Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freiwillig Kaiserschnitt?

Freiwillig Kaiserschnitt?

1. Februar 2009 um 10:09

Hallo liebe Forumsmitglieder,

kann man sich denn auch freiwillig für einen Kaiserschnitt entscheiden? Ich habe etwas Angst vor der natürlichen Geburt und wollte einfach mal fragen ob soetwas prinzipiell möglich wäre und was eurer Meinung nach die Vorteile bzw Nachteile wären.

LG,

Jacksgirl

Mehr lesen

1. Februar 2009 um 13:03

Hallo
Man kann sich auch freiwillig für einen sogenannten Wunschkaiserschnitt entscheiden. Man muß halt Gründe angeben. z.B. Panische Angst vor einer natürlichen Geburt. Bei mir war das auch so. Aber eine schmerzfreie Geburt ist das auch nicht. Die ersten zwei Tage und Nächte nach einem Kaiserschnitt sind wirklich sehr sehr schmerzhaft. Falls du wissen möchtest wie das ganze genauf abläuft kannst du mich gerne nochmal anschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2009 um 13:20

Wunschkaiserschnitt...
Hallöchen Jacksgirl....

mir geht es genauso wie dir, mache mir total Gedanken über die Geburt. Ich habe bei meinem letzten Termin mit meiner Faruenärztin darüber gesprochen und die hat mir den kaiserschnitt quasi schmackhaft gemacht. Generell meint sie, das beide Geburtsformen vor- und Nachteile haben aber es hält sich im Gleich gewicht.
Also folgendes:
Es gibt die Form eines Wunschkaiserschnittes. Der erfolgt etwa 2-3 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin.Der Eingriff erfolgt mit PDA (d.h . du bist vom Bauchnabel abwärts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2009 um 14:07

...
Ja, habe auch etwas Angst vor der Geburt. Will es mir so "angenehm" wie möglich machen und jetzt ist halt die Frage was ist einfacher? Beim Kaiserschnitt hätte man halt dann eine Narbe und denke auch, dass man nicht gleich nach Hause darf.... Aber eine natürliche Geburt hört sich irgendiwe noch schlimmer an Tja, jetzt müssen wir da durch egal wie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2009 um 11:21

Lieber normal...
schmerzfrei ist so ein kaiserschnitt ja auch nciht. du hast hinterher mehr probleme als bei einer natürlcihen geburt. und wenn du angst vor den schmerzen hast, dann kannst du doch eine pda bekommen.

bei einer normalen geburt bist du sofort, von der ersten sekunde an mit deinem baby zusammen. das würde ich nicht freiwillig missen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2009 um 14:45

Hallo!
Also einfacher ist ein KS sicher nicht. Während der Geburt ja, geht schneller, alles ist betäubt, aber dafür dauert es nach der Geburt einfach länger, bis die Narbe geheilt ist, sie ist ja nun mal größer und tiefer als bei einem Dammschnitt z.B.
Ich denke, letztendlich kommt es darauf an, mit welcher Art von Schmerzen du besser zurecht kommst.
Vorherzusehen ist aber absolut nichts, wenn du hier im Forum mal stöberst, wirst du gute und schlechte Erfahrungsberichte über KS lesen, genauso bei natürlichen Geburten mit Dammschnitt oder -riss.
Mache mir da übrigens ähnliche Gedanken und kann man auch noch nicht so recht entscheiden
Aus medizinischer Sicht ist ein KS, denke ich, für das Kind die sicherere Methode (geringere Sterblichkeitsrate, wie ich hier im Forum schon lesen konnte, kein Sauerstoffmangel oder so), für die Mutter die risikoreichere (Operation)/schmerzhaftere Methode hinterher.
Habe aber auch schon gehört, dass der natürliche Geburtsvorgang für das Kind wichtig sein soll. Manche behaupten, dass zum Bsp. bestimmte Lernschwächen bei Kaiserschnitt-Kindern typisch wären. Andererseits kann ein längerer Sauerstoffmangel während der natürlichen Geburt, wenn etwa die Nabelschnur um den Hals liegt, auch Schäden für das Gehirn bedeuten.

Tja, da es für alles ein Für und Wider gibt, sollte wahrscheinlich am Ende das eigene Gefühl entscheiden. Denn ich denke, wenn man eine Entscheidung für sich getroffen hat, kommt man damit auch zurecht. Wenn man das tut, was andere für richtig halten, macht man sich evtl. Vorwürfe, weil man denkt, anders wäre es doch besser gewesen.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2009 um 16:25

Freiwilliger Kaiserschnitt
Hallo Jacksgirl,

ich habe auch mit dem Gedanken gespielt "es mir einfach zu machen" und einen Kaiserschnitt machen zu lassen. Habe mich dann aber für die normale Geburt entschieden.
Ein Wunschkaiserschnitt ist möglich, allerdings stimmt nicht jeder Arzt dem zu... die Krankenkassen zahlen den Wunschkaiserschnitt auch! Also von daher ist es kein Problem.

Überlege es DIr aber gut! Ein Kaiserschnitt ist eine Operation und danach hast Du eine ca. 10 cm lange narbe... auch mit der Rückbildung ist es nicht so einfach wie bei einer natürlichen Geburt! Für das Baby ist ein Kaiserschnitt auch nciht so schonend wie man eigentlich denkt. Das Baby wird aus seiner gewohnten Umgebung gerissen ohne Vorankündigung, weiter bekommt es nicht die natürlichen Bakterien die es bei einer normalen Geburt mitbekommt... Hat mir meine Hebamme erzählt, hat was mit dem Darm zu tun...
Kannst ja auch mal im Internet lesen, da gibt es soviel Seiten die über vor und nachteile berichten...

Angst ist ganz normal, ich hatte auch höllische Angst aber bin jetzt sehr froh, dass ich normal entbunden habe auch wenn die Geburt alles andere als Zuckerschlecken war. Du kannst DIr auch die PDA setzen lassen, dann mußt vor den Schmerzen nicht mehr so große Angst haben. Trotz dass ich geschnitten und gerissen wurde (Zangengeburt und Saugglocke) ist jetzt 3 wochen danach alles prima verheilt und auch der Bauch bildet sich super zurück. Die Geburt ist schmerzhaft aber das ist ein Tag der rum geht... Also nur weil Du Angst hast, solltest Du den Kaiserschnitt nicht machen... Ich bin sehr froh, dass ich jetzt keine Narbe mein Leben lang habe! Das ist meine Meinung dazu.

Liebe Grüße
Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2009 um 17:22

Viele hatten einen Kaiserschnitt und haben es bereut!!!!
Warum sind so viele der Meinung, eine Kaiserschnittgeburt wäre einfacher????? Gut, während der Geburt hat man keine Schmerzen, dafür aber nach der Geburt umso mehr, denn ein Kaiserschnitt ist immer noch eine OP, sie hinterlässt eine Narbe, die nicht schön aussieht und vielleicht auch noch schlecht heilt. Und nach einem Kaiserschnitt kommt man nicht so schnell wieder auf die Beine wie nach einer normalen Geburt!!! Ich habe drei Kinder normal geboren ohne Schmerzmittel und zu keinem Zeitpunkt habe ich über einen WKS nachgedacht!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 8:59
In Antwort auf toya_11876764

Viele hatten einen Kaiserschnitt und haben es bereut!!!!
Warum sind so viele der Meinung, eine Kaiserschnittgeburt wäre einfacher????? Gut, während der Geburt hat man keine Schmerzen, dafür aber nach der Geburt umso mehr, denn ein Kaiserschnitt ist immer noch eine OP, sie hinterlässt eine Narbe, die nicht schön aussieht und vielleicht auch noch schlecht heilt. Und nach einem Kaiserschnitt kommt man nicht so schnell wieder auf die Beine wie nach einer normalen Geburt!!! Ich habe drei Kinder normal geboren ohne Schmerzmittel und zu keinem Zeitpunkt habe ich über einen WKS nachgedacht!!!!

Wunschkaiserschnitt
ich finde es sehr schade, dass es leider immer noch so viele frauen gibt, die durch irgendwelche horrorvisionen versuchen, werdende mütter von ihren eigenen meinungen zu überzeugen. ich bin im 8. monat und ich musste das in meinem freundeskreis auch schmerzlich erfahren... man wird als rabenmuter etc. beschimpft und für nicht voll gehalten, wenn man sich für einen Wunschkaiserschnitt entscheidet. Seien wir doch mal ehrlich: welche halbwegs vernünftige und intelligente frau weiß nicht, dass eine OP mit schmerzen verbunden ist??? für wie bescheuert haltet ihr uns eigentlich???
wann hört das endlich auf, dass man von sog. übermüttern ständig bevormundet wird???

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2009 um 22:30
In Antwort auf toya_11876764

Viele hatten einen Kaiserschnitt und haben es bereut!!!!
Warum sind so viele der Meinung, eine Kaiserschnittgeburt wäre einfacher????? Gut, während der Geburt hat man keine Schmerzen, dafür aber nach der Geburt umso mehr, denn ein Kaiserschnitt ist immer noch eine OP, sie hinterlässt eine Narbe, die nicht schön aussieht und vielleicht auch noch schlecht heilt. Und nach einem Kaiserschnitt kommt man nicht so schnell wieder auf die Beine wie nach einer normalen Geburt!!! Ich habe drei Kinder normal geboren ohne Schmerzmittel und zu keinem Zeitpunkt habe ich über einen WKS nachgedacht!!!!

Wenn du keinen Ks hattest,
wie kannst du dann sagen, dass es so schlimm ist?
Mein KS war nur die ersten 2 Tage ein Problem. Danach konnte ich mein Kind alleine betreuen. SChmerzen hatte ich kaum, dagegenbekommt man Medikamente. Die Narbe ist superschnell verheilt.
Sie ist nur noch ein roter dünner Strich unterhalb der Bikinigrenze, dh man sieht sie nicht und mit der Zeit wird sie sowieso verblassen.
Bei mir war es kein Wunschkaiserschnitt, sondern er wurde wg Geburtsstillstand nach 13h notwendig. Die spontane Geburt war extrem schmerzhaft, anstrengend und überhaupt nicht so romantisch wie sie gerne beschrieben wird.
Einen Wunschkaiserschnitt kann ich verstehen, denke auch darüber nach.
lg
d

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2009 um 13:42
In Antwort auf toya_11876764

Viele hatten einen Kaiserschnitt und haben es bereut!!!!
Warum sind so viele der Meinung, eine Kaiserschnittgeburt wäre einfacher????? Gut, während der Geburt hat man keine Schmerzen, dafür aber nach der Geburt umso mehr, denn ein Kaiserschnitt ist immer noch eine OP, sie hinterlässt eine Narbe, die nicht schön aussieht und vielleicht auch noch schlecht heilt. Und nach einem Kaiserschnitt kommt man nicht so schnell wieder auf die Beine wie nach einer normalen Geburt!!! Ich habe drei Kinder normal geboren ohne Schmerzmittel und zu keinem Zeitpunkt habe ich über einen WKS nachgedacht!!!!

@Zicke1971
Hallo,

irgendwie finde ich Deine Beiträge teilweise sehr militant...

Ständig lese ich von Dir, dass Du trotzdem noch lebst, obwohl Du drei Kinder spontan geboren hast

Warum bist Du bloß so subjektiv und verbittert? Lass' doch andere Frauen ihre Kinder kriegen, wie sie wollen.

Jedem das Seine, oder?

KS-Mütter können zu Deinen Erlebnissen nichts sagen und Du kannst zum Thema KS nichts sagen.
Wenn hier jemand zum Thema KS bzw. WKS eine Frage hat, dann möchte man einen Erfahrungsbericht oder ähnliches bekommen - aber man möchte nicht angegriffen werden.

Deine Beiträge wiederholen sich echt ständig.

Und ein paar Ausrufungszeichen weniger in Deinen Texten wären auch mal ganz nett für die Augen...


Meggie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2009 um 16:02
In Antwort auf toya_11876764

Viele hatten einen Kaiserschnitt und haben es bereut!!!!
Warum sind so viele der Meinung, eine Kaiserschnittgeburt wäre einfacher????? Gut, während der Geburt hat man keine Schmerzen, dafür aber nach der Geburt umso mehr, denn ein Kaiserschnitt ist immer noch eine OP, sie hinterlässt eine Narbe, die nicht schön aussieht und vielleicht auch noch schlecht heilt. Und nach einem Kaiserschnitt kommt man nicht so schnell wieder auf die Beine wie nach einer normalen Geburt!!! Ich habe drei Kinder normal geboren ohne Schmerzmittel und zu keinem Zeitpunkt habe ich über einen WKS nachgedacht!!!!


Ich hatte dreimal einen KS,und keinen je bereut gut es ist eine Op die aber in einer guten Klink kein Peoblem sein sollte.Meine Narbe ist jetzt 19 Wochen danach nur ein rosastreifen,einen Tag später konnte ich meine kleine selbst versorgen auch Nachts.Schön das du es ohne Schmerzmittel geschafft hast es gibt halt Menschen die können das eben nicht ,deswegen ist keiner zu verurteilen.lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Baby Matratze
Von: atieno_12538305
neu
5. Juli 2009 um 15:42
Noch mehr Inspiration?
pinterest