Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Freigängerkatze...Toxoplasmose ?

Freigängerkatze...Toxoplasmose ?

1. November 2014 um 15:27 Letzte Antwort: 2. Dezember 2014 um 9:21

Hallo liebe Forummitglieder,

Seit einer Woche halte ich täglich einen positiven Test in der Hand und der Strich wird jeden Tag dicker .
Außerdem ist meine Mens schon seit 5 Tagen überfällig, weshalb ich stark davon ausgehe, dass es nun endlich geklappt hat.
Den Termin beim Frauenarzt habe ich erst in 2 Wochen.

Nun hat mir meine Mama riesen Angst gemacht, wegen unserer Freigängerkatze.
Wir haben außerdem noch einen Hund.

Sie meinte, dass von Freigängerkatzen eine riesen Gefahr wegen Toxoplasmose ausgeht (Sie legt uns auch immer die toten Mäuse auf die Terasse, denen sie den Kopf abgebissen hat).
Tagsüber ist sie drinnen im Haus und nachts geht sie auf Streifzug

Nun habe ich beide, also Hund und Katze, vorgestern sicherheitshalber nochmals entwurmt und mein Freund wird ab sofort das Katzenklo säubern.

Muss ich sonst noch irgend etwas beachten?
Und wie oft meint ihr, soll ich die beiden nun entwurmen? Bis jetzt habe ich sie beide immer alle 6 Monate.

Wäre lieb, wenn mir jemand schreiben könnte, der auch in der selben Situation ist.

Danke

Lg

Mehr lesen

1. November 2014 um 15:43

Hi
Also wir haben auch einen Freigänger, der sogar die meiste Zeit draußen ist. Hab mich beim FA auf Toxoplasmose testen lassen, das muss man zwar selbst zahlen, aber mir war es das Geld wert.
Ich füttere unseren Kater nicht mehr und mein Freund macht auch das Klo... mit Streicheln bin ich auch bisschen vorsichtig und ins Schlafzimmer kommt er eh nicht. Mehr hat mein FA mir nicht als Tipps gegeben.
Den Test hab ich nun (27. SSW) noch einmal wiederholt, da das erste Ergebnis gezeigt hat, dass ich keine Toxo habe, jedoch auch keine Antikörper.
Wenn du jedoch Antikörper hast, ist alles halb so wild. Sag einfach deinem FA, dass du dich testen lassen willst. Und sei vorsichtig mit der Katze bzw. der Fütterung und dem Katzenklo.
Aber genauso wenig darfst du in Blumenerde wühlen und auch Obst und Gemüse musst du richtig gut waschen. Auch dort kann sich was verstecken.

Aber abschaffen musst du die Katze nun nicht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 15:54
In Antwort auf gerd_12317140

Hi
Also wir haben auch einen Freigänger, der sogar die meiste Zeit draußen ist. Hab mich beim FA auf Toxoplasmose testen lassen, das muss man zwar selbst zahlen, aber mir war es das Geld wert.
Ich füttere unseren Kater nicht mehr und mein Freund macht auch das Klo... mit Streicheln bin ich auch bisschen vorsichtig und ins Schlafzimmer kommt er eh nicht. Mehr hat mein FA mir nicht als Tipps gegeben.
Den Test hab ich nun (27. SSW) noch einmal wiederholt, da das erste Ergebnis gezeigt hat, dass ich keine Toxo habe, jedoch auch keine Antikörper.
Wenn du jedoch Antikörper hast, ist alles halb so wild. Sag einfach deinem FA, dass du dich testen lassen willst. Und sei vorsichtig mit der Katze bzw. der Fütterung und dem Katzenklo.
Aber genauso wenig darfst du in Blumenerde wühlen und auch Obst und Gemüse musst du richtig gut waschen. Auch dort kann sich was verstecken.

Aber abschaffen musst du die Katze nun nicht!!

Wollte ich gerade ähnlich schreiben!
Das KopfanKopf-Schmusen hab ich auch sein lassen.

Schöne Schwangerschaft und Glückwunsch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 15:57

Ah ok...
...also ein Test wär vielleicht gar nicht so schlecht.
aber ich könnte mir gut vorstellen, dass ich die Antikörper schon im Blut habe.

Allerdings habe ich erst in 2,5 Wochen den Termin beim Frauenarzt.
Leider liegt unsere Katze auch immer mal wieder im Bett, auf dem Sofa, etc. ich glaube fast nicht, dass wir ihr das abgewöhnen können.

Meinst du, ich sollte sie nun öfter entwurmen???
Ein Floh und Zeckenmittel kriegt sie ohnehin auch alle 3-4 Wochen aufgetragen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 16:01
In Antwort auf fatin_12282160

Ah ok...
...also ein Test wär vielleicht gar nicht so schlecht.
aber ich könnte mir gut vorstellen, dass ich die Antikörper schon im Blut habe.

Allerdings habe ich erst in 2,5 Wochen den Termin beim Frauenarzt.
Leider liegt unsere Katze auch immer mal wieder im Bett, auf dem Sofa, etc. ich glaube fast nicht, dass wir ihr das abgewöhnen können.

Meinst du, ich sollte sie nun öfter entwurmen???
Ein Floh und Zeckenmittel kriegt sie ohnehin auch alle 3-4 Wochen aufgetragen.

Lg

Die
Toxoplasmose wird hauptsächlich über den Kot übertragen. Ich hab mich auch gewundert, dass eine keine Antikörper hatte, aber war halt so.
Ins Bett würd ich sie nun nicht mehr mitnehmen. Und Katzen putzen sich ja auch mit der Zunge, also nix mit Küssen

Vielleicht kannst du den Test vorziehen oder beim HA machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 16:02
In Antwort auf fatin_12282160

Ah ok...
...also ein Test wär vielleicht gar nicht so schlecht.
aber ich könnte mir gut vorstellen, dass ich die Antikörper schon im Blut habe.

Allerdings habe ich erst in 2,5 Wochen den Termin beim Frauenarzt.
Leider liegt unsere Katze auch immer mal wieder im Bett, auf dem Sofa, etc. ich glaube fast nicht, dass wir ihr das abgewöhnen können.

Meinst du, ich sollte sie nun öfter entwurmen???
Ein Floh und Zeckenmittel kriegt sie ohnehin auch alle 3-4 Wochen aufgetragen.

Lg

Nein,
jetzt zum Winter hin ist ja eh erstmal vorbei mit Mäuse fangen.
Nicht verrückt machen, wie schon gesagt, es gibt mehrere Infektionsherde, nur um die Katzen wird immer ein riesen Ding gemacht.
Locker bleiben und Schwangerschaft genießen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 16:18

Ok...danke für eure antworten.
...dann werde ich am Montag gleich mal zu meinem Hausarzt fahren und dort einen Test machen wenn das möglich ist.

Den Frauenarzttemin muss ich ja nicht zwingend vorverlegen oder??? bin ja erst anfang 5. woche. der würde ja ohnehin noch nix sehen sondern auch nur einen blut oder urin testmachen oder?!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 16:23
In Antwort auf fatin_12282160

Ok...danke für eure antworten.
...dann werde ich am Montag gleich mal zu meinem Hausarzt fahren und dort einen Test machen wenn das möglich ist.

Den Frauenarzttemin muss ich ja nicht zwingend vorverlegen oder??? bin ja erst anfang 5. woche. der würde ja ohnehin noch nix sehen sondern auch nur einen blut oder urin testmachen oder?!?!

Nee
Den musst du nicht verlegen. Sehen kann man eh noch nix.

Geht ja nur um den Test...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 16:33

Gut...
...dann belasse ich es so und fahre gleich am mo zum hausarzt. der wird den test ja wohl auch anbieten denke ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 16:39
In Antwort auf fatin_12282160

Gut...
...dann belasse ich es so und fahre gleich am mo zum hausarzt. der wird den test ja wohl auch anbieten denke ich

Das
wird eh meist in ein Labor geschickt... zumindest ist es bei meinem FA so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 19:35

Wir haben die katze...
...nun seit 1 Jahr ca.
Den Hund schon 3 Jahre.
Ich werd einfach das Katzenkisterl am Montag von meinem Freund nochmal komplett reinigen lassen, füttern soll er sie von jetzt an.
Ob wir sie vom Bett fernhalten können, wage ich zu bezweifeln, da die Tür wegen dem Kachelofen eigentlich immer offen bleiben sollte und der kleine Tiger im ganzen Haus umherlaufen kann.

Ich werd einfach den Test machen lassen, vielleicht bin ich ja tatsächlich schon immun dagegen, wer weiß.

in welchen zeitabständen würdet ihr entwurmen. ich hab vorhin etwas von einmal im Monat bei freigängerkatzen gelesen.
ist das nicht zu oft?!?!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2014 um 20:08

Oh
Das muss ich widerlegen. Ich hatte bis vor Kurzem noch 3 Katzen, alles Freigänger. Die zwei Jungs davon knapp 6 Jahre. Und ich hatte keine Antikörper. Hätte ich auch anders erwartet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2014 um 11:09

Also
Ich habe auch so meine erfahrung gemacht

Ich habe seit 15 jahren immer katzen gehabt und aie waren alle freigänger.
Ich habe mich in der ss alle 8-10 wochen testen lassen und bin noch immer negativ. 31.ssw

Wir waren gerade vorgestern wieder beim TA und der meinte, dass katzen nur an dritter stelle stehen, was die übertragung angeht.
An erster stelle steht fleisch( zb schwein, hackepeter) und an 2. stelle gartenarbeit.
Man sollte die katze alle 3 monate entwurmen, sich nicht durchs gesicht lecken lassen und lieber einmal öfter nach dem kuscheln/ vor dem essen die hände waschen, dann halt noch keine sekrete wegwischen und damit schützt man sich am besten und so gut es geht.

Ich knuddel noch immer mit meiner mieze und sie schlummert auch noch am fußende unseres bettes. Ich würde sie niemals aus meinem leben sperren.

Liebe grüsse akumika 31. ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2014 um 12:28

Vielen dank...
...für eure antworten.
meine mama hat mich einfach nur gaga gemacht damit.
werde morgen zum hausarzt fahren und einfach aufpassen, also das katzenkisterl nicht mehr machen und sie 1 mal im monat entwurmen.
dann sollte doch hoffentlich nix passieren.

wahrscheinlich macht man sich unnötig viel zu viel gedanken darüber...aber naja, ihr wisst ja wahrscheinlich wie da ist .

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2014 um 9:00

Testergebnis ist da
hallo. hab heute mein testergebnis erhalten...leider toxo negativ. also heißts weiterhin gut aufpassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2014 um 17:18

36+1
Ich bin letztes Jahr zum 1. Mal schwanger geworden und hatte zu dem Zeitpunkt noch 2 Katzen (Freigänger). Ich entwurme nur bei Befall und überlasse das Katzenklo meinem Mann. Ich habe mit meinen Tigern genau so viel geschmust als wäre ich nicht schwanger gewesen. Jetzt bin ich mit Nr 2 bei 36+1 schwanger und habe nur noch einen Kater (Freigänger) und einen Hund. Diesmal habe ich nicht neu testen lassen, gehe aber davon aus, ich bin nach wie vor Toxo negativ. Nach wie vor entwurme ich nur bei Befall und das Katzenklo macht mein Mann, hin und wieder mache ich es wenn er es vergessen hat.

Hände 1x mehr spülen und dann sollte das OK sein!

Nicht verrückt machen lassen, vom Prinzip kann heutzutage alles schädlich fürs Ungeborene sein... also schmuse ruhig mit deiner Mietzi weiter und schließ sie nicht aus könnte nämlich arg nach hinten losgehen..!

LG und schöne Kugelzeit! =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2014 um 17:39

Nein nein...
...keine sorge. wir schließen sie nicht aus. sie ist genauso integriert wie vorhin. mein freund macht das katzenklo ohnehin schon seit wir wissen dass ich schwanger bin.
mein frauenarzt hat mir das auch gesagt UND das ich sie meiden soll...was auch immer das heißen soll!??! ich hab dann garnicht genauer nachgefragt.

aber die gefahr geht ja nicht nur alleine von katzen aus sondern auch von rohem fleisch, erde, usw.

ich hab sie vor ca. 3 wochen das letzte mal entwurmt und davor ca. alle 6 monate. ich werde nochmal meinen tierarzt kontaktieren bevor ich das nächste mal entwurme.

wisst ihr zufällig, ob das entwurmen überhaupt etwas bringt wenn die katze das hat???

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2014 um 20:19
In Antwort auf fatin_12282160

Nein nein...
...keine sorge. wir schließen sie nicht aus. sie ist genauso integriert wie vorhin. mein freund macht das katzenklo ohnehin schon seit wir wissen dass ich schwanger bin.
mein frauenarzt hat mir das auch gesagt UND das ich sie meiden soll...was auch immer das heißen soll!??! ich hab dann garnicht genauer nachgefragt.

aber die gefahr geht ja nicht nur alleine von katzen aus sondern auch von rohem fleisch, erde, usw.

ich hab sie vor ca. 3 wochen das letzte mal entwurmt und davor ca. alle 6 monate. ich werde nochmal meinen tierarzt kontaktieren bevor ich das nächste mal entwurme.

wisst ihr zufällig, ob das entwurmen überhaupt etwas bringt wenn die katze das hat???

lg

Wurmkur schützt nicht vor Toxoplasmose
Bei Toxoplasmose braucht die Katze ein Antibiotikum. Zudem bringen Wurmkuren nur bei Befall was, also wenn du z.B heute entwurmst kann es trotzdem sein dass sie morgen befallen ist. (Darum entwurme ich eben nur bei Befall, da man vor Würmern nicht provisorisch schützen kann - anders als eben mit z.B Flöhen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2014 um 9:21
In Antwort auf fatin_12282160

Wir haben die katze...
...nun seit 1 Jahr ca.
Den Hund schon 3 Jahre.
Ich werd einfach das Katzenkisterl am Montag von meinem Freund nochmal komplett reinigen lassen, füttern soll er sie von jetzt an.
Ob wir sie vom Bett fernhalten können, wage ich zu bezweifeln, da die Tür wegen dem Kachelofen eigentlich immer offen bleiben sollte und der kleine Tiger im ganzen Haus umherlaufen kann.

Ich werd einfach den Test machen lassen, vielleicht bin ich ja tatsächlich schon immun dagegen, wer weiß.

in welchen zeitabständen würdet ihr entwurmen. ich hab vorhin etwas von einmal im Monat bei freigängerkatzen gelesen.
ist das nicht zu oft?!?!?!

Erst mal
Herzlichen Glückwunsch! Eine Schwangerschaft ist immer eine aufregende Zeit und ich kann verstehen, dass Du Dir wegen Toxolasmose sorgen machst.

Wahrscheinlich bist Du aber eh schon immun wie Du schreibst. Wichtig ist vor allem, dass wirklich nur noch Dein Freud das Katzenklo sauber macht. Entwurmen würde ich nicht mehr als sonst auch (2x im Jahr), dass genügt völlig.

Herzliche Grüße
www.diekatzenexpertin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram