Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / FRAUENMANTEL - jemand gute Erfahrung?

FRAUENMANTEL - jemand gute Erfahrung?

1. Mai 2013 um 12:41

Hallo,

von Frauenmantel weiß ich schon länger. Ich habe bisher immer Himbeerblättertee getrunken, war auch super für die GMS. Jetzt würde ich gerne wissen, ob hier jemand mit Frauenmantel Erfahrung gemacht hat. Mal steht geschrieben, dass man den auch in der 1. Zyklushälfte trinken soll, wo anders wieder, dass er sehr gut ist nach einer Empfängnis, dass er den Abgang verhindert. Kann mir jemand was dazu sagen? Vielen Dank!

Mehr lesen

1. Mai 2013 um 13:11


Hallo!
Also ich habe ab Kinderwunsch gelegentlich Frauenmanteltee getrunken. Soll wohl helfen, dass sich der Zyklus einpendelt und man schneller schwanger wird.
Ja, was soll ich sagen? Beim ersten ÜZ hat es gleich geklappt!
Anfang der Schwangerschaft hab ich es auch öfter mal getrunken. Soll ja wie du schon sagst einen frühen Abgang verhindern.
Bin nun in der 20. SSW
Also ich hab nur gute Erfahrungen damit gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2017 um 18:39

Hallo zusammen, 

auf http://www.frauenmanteltee.net steht, dass das Becken durch den Frauenmanteltee gestärkt wird. Vielleicht kann das ein Grund sein um den Abgang zu verhindern? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2017 um 20:15

Interessant, ich habe gerade einen natürlichen Abgang und von Frauenärztin und Hebamme wurde mir empfohlen Frauenmanteltee und Himberblättertee zu trinken um das zu unterstützen. Das soll angeblich die Gebärmutter zusammenziehen.
Schmeckt übrigens widerlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2017 um 20:19
In Antwort auf juppiduh

Interessant, ich habe gerade einen natürlichen Abgang und von Frauenärztin und Hebamme wurde mir empfohlen Frauenmanteltee und Himberblättertee zu trinken um das zu unterstützen. Das soll angeblich die Gebärmutter zusammenziehen.
Schmeckt übrigens widerlich

Das tut mir leid für Dich. Vielleicht versuchst Du es mit einer Urtinktur, wenn Dir der Tee nicht schmeckt? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2017 um 21:35

Hi,
Ich war leider nach einen Jahr immer noch nicht schwanger. Trotz regelmäßigen Zyklus und allen. Sollten dann in die Kinderwunsch Klinik. 
Also hab ich es aus verzweiflung gemacht mit den tee, obwohl ich von sowas nicht viel halte.
Erste Zyklus Hälfte himmberblättertee und ab positiven ovulationstest Frauenmanteltee. Jeweils immer 2 Tassen am Tag.
Ich hatte dadurch einen späteren eisprung und deutlich mehr zervixschleim. schwanger!  Im ersten zyklus damit. Ob es daran lag oder Zufall war? Keine Ahnung,  aber ein Versuch ist es wert.
Hatte dann den frauenmanteltee noch 2 Wochen weiter getrunken, weil es wohl ganz gut sein soll. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2017 um 19:37
In Antwort auf olomouc

Hallo,

von Frauenmantel weiß ich schon länger. Ich habe bisher immer Himbeerblättertee getrunken, war auch super für die GMS. Jetzt würde ich gerne wissen, ob hier jemand mit Frauenmantel Erfahrung gemacht hat. Mal steht geschrieben, dass man den auch in der 1. Zyklushälfte trinken soll, wo anders wieder, dass er sehr gut ist nach einer Empfängnis, dass er den Abgang verhindert. Kann mir jemand was dazu sagen? Vielen Dank!

Mir ist die Idee mit dem Tee gekommen, da ich finde dass meine Mens in den letzten Monaten relativ schwach war und ich damit den Aufbau der GMS unterstützen will. Es kann zwar auch so klappen, aber wenn man durch den Tee nur Gutes tut kann man es ja versuchen. Nebenwirkungen können natürlich immer auftreten. Aber wenn es bei euch allen nicht so war, ist es bei mir vielleicht auch nicht so. Wenn aber z.B. bei Himbitee bei vielen der ES ausbleibt, probiere ich das erst gar nicht, da dann bei mir auch die Chance besteht. Deswegen habe ich um Meinungen gebeten. Ich werde es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2017 um 17:49
In Antwort auf olomouc

Hallo,

von Frauenmantel weiß ich schon länger. Ich habe bisher immer Himbeerblättertee getrunken, war auch super für die GMS. Jetzt würde ich gerne wissen, ob hier jemand mit Frauenmantel Erfahrung gemacht hat. Mal steht geschrieben, dass man den auch in der 1. Zyklushälfte trinken soll, wo anders wieder, dass er sehr gut ist nach einer Empfängnis, dass er den Abgang verhindert. Kann mir jemand was dazu sagen? Vielen Dank!

Ich hatte im Frühjahr auch sehr kurze 2. Zyklushälften. Habe dann im 3.ÜZ Mönchspfeffer genommen, Schwanger werden hat in dem Monat auch sofort geklappt aber leider hatte ich einen frühen Abgang. Habe dann sofort im 4 ÜZ weiter gemacht mit dem Mönchspfeffer und das erste mal auch Himbi/Frauenmanteltee getrunken. Was soll ich sagen, es hat sofort wieder geklappt. Demnach schwöre ich also darauf. Ob es wirklich daran gelegen hat weiß ich natürlich nicht, aber meine FA hat damals zu mir gesagt ich könne die Sachen ruhig nehmen, solle aber bei positivem Test alles absetzen. Ich werde jetzt im Dez auch 34 Jahre und hatte vorher ziemlich lange die Pille genommen.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen