Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frauenarzt wechseln in der 24. SSW???

Frauenarzt wechseln in der 24. SSW???

28. Dezember 2009 um 13:02

Hallo Ihr Lieben!

Ich komme gerade mal wieder von meiner FÄ und hab mich wieder nur geärgert...
Die sind immer so dermaßen unfreundlich dort.
Mußte heute zum Zuckertest um 8 Uhr nüchtern da sein.
Mir wurde vorher gesagt, daß das Ganze 2 Stunden dauert. Gut, habe ich mich drauf eingerichtet und für 10.30 direkt einen Hebammen Termin drangehängt - die liegen nicht weit auseinander. Habe heute morgen auch freundlich darauf hingewiesen, daß ich um 10.30 den nächsten Termin habe und dass das doch klappen könnte.
Da hat die mich angeraunzt, daß ich ja wohl auch noch zur Ärztin muß und das sie mir nicht versprechen kann daß ich um 10.30 draussen bin.
Ich hab sie dann darauf hingewiesen, daß die Hebammen die Vorsorge übernehmen - aber sie bestand darauf, daß die Ärztin mich sehen muß.

Ich wurde dann ans CTG angeschlossen zum Wehenschreiben - wozu???? 24. SSW und keine Beschwerden! Herztöne konnte sie leider nicht finden... "Das Kind ist noch zu klein" - alles sehr beruhigend....
Dann sollte ich ins Wartezimmer und sie "brüllt" mich an - ich soll aber bloß nichts essen. Ich bin dann nach vorne und sagte bescheid, daß ich draußen wäre telefonieren - und sie pflaumt wieder: aber bloß nicht weggehen!!!
Ich habe nur ganz ruhig wiederholt, daß ich draußen bin telefonieren und ich nie was anderes vorhatte...
Habe mit meinem Mann und den Hebammen und meiner Ma telefoniert und anscheinend machte das Ganze Telefonieren sie doch nervös. Nach dem 2. mal picksen wurde ich schon zur Ärztin gerufen, der ich zum x-ten mal sagte, daß ich keine Vorsorge bei ihr mache.
Sie hat dann dennoch alles in den MuPa eingetragen und Ultraschall gemacht (gut, dafür habe ich ja extra bezahlt - daß sie jedes Mal schallt).
Pünktlich um 10.10 war ich dann draußen.

Die Hebamme hat dann die Herztöne der Kleinen sofort gefunden, konnte aber so gut wie keine Untersuchungen mehr machen, da die Ärztin ja alles schon erledigt hatte.
Aber ich weiß ja nie was wichtig ist und was nicht und was wer jetzt eigentlich machen soll.

Also ich hab da echt keine Lust mehr drauf.
Ich weiß ich sollte mal auf den Putz hauen - aber da bin ich nicht der Typ zu.

Kann man während der Schwangerschaft den FA einfach so wechseln?

Sorry, daß es so lang geworden ist. Aber ich bin so sauer...

LG, Eeyore 24. SSW

Mehr lesen

28. Dezember 2009 um 13:16

Danke!
Klar muß ich auch weiterhin sagen was ich will und was nicht. Aber ich habe ja sehr oft heute gesagt, daß ich die Vorsorge bei den Hebammen machen möchte und NUR wegen dem Zuckertest da bin.
Sie haben dann noch Urin kontrolliert und Gewicht und Blutdruck, aber ich dachte das gehört dazu.
Wenn die mir sagen, das und das muß gemacht werden - dann glaube ich das auch. Wenn die Hebammen mir dann später erzählen, daß das Schwachsinn ist, was die mir da teilweise erzählen...

Ich weiß ich muß selbstbewußter werden und auf mein Recht pochen.
Aber ich weiß auch, daß die mich nicht anpflaumen dürfen.
Und ich dachte ich kann auf das vertrauen was die mir da erzählen.
Bei den Hebammen ist meine FÄ als Hebammenfeindlich bekannt und auch Bekannte sind sehr erstaunt, daß ich bei der FÄ eine Beleghebamme habe.

Aber das kann's doch nicht sein, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2009 um 13:43

???
Aber ich habe das Recht zu wählen wer die Vorsorge durchführt.

Und da ich vollkommen beschwerdefrei bin, kann man auch nicht von irgendwelchen Erkrankungen sprechen.

Es ist nirgendwo gesetzlich geregelt irgendwelche IGEL Leistungen aufzuschwatzen und INKOMPETENZ ist wohl auch Grund genug zu wechseln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2009 um 22:23

Hallo!
Wechseln kannst du auf jeden Fall, wenn du dich dort nicht wohlfühlst.

Muß aber dazu sagen, ich hätte mir beim Urin, Blutdruck und Gewicht auch nix dabei gedacht und wenn du fürn US extra bezahlt hast, dann sollte sie denn auch machen, oder?

Die oberen Sachen geben ja auch Aufschluss, wg. Zuckererkrankung, bzw. Eiweiß oder dergleichen im Urin.

lg Bonnie3109 (32. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest