ehrlich gesagt versteh ich nicht so genau worüber du dir solche Gedanken machst,es scheint so als würde er sich für Kinder interessieren und eine einfache Frage ob er es sich in ca.nem jahr vorstellen kann wenn das Leben inklusive Job passt ist doch garnicht so schwer. Ihr seid doch mega jung,warum die eile? Ich war bei meinem ersten auch 25' aber sowohl ich als auch mein mann hatten feste Jobs gregeltes Einkommen und vor allem festverträge. Es ist heute nicht einfach und ich finde die Einstellung von deinem freund sehr vernünftig! Ich habe auch mein leben lang einen kinderwunsch gehabt aber glaub mir ohne finanziellen Hintergrund ist es nicht möglich also entspann dich,Regel dein leben und in ein oder zweijahren seid ihr immer noch jung,noch fester zusammen gewachsen und finanziell hoffentlich abgesichert  

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. April 2017 um 13:19

Danke
das weiß ich auch alles

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. April 2017 um 17:46

Ich kann dich verstehen aber auch deinen freund.
Bei uns war es zb genau anders herum.
Er wollte unbedingt aber ich steckte mitten in der Ausbildung, wir gingen einen Kompromiss ein und dann wurde ich schwanger.
Aber es lag halt an mir....
du musst die kosten wirklich genau berechnen.
Wir kommen bis heute gut mit dem Kindergeld zurecht für unseren Sohn aber auch nur weil wir BEIDE freiwillig zurück stecken wenn es sein muss.
Das ich nicht arbeiten gehe fällt natürlich auf.
Sowas muss gut durchdacht werden.
Ich würde mich nochmal mit deinem freund zusammen setzten und gucken ob ihr auf einen gemeinsamen Nenner kommt wie zb das ihr ab 6 Monate vor der Prüfung nicht mehr verhütet.
So sah nämlich unser Kompromiss aus  

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: kunstformheini
4 Antworten 4
|
28. April 2017 um 14:46
Von: glitzer27
14 Antworten 14
|
28. April 2017 um 14:39
Von: belinda29101
2 Antworten 2
|
28. April 2017 um 13:29
4 Antworten 4
|
28. April 2017 um 13:25
Von: ginanicolini
neu
|
28. April 2017 um 11:38
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram