Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freud und leid

Freud und leid

25. August 2012 um 15:03

Hallo,

Ich muss mir kurz etwas von der seele schreiben...

Ich habe in 4 Tagen meinen Einleitungstermin dem ich nun schon mit so großer vorfreude entgegenfiebere...

Nun wurde gestern meine großmutter operiert... Und leider kam es danach zu einem herzinfarkt
Ihr zustand ist im moment kritisch und es ist völlig unklar wie es weiter gehen wird...

Wieso muss so etwas jetzt passieren??? Während man sich auf ein leben freut muss man gleichzeitig um ein anderes bangen...

Meine Mutter tut mir auch so leid denn sie hat sich die ganze zeit so auf ihren enkel gefreut und nun kann sie sich doch gar nicht so freuen da sie bei ihrer mutter sein möchte... Ich bin total traurig... Hoffentlich passiert wirklich nichts schlimmeres

Kennt hier jemand eine ähnliche situation? Wie seid ihr mit soetwas umgegangen.,. Kommt die vorfreude aufs baby wieder? Oder werden die ereignisse nun immer miteinander verknüpft sein?
Irgendwie überfordert mich das gerade

Danke fürs lesen...

Mindy 37. Ssw

Mehr lesen

25. August 2012 um 16:02

Tut mir leid
ich hoffe deiner oma gehts bald wieder besser und der zustand verbessert sich

ich selbst war zum glück noch nicht in solch einer situation abe rich kann mir vorstellen wie shclimm es sein muss immer hin lernt deine oma ihren enkel vielleicht nie kennen schlimme gedanken...

aber ich denke trotz der shclimmen lage wird die freude aufs baby größer sein und vieles auch vergessen wenn das baby da ist...
als meine mama mich damals gekriegt hat ist am selben tag ihr vater vollkommen überraschend verstorben vormittags und nachmittags hat sie mich grkeigt ich dneke das ist einfach krass aber sie und auch meine oma haben gesagt wenn ein mensch stirbt kommt ein anderer wundervoller auf die welt so wie es bei mir damals war sowas hilft denke ich und vielleicht gibt es ja auch ähnlchkeiten zu deiner oma und somit wäre das doch eine schöne erinnerung

ich wünsch dir viel kraft und das deine oma sich nochmal erholt das wird schon =)


Lg Pünktchen 23+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2012 um 16:41

Ja leider
Wir musste meine Oma eine Woche vor der Geburt meines zweiten Sohnes beerdigen Ich muss aber auch sagen,dass die Freude trotzdem riesig war als der Kleine geboren wurde,vielleicht auch weil wir uns schon vorher auf den Tod einstellen konnten. Ich wünsche euch alles Gute und viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen