Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Frauenärztin hat eine Fehldiagnose gestellt und mich fast wahnsinnig gemacht !!

Letzte Nachricht: 1. September 2008 um 19:37
Z
zosia_12045888
18.05.08 um 22:06

Hallo,

ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll. Ich war am 5 Mai bei einer Frauenärztin die mir bestätigt hat, das ich schwanger bin. Allerdings konnte ich den Termin meiner letzten Periode nicht genau sagen.Ich wusste nur das ich ca. 1,5 - 2 Wochen überfällig war. Der nächste Termin war für morgen den 19.05.08 augemacht. Ich sollte lieber zwei Wochen warten, könnte sein das man in einer Woche noch nichts sehen könne. Ok,am Freitag vor Pfingsten und auch am Samstag hatte ich Blutungen, nicht sehr stark aber mulmig war mir trotzdem. Ich bin nicht zum KH gefahren, hab mich über Pfingsten sehr geschont und wollte gleich am Dienstag nach Pfingsten meine Ärztin aufsuchen. Nach kurzem Telefonat hat man mich zum Vertretungsarzt verwiesen. Dieser war nicht gerade mein Fall, er hat auf mein Alter ( bin 39 J.) angespielt und fing gleich davon an, wäre noch nichts zu sehn und wenn alles gut verlaufen würde, was er mir sehr wünsche... sollte ich auf jeden Fall eine Fruchtwasseruntersuchung in der 14 SSW machen lassen. Auf dem Schein für meine Ärztin hat er Embryo ? grosser Dottersack und noch andere Sachen notiert und das ich kurzfristig zur Kontrolle gehen solle. Das hab ich dann auch getan, direkt am Mittwoch früh. Die Ärztin hat mich untersucht und ebenfalls einen US gemacht, hat nichts schlimmes festgestellt nur auch noch keinen Embryo gesehen. Wir haben ausgemacht das mir drei Tage in Folge Blut abgenommen wird um um den HCG Wert festzustellen. Die erste Abnahme war dann auch direkt. Sie meinte noch, wenn wir morgen also Donnerstag das Ergebnis der zweiten Abnahme hätten, wüssten wir mehr. Eventuell dann noch mal Freitag eine Blutabnahme.Ok, bin dann am Donnerstag früh wieder hin, zum Blutabnehmen. An der Info hat mir die Sprechstundenhilfe mitgeteilt, dass mich die Frau Doktor vorher noch sprechen möchte. Hab dann über eine Stunde warten müssen, meine Angst und Sorge über das was sie mir mitteilen würde artete schon fast in Panik aus. Dann endlich dran. Jetzt muss ich anbringen,das nicht meine Ärztin im Dienst war sondern die, der die Praxis gehört. Ich war vorher bei ihrer Vertretung die wohl auch recht oft da ist.Sie hat sich mir vorgestellt und gefragt ob sie mich selbst einmal untersuchen darf und sich per US ein Bild zu machen.Hab es natürlich zugelassen und wurde direkt beim US durch ihre Aussage fix und alle. Sie hat gesagt, da stimmt was nicht, sieht nicht gut aus und sprach von Blasenmole. Danch durfte ich mich wieder anziehen. Ich hab geweint und gefragt was denn nun passieren würde und sie sagte mir ich müsse so schnell wie möglich eine Ausschabung lassen machen. Die Sprechstundenhilfe hat sofort im KH angerufen und ich sollte mich unverzüglich dorthin begeben. Hab dann allerdings ausgemacht erst um 13 Uhr zu erscheinen, somit hatte ich noch 1,5 Stunden Zeit. Schließlich sollte ich sogar schon Sachen mitbringen.Im KH wurde ich nach einem Gespräch mit der Oberärztin untersucht, auch wurde wieder US gemacht. Die Oberärztin hat dann noch die Chefärztin holen lassen und dann haben insgesammt drei Ärztinnen nachgeschaut und nichts verdächtiges festsstellen können. Auf jeden Fall keine Blasenmole und nach Aussage der Ärztinnen alles in Ordnung. Halt noch kein Ebryo zu sehen, ansonsten alles wie es sein soll. Trotzdem hab ich schon das Gespräch mit dem Narkosearzt gehabt. Die Oberärztin wollte sich die Blutwerte telefonisch erfragen, was aber erst ab 14.30 Uhr möglich war, um dann mehr zu wissen. Der Narkosearzt saß noch bei mir am Tisch als die Ärztin kam um mir mitzuteilen das die Werte auf eine intakte Schwangerschaft hindeute. Sie würden diesen Eingriff natürlich nicht vornehmen, weil das ja ein Abbruch einer intakten Schwangerschaft wäre.Sie fragte mich ob sie mich nochmals untersuchen dürfe, um auch eine Eileiterschwangerschaft auszuschliessen. Wieder wurde ich von drei Augenpaaren durchsucht und auch jetzt wurde mir gesagt, alles wäre ok.Die Chefärztin meinte noch, vielleicht haben sie einfach einen Spätzünder.Vielleicht befinde ich mich noch in einer viel früheren SSW wie gedacht. Ich durfte dann nach Hause und muss morgen um 10 Uhr wieder hin, dann wird weiter gesehen. Abschliesssende Worte der Oberärztin, versuchen Sie mal sich am Wochenende zu entspannen und nicht die ganze Zeit drüber nachzudenken.
Donnerstag war ein Tag an dem ich durch die Hölle ging, Freitag ging es dann, Samstag auch... allerdings merk ich heute am Sonntag das ich doch schon recht aufgeregt bin was am morgigen Montag rauskommt. Hab ehrlich gesagt echt Schiß. Hat von euch jemand auch sowas mitmachen müssen ? Drückt mir mal all eure Daumen das doch alles bei mir i.O. ist. Das war jetzt ein ganz schöner Roman, aber es hilft sich den Kummer von der Seele zu schreiben.

LG Conny

Mehr lesen

M
mona_12240289
19.05.08 um 13:22

Huhu
puh, da hast ja ordentlich was zu verdauen! Aber lass dich bloss nicht weiter verrückt machen!!! Laut den Werten ist alles ok und solange da alles stimmt, glaube ich nicht das du dir da ein Kopf machen brauchst!
Schau mal...ich hatte am 11. Januar das letzte mal meine Tage, bin normal pünktlich und am 11.Feb blieben sie aus. Alle tests negativ und am 11. Feb spürte ich auch wa sich anfühlte wie ein Eisprung. Zwei Wochen später habe ich erneut getestet und da wurde der Test leicht positiv. Bin dann zum Arzt, hatte ihm das geschildert und er bestätigte mir beim US dann auch, dass ich wohl den Eisprung verspätet hatte.
Ich bin dann in der 8. Woche nochmal um 5 Tage zurückgestuft worden und das blieb bis heute so! Bin jetzt in der 16.Ssw und alles soweit ok.
Und sowas ist nicht unüblich....
Selbst wenn es eine Blasemole gewesen wäre (!) dann hättest du auf keinen Fall so schnell zu einer Ausschabung müssen, denn der Körper kann es in so einem frühen Stadium auch selber regeln. Wäre nun also nicht die Welt gewesen, wenn du von dir aus noch abgewartet hättest (so meine ich jetzt) !
Die Ärztin wo die Diagnose stellte ist aber echt hammer...da fehlen mir dann schon die Worte! Habe sowas schon oft gelesen und alles war dann in bester Ordnung. In einem Hebammenforum empfehlen sie aus denen GRünden, dass man auch nicht vor der 7.8. Woche zum Arzt geht, weil die einen verrückt machen können.

Wäre schön zu lesen wie es weiter ging bei dir...

Gruss Loja 16.Ssw

Gefällt mir

Z
zosia_12045888
19.05.08 um 19:41
In Antwort auf mona_12240289

Huhu
puh, da hast ja ordentlich was zu verdauen! Aber lass dich bloss nicht weiter verrückt machen!!! Laut den Werten ist alles ok und solange da alles stimmt, glaube ich nicht das du dir da ein Kopf machen brauchst!
Schau mal...ich hatte am 11. Januar das letzte mal meine Tage, bin normal pünktlich und am 11.Feb blieben sie aus. Alle tests negativ und am 11. Feb spürte ich auch wa sich anfühlte wie ein Eisprung. Zwei Wochen später habe ich erneut getestet und da wurde der Test leicht positiv. Bin dann zum Arzt, hatte ihm das geschildert und er bestätigte mir beim US dann auch, dass ich wohl den Eisprung verspätet hatte.
Ich bin dann in der 8. Woche nochmal um 5 Tage zurückgestuft worden und das blieb bis heute so! Bin jetzt in der 16.Ssw und alles soweit ok.
Und sowas ist nicht unüblich....
Selbst wenn es eine Blasemole gewesen wäre (!) dann hättest du auf keinen Fall so schnell zu einer Ausschabung müssen, denn der Körper kann es in so einem frühen Stadium auch selber regeln. Wäre nun also nicht die Welt gewesen, wenn du von dir aus noch abgewartet hättest (so meine ich jetzt) !
Die Ärztin wo die Diagnose stellte ist aber echt hammer...da fehlen mir dann schon die Worte! Habe sowas schon oft gelesen und alles war dann in bester Ordnung. In einem Hebammenforum empfehlen sie aus denen GRünden, dass man auch nicht vor der 7.8. Woche zum Arzt geht, weil die einen verrückt machen können.

Wäre schön zu lesen wie es weiter ging bei dir...

Gruss Loja 16.Ssw

"Huhu" zurück !!!
Hallo Loja,

genau das hab ich mir auch gedacht... wär ich mal nicht sofort zum Arzt gerannt. Sooo, heute um 9.30 Uhr war ich im KH zur Kontrolle. Leider war diesmal eine andere Ärztin da. Eigentlich ganz freundlich, aber nachdem ich ihr erzählt habe das ich auf keinen Fall mehr vorhabe zu der Ärztin zu gehen, die die Fehldiagnose gestellt hat wurde sie recht reserviert. Auch mein Mann hat es gemerkt. Wir haben vorher gefragt ob man eigentlich zur Weiterbehandlung bzw. zur Vorsorge immer ins KH kommen könne.Geht aber nicht !!
Per Ultraschall hat sie festgestellt das die Fruchthülle und auch der Dotter gewachsen sind, allerdings konnte sie auch heute keine embryonale Entwicklung entdecken. Herztöne natürlich auch nicht. Sie riet mir meinen heutigen Termin beim Arzt wahrzunehmen damit mir noch mal Blut abgenommen wird. Steigt der Wert nicht weiß ich woran ich bin.Ist er aber gestiegen soll ich einen Termin in einer Woche, also für kommenden Montag ausmachen. Jetzt bin ich seit einer Stunde zu Hause, die Ärztin hat mich auch nochmal untersucht.. hat Ultraschall gemacht und genau dasselbe festgestellt wie heute im KH.Jetzt muss ich am Mittwoch und am Freitag wieder hin, zur Blutabnahme. Der Termin für nächsten Montag steht,hab ihr gleich gesagt das ich nicht zu ihrer Kolegin gehe.Hab sowieso überlegt ob ich überhaupt nochmal in diese Praxis gehen soll.Viel Mut hat sie mir nicht unbedingt gemacht, aber ich hab ihr verständlich gemacht das ich auf jeden Fall noch abwarte. Vor einer Ausschabung wie es mir geraten wird, hab ich richtig schiß. Hab bis jetzt noch nie eine gehabt und möchte eigentlich nie eine erleben müssen.Ich hab mich trotz meiner 39 J. dazu entschlossen das Kind zu bekommen. Meine Familie steht da voll hinter mir, auch wenn ein Kind nicht geplant war. Ich hab mir viele Gedanken gemacht und für uns kam eigentlich nie eine Abtreibung in Frage. Damit würd ich psychisch (glaub ich) nicht fertig werden.Irgendwie bekommt man ein Kind immer gross, ich hab ja schon drei und die Zeit vergeht immer wie im Flug. Wenn ich bedenke das mein Sohn jetzt 17 J. ist und nun auch schon schwer verliebt ist (-:
Drück mir mal die Daumen das nächste Woche endlich was zu sehen ist, diese Warterei zerrt ganz schön an den Nerven. Ich versuch nicht immer dran zu denken, ist aber gar nicht so einfach.
Sooo, wie ich gelesen habe bist du in der 16 SSW, das ist schön. Hast du schon Kinder, oder ist dies deine erste Schwangerschaft? Wie alt bist du denn und woher kommst du ? Hoffe das sind nicht zuviele Fragen.. ich hab mich gestern erst hier angemeldet, hab zwar vorher immer mal gelesen doch gestern musste ich mir alles von der Seele schreiben. Wäre schön von dir zu hören, bis dahin...

LG Conny

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mona_12240289
19.05.08 um 20:22
In Antwort auf zosia_12045888

"Huhu" zurück !!!
Hallo Loja,

genau das hab ich mir auch gedacht... wär ich mal nicht sofort zum Arzt gerannt. Sooo, heute um 9.30 Uhr war ich im KH zur Kontrolle. Leider war diesmal eine andere Ärztin da. Eigentlich ganz freundlich, aber nachdem ich ihr erzählt habe das ich auf keinen Fall mehr vorhabe zu der Ärztin zu gehen, die die Fehldiagnose gestellt hat wurde sie recht reserviert. Auch mein Mann hat es gemerkt. Wir haben vorher gefragt ob man eigentlich zur Weiterbehandlung bzw. zur Vorsorge immer ins KH kommen könne.Geht aber nicht !!
Per Ultraschall hat sie festgestellt das die Fruchthülle und auch der Dotter gewachsen sind, allerdings konnte sie auch heute keine embryonale Entwicklung entdecken. Herztöne natürlich auch nicht. Sie riet mir meinen heutigen Termin beim Arzt wahrzunehmen damit mir noch mal Blut abgenommen wird. Steigt der Wert nicht weiß ich woran ich bin.Ist er aber gestiegen soll ich einen Termin in einer Woche, also für kommenden Montag ausmachen. Jetzt bin ich seit einer Stunde zu Hause, die Ärztin hat mich auch nochmal untersucht.. hat Ultraschall gemacht und genau dasselbe festgestellt wie heute im KH.Jetzt muss ich am Mittwoch und am Freitag wieder hin, zur Blutabnahme. Der Termin für nächsten Montag steht,hab ihr gleich gesagt das ich nicht zu ihrer Kolegin gehe.Hab sowieso überlegt ob ich überhaupt nochmal in diese Praxis gehen soll.Viel Mut hat sie mir nicht unbedingt gemacht, aber ich hab ihr verständlich gemacht das ich auf jeden Fall noch abwarte. Vor einer Ausschabung wie es mir geraten wird, hab ich richtig schiß. Hab bis jetzt noch nie eine gehabt und möchte eigentlich nie eine erleben müssen.Ich hab mich trotz meiner 39 J. dazu entschlossen das Kind zu bekommen. Meine Familie steht da voll hinter mir, auch wenn ein Kind nicht geplant war. Ich hab mir viele Gedanken gemacht und für uns kam eigentlich nie eine Abtreibung in Frage. Damit würd ich psychisch (glaub ich) nicht fertig werden.Irgendwie bekommt man ein Kind immer gross, ich hab ja schon drei und die Zeit vergeht immer wie im Flug. Wenn ich bedenke das mein Sohn jetzt 17 J. ist und nun auch schon schwer verliebt ist (-:
Drück mir mal die Daumen das nächste Woche endlich was zu sehen ist, diese Warterei zerrt ganz schön an den Nerven. Ich versuch nicht immer dran zu denken, ist aber gar nicht so einfach.
Sooo, wie ich gelesen habe bist du in der 16 SSW, das ist schön. Hast du schon Kinder, oder ist dies deine erste Schwangerschaft? Wie alt bist du denn und woher kommst du ? Hoffe das sind nicht zuviele Fragen.. ich hab mich gestern erst hier angemeldet, hab zwar vorher immer mal gelesen doch gestern musste ich mir alles von der Seele schreiben. Wäre schön von dir zu hören, bis dahin...

LG Conny

Hallo Conny
ich schicke dir mal eine Pn...

Liebe Grüsse

Gefällt mir

Anzeige
E
eileen_12570219
01.09.08 um 19:37
In Antwort auf zosia_12045888

"Huhu" zurück !!!
Hallo Loja,

genau das hab ich mir auch gedacht... wär ich mal nicht sofort zum Arzt gerannt. Sooo, heute um 9.30 Uhr war ich im KH zur Kontrolle. Leider war diesmal eine andere Ärztin da. Eigentlich ganz freundlich, aber nachdem ich ihr erzählt habe das ich auf keinen Fall mehr vorhabe zu der Ärztin zu gehen, die die Fehldiagnose gestellt hat wurde sie recht reserviert. Auch mein Mann hat es gemerkt. Wir haben vorher gefragt ob man eigentlich zur Weiterbehandlung bzw. zur Vorsorge immer ins KH kommen könne.Geht aber nicht !!
Per Ultraschall hat sie festgestellt das die Fruchthülle und auch der Dotter gewachsen sind, allerdings konnte sie auch heute keine embryonale Entwicklung entdecken. Herztöne natürlich auch nicht. Sie riet mir meinen heutigen Termin beim Arzt wahrzunehmen damit mir noch mal Blut abgenommen wird. Steigt der Wert nicht weiß ich woran ich bin.Ist er aber gestiegen soll ich einen Termin in einer Woche, also für kommenden Montag ausmachen. Jetzt bin ich seit einer Stunde zu Hause, die Ärztin hat mich auch nochmal untersucht.. hat Ultraschall gemacht und genau dasselbe festgestellt wie heute im KH.Jetzt muss ich am Mittwoch und am Freitag wieder hin, zur Blutabnahme. Der Termin für nächsten Montag steht,hab ihr gleich gesagt das ich nicht zu ihrer Kolegin gehe.Hab sowieso überlegt ob ich überhaupt nochmal in diese Praxis gehen soll.Viel Mut hat sie mir nicht unbedingt gemacht, aber ich hab ihr verständlich gemacht das ich auf jeden Fall noch abwarte. Vor einer Ausschabung wie es mir geraten wird, hab ich richtig schiß. Hab bis jetzt noch nie eine gehabt und möchte eigentlich nie eine erleben müssen.Ich hab mich trotz meiner 39 J. dazu entschlossen das Kind zu bekommen. Meine Familie steht da voll hinter mir, auch wenn ein Kind nicht geplant war. Ich hab mir viele Gedanken gemacht und für uns kam eigentlich nie eine Abtreibung in Frage. Damit würd ich psychisch (glaub ich) nicht fertig werden.Irgendwie bekommt man ein Kind immer gross, ich hab ja schon drei und die Zeit vergeht immer wie im Flug. Wenn ich bedenke das mein Sohn jetzt 17 J. ist und nun auch schon schwer verliebt ist (-:
Drück mir mal die Daumen das nächste Woche endlich was zu sehen ist, diese Warterei zerrt ganz schön an den Nerven. Ich versuch nicht immer dran zu denken, ist aber gar nicht so einfach.
Sooo, wie ich gelesen habe bist du in der 16 SSW, das ist schön. Hast du schon Kinder, oder ist dies deine erste Schwangerschaft? Wie alt bist du denn und woher kommst du ? Hoffe das sind nicht zuviele Fragen.. ich hab mich gestern erst hier angemeldet, hab zwar vorher immer mal gelesen doch gestern musste ich mir alles von der Seele schreiben. Wäre schön von dir zu hören, bis dahin...

LG Conny

Hallo,
Hallo Conny,

ich habe deinen Beitrag gelesen und bin schokiert das es so welche Ärzte gibt.

Ist bei Dir denn jetzt alles ok?

Wäre schön von Dir zu hören.

Lieben Gruß
Nadine

Gefällt mir

Anzeige