Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freund arbeitet,Freundin arbeitslos geworden,gibt es hilfe?!

Freund arbeitet,Freundin arbeitslos geworden,gibt es hilfe?!

9. November 2009 um 15:19 Letzte Antwort: 10. November 2009 um 1:11

Hallo an alle leserinnen,
habe gestern von meiner freundin erfahren das sie schwanger geworden ist.sie lebt glücklich mit ihrem freund in einer 3 zimmer wohnung.ihr freund ist berufstätig und sie vor 2 monaten arbeitslos geworden,nun ist sie ungewollt schwanger geworden aber freut sich auf das baby.die einzige angst die sie hat ist die das es mit dem geld nicht reichen könnte.da sie ja zusammen leben und so zu sagen unter einer ehegleichen gemeinschaft leben müsste er doch für sie aufkommen,bekommt was denn was vom staat oder sonstige hilfe,womit sie sich so zu sagen ''alleine und das baby'' versorgen kann ohne nur von dem geld von dem freund zu leben,
vielen lieben dank im vorraus ich hoffe ich könnt mir ein bisschen helfen und so ich ihr

Mehr lesen

9. November 2009 um 15:28

Ihr steht folgendes zu
zunnächst einmal kindergeld das sind 164(laut presse steigt dies ab januar auf 200 euro an ) erziehungsgeld. das kommt auf ihre berufliche situation an.wie viel sie verdient hat.max 1800 und mind. 300 euro (dies wird das 1 lebensjahr des kindes gezahlt). das geld des freundes wird angerechnet.da sie in einem gemeinschaftlichen haushalt leben.sollte dieses geld allerdings nicht ausreichen gibt es zuschüsse vom staat (hartz 4 zuschuss)
lg

Gefällt mir
9. November 2009 um 15:33
In Antwort auf xavia_12904226

Ihr steht folgendes zu
zunnächst einmal kindergeld das sind 164(laut presse steigt dies ab januar auf 200 euro an ) erziehungsgeld. das kommt auf ihre berufliche situation an.wie viel sie verdient hat.max 1800 und mind. 300 euro (dies wird das 1 lebensjahr des kindes gezahlt). das geld des freundes wird angerechnet.da sie in einem gemeinschaftlichen haushalt leben.sollte dieses geld allerdings nicht ausreichen gibt es zuschüsse vom staat (hartz 4 zuschuss)
lg

Asoo ok
also das heist sie würde auch hartz 4 bekommen,trotz das der mann arbeitet ja?!

Gefällt mir
9. November 2009 um 15:45

.....
also sie meinte sie hat in den letzten monaten erst 55o und dann 100 verdient und ihr freund verdient monatlich ca 1500 euro netto!!das heisß sie könnte aber hartz 4 beantragen wie sieht es denn mit der erstausstattung aus und bei pro familia?!

Gefällt mir
9. November 2009 um 15:46
In Antwort auf laia_12381739

.....
also sie meinte sie hat in den letzten monaten erst 55o und dann 100 verdient und ihr freund verdient monatlich ca 1500 euro netto!!das heisß sie könnte aber hartz 4 beantragen wie sieht es denn mit der erstausstattung aus und bei pro familia?!

Ups
ich meinte 550 dann 1ooo euro

Gefällt mir
9. November 2009 um 18:52

Laloona123
Hallo Laloona123,
ich finde es super, daß Du Dich um Deine Freundin kümmerst.
Gib ihr mal ausweg-pforzheim.de, dort kann sie sich melden.
Die können ihr sicher einfühlsam und qualifiziert weiterhelfen mit der Frage, was ihr finanziell von wo zusteht.
LG Itemba

Gefällt mir
9. November 2009 um 19:00
In Antwort auf an0N_1263088299z

Laloona123
Hallo Laloona123,
ich finde es super, daß Du Dich um Deine Freundin kümmerst.
Gib ihr mal ausweg-pforzheim.de, dort kann sie sich melden.
Die können ihr sicher einfühlsam und qualifiziert weiterhelfen mit der Frage, was ihr finanziell von wo zusteht.
LG Itemba

Vielen
dank das werde ich ihr sehr gerne weiter geben,ich will nur das sie sich auch sicher fühlt

Gefällt mir
9. November 2009 um 19:33

Thema elterngeld bei arbeitslosigkeit
die monate der arbeitslosigkeit werden mit 0 euro berechnet. sprich sie ist schon zwei monate arbeitslos und jetzt noch sagen wir 8 monate schwanger (weiss ja net wie weit sie genau ist). da ja nur die 12 monate vor dem mutterschutz berechnet werden. also ca. 4 monate gehalt von ca 1000 euro netto= 4000euro geteilt durch 12 monate ergibt 333 euro durchschnittsgehalt. daran wird dann das elterngeld berechnet. sie würde dann das minimum von 300 euro für ein jahr bekommen, oder halt 150 euro mtl auf 2 jahre. find recht unfair das die bezugszeit von alg1 mit 0 berechnet wird, kann man ja meist auch nix für.

grüße pia et-34

Gefällt mir
9. November 2009 um 19:46
In Antwort auf rafiqa_12677516

Thema elterngeld bei arbeitslosigkeit
die monate der arbeitslosigkeit werden mit 0 euro berechnet. sprich sie ist schon zwei monate arbeitslos und jetzt noch sagen wir 8 monate schwanger (weiss ja net wie weit sie genau ist). da ja nur die 12 monate vor dem mutterschutz berechnet werden. also ca. 4 monate gehalt von ca 1000 euro netto= 4000euro geteilt durch 12 monate ergibt 333 euro durchschnittsgehalt. daran wird dann das elterngeld berechnet. sie würde dann das minimum von 300 euro für ein jahr bekommen, oder halt 150 euro mtl auf 2 jahre. find recht unfair das die bezugszeit von alg1 mit 0 berechnet wird, kann man ja meist auch nix für.

grüße pia et-34

Hallo pia
aber wenn sie zb erst wieder arbeiten gehen würde,für ne gewisse zeit würde ihr ja das vllt was bringen oder?!
und wie verhällt sich das dann mit dem netto gehalt von ihrem freund?!

Gefällt mir
10. November 2009 um 1:11
In Antwort auf laia_12381739

Hallo pia
aber wenn sie zb erst wieder arbeiten gehen würde,für ne gewisse zeit würde ihr ja das vllt was bringen oder?!
und wie verhällt sich das dann mit dem netto gehalt von ihrem freund?!

Also
das gehalt des partners ist unrelevant, das elterngeld bekommt man so oder so. jeden monat den sie jetzt noch arbeiten kann, bringt ihr mehr geld. logisch, dann wird anstelle von dem monat bezug alg1=0 euro das nettogehalt aus dem monat berechnet. wenn sie jetzt also noch einen job für 6 monate finden würde und da zb auch 1000euro netto hätte, dann hätte sie ja die 4000 aus unserer vorherigen berechnung plus die 6000 aus dem halben jahr. also 10000:12= durchschnittslohn 833 euro. das würde dann wiederrum ein elterngeld von 598 euro mtl machen wenn sie ein jahr zuhause bleibt, die hälfte also 299 wenn sie es auf 2 jahre splitten lässt. hoffe ich konnte etwas helfen!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers