Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frauenmantelkraut von H&S

Frauenmantelkraut von H&S

27. März 2008 um 13:00

Hallo,

ich versuche momentan schwanger zu werden und leider klappt es nicht so..habe seit ich die Pille abgesetzt habe im Januar meine Tage nicht bekommen. Mein FA hat gesagt, dass das vorkommen kann und mir Mönchspfeffer und Folio verordnet. Wenn ich nach 3 Monaten meine Tage nicht habe, soll ich wiederkommen und dann sieht man weiter..er meinte auch es könnte PCO sein, aber er will noch abwarten.
Jetzt hab ich hier soviel gelesen und dachte mir, dass ich mir ja in der Apotheke auch noch mal so einen Frauenmanteltee holen könnte, den viele Frauen trinken, damit der Eisprung endlich einsetzt. Beim Kauf habe ich nicht weiter auf die Packung geachtet und jetzt lese ich dort aber, dass der gegen Durchfallerkrankungen ist!?? Also der "H&S Frauenmantelkrauttee Nr19".
Ich bin jetzt natürlich irgendwie unsicher, ob ich den jetzt trinken soll oder nicht...hilft der trotzdem oder habe ich mir was völlig falsches besorgt. Ich hatte leider der Apothekerin nicht weiter gesagt, warum ich den will....nur eben Frauenmanteltee..und jetzt das.
Was sagt ihr dazu? Soll ich lieber was anderes besorgen? Wenn ja, wer kann man konkret Name einer Marke sagen etc.?

Lieben Dank im Voraus!

Mehr lesen

27. März 2008 um 13:25

Habe ich auch schon bekommen...
und zwar im Krankenhaus nach der Geburt um die
Gebärmutter zu kräftigen. Die Hebamme hat mir
genau den ( Teebeutel) gegeben.
Trinke jetzt auch auf Anraten der Heilpraktikerin den Frauenmanteltee, bin aber zu losem Tee übergegangen, soll ja mehr Inhaltsstoffe drin sein und ist billiger als Beutelware.
Hoffe ich konnte Dir weiter helfen,

LG lola

Gefällt mir

27. März 2008 um 13:38
In Antwort auf lola9009

Habe ich auch schon bekommen...
und zwar im Krankenhaus nach der Geburt um die
Gebärmutter zu kräftigen. Die Hebamme hat mir
genau den ( Teebeutel) gegeben.
Trinke jetzt auch auf Anraten der Heilpraktikerin den Frauenmanteltee, bin aber zu losem Tee übergegangen, soll ja mehr Inhaltsstoffe drin sein und ist billiger als Beutelware.
Hoffe ich konnte Dir weiter helfen,

LG lola

Danke..
..ok, ich nehme also jetzt einfach mal an, dass dieser Tee auch gut für die Fruchtbarkeit der Frau ist...auch wenn da Durchfallerkrankungen drauf steht. Finde es zwar komisch, dass die das nicht wenigstens im Kleingedruckten erwähnen...
Ich trink den jetzt und danach kaufe ich mir dann den losen Tee..wahrscheinlich hatte meine Apotheke keinen losen Tee da..denn ich hab ja gar nicht nach Beuteln gefragt..naja. Ich glaube eh dass mir der Tee wohl eher Plazeboeffekt bringt Ich bin beruhigt dass ich alles tue und dann fällt der Stress ab und das Ei springt vielleicht

Viele Grüße

Gefällt mir

27. März 2008 um 19:39
In Antwort auf sallyi287

Danke..
..ok, ich nehme also jetzt einfach mal an, dass dieser Tee auch gut für die Fruchtbarkeit der Frau ist...auch wenn da Durchfallerkrankungen drauf steht. Finde es zwar komisch, dass die das nicht wenigstens im Kleingedruckten erwähnen...
Ich trink den jetzt und danach kaufe ich mir dann den losen Tee..wahrscheinlich hatte meine Apotheke keinen losen Tee da..denn ich hab ja gar nicht nach Beuteln gefragt..naja. Ich glaube eh dass mir der Tee wohl eher Plazeboeffekt bringt Ich bin beruhigt dass ich alles tue und dann fällt der Stress ab und das Ei springt vielleicht

Viele Grüße

Will
dich nicht entmutigen, aber insgesamt halte ich die Vorgehensweise, die dir empfohlen worden ist, für nicht sehr produktiv um es mal vorsichtig auszudrücken.
Möpf wirkt bei Frauen, die einen zu schwachen Gelbkörper haben, d.h. in der zweiten Zyklusphase (nach dem ES), das Gleiche gilt für Frauenmantelkraut. In der ersten Zyklushälfte, vor dem ES also, wirkt beides eher kontraproduktiv, die Wahrscheinlichkeit dass deine Probleme noch schlimmer werden, sehe ich durchaus!
Hast du schonmal überlegt, NFP zu machen für einige Zyklen, um zu sehen ob und wann du Eisprünge hast und ob und was bei dir nicht in Ordnung ist? Du könntest dann natürlich gezielter vorgehen!

Gefällt mir

27. März 2008 um 20:27
In Antwort auf schnecke92

Will
dich nicht entmutigen, aber insgesamt halte ich die Vorgehensweise, die dir empfohlen worden ist, für nicht sehr produktiv um es mal vorsichtig auszudrücken.
Möpf wirkt bei Frauen, die einen zu schwachen Gelbkörper haben, d.h. in der zweiten Zyklusphase (nach dem ES), das Gleiche gilt für Frauenmantelkraut. In der ersten Zyklushälfte, vor dem ES also, wirkt beides eher kontraproduktiv, die Wahrscheinlichkeit dass deine Probleme noch schlimmer werden, sehe ich durchaus!
Hast du schonmal überlegt, NFP zu machen für einige Zyklen, um zu sehen ob und wann du Eisprünge hast und ob und was bei dir nicht in Ordnung ist? Du könntest dann natürlich gezielter vorgehen!

?
Das klingt ja nicht so gut. Eigentlich finde ich meine FA echt super...nur bisher hatte ich auch noch nix besonderes..aber ich vertraue ich ihm schon und für mich wirkt er auch kompetent. Also ich warte jetzt nochmal einpaar Wochen ab..ich nehm den Mönchspfeffer auch erst seit 2 Wochen.

Was ist denn NFP? Ich bin noch nicht so fit in den Abkürzungen, die hier alle so fallen....

Vielen Dank für Deinen Beitrag...ich werde mich nochmal umfassender damit beschäftigen und gucken was ich alles zum Thema finde.

Viele Grüße!

Gefällt mir

28. März 2008 um 10:13
In Antwort auf sallyi287

?
Das klingt ja nicht so gut. Eigentlich finde ich meine FA echt super...nur bisher hatte ich auch noch nix besonderes..aber ich vertraue ich ihm schon und für mich wirkt er auch kompetent. Also ich warte jetzt nochmal einpaar Wochen ab..ich nehm den Mönchspfeffer auch erst seit 2 Wochen.

Was ist denn NFP? Ich bin noch nicht so fit in den Abkürzungen, die hier alle so fallen....

Vielen Dank für Deinen Beitrag...ich werde mich nochmal umfassender damit beschäftigen und gucken was ich alles zum Thema finde.

Viele Grüße!

Leider
kann man sich bei dem Thema auch auf ansonsten gute Ärzte nicht so verlassen.
NFP ist die Abkürzung für Natürliche Familienplanung, ich meine damit die sympto-thermale Methode, bei der Temperatur und Zervixschleim beobachtet und ausgewertet werden. Wenn du dich dafür interessierst (gerade in Fällen wie deinem halte ich das für sehr sinnvoll, da man einfach viel mehr über den eigenen Körper und die eigene Fruchtbarkeit lernt), besorg dir mal das kostengünstige Buch Natürlich und Sicher oder schnupper unter www.nfp-forum.de

Gefällt mir

14. April 2008 um 17:51
In Antwort auf schnecke92

Leider
kann man sich bei dem Thema auch auf ansonsten gute Ärzte nicht so verlassen.
NFP ist die Abkürzung für Natürliche Familienplanung, ich meine damit die sympto-thermale Methode, bei der Temperatur und Zervixschleim beobachtet und ausgewertet werden. Wenn du dich dafür interessierst (gerade in Fällen wie deinem halte ich das für sehr sinnvoll, da man einfach viel mehr über den eigenen Körper und die eigene Fruchtbarkeit lernt), besorg dir mal das kostengünstige Buch Natürlich und Sicher oder schnupper unter www.nfp-forum.de

Danke für den Hinweis..
..aber ich glaube, das nützt bei mir nix. Habe mir das Buch "Natürlich und sicher" gekauft. Ich muss zugeben, dass ich bisher zu faul war jeden Morgen die Temperatur zu messen, aber was ich so über Zervixschleim etc gelesen habe...und dazu hab ich auch noch Ovutests gemacht...ich glaube, ich hab echt überhaupt keinen Eisprung. ( Wie macht ihr das mit dem Fiebermessen? Ich quäle mich da total mit...weil ich eigenltich immer versuche sofort aufzustehen, wenn der Wecher klingelt..sonst schlaf ich wieder ein...und wenn man noch 5 Minuten messen soll... Ich wollte das mit dem Kinderwunsch eigentlich nicht so panisch angehen und gleich Temp messen etc...dachte es geht schon so. Ich kenne soviele die "aus Versehen" schwanger wurden, warum sollte das bei mir nicht gehen...bin echt enttäuscht, dass das jetzt so ein Drama wird. ( Aber das kennt ihr ja sicher auch. Meint ihr, ich soll mit dem Mönchspfeffer echt aufhören? Was soll ich dem Arzt sagen? Ich will ja auch nicht gleich mit Clomifen anfangen....habe ziemlich Angst davor Zwillinge zu bekommen... Das ist echt bescheuert. Da freut man sich ein Leben lang auf den Moment schwanger zu werden und dann das.
So, sorry, dass ich euch hier was vorheule, aber das musste mal raus. Habs sonst noch niemandem erzählt (Familie etc.). Nur mein Freund weiß natürlich bescheid, aber der hat die Ruhe weg und sagt, dass wir ja langsam machen können etc. Ich hatte mich aber so gefreut und kann es jetzt natürlich kaum abwarten...

Naja, trotzdem schöne Grüße,
Sallyi

1 LikesGefällt mir

14. April 2008 um 17:56
In Antwort auf sallyi287

Danke für den Hinweis..
..aber ich glaube, das nützt bei mir nix. Habe mir das Buch "Natürlich und sicher" gekauft. Ich muss zugeben, dass ich bisher zu faul war jeden Morgen die Temperatur zu messen, aber was ich so über Zervixschleim etc gelesen habe...und dazu hab ich auch noch Ovutests gemacht...ich glaube, ich hab echt überhaupt keinen Eisprung. ( Wie macht ihr das mit dem Fiebermessen? Ich quäle mich da total mit...weil ich eigenltich immer versuche sofort aufzustehen, wenn der Wecher klingelt..sonst schlaf ich wieder ein...und wenn man noch 5 Minuten messen soll... Ich wollte das mit dem Kinderwunsch eigentlich nicht so panisch angehen und gleich Temp messen etc...dachte es geht schon so. Ich kenne soviele die "aus Versehen" schwanger wurden, warum sollte das bei mir nicht gehen...bin echt enttäuscht, dass das jetzt so ein Drama wird. ( Aber das kennt ihr ja sicher auch. Meint ihr, ich soll mit dem Mönchspfeffer echt aufhören? Was soll ich dem Arzt sagen? Ich will ja auch nicht gleich mit Clomifen anfangen....habe ziemlich Angst davor Zwillinge zu bekommen... Das ist echt bescheuert. Da freut man sich ein Leben lang auf den Moment schwanger zu werden und dann das.
So, sorry, dass ich euch hier was vorheule, aber das musste mal raus. Habs sonst noch niemandem erzählt (Familie etc.). Nur mein Freund weiß natürlich bescheid, aber der hat die Ruhe weg und sagt, dass wir ja langsam machen können etc. Ich hatte mich aber so gefreut und kann es jetzt natürlich kaum abwarten...

Naja, trotzdem schöne Grüße,
Sallyi

..noch eine Frage..
Kann man eigentlich auch einen Eisprung haben auch wenn der Ovutest das nicht anzeigt? Ich meine, sind die wirklich gut? (Ich meine, habe schon gehört, dass es da Qualitätsunterschiede gibt, aber die Frage ist ja, ob bei einem Fehler die einen Eisprung ansagen und da ist keiner, oder ob die keinen Eisprung ansagen können,wenn da einer ist.)

Gefällt mir

15. April 2008 um 8:55
In Antwort auf sallyi287

..noch eine Frage..
Kann man eigentlich auch einen Eisprung haben auch wenn der Ovutest das nicht anzeigt? Ich meine, sind die wirklich gut? (Ich meine, habe schon gehört, dass es da Qualitätsunterschiede gibt, aber die Frage ist ja, ob bei einem Fehler die einen Eisprung ansagen und da ist keiner, oder ob die keinen Eisprung ansagen können,wenn da einer ist.)

Die
Ovutests sind nicht immer zuverlässig, nein.
Da hilft zur Bestimmung wirklich nur Temperatur und Zervixschleim beobachten weiter.

Im täglichen Messen seh ich mal so gar kein Problem. Ist doch nun wirklich kein Akt, morgens einmal Thermi reinschieben, fünf Minuten weiterdösen, aufstehen fertig.
Und Zervixschleim allein sagt nunmal gar nix aus.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen