Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frau wünscht sich Nummer 3

Frau wünscht sich Nummer 3

18. April 2017 um 8:21

Hallo an die Runde,

vorab mal unsere Situation. Wir (34m und 33w) sind jetzt seit 13 Jahren leierte und seit 9 Jahren verheiratet. Wir führen eine gute und Leidenschaftliche ehe. Unsere Kinder sind 7 und 5. ich hatte mit Nummer 2 abgeschlossen mit der Familienplanung. Seit 3 Jahren kommt meine Frau immer mal wieder mit dem Wunsch eines weiteren Babys. Ich bin im Zwiespalt. Finanziell müsste es klappen da ich gut verdiene. Die Geschwister würden sich sehr freuen.
Aber:
1.
wir wohnen aktuell in einer 3 Zimmer Wohnung und werden das auch noch die nächsten 2-5?jahre bleiben da es mein Eigentum ist und unter uns meine Oma lebt.

2.
meine Frau kommt immer wieder mit unseren 2 an ihr Grenzen und ist chronisch müde... wie wird das mit einem baby?

ich liebe meine Frau und sie meinte das ich das entscheiden soll. Sie will nicht das ich das Kind wegen ihr bekomme sonder weil ich es auch will. Sie würde ein nein akzeptieren und respektieren. Aber traurig wäre sie sicher

es es ist extrem schwer. Ich liebe unsere Kinder und unser Leben. Nur bin ich mir nicht zu 100% sicher ob ich eine Nummer 3 will.
dieses Gefühl hatte ich aber auch vor Nummer 1 und 2. da wollte ich Kinder aber nicht zu diesem Zeitpunkt. Im Nachhinein gibt es den perfekten Zeitpunkt nicht.

Kann mir mir jemand einen Rat geben oder hat selber solche Erfahrungen gemacht?

Gruß

Mehr lesen

18. April 2017 um 8:47
In Antwort auf emp1230

Hallo an die Runde,

vorab mal unsere Situation. Wir (34m und 33w) sind jetzt seit 13 Jahren leierte und seit 9 Jahren verheiratet. Wir führen eine gute und Leidenschaftliche ehe. Unsere Kinder sind 7 und 5.  ich hatte mit Nummer 2 abgeschlossen mit der Familienplanung. Seit 3 Jahren kommt meine Frau immer mal wieder mit dem Wunsch eines weiteren Babys. Ich bin im Zwiespalt. Finanziell müsste es klappen da ich gut verdiene. Die Geschwister würden sich sehr freuen.
Aber:
1.
wir wohnen aktuell in einer 3 Zimmer Wohnung und werden das auch noch die nächsten 2-5?jahre bleiben da es mein Eigentum ist und unter uns meine Oma lebt. 

2.
meine Frau kommt immer wieder mit unseren 2 an ihr Grenzen und ist chronisch müde... wie wird das mit einem baby?

ich liebe meine Frau und sie meinte das ich das entscheiden soll. Sie will nicht das ich das Kind wegen ihr bekomme sonder weil ich es auch will. Sie würde ein nein akzeptieren und respektieren. Aber traurig wäre sie sicher 

es es ist extrem schwer. Ich liebe unsere Kinder und unser Leben. Nur bin ich mir nicht zu 100% sicher ob ich eine Nummer 3 will. 
dieses Gefühl hatte ich aber auch vor Nummer 1 und 2. da wollte ich Kinder aber nicht zu diesem Zeitpunkt. Im Nachhinein gibt es den perfekten Zeitpunkt nicht. 

Kann mir mir jemand einen Rat geben oder hat selber solche Erfahrungen gemacht? 

Gruß

.
Ich denke, ich bis da genauso neutral wie du eingestellt und blicke einem 3. Kind eher skeptisch entgegen. Aus mehreren Gründen: eben weil es für uns finanziell dann ja schon fast zu eng wäre, uns in unserem Haus ein 3. Kinderzimmer fehlt und ich sicher auch mit 2 Kindern, Job und Haushalt gut ausgelastet sein werde (bin aktuell mit Nr. 2 schwanger). Meine ganz alleinige Einstellungen zu der Kinderanzahl war immer nur 2. Ein Einzelkind zu haben ist für mich genauso undenkbar, wie 3 oder mehr Kinder zu haben. Aber das ist Ansichtssache und soll jeder so handhaben, wie es für sein eigenes Familienleben passt. Ich würde mit deiner Frau da nochmal drüber sprechen, den Gedanken sacken lassen und in Ruhe entscheiden, was ihr machen wollt. Ob eben alles für ein 3. Kind passt (Wohnraum, Finanzen, Nerven).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 9:38

Bei uns ist es so, dass ich derzeit mit Nr. 3 schwanger bin. Unsere Große ist 7 und der Kleine wird jetzt im Mai 5. Mein Mann hatte auch schon mit dem Thema abgeschlossen und ich war immer im Zwiespalt, irgendwie wollte ich, aber irgendwie auch nicht. Nun ist es Anfang diesen Jahres passiert, dass wir beide - bewusst oder unbewusst - in der gefährlichen Zeit nicht verhütet haben und es hat sofort eingeschlagen. Jetzt ist es so wie es ist und wir sind glücklich, dass es passiert ist. Das heißt natürlich nicht, dass wir keine Zweifel und etwas Panik haben, wie das mit 3 Kindern wird, aber es ist wie du es sagst. Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt. Egal, ob es das erste, zweite, dritte oder n-te Kind ist, man wird sich nie 100% sicher sein. Irgendwas ist ja immer. Wir arbeiten auch beide Vollzeit und Freizeit ist ein knappes Gut. Ich bin zwar nicht überfordert und chronisch müde, aber manchmal hab ich auch das Gefühl, in einem Karussel zu sitzen, welches sich viel zu schnell dreht und ich schaffe es nicht auszusteigen. Komischerweise bin ich jetzt aber sehr entspannt und blicke ganz optimistisch in die Zukunft.

Was die Finanzen betrifft, so sind verdienen wir beide sehr gut und da ich auch hinterher wieder nach einem Jahr Vollzeit arbeiten gehen werde - so ist zumindest derzeit mein Plan - wird das kein Problem sein. Wir haben auch ein großes Haus und viel Platz. Allerdings müssten wir für ein drittes Kinderzimmer erstmal etwas umbauen. Das gehen wir aber auch erst in 2-3 Jahren an. Ich denke zwei Kinderzimmer reichen für's erste und das Kleine wird nicht gleich sofort ein eigenes Zimmer brauchen. Der Kleine schläft sowieso noch nachts bei uns im Bett und das Babybett stellen wir dann auch ins Schlafzimmer. Mal schauen, wie das funktioniert. Aber wegen Platz würde ich mir erstmal weniger Gedanken machen. Ein Baby braucht ja nicht viel Platz. Letztlich kann ich dir aber auch keinen Rat geben. Es ist schwer, sich da wirklich zu 100% durchzuringen. Ich bin auch nie der Planer gewesen und hab immer alles so genommen wie es gerade gekommen ist. Das hat erstaunlich gut funktioniert. Was du auf jeden Fall nicht machen solltest, nur ihretwegen dem Kinderwunsch zu zustimmen. Das hätte ich bei meinem Mann nie gewollt und ich hätte deswegen immer ein schlechtes Gefühl gehabt. Entweder es passiert zufällig oder weil ihr beide es wollt.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trotz Spirale vllt schwanger?
Von: felixmum2010
neu
17. April 2017 um 22:20
7 Tage nach der Periode, leichte Blutungen
Von: danisven
neu
17. April 2017 um 21:17
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen