Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Frauenarztwechsel in der SSW?

Frauenarztwechsel in der SSW?

17. Mai 2012 um 19:25 Letzte Antwort: 17. Mai 2012 um 20:30

Hallo,

ich muss jetzt mal um Rat fragen.

Vor einiger Zeit habe ich meinen Frauenarzt gewechselt, da ich aufgrund von häufigem Pillenwechsel und absoluter Unverträglichkeit künstlicher Hormone enorm Gewicht zugelegt habe.
Nachdem mir in der Ernährungsberatung an der Uniklinik nun dringend von Pille etc. abgeraten wurde, war ich mit der Beratung meiner alten Frauenärztin was Alternativen zur Verhütung betrifft mehr als unzufrieden.

So landete ich also bei meiner jetzigen Frauenärztin, mit der ich bisher eigentlich auch zufrieden war eben, WAR.

Aufgrund meines Wechsels, kennt sie meine Vorgeschichte und auch den Grund meines Gewichts.
Ich nehme ab, aber das nunmal langsam.

Ich bin jetzt in der 24. SSW und habe schon seit der 14./15. Woche Probleme mit meiner Symphyse.
Es bessert sich auch nicht.
Jede Übung die mir die Hebamme empfiehlt kann ich nur unter Schmerzen ausführen.
Ich komme morgens kaum aus dem Bett, kann nicht richtig stehen, reden wir gar nicht erst vom Drehen im Bett- das ist mir fast unmöglich. Im Stehen Hose anziehen? Kenn ich nicht mehr. Hocken etc. alles nicht mehr drin.

Da die Hebamme und die Frauenärztin zusammenarbeiten und ich bei jedem Besuch bei beiden im Gespräch bin, schilderte ich mein Problem schon öfter und immer wurde von diesem Stützgurt erzählt.

Letzte Woche sollte ich dann noch mal hinkommen, sonst würde ich kein Rezept bekommen.

Im Gespräch sagt sie mir immer wieder, dass diese Schmerzen nicht vom Kind und der Schwangerschaft kommen, sondern von meinem hohem Gewicht.

Da ich es nicht besser wusste, nahm ich es erstmal so entgegen.

Das was sie mir dann aber verschrieb, ist ein Korsett, welches um den ganzen Oberkörper geht, es verschließt im Schritt, geht um den Bauch, kreuzt über der Brust und ist wie ein Neckholder im Nacken.

Jetzt im Nachhinein habe ich das Gefühl, sie hat es mir ein bisschen aus Trotz verschrieben.

Ich habe das ganze Gespräch lang gehört es läge an meinem Körpergewicht und nicht an der Schwangerschaft, aber die Beschwerden habe ich ja erst seitdem.

Überlege wirklich, nochmal den Frauenarzt zu wechseln, Fühle mich insgesamt wirklich nicht mehr wohl und auch nicht ernst genommen.

Achja, mein Ausgangsgewicht waren 99 kg und ich wiege momentan 103,8kg.

Ganze liebe Grüße
Teresa

Mehr lesen

17. Mai 2012 um 19:32

Wenn du
dich nicht wohlfühlst, dann wechsel.

In meiner ersten SS habe ich in der 32. Woche noch gewechselt und es gab da keine Probleme.

Ich würde mich einfach nach einem neuen FA umhören und mal anrufen und nachfragen wie es sich verhält, wenn du deine zukünftigen Vorsorgeuntersuchungen dort machen lassen möchtest. Schildere denen deinen Fall. Die neue Praxis kann deine Unterlagen anfordern, das Wichtigste steht eh im Mutterpass.

Ich glaube nicht, dass es da Schwierigkeiten gibt. Bei mir gab es keine.

Liebe Grüße und viel Glück!

Gefällt mir
17. Mai 2012 um 19:34


Huhu,
ich bin kein Arzt und weiss daher auch nicht, wovon die Schmerzen genau kommen, aber Stand meines Wissens dehnt sich das Becken in die Breite und eben das verursacht wohl die Schmerzen.

Ich war auch nicht zufrieden mit meiner FÄ, bin dann auf Empfehlung gewechselt und war überglücklich! Man ist so oft beim FA während der SS, ich finde, man sollte sich dann definitiv wohl fühlen!

Lg und alles Gute weiterhin

Gefällt mir
17. Mai 2012 um 20:30

Na klar...
bin 1,69m

Gefällt mir