Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frau Schwanger,will aber kein Kind,dafür ich...

Frau Schwanger,will aber kein Kind,dafür ich...

6. November 2013 um 23:26 Letzte Antwort: 18. November 2013 um 23:04

Hallo GoFemin User und Userinen,
Erstmal stelle ich mich mal vor.Ich bin Jean,30 Jahre Alt und bin seit 7 Jahren mit meiner jetzigen Frau verheiratet.Sie ist 33 und brachte 2 Kinder aus ihrer ersten Ehe mit rein.Ein Junge 16 und ein Mädchen 15.
Folgendes großes Problem,ich bin echt verzweifelt und traurig,meine Frau ist zum vierten mal ungewollt schwanger geworden.Die ersten beide mal hat sie nicht abgetrieben,daher die beiden Kinder.Das dritte mal entstand wo wir uns weniger als ein Jahr kannten und weder wussten ob wir wirklich zusammen passen und ob wir es finanziell schaffen würden.Ich und Sie waren in der Zeit arbeitslos und Sie lebte im Ausland.Zwar entschied sie sich für das Kind,aber es ging ihr dermaßen so schlecht,das Sie zum Arzt ging(war alles nicht in DE) und nach seinem Ratschlag es abgetrieben hat.In der Zeit war ich noch 23 Jahre Alt stand vor dem nix und konnte es nachvollziehen die erste Abtreibung.Trotzdem war ich sehr traurig und davon so betroffen das es mich runter zog.Ich habe ihr danach gesagt das Sie bitte die Pille verschreiben lassen soll,aber sie weigerte sich,weil es doch viele Nw auf sich hätte.So war unsere Verhütung nur,das ich ihn vor der Ejakulation rausgezogen habe oder wenn ich in Ihr gekommen bin das sie schnell zur Toilette gerannt ist und es ausuriniert hat.
Und jetzt ist es wieder passiert!!!Laut dem ClearBlue Test ist Sie schwanger und in der 2-3 Woche.Obwohl wir Wochen lang kein Sex hatten und dann nur das 1 mal wo ich in Ihr gekommen bin und schwups ist sie schwanger.Klar tauchen jetzt bei mir fragen auf....wie kann dies passieren....aber jetzt will sie es abtreiben.Zwar meint sie das sie in die Hölle kommt und unsere jetzige Situation es nicht zu lässt,da wir 2 Kinder in der Pubertät haben,die vielleicht während und nach der Schwangerschaft ihren Willen durchsetzen und das wir wirklich keine Platz für ein weiteres Kind hätten.Zwar sind wir finanziell eigentlich nicht so schlimm betroffen,aber müsste dann versuchen noch eine Nebenjob zu organisieren,welches auch kein Problem darstellen würde.
Ihre Ängste sind folgt....Jung Mutter geworden und hat beide Kinder nicht gewollt,aber konnte es nicht mit ihren Gewissen vereinbaren.Sie hat vieles verpasst und will dies gerne nach ihren Kindern,wenn sie was gelernt bzw studiert haben,nach holen.Da passt kein weiteres Kind rein.Plus das sie sehr schwache Nerven hat und sehr leicht reizbar ist.Unsere Wohnsituation müsste sich auch ändern,da wir jetzt schon eine 3 Zimmer Wohnung haben und ein weiteres Kind sehr viel Platz nimmt.Das die beiden jetzigen Kinder,einfach dies ausnutzen und uns nicht unterstützen sondern viel schlimmer verhalten würden.Das sind halt ihre Ängste.
Aber ich bin einfach fassungslos....wir haben erst am Mo diesen Test gemacht und uns dafür entschieden es abzutreiben.Sie sagte/fragte mich schon ob wir es behalten würden,aber mit einem O-Ton wo ich mir denke,wenn wir knatsch bekommen,das ich für alles mich verantworten muss.Heute konnte ich meine Nerven nicht mehr zusammen reißen und haben ihr heulend erzählt das ich sehr traurig bin.Sie sagte mir dann,das wir das Kind behalten sollten,aber mir geht es nicht drum,das sie mir das nur sagt,ich will auch sehen das sie es will.Ich will es!!!Ich bin ein 30 Jahre Alt,habe keine eigene Kinder,meine Eltern haben auch keine Enkelkinder(habe weitere Geschwister),ich kenne das Gefühl nicht,ein Papa zu sein.Bin zwar nur der Stiefvater,der nach 7Jahren immer noch nicht akzeptiert wurde,aber das ist nicht das gleiche.Es ist sehr kompliziert....ich will mich nur hier ausheulen...ich kann bzw darf es keinen erzählen.Wir haben auch schon einen Termin beim FA und danach sollte das Gespräch mit ProFamilia folgen.Wir sieht ihr die Sache?Wir soll es weiter gehen?Ich denke das könnte vielleicht unsere Beziehung nicht aushalten und in die Brüche gehen.Eins hat die Sache,sie will sich jetzt die Pille verschreiben lassen.Wir sind beide Schuld an der Sache..sehr verantwortungslos!
Haben Freunde um uns,die es Monate oder Jahre lang versuchen und wir nur nach einen Mal voll ins Schwarze treffen.Ich schäme mich vor diesen Leuten und hoffe das ihr Kinderwunsch in Erfüllung geht...sorry das ich euch zugetextet habe...bin sehr traurig und weiß nicht wie ich das schaffen bzw verkraften soll....

Danke fürs mitlesen.....

Mehr lesen

7. November 2013 um 0:21

Danke
Mir fehlen ohnehin schon die Worte aber kann mich nur bedingt diesen Post anschließen!Klar ist/war es leichtsinnig es so zu machen.Hat ja auch 6 Jahre nicht gut geklappt und wir haben halt darauf gebaut(was aber nicht heiß das ich nicht weiß was Verhütung IST),aber es ist nun mal passiert!

Mir geht's auch nicht in meinen Post über Verhütung,wobei wir es erst richtig machen werden,sondern das es mich wie ein Schlag ins Gesicht trifft.

Klar sucht man sich die besten Testpassagen und macht den User nochmals fertig.Ich habe nicht geschrieben das es für mich die beste Verhütung ist,weder das ich befürworte oder keine andere Alternativen kenne...und wenn ich dir jetzt sage das meine Frau keine Kondome haben will,was dann???!

Sei nicht so streng zu die selber komm damit klar das einige nicht so schalten wie du es gerne haben möchtest.Hier geht es nicht um einen Ratschlag sondern das ich mich gerne auskotzen möchte,da die Abtreibung schon feststeht.Zwar kein Termin sondern mit uns vereinbart habe,daher mach dir nichts draus das du helfen wolltest.Nehme gerne diesen Ratschlag an!

Gefällt mir
7. November 2013 um 7:10

Also
Du sagst, dass Du seit 7 Jahren schon Stiefvater bist und trotzdem noch nicht akzeptiert worden bist. Dass Du weiterhin durchhältst, zeigt eigentlich, dass Du 1. Deine Frau liebst und zweitens Verantwortung für ihre Kinder übernommen hast. Das zeugt eigentlich von einem guten Charakter und dem Willen, es zusammen zu schaffen.

Ich finde, dass wenn Du dieses Kind haben möchtest, Du es Deiner Frau unbedingt mitteilen musst. Mit einem neuen Baby kommt mehr Arbeit auf Deine Frau zu. Sie möchte sich aber verwirklichen. Könntest Du Dir vorstellen, ihr einen grossen Teil der Arbeit abzunehmen, so dass sie sich trotz weiterem Kind verwirklichen kann?

Ihre beiden anderen Kinder sind 15 und 16. Im Grunde könnten sie in 2 und 3 Jahren schon selbständig und aus dem Haus sein. Es ist also nicht so, dass Ihr weitere 10 Jahre zu fünft in einer Wohnung haust. In dem Alter sind sie ja auch nicht mehr besonders von Euch abhängig und meistern ihr Leben schon weitgehend alleine. Mit neuem Kind überfordert sein ist also eher weniger die Gefahr.

Da Deine Frau scheinbar diejenige war, die keine Kondome und auch keine andere Verhütung wollte, scheint es nicht gerade, als hätte sie absolut nicht schwanger werden wollen. Warum wäre sie denn so liederlich gewesen, wenn ein weiteres Kind absolut nicht in Frage kommt?

Gefällt mir
7. November 2013 um 8:27
In Antwort auf esmi_12120735

Also
Du sagst, dass Du seit 7 Jahren schon Stiefvater bist und trotzdem noch nicht akzeptiert worden bist. Dass Du weiterhin durchhältst, zeigt eigentlich, dass Du 1. Deine Frau liebst und zweitens Verantwortung für ihre Kinder übernommen hast. Das zeugt eigentlich von einem guten Charakter und dem Willen, es zusammen zu schaffen.

Ich finde, dass wenn Du dieses Kind haben möchtest, Du es Deiner Frau unbedingt mitteilen musst. Mit einem neuen Baby kommt mehr Arbeit auf Deine Frau zu. Sie möchte sich aber verwirklichen. Könntest Du Dir vorstellen, ihr einen grossen Teil der Arbeit abzunehmen, so dass sie sich trotz weiterem Kind verwirklichen kann?

Ihre beiden anderen Kinder sind 15 und 16. Im Grunde könnten sie in 2 und 3 Jahren schon selbständig und aus dem Haus sein. Es ist also nicht so, dass Ihr weitere 10 Jahre zu fünft in einer Wohnung haust. In dem Alter sind sie ja auch nicht mehr besonders von Euch abhängig und meistern ihr Leben schon weitgehend alleine. Mit neuem Kind überfordert sein ist also eher weniger die Gefahr.

Da Deine Frau scheinbar diejenige war, die keine Kondome und auch keine andere Verhütung wollte, scheint es nicht gerade, als hätte sie absolut nicht schwanger werden wollen. Warum wäre sie denn so liederlich gewesen, wenn ein weiteres Kind absolut nicht in Frage kommt?

?!
Muss halt noch zu der nicht Akzeptanz was schreiben.Die Kinder verhalten sich gegenüber mich anders,wenn Ihre Mutter in der Nähe ist,weht wieder ein anderer Wind.Der Ton wird lascher und Lautstärke ab und zu lauter als gewünscht.Kann leider nicht mehr auf dieses Thema eingehen,dass man ansonsten an Hand der Daten feststellen kann um wem es sich handelt.Kurz gesagt,Trennung kann mir oft in den Gedanken.Habe große Angst,das ich mich wieder verändere,weil sie das Kind abgetrieben wird.

Zu der Frage ob ich den größten Teil der Arbeit abnehme?Selbstverständlich!!!
Ich will es ja!Werde keine Mühe scheuen,aber leider ist dies alles Zukunft Musik.Gestern Abend,habe ich ihr gesagt das ich das Kind will,aber sie neigt leider nicht dazu mitzumachen.Sie würde nur mir aus Liebe das Kind behalten,das will ich nicht,sie soll es für uns behalten und nicht für mich.
Heute morgen,habe ich das Thema kurz angesprochen Abtreibung/Verhütung etc,sie war genervt und wie ich sie kenne,ist dieses Thema schon für die vorbei.

Zu den Kindern,beide Kinder stehen kurz davor ihren Abschluss zu machen bzw sich vorzubereiten.Ihr Sohn ist ein sehr intelligenter Junge,wäre er nicht bisschen faul würde er überall Einsen haben anstatt zweien!Ihre Tochter ist eigentlich das Problem,will wirklich sie nicht als Grund benutzen,aber sie gehört auch zu den Gründen wieso weshalb warum kein weiteres Kind.Schule wird nicht als Bildungsstätte sondern Laufsteg benutzt,die Noten sind ausreichend.Wenn sie weiter so macht,wird sie überall nur vieren und paar dreien haben.Da denke ich halt selber nach,das ich meiner Frau und ihren schwachen Nerven nicht viel mehr zumuten will!

Verhütung,sie will keine Pille wegen den Nw,sie will keine Kondome weil sie das nicht mag.Wie gesagt unsere Methode(soll kein Verhütungstipp sein) hat 6 Jahre lang keinen Stress gemacht,außer bis vor 2-3 Wochen wo ich in ihr gekommen bin.

Was wir machen bzw gemacht haben ist falsch und verantwortungslos!Das weiß ich selber.Mir geht es nur drum,das ich diesen Baby Gedanken nicht weiter vertiefe und meine Beziehung/Ehe auf Spiel setze!

Kommen halt Fragen wie :
Sie hat 2 Kinder mit jemanden bekommen,der Alkoholiker war und sie geschlagen hat und nicht mal an Abtreibung dachte und bei mir schon zum 2ten mal Schwanger und weniger Probleme hat abzutreiben.Da stelle ich mir die Frage : Liebt sie mich nicht oder geht es nur um ihr?

Gefällt mir
7. November 2013 um 8:40

H4???
Wir beide sind Berufstätig!Waren beide in einer Vollzeit,aber jetzt habe ich wieder einen Teilzeitjob!
Würde aber wieder eine Vollzeitstelle bekommen.Also da ist nix mit H4....wir verdienen beide ausreichend!
Wegen Wohnung,ist halt verzwickte Lage,da wir ja geplant haben uns eine Eigentumswohnung zu kaufen,in eine andere bzw größere Wohnung zu ziehen wäre Finanziell machtbar.

Es geht halt darum,das sie einfach im Leben was sehen will und dazu gehört auch Reisen etc.

Klar wäre das Schön wenn die beiden Kiddis mit 18/19 auf ihren eigenen Beinen stehen,aber das es meist anders geht ,gibt es genug Beweise!

Wie gesagt mit dem Thema Verhütung Werden wir die Alternativen durchgehen und uns entscheiden.Auch ich werde meinen Teil dazu beitragen.Aber was ich nicht verstehen kann warum einige hier so Vorurteile haben und gleich alles an den Mann abwälzen?Als ob ich ein Problem hätte ein Gummi über zuziehen!

Habe ich nicht

Gefällt mir
7. November 2013 um 9:29

Zimt
Nicht jeder der gerade wenig verdient bekommt Sozialhilfe.
Es muss Bedürftigkeit nachzuweisen sein und die laesst sich zum Glück nicht nur am aktuellen Einkommen messen.

In einem gewissen Alter haben verantwortungsbewusste Menschen auch mal was auf der hohen Kante oder was auch immer!

Gefällt mir
7. November 2013 um 9:40

2 Teenies im gleichen Zimmer????
Steht irgendwo in meinen Beiträgen das ich geschrieben habe,das beide in einem Zimmer schlafen?Jeder hat sein eigenes Zimmer.Wir haben halt das WZ zum schlafen.Es liegen andere Gründe wieso wir noch nicht ausziehen bzw umziehen wollen.Mit unseren beiden Gehältern Würde wir weder Aufstockung oder Wohngeld bekommen.Mir geht's aber nicht primär um das Geld sondern um das Gemüt meiner Frau.Sie ist teilweise jetzt schon überfordert mit ihrer Tochter und wenn da jetzt noch ein drittes Kind kommen sollte würde die Tochter auf der Strecke bleiben und machen was sie will

Gefällt mir
7. November 2013 um 9:55

Aaaaaalsoooooooo....
Ich hab jetzt die unteren Texte nciht gelesen, hab grad wenig ZEit.Aber da muss ich was zu sagen....

Bzw. von mir berichten.
Ich (25) bin von einer jungen Mutter (22). Habe einen Bruder (18) und einen NAchzügler (7).
Der Letzte war ungewollt. Sie hat durch ihre früher Mutetrschaft viel verpasst und bereut das zutiefst. Ihr Zug ist abgefahren. Dann das letzte Patzerkind....
Das Kind badet es ziemlich aus das sie unzufrieden ist. Sie MUSS oft etwas für sich machen weil sie das NIE konnte. Dadurch das sie das ncith kann ist sie in eine Midlife Crisis gerutscht. Sie trinkt jetzt zu viel, geht zu oft weg und muss immer wieder neue Dinge anfangen die sie nciht zu Ende bringen kann wiel überstürzt und dadurch oft fehlerhaft. Ich unterstütze sie natürlich wo ich kann aber das entbindet sie ncith von ihrem Pflichtenberg den das letzte Kind wieder mit sich brachte.

In deinem Text lese ich genau den Werdegang meiner Mutter raus. Und kann dir das daher nciht empfehlen. Ich weiss nciht ob du dir vorstellen kannst wie es ist seine Mutter immer wieder weinend zusammen brechen zu sehen in dem Wissen das ihre Mutterpflichten das verschuldet haben. Ich stehe da drüber da ich gewollt war. Die anderen Beiden aber nicht. Die wird das über kurz oder lang zerstören.

Wenn du dein "Kind" liebst dann erspar es ihm als Klotz am Bein seiner Mutter betrachtet zu werden. Oder zieh die Konsequenz und geh mit dem Kind. Lass sie in Ruhe. Lass sie eine Wochenendmutter sein wenn überhaupt. Aber erwarte nicht das das dein Kind glücklich macht, das würde nur DIR helfen.......

Eure Wohnsituation ist ungünstig aber manchmal geht es nciht anders. Das können auch Teenies lernen. Nur weil man ne schwierige Entwicklungsphase hat heißt das nciht das alles um einen herum springen und ihre Umgebung perfektionieren muss. Auch die können lernen mit Problemen umzugehen.


Muss man erwähnen wie beschissen ihr verhütet? Nciht wirklich oder? Es gibt mehr Verhütungsmittel als Pille..... VIEL MEHR! Sie will keine Kinder und nciht verhüten? Warum lässt sie sich nciht sterelisieren? Oder eine Spirale legen? Bei 2 Kindern ist die Gebärmutter mehr als groß genug und die Nebenwirkungen sind deutlich geringer als bei der Pille. Und noch deutlich geringer als eure bescheuerte Methode.....
Wieso keine Kondome? Auch noch Latexallergie? Gibts auch Latexfrei.... Grad wenn du weisst wie sie mit SSten umgeht und du mit Abtreibungen Probleme hast will mir grad garnicht in den Schädel wieso DU dann nciht mehr Wert drauf legst dir so bescheidene Situationen zu ersparen....

Auch wenn das so wirkt bin ich nciht gegen dich oder will dich verurteilen. Ich möchte nur versuchen dir eine andere BEtrachtungsweise zu zeigen. Jeder macht Fehler und manchmal sinds eben auch richtig saublöde.....

Gefällt mir
7. November 2013 um 9:58

....
Klar ist die Situation nicht prickelnd!Aber es gibt viel schlimmeres.Als irgendwo geschrieben steht das man eine 4 Zimmer Wohnung für 4 Personen haben muss oder ähnliches.Ich kenne Familien die haben 2-3 Jahre lang zu viert in einer ein Zimmer Wohnung gehaust.Wir haben unsere Ziele und Wünsche schon angesetzt,da ist aber kein weiteres Kind geplant.

Zu der Tochter....
Klar belohnen wir sie wenn sie gute Noten schreibt und wenn sie sich daneben benimmt bekommt sie es entweder abgenommen oder für lange Zeit weg gesperrt.Ihr Problem sind andere Dinge...sie hat nicht mal eine Bindung zu ihrer Mutter,da sie beide im Alter von 2 und 3 Jahren verließ in DE arbeiten zu kommen und erst wieder mit 9 und 10 eine Mutter haben.
Sie vertraut eher den anderen Greenhorns aus der Schule anstatt uns.Lügen,stehlen,rauchen,schm inken etc schon alles durch.langsam kommt auch das Interesse an Jungs und da bin ich gespannt was sie machen wird.

Gefällt mir
7. November 2013 um 10:01

Also ich
kann sagen dass wir uns hier im Kreis niemals eine 5-Zi-Wohnung leisten könnten, die Mieten sind viel zu hoch! Gehalt ist aber trotzdem angemessen!
Umziehen in günstige Regionen ist jobmaessig dann wieder so ne Sache!

Also wir haetten schon ein Problem!

Gefällt mir
7. November 2013 um 10:32
In Antwort auf virgie_12103539

Aaaaaalsoooooooo....
Ich hab jetzt die unteren Texte nciht gelesen, hab grad wenig ZEit.Aber da muss ich was zu sagen....

Bzw. von mir berichten.
Ich (25) bin von einer jungen Mutter (22). Habe einen Bruder (18) und einen NAchzügler (7).
Der Letzte war ungewollt. Sie hat durch ihre früher Mutetrschaft viel verpasst und bereut das zutiefst. Ihr Zug ist abgefahren. Dann das letzte Patzerkind....
Das Kind badet es ziemlich aus das sie unzufrieden ist. Sie MUSS oft etwas für sich machen weil sie das NIE konnte. Dadurch das sie das ncith kann ist sie in eine Midlife Crisis gerutscht. Sie trinkt jetzt zu viel, geht zu oft weg und muss immer wieder neue Dinge anfangen die sie nciht zu Ende bringen kann wiel überstürzt und dadurch oft fehlerhaft. Ich unterstütze sie natürlich wo ich kann aber das entbindet sie ncith von ihrem Pflichtenberg den das letzte Kind wieder mit sich brachte.

In deinem Text lese ich genau den Werdegang meiner Mutter raus. Und kann dir das daher nciht empfehlen. Ich weiss nciht ob du dir vorstellen kannst wie es ist seine Mutter immer wieder weinend zusammen brechen zu sehen in dem Wissen das ihre Mutterpflichten das verschuldet haben. Ich stehe da drüber da ich gewollt war. Die anderen Beiden aber nicht. Die wird das über kurz oder lang zerstören.

Wenn du dein "Kind" liebst dann erspar es ihm als Klotz am Bein seiner Mutter betrachtet zu werden. Oder zieh die Konsequenz und geh mit dem Kind. Lass sie in Ruhe. Lass sie eine Wochenendmutter sein wenn überhaupt. Aber erwarte nicht das das dein Kind glücklich macht, das würde nur DIR helfen.......

Eure Wohnsituation ist ungünstig aber manchmal geht es nciht anders. Das können auch Teenies lernen. Nur weil man ne schwierige Entwicklungsphase hat heißt das nciht das alles um einen herum springen und ihre Umgebung perfektionieren muss. Auch die können lernen mit Problemen umzugehen.


Muss man erwähnen wie beschissen ihr verhütet? Nciht wirklich oder? Es gibt mehr Verhütungsmittel als Pille..... VIEL MEHR! Sie will keine Kinder und nciht verhüten? Warum lässt sie sich nciht sterelisieren? Oder eine Spirale legen? Bei 2 Kindern ist die Gebärmutter mehr als groß genug und die Nebenwirkungen sind deutlich geringer als bei der Pille. Und noch deutlich geringer als eure bescheuerte Methode.....
Wieso keine Kondome? Auch noch Latexallergie? Gibts auch Latexfrei.... Grad wenn du weisst wie sie mit SSten umgeht und du mit Abtreibungen Probleme hast will mir grad garnicht in den Schädel wieso DU dann nciht mehr Wert drauf legst dir so bescheidene Situationen zu ersparen....

Auch wenn das so wirkt bin ich nciht gegen dich oder will dich verurteilen. Ich möchte nur versuchen dir eine andere BEtrachtungsweise zu zeigen. Jeder macht Fehler und manchmal sinds eben auch richtig saublöde.....

Gut
Das auch andere Leute ihre Erfahrung hier Posten.Genau das ist was ich nicht will.Wenn wir uns in Zukunft streiten sollten soll das neue Kind nicht der Grund sein.Ich glaube eher auch das sie daran kaputt gehen würde und nicht wirklich eine Mutter sein will.Keines der beiden war gewollt.Wir waren zusammen im Urlaub und haben die Kinder bei den Großeltern gelassen,da konnte ich sehen wie es ihr gefallen hat ohne Kinder was zu machen.

Wie gesagt das mit den Verhüten wollen wir uns genau anschauen was wir für Optionen haben.Denke das wir auf Chemie verzichten werden und eher andere Wege in Kauf nehmen wie Spirale(die sie vorher schon drin hatte und vor meiner Zeit wieder raus nahm)

Im Leben ist nix selbst verständlich.Daher ist das auch gut so das die jetzigen Kinder sehen und lernen was es heißt im Leben sich auf die Schule zu konzentrieren.


Gefällt mir
7. November 2013 um 10:36

Ausziehen...
Es kommt auch auf das Kind oder Heranwachsenden Menschen an.Meiner Meinung nach wird der Sohn vorher von hier raus wollen oder können als sie.Das Mädel wird glaube ich gaaaanz lange bleiben.Frage ist wie lange ich das mit machen werde.Es ist schwer mit einen Zeugnis lauter dreien und vieren(Hauptfächer)eine gute Ausbildung geschweige eine Ausbildung zu bekommen.

Gefällt mir
7. November 2013 um 10:38

Schlechtere Gegend....
Heißt auch schlechteres Umfeld....du siehst im Leben kann man nicht alles haben.

Bei uns würde es heißen das man in ein Kaff zieht und die Kinder mehr als eine h brauchen um an die Schule zu kommen.Das ist wiederum viel schlimmer.In einer Großstadt ist es halt so!

Gefällt mir
7. November 2013 um 10:48

Paar andere Gedanken dazu
hallo jeanc84,
Ich kann deine Verzweiflung verstehen! Und ich kann mir nicht vorstellen, wie du es in Zukunft verkraften sollst, wenn du junge Väter mit ihren Kindern siehst. Dass ein Mann in deinem Alter Papa werden möchte - das ist doch klar! Ich finde, du solltest den Mut haben, das deiner Frau ganz deutlich zu sagen und wirklich dazu stehen, und für dich und das ungeborene Kind kämpfen! Es ist nicht nur ihr Kind, sondern auch deines, und du hast recht, wenn du Angst hast, dass eure Beziehung kaputt geht, wenn sie die Abtreibung gegen deinen Willen durchzieht. Trifft übrigens für alles zu: wenn man keine gemeinsamen Entscheidungen trifft, zu denen beide ganz stehen können, sondern einer was durchzieht und der andere nachgibt, ist der Tod im Topf! Du wirst es deiner Frau nie verzeihen können, wenn sie dein Kind tötet! Ja, genauso wirst du es empfinden - höchstwahrscheinlich.
Ich finde, Ihr solltet Euch jetzt vor allem Zeit lassen. Ihr müsst ja wirklich nichts überstürzen, die Schwangerschaft ist ja noch ganz neu. Nehmt euch die Zeit, alles in Ruhe zu überlegen, vielleicht auch mit einem Paartherapeuten zusammen. Ehrlich, es steht zu viel auf dem Spiel: eure Ehe, dein Glück als Vater, das Leben eines ungeborenen Kindes.

Manchmal braucht man auch Zeit, um sich innerlich umzustellen, wenn die Pläne, die man bisher hatte, so über den Haufen geworfen werden wie bei euch jetzt. Okay, das Leben mit einem kleinen Kind würde anders verlaufen als bisher geplant - aber schön kann es auch werden!
Wer weiß, vielleicht würde ein Baby sogar manche Eurer Probleme mit der Tochter lösen - mit einem Baby werden oft ganz andere Seiten in einem Teenager wach!

Wenn Ihr in Süddeutschland wohnt, hätte ich eine gute Adresse für eine Beratung.

Gefällt mir
7. November 2013 um 12:27

Du möchtest gern ein Kind,
sie nicht. Genau so wenig wie man jemanden zwingen kann Vater zu werden kann man eine Frau zwingen ein Kind auszutragen. Für euch gibt es eigentlich nur eine vernünftige Lösung: Trennung. Wenn du gern eigene Kinder hättest, dann such dir eine Frau, die den Weg gemeinsam mit dir geht. Diesbezüglich gibt es in einer Partnerschaft keine Kompromisse.

Achja, und ihren Kindern gegenüber hast du keinerlei Verantwortung. Du musst dir auch nicht von ihnen auf der Nase rumtanzen lassen. Wenn sie dich nach 7 Jahren nicht akzeptiert haben werden sie das niemals tun und du hast nur ein Leben. Willst du das wirklich an eine Frau vergeuden, die anscheinend andere Lebenspläne hat?

Gefällt mir
7. November 2013 um 13:14
In Antwort auf page_12135386

Du möchtest gern ein Kind,
sie nicht. Genau so wenig wie man jemanden zwingen kann Vater zu werden kann man eine Frau zwingen ein Kind auszutragen. Für euch gibt es eigentlich nur eine vernünftige Lösung: Trennung. Wenn du gern eigene Kinder hättest, dann such dir eine Frau, die den Weg gemeinsam mit dir geht. Diesbezüglich gibt es in einer Partnerschaft keine Kompromisse.

Achja, und ihren Kindern gegenüber hast du keinerlei Verantwortung. Du musst dir auch nicht von ihnen auf der Nase rumtanzen lassen. Wenn sie dich nach 7 Jahren nicht akzeptiert haben werden sie das niemals tun und du hast nur ein Leben. Willst du das wirklich an eine Frau vergeuden, die anscheinend andere Lebenspläne hat?

Klar...
Habe ich daran gedacht.Will weder ihr was aufzwingen oder was zumuten.
An Trennung habe ich auch gedacht.Da spielen die Kinder auch eine riesige Rolle.Insgeheim wünsche ich mir ja das sie so schnell wie möglich erwachsen werden,eine Ausbildung oder ähnliches anfangen und das ich und sie ein neues Leben mit einem neuen Kind anfangen,aber das würde erst realistisch in 6-7 Jahren sein.Ich wäre zwar 36-37 und sie 40,aber glaube kaum das sie Lust hätte auf ein weiteres sofern das noch Gesundheitlich klappt!

Gefällt mir
7. November 2013 um 13:22
In Antwort auf monday_12919538

Paar andere Gedanken dazu
hallo jeanc84,
Ich kann deine Verzweiflung verstehen! Und ich kann mir nicht vorstellen, wie du es in Zukunft verkraften sollst, wenn du junge Väter mit ihren Kindern siehst. Dass ein Mann in deinem Alter Papa werden möchte - das ist doch klar! Ich finde, du solltest den Mut haben, das deiner Frau ganz deutlich zu sagen und wirklich dazu stehen, und für dich und das ungeborene Kind kämpfen! Es ist nicht nur ihr Kind, sondern auch deines, und du hast recht, wenn du Angst hast, dass eure Beziehung kaputt geht, wenn sie die Abtreibung gegen deinen Willen durchzieht. Trifft übrigens für alles zu: wenn man keine gemeinsamen Entscheidungen trifft, zu denen beide ganz stehen können, sondern einer was durchzieht und der andere nachgibt, ist der Tod im Topf! Du wirst es deiner Frau nie verzeihen können, wenn sie dein Kind tötet! Ja, genauso wirst du es empfinden - höchstwahrscheinlich.
Ich finde, Ihr solltet Euch jetzt vor allem Zeit lassen. Ihr müsst ja wirklich nichts überstürzen, die Schwangerschaft ist ja noch ganz neu. Nehmt euch die Zeit, alles in Ruhe zu überlegen, vielleicht auch mit einem Paartherapeuten zusammen. Ehrlich, es steht zu viel auf dem Spiel: eure Ehe, dein Glück als Vater, das Leben eines ungeborenen Kindes.

Manchmal braucht man auch Zeit, um sich innerlich umzustellen, wenn die Pläne, die man bisher hatte, so über den Haufen geworfen werden wie bei euch jetzt. Okay, das Leben mit einem kleinen Kind würde anders verlaufen als bisher geplant - aber schön kann es auch werden!
Wer weiß, vielleicht würde ein Baby sogar manche Eurer Probleme mit der Tochter lösen - mit einem Baby werden oft ganz andere Seiten in einem Teenager wach!

Wenn Ihr in Süddeutschland wohnt, hätte ich eine gute Adresse für eine Beratung.

Danke Sanjane
Genau ist das was ich befürchte.Ich habe ihr das vorgestern gesagt das wir uns vielleicht Zeit lassen sollen,sie sagt das es schnell wie möglich über die Bühne laufen sollte.Als ob es was einfaches wäre.Klar hat sie es auch nicht leicht im Leben.Ich habe zwar an Trennung gedacht aber verlieren will ich sie nicht.Glaubt mir oder glaube es mir nicht,als sie das erste Baby abgetrieben hat,war ich sowas von innerlich zerstört.War eigentlich auch gegen meinen Willen,wir haben das Thema nur angeschnitten und schwups kam sie von Arzt zurück und hat gesagt es sei abgetrieben.

Mal schauen wie ich es diesmal verkraften werde....

Gefällt mir
7. November 2013 um 13:28

Klar...
Aber bedacht und nicht mit biegen und brechen.Ich würde einiges Verzichten.Das Problem ist einfach das Sie mit dem Thema schon mit sich selber abgeschlossen hat.Ich könnte das Kind nur mit Druck bekommen und das würde aber nicht gut ausgehen.Wenn man einen zwingt geht es eh in die Hose.Ich will,das Sie mir sagt,hier ich will trotz allem das Baby,aber kommt ja nichts.Ich kenne sie sehr gut und das bedeutet das sie damit abgeschlossen hat

Gefällt mir
7. November 2013 um 14:01
In Antwort auf derek_12271495

Klar...
Habe ich daran gedacht.Will weder ihr was aufzwingen oder was zumuten.
An Trennung habe ich auch gedacht.Da spielen die Kinder auch eine riesige Rolle.Insgeheim wünsche ich mir ja das sie so schnell wie möglich erwachsen werden,eine Ausbildung oder ähnliches anfangen und das ich und sie ein neues Leben mit einem neuen Kind anfangen,aber das würde erst realistisch in 6-7 Jahren sein.Ich wäre zwar 36-37 und sie 40,aber glaube kaum das sie Lust hätte auf ein weiteres sofern das noch Gesundheitlich klappt!

So schnell?
Wo lebt ihr wenn ich fragen darf? Deutschland? Weil da muss ja eigentlich bisschen Zeit dazwischen liegen.

Im Grunde ist das für eine Frau die nciht will eine leichte Entscheidung. Auch wenn ich dir sofort glaube das du sehr darunter gelitten hast. Weshalb ich eure Verhütung übrigens noch weniger verstehe
Das KANN natürlich funktionieren wenn man wirklich nur einmal Sex hat und danach nciht nochmal "rein geht". Aber die Selbstbeherschung die man dafür benötigt kann doch den ganzen Akt im Grunde nur furchtbar unentspannt machen.... Immer dieses wirklich aktive "Aufpassen".
Wärst du mal konsequent gewesen und hättest wirklich gesagt "ohne Dings kein Bums".....

Spirale ist ne gute Lösung. NFP wäre auch möglich, muss aber natürlich hoch penibel gemacht werden und ihr bräuchtet Kondome....

Aber mal im Ernst: 6 Jahre warten bringt dir garnix. Sie will keine Kinder mehr. Du verschwendest diese Jahre. Ich kenn nicht viele Frauen die die lang ersehnte kinderlose ZEit direkt wieder mit neuem Nachwuchs füllen.... Eine Einzige kenn ich. Und die sagt auch nur sie würde sich damit engagieren aber es nciht drauf anlegen.



Ist schitte aber ich sehs wie viele Andere hier..... kehr der Geschichte den Rücken und such dir ne Frau die deine Wünsche teilt. Für sie gäbe es einen besseren Partner, einen der mehr lebensfreude an den Tag legt statt ihr seinen Nestbautrieb aufzuschwatzen (das wirst du wenn ihre Uhr beginnt abzulaufen) und du könntest eine Frau haben die dir einen GEMEINSAMEN Kinderwunsch erfüllt. Ihre Kinder werden dich scheinbar weniger missen als du sie.....

Gefällt mir
7. November 2013 um 14:16
In Antwort auf virgie_12103539

So schnell?
Wo lebt ihr wenn ich fragen darf? Deutschland? Weil da muss ja eigentlich bisschen Zeit dazwischen liegen.

Im Grunde ist das für eine Frau die nciht will eine leichte Entscheidung. Auch wenn ich dir sofort glaube das du sehr darunter gelitten hast. Weshalb ich eure Verhütung übrigens noch weniger verstehe
Das KANN natürlich funktionieren wenn man wirklich nur einmal Sex hat und danach nciht nochmal "rein geht". Aber die Selbstbeherschung die man dafür benötigt kann doch den ganzen Akt im Grunde nur furchtbar unentspannt machen.... Immer dieses wirklich aktive "Aufpassen".
Wärst du mal konsequent gewesen und hättest wirklich gesagt "ohne Dings kein Bums".....

Spirale ist ne gute Lösung. NFP wäre auch möglich, muss aber natürlich hoch penibel gemacht werden und ihr bräuchtet Kondome....

Aber mal im Ernst: 6 Jahre warten bringt dir garnix. Sie will keine Kinder mehr. Du verschwendest diese Jahre. Ich kenn nicht viele Frauen die die lang ersehnte kinderlose ZEit direkt wieder mit neuem Nachwuchs füllen.... Eine Einzige kenn ich. Und die sagt auch nur sie würde sich damit engagieren aber es nciht drauf anlegen.



Ist schitte aber ich sehs wie viele Andere hier..... kehr der Geschichte den Rücken und such dir ne Frau die deine Wünsche teilt. Für sie gäbe es einen besseren Partner, einen der mehr lebensfreude an den Tag legt statt ihr seinen Nestbautrieb aufzuschwatzen (das wirst du wenn ihre Uhr beginnt abzulaufen) und du könntest eine Frau haben die dir einen GEMEINSAMEN Kinderwunsch erfüllt. Ihre Kinder werden dich scheinbar weniger missen als du sie.....


... ohne Dings kein Bums!

Gefällt mir
7. November 2013 um 21:32
In Antwort auf derek_12271495

?!
Muss halt noch zu der nicht Akzeptanz was schreiben.Die Kinder verhalten sich gegenüber mich anders,wenn Ihre Mutter in der Nähe ist,weht wieder ein anderer Wind.Der Ton wird lascher und Lautstärke ab und zu lauter als gewünscht.Kann leider nicht mehr auf dieses Thema eingehen,dass man ansonsten an Hand der Daten feststellen kann um wem es sich handelt.Kurz gesagt,Trennung kann mir oft in den Gedanken.Habe große Angst,das ich mich wieder verändere,weil sie das Kind abgetrieben wird.

Zu der Frage ob ich den größten Teil der Arbeit abnehme?Selbstverständlich!!!
Ich will es ja!Werde keine Mühe scheuen,aber leider ist dies alles Zukunft Musik.Gestern Abend,habe ich ihr gesagt das ich das Kind will,aber sie neigt leider nicht dazu mitzumachen.Sie würde nur mir aus Liebe das Kind behalten,das will ich nicht,sie soll es für uns behalten und nicht für mich.
Heute morgen,habe ich das Thema kurz angesprochen Abtreibung/Verhütung etc,sie war genervt und wie ich sie kenne,ist dieses Thema schon für die vorbei.

Zu den Kindern,beide Kinder stehen kurz davor ihren Abschluss zu machen bzw sich vorzubereiten.Ihr Sohn ist ein sehr intelligenter Junge,wäre er nicht bisschen faul würde er überall Einsen haben anstatt zweien!Ihre Tochter ist eigentlich das Problem,will wirklich sie nicht als Grund benutzen,aber sie gehört auch zu den Gründen wieso weshalb warum kein weiteres Kind.Schule wird nicht als Bildungsstätte sondern Laufsteg benutzt,die Noten sind ausreichend.Wenn sie weiter so macht,wird sie überall nur vieren und paar dreien haben.Da denke ich halt selber nach,das ich meiner Frau und ihren schwachen Nerven nicht viel mehr zumuten will!

Verhütung,sie will keine Pille wegen den Nw,sie will keine Kondome weil sie das nicht mag.Wie gesagt unsere Methode(soll kein Verhütungstipp sein) hat 6 Jahre lang keinen Stress gemacht,außer bis vor 2-3 Wochen wo ich in ihr gekommen bin.

Was wir machen bzw gemacht haben ist falsch und verantwortungslos!Das weiß ich selber.Mir geht es nur drum,das ich diesen Baby Gedanken nicht weiter vertiefe und meine Beziehung/Ehe auf Spiel setze!

Kommen halt Fragen wie :
Sie hat 2 Kinder mit jemanden bekommen,der Alkoholiker war und sie geschlagen hat und nicht mal an Abtreibung dachte und bei mir schon zum 2ten mal Schwanger und weniger Probleme hat abzutreiben.Da stelle ich mir die Frage : Liebt sie mich nicht oder geht es nur um ihr?

Naja
Also wenn sie Dir zuliebe bereit ist, das Kind zu bekommen, dann spricht doch eigentlich schon dafür, dass sie Dich liebt. Nimm doch das Angebot an und sorge im Gegenzug dafür, dass Sie dennoch ihre Lebensträume erfüllen kann. Was möchte Sie denn? Reisen, ausgehen, arbeiten? Was möchte sie denn machen, was mit zwei Teenagern bisher nicht möglich war?

Ich kann gut verstehen, dass Du mit der Situation nicht glücklich bist. Da sind zwei Kinder eines andern, der sich nicht kümmert, Du kümmerst Dich aber nichts kommt zurück. Mit dem anderen Kerl hatte sie Kinder, mit Dir will sie keine. Wenn Deine Frau jetzt kein Kind will, wird sie auch später keins wollen. Da machst Du Dir wahrscheinlich falsche Hoffnungen. Es ist zwar lobenswert, dass Du möchtest, dass Deine Frau das Kind selber will und Du sonst mit der Abtreibung einverstanden wärst. Allerdings geht es hierbei um etwas mehr, als nur das, was sie will und das was Du willst. Mittendrin steht nämlich ein Kind, dessen Leben von Eurer Entscheidung abhängt. Für das Leben seines Kindes darf man auch ein bisschen kämpfen und das geht auch, ohne dass Du Deine Frau zu sehr unter Druck setzt. Verwöhn sie mal ein bisschen und vorallem, hör nicht damit auf, wenn sie das Kind bekommen hat.

Gefällt mir
7. November 2013 um 22:59
In Antwort auf esmi_12120735

Naja
Also wenn sie Dir zuliebe bereit ist, das Kind zu bekommen, dann spricht doch eigentlich schon dafür, dass sie Dich liebt. Nimm doch das Angebot an und sorge im Gegenzug dafür, dass Sie dennoch ihre Lebensträume erfüllen kann. Was möchte Sie denn? Reisen, ausgehen, arbeiten? Was möchte sie denn machen, was mit zwei Teenagern bisher nicht möglich war?

Ich kann gut verstehen, dass Du mit der Situation nicht glücklich bist. Da sind zwei Kinder eines andern, der sich nicht kümmert, Du kümmerst Dich aber nichts kommt zurück. Mit dem anderen Kerl hatte sie Kinder, mit Dir will sie keine. Wenn Deine Frau jetzt kein Kind will, wird sie auch später keins wollen. Da machst Du Dir wahrscheinlich falsche Hoffnungen. Es ist zwar lobenswert, dass Du möchtest, dass Deine Frau das Kind selber will und Du sonst mit der Abtreibung einverstanden wärst. Allerdings geht es hierbei um etwas mehr, als nur das, was sie will und das was Du willst. Mittendrin steht nämlich ein Kind, dessen Leben von Eurer Entscheidung abhängt. Für das Leben seines Kindes darf man auch ein bisschen kämpfen und das geht auch, ohne dass Du Deine Frau zu sehr unter Druck setzt. Verwöhn sie mal ein bisschen und vorallem, hör nicht damit auf, wenn sie das Kind bekommen hat.

Danke
Für all die netten Worte und Gesten.Danke an alle die mir eine PM geschrieben haben!Vielen Dank!Leider ist es aussichtslos.Sie hat mir klipp und klar gesagt das sie das Kind nicht will!Und da endet auch mein Kampf schon!Mehr kann ich nicht machen.Habe mehr negative über eines Kindes gehört als was positives!

Hoffe das unser Beratungsgespräch ihr die Augen öffnet.Kann mir einer sagen was in so einem Beratungsgespräch besprochen wird?

Gefällt mir
8. November 2013 um 1:41
In Antwort auf derek_12271495

Danke
Für all die netten Worte und Gesten.Danke an alle die mir eine PM geschrieben haben!Vielen Dank!Leider ist es aussichtslos.Sie hat mir klipp und klar gesagt das sie das Kind nicht will!Und da endet auch mein Kampf schon!Mehr kann ich nicht machen.Habe mehr negative über eines Kindes gehört als was positives!

Hoffe das unser Beratungsgespräch ihr die Augen öffnet.Kann mir einer sagen was in so einem Beratungsgespräch besprochen wird?


Dann würd ich auch nicht mehr mit ihr schlafen. Ganz einfach. Ich würde als Mann niemals das Risiko eingehen, dass jemand mein Kind abtreibt. Und wenn eine Frau nicht bereit ist, angemessen zu verhüten und im Falle einer Schwangerschaft zur Abtreibung fährt, wär für mich die Konsequenz, keinen Sex mehr mit ihr zu haben. Und wär ich nicht verheiratet, wär für mich auch die Beziehung sowieso beendet. Hart, ist aber so. Kann ja nicht sein, dass Du ständig unter ihr und ihren Kindern leidest, ohne dass Du etwas dafür zurück bekommst. Jemand, der so selbstlos ist, wie Du, hat was Besseres verdient.

Beim Beratungsgespräch zeigt man Euch Möglichkeiten auf, wie Ihr das mit Kind schaffen könnt. Ich würde der Beraterin sagen, dass Du das Kind möchtest, ansonsten wird sie Euch höchstens Adressen von Abtreibungskliniken geben, Euch erklären, wie das ganze abläuft und Euch dann mit einem Beratungsschein nach Hause schicken. Damit ist weder Dir noch dem Kind gedient.

Gefällt mir
8. November 2013 um 6:44
In Antwort auf esmi_12120735


Dann würd ich auch nicht mehr mit ihr schlafen. Ganz einfach. Ich würde als Mann niemals das Risiko eingehen, dass jemand mein Kind abtreibt. Und wenn eine Frau nicht bereit ist, angemessen zu verhüten und im Falle einer Schwangerschaft zur Abtreibung fährt, wär für mich die Konsequenz, keinen Sex mehr mit ihr zu haben. Und wär ich nicht verheiratet, wär für mich auch die Beziehung sowieso beendet. Hart, ist aber so. Kann ja nicht sein, dass Du ständig unter ihr und ihren Kindern leidest, ohne dass Du etwas dafür zurück bekommst. Jemand, der so selbstlos ist, wie Du, hat was Besseres verdient.

Beim Beratungsgespräch zeigt man Euch Möglichkeiten auf, wie Ihr das mit Kind schaffen könnt. Ich würde der Beraterin sagen, dass Du das Kind möchtest, ansonsten wird sie Euch höchstens Adressen von Abtreibungskliniken geben, Euch erklären, wie das ganze abläuft und Euch dann mit einem Beratungsschein nach Hause schicken. Damit ist weder Dir noch dem Kind gedient.

Traurig
Wir reden auch nicht mehr miteinander,nur noch das nötigste.Sie hat mir gestern die ganzen Kontras über ein Kind aufgezählt.Frage ich mich wie es dazu kam das sie 2 auf die Welt gebracht hat.Mit ihr schlafen?Wird sehr schwer....gestern ist in mir ein Teil gestorben.Es ist nicht leicht....es gibt so viele Möglichkeiten ordentlich ein Kind auf die Welt zu bringen bzw zu erziehen.Man kann nicht dem Kind alles geben,wenn man es auch will,aber ich wollte wenigstens Leben in diese neue Welt setzen.Sätze wie "Es sind noch 2 Kinder da,die erzogen werden müssen" oder "Vielleicht kommen die Kinder damit nicht klar"....ich frage also einen 15 oder 16 Jährigen ob ich ein Kind machen darf?!So weit ist es noch nicht.Habs es langsam satt!!!Bevor wir den SST gemacht haben hatte ich Liebe in den Augen,heute ist es eine Enttäuschung!Ich kann leider nie wirklich eine Tochter oder Sohn in meinen Arm nehmen und seinen Geruch riechen nur weil meine Frau keine Lust auf Schmerzen und das ganze Drum herum hat.Sie sagte zu mir,vielleicht später,aber sie vergaß das ihre biologische Uhr tickt.Kurz gesagt ich werde nur hingehalten!So meine Lieben,ich verabschiede mich auch im diesen Sinne,das Forum hier ist Klasse,aber wenn ich hier oft bin und mitlese kommen mir den Tränen und muss dann handeln,wenn es sich was ergeben sollte,dann schreibe ich gerne hier rein.Wünsche alle Paare die gerne Eltern werden wollen viel Glück und möge Gott ihnen das Glück eines Kindes ermöglichen

Gefällt mir
8. November 2013 um 7:28
In Antwort auf derek_12271495

Danke
Für all die netten Worte und Gesten.Danke an alle die mir eine PM geschrieben haben!Vielen Dank!Leider ist es aussichtslos.Sie hat mir klipp und klar gesagt das sie das Kind nicht will!Und da endet auch mein Kampf schon!Mehr kann ich nicht machen.Habe mehr negative über eines Kindes gehört als was positives!

Hoffe das unser Beratungsgespräch ihr die Augen öffnet.Kann mir einer sagen was in so einem Beratungsgespräch besprochen wird?

Nix
was eine Gefühlslage verändert.
Es werden unter Anderem finanzielle Apsekte und Unterstützung angesprochen. Wenn sie klar macht das sie kein Interesse an Beratung hat und nur den Schein will seit ihr da in 5 Minuten raus.

Im Grunde nützt das eher Frauen die gerne wollen aber meinen das es aus diversen äußeren Aspekten nciht schaffbar wäre. Frauen die nicht wollen.... die wollen halt nicht.

Gefällt mir
8. November 2013 um 7:47
In Antwort auf derek_12271495

Traurig
Wir reden auch nicht mehr miteinander,nur noch das nötigste.Sie hat mir gestern die ganzen Kontras über ein Kind aufgezählt.Frage ich mich wie es dazu kam das sie 2 auf die Welt gebracht hat.Mit ihr schlafen?Wird sehr schwer....gestern ist in mir ein Teil gestorben.Es ist nicht leicht....es gibt so viele Möglichkeiten ordentlich ein Kind auf die Welt zu bringen bzw zu erziehen.Man kann nicht dem Kind alles geben,wenn man es auch will,aber ich wollte wenigstens Leben in diese neue Welt setzen.Sätze wie "Es sind noch 2 Kinder da,die erzogen werden müssen" oder "Vielleicht kommen die Kinder damit nicht klar"....ich frage also einen 15 oder 16 Jährigen ob ich ein Kind machen darf?!So weit ist es noch nicht.Habs es langsam satt!!!Bevor wir den SST gemacht haben hatte ich Liebe in den Augen,heute ist es eine Enttäuschung!Ich kann leider nie wirklich eine Tochter oder Sohn in meinen Arm nehmen und seinen Geruch riechen nur weil meine Frau keine Lust auf Schmerzen und das ganze Drum herum hat.Sie sagte zu mir,vielleicht später,aber sie vergaß das ihre biologische Uhr tickt.Kurz gesagt ich werde nur hingehalten!So meine Lieben,ich verabschiede mich auch im diesen Sinne,das Forum hier ist Klasse,aber wenn ich hier oft bin und mitlese kommen mir den Tränen und muss dann handeln,wenn es sich was ergeben sollte,dann schreibe ich gerne hier rein.Wünsche alle Paare die gerne Eltern werden wollen viel Glück und möge Gott ihnen das Glück eines Kindes ermöglichen

Ein Kind ordentlich erziehen
erstmal, du hast das nie gemacht, halt dich da mal bitte zurück!
Und zweitens ist genau das der Grund weshalb Abtreibungsbefürworter sagen "jedes Kind verdient es ein Wunschkind zu sein". Ist es das nicht läuft es ständig Gefahr das auhc zu spüren zu bekommen. Wie es bei ihren beiden wohl der Fall war/ ist. Sie betrachtet sie nciht als Geschenk sondern als Last. DAs Nötigste wird gemacht und für den Rest besteht kein Interesse.
Auch die gern genutzte Lüge "wenns erstmal da ist wird alles toll" trägt ihr Übriges dazu bei. Den Satz dürftest du doch zu Genüge kennen.

"Vieleicht später" wird gern genommen um einer Diskusion aus dem Weg zu gehen und den PArtner nicht zu verlieren. Es ist albern da das Problem nur aufgeschoben wird aber no body is perfect. Manchmal benimmt man sich dumm. Ihr könnt das beide leider sehr gut

Gefällt mir
8. November 2013 um 7:48
In Antwort auf derek_12271495

Traurig
Wir reden auch nicht mehr miteinander,nur noch das nötigste.Sie hat mir gestern die ganzen Kontras über ein Kind aufgezählt.Frage ich mich wie es dazu kam das sie 2 auf die Welt gebracht hat.Mit ihr schlafen?Wird sehr schwer....gestern ist in mir ein Teil gestorben.Es ist nicht leicht....es gibt so viele Möglichkeiten ordentlich ein Kind auf die Welt zu bringen bzw zu erziehen.Man kann nicht dem Kind alles geben,wenn man es auch will,aber ich wollte wenigstens Leben in diese neue Welt setzen.Sätze wie "Es sind noch 2 Kinder da,die erzogen werden müssen" oder "Vielleicht kommen die Kinder damit nicht klar"....ich frage also einen 15 oder 16 Jährigen ob ich ein Kind machen darf?!So weit ist es noch nicht.Habs es langsam satt!!!Bevor wir den SST gemacht haben hatte ich Liebe in den Augen,heute ist es eine Enttäuschung!Ich kann leider nie wirklich eine Tochter oder Sohn in meinen Arm nehmen und seinen Geruch riechen nur weil meine Frau keine Lust auf Schmerzen und das ganze Drum herum hat.Sie sagte zu mir,vielleicht später,aber sie vergaß das ihre biologische Uhr tickt.Kurz gesagt ich werde nur hingehalten!So meine Lieben,ich verabschiede mich auch im diesen Sinne,das Forum hier ist Klasse,aber wenn ich hier oft bin und mitlese kommen mir den Tränen und muss dann handeln,wenn es sich was ergeben sollte,dann schreibe ich gerne hier rein.Wünsche alle Paare die gerne Eltern werden wollen viel Glück und möge Gott ihnen das Glück eines Kindes ermöglichen

Tu
"Mit ihr schlafen?Wird sehr schwer...."
es nicht mehr.

Mach ihr das aber auch irgendwie höflich klar (Keine Ahnung wie man das höflich macht).

Gefällt mir
8. November 2013 um 7:57
In Antwort auf derek_12271495

Gut
Das auch andere Leute ihre Erfahrung hier Posten.Genau das ist was ich nicht will.Wenn wir uns in Zukunft streiten sollten soll das neue Kind nicht der Grund sein.Ich glaube eher auch das sie daran kaputt gehen würde und nicht wirklich eine Mutter sein will.Keines der beiden war gewollt.Wir waren zusammen im Urlaub und haben die Kinder bei den Großeltern gelassen,da konnte ich sehen wie es ihr gefallen hat ohne Kinder was zu machen.

Wie gesagt das mit den Verhüten wollen wir uns genau anschauen was wir für Optionen haben.Denke das wir auf Chemie verzichten werden und eher andere Wege in Kauf nehmen wie Spirale(die sie vorher schon drin hatte und vor meiner Zeit wieder raus nahm)

Im Leben ist nix selbst verständlich.Daher ist das auch gut so das die jetzigen Kinder sehen und lernen was es heißt im Leben sich auf die Schule zu konzentrieren.


Schon einmal an "Natürliche Empfängnisregelung" gedacht?
Bei der sogenannten "NER" braucht man keine Kondome und auch nichts Chemisches! Wir leben seit 21 Jahren damit, es ist ein wunderbarer Weg, der jeden in seiner Würde als Mann bzw. Frau nicht verletzt. Die NER ist nicht schwer zu verstehen, ich habe alles aus dem Buch von Dr. Rötzer selbst gelernt, bei evtl. Fragen hilft seine Tochter auch sehr lieb über E-Mail weiter. Ich würde im Leben nicht "verhüten" wollen. Bei der NER schläft man, sofern ein weiteres Kind unzumutbar wäre, einfach nur an den exakt feststellbar unfruchtbaren Zeiten der Frau miteinander. Da sind etliche Tage in jedem Monatszyklus möglich! Alles was Ihr für die NER brauchen würdet, ist ein Fieberthermometer ("Geratherm classic analoges Fieberthermometer ohne Quecksilber", erhältlich in der Apotheke - eines mit Batterie und elektronischer Ziffernanzeige funktioniert NICHT) und tägliche Beobachtung des austretenden Gebärmutterschleims am Scheidenausgang beim Aufsuchen des WCs. Und bitte stehe zu Deinen Vatergefühlen, Du tust mir sehr leid, ich hoffe, Deine Frau läßt Euren neuen Nachwuchs nicht wieder aus dem Weg räumen ... Ich bete für Euch. Liebe Grüße!

Gefällt mir
8. November 2013 um 8:07
In Antwort auf virgie_12103539

Ein Kind ordentlich erziehen
erstmal, du hast das nie gemacht, halt dich da mal bitte zurück!
Und zweitens ist genau das der Grund weshalb Abtreibungsbefürworter sagen "jedes Kind verdient es ein Wunschkind zu sein". Ist es das nicht läuft es ständig Gefahr das auhc zu spüren zu bekommen. Wie es bei ihren beiden wohl der Fall war/ ist. Sie betrachtet sie nciht als Geschenk sondern als Last. DAs Nötigste wird gemacht und für den Rest besteht kein Interesse.
Auch die gern genutzte Lüge "wenns erstmal da ist wird alles toll" trägt ihr Übriges dazu bei. Den Satz dürftest du doch zu Genüge kennen.

"Vieleicht später" wird gern genommen um einer Diskusion aus dem Weg zu gehen und den PArtner nicht zu verlieren. Es ist albern da das Problem nur aufgeschoben wird aber no body is perfect. Manchmal benimmt man sich dumm. Ihr könnt das beide leider sehr gut

Sansai Bonsai
Denkst du in deiner virtuellen Welt bist du der Held,das du entscheiden kannst wer schlau und dumm ist?!Als ob von 80 Mio Einwohnern nur mir dieser (Kein)Verhüntungsfehler passieren kann.Ich bin aber Manns genug auch dazu gerade zu stehen und nicht nur das Nötigste sondern das Beste daraus zu machen.Also wenn dir langweilig ist und du gerne Gefühlen von Menschen trampelst dann bitte ich dich einfach nicht deinen Senf hier abzugeben.Oder machst du das nur damit du dich besser fühlst?Was kann ich dafür das du so verbittert bist?!Du hast mir deine Erfahrung von deiner Mutter geteilt und siehst wie es auch laufen kann.Nur weil es bei euch so abläuft muss es bei mir nicht genauso sein.Du kennst mich nicht,was ich schon erlebt oder gesehen habe.Nur weil wir nicht Verhütet haben ist dies passiert und keiner bestreitet dies auch.Sitzt du mit meiner Frau im WZ und diskutierst es aus?Nein...also halte dich eher zurück.Frage mich was du in diesem Forum Abschnitt suchst????Hast du Kinder?

Gefällt mir
8. November 2013 um 8:09
In Antwort auf jillie_12165270

Tu
"Mit ihr schlafen?Wird sehr schwer...."
es nicht mehr.

Mach ihr das aber auch irgendwie höflich klar (Keine Ahnung wie man das höflich macht).

Ich kenne sie
sehr gut!Sie wird es nicht verstehen wollen!Es ist nicht einfach...

Gefällt mir
8. November 2013 um 8:13
In Antwort auf virgie_12103539

Ein Kind ordentlich erziehen
erstmal, du hast das nie gemacht, halt dich da mal bitte zurück!
Und zweitens ist genau das der Grund weshalb Abtreibungsbefürworter sagen "jedes Kind verdient es ein Wunschkind zu sein". Ist es das nicht läuft es ständig Gefahr das auhc zu spüren zu bekommen. Wie es bei ihren beiden wohl der Fall war/ ist. Sie betrachtet sie nciht als Geschenk sondern als Last. DAs Nötigste wird gemacht und für den Rest besteht kein Interesse.
Auch die gern genutzte Lüge "wenns erstmal da ist wird alles toll" trägt ihr Übriges dazu bei. Den Satz dürftest du doch zu Genüge kennen.

"Vieleicht später" wird gern genommen um einer Diskusion aus dem Weg zu gehen und den PArtner nicht zu verlieren. Es ist albern da das Problem nur aufgeschoben wird aber no body is perfect. Manchmal benimmt man sich dumm. Ihr könnt das beide leider sehr gut

Ordentlich erziehen
Und du bist der lebendige Beweis wie man es nicht machen soll.Es gibt nicht "Die Erziehung"
Ich habe seit 7 Jahren 2 Kinder bei mir,den ich einiges gezeigt und beigebracht habe.Der andere hat es besser aufgenommen,die andere eher weniger!
Will mich auch nicht mit dir auf eine Diskussion einlassen um eine Lüge für dein Tagesablauf zu füllen

Gefällt mir
8. November 2013 um 8:19
In Antwort auf derek_12271495

Ich kenne sie
sehr gut!Sie wird es nicht verstehen wollen!Es ist nicht einfach...

Es geht nicht ums verstehen wollen,
es geht darum, dass sie es weiß.

Bevorzugt, bevor sie abtreibt. Ansonsten wird sie völlig überrascht von deiner Verhaltensänderung und wenn du sie schon vorher absehen kannst, solltest du es ihr fairerweise sagen.

Gefällt mir
8. November 2013 um 8:42

Gib nicht auf
Hey, Jean, gib nicht auf!
Hat deine frau das Gefühl, dass du eh immer nachgibst? Dann fang jetzt an zu kämpfen! Es klingt sehr altmodisch: aber viele Frauen warten bloss darauf, dass ihr Mann endlich mal aufsteht, und kämpft wie ein richtiger Mann! Lass es nicht zu, dass sie nicht mit dir redet! Sie muss - es ist dein Kind, um das es geht!
Weiß sie, dass es höchstwahrscheinlich das Aus für eure Ehe ist, wenn sie alleine die Abtreibung durchzieht? Hast du ihr das gesagt? Und bestehst du darauf, zu der Beratung mitzugehen und dort deine Sicht deutlich zu machen?
Nochmal: es geht gar nicht, dass in einer Ehe einer der Partner sein Ding durchzieht, wenn der andere da nicht mit kann! Es wird eure Ehe ruinieren!
Jemand hat vorgeschlagen, dass du konkrete Vorschläge machst, wie deine Frau trotz Baby ihre Jugend nachholen kann. Das finde ich eine gute Idee.
Aber nochmal: fang an zu kämpfen! Alles andere wird euch auseinanderbringen. Wenn du nachgibst, um eure Ehe zu retten: das klappt nicht!
Falls du noch eine gute Adresse brauchst: Beratungsstelle "AusWEG?!" in Pforzheim (Telefon, Email, oder persönlich). Ich wünsch dir viel Kraft, noch dranzubleiben.
Sanjane

Gefällt mir
8. November 2013 um 8:52
In Antwort auf derek_12271495

Sansai Bonsai
Denkst du in deiner virtuellen Welt bist du der Held,das du entscheiden kannst wer schlau und dumm ist?!Als ob von 80 Mio Einwohnern nur mir dieser (Kein)Verhüntungsfehler passieren kann.Ich bin aber Manns genug auch dazu gerade zu stehen und nicht nur das Nötigste sondern das Beste daraus zu machen.Also wenn dir langweilig ist und du gerne Gefühlen von Menschen trampelst dann bitte ich dich einfach nicht deinen Senf hier abzugeben.Oder machst du das nur damit du dich besser fühlst?Was kann ich dafür das du so verbittert bist?!Du hast mir deine Erfahrung von deiner Mutter geteilt und siehst wie es auch laufen kann.Nur weil es bei euch so abläuft muss es bei mir nicht genauso sein.Du kennst mich nicht,was ich schon erlebt oder gesehen habe.Nur weil wir nicht Verhütet haben ist dies passiert und keiner bestreitet dies auch.Sitzt du mit meiner Frau im WZ und diskutierst es aus?Nein...also halte dich eher zurück.Frage mich was du in diesem Forum Abschnitt suchst????Hast du Kinder?

Drollig
einmal Gegenwind und du tickst aus. Da wunder dich bitte nciht wenn deine Frau dich nciht ernst nimmt wenn du erstmal kindische Allüren vorweg setzen musst.

Der Satz mit dem Nötigsten bezog sich auf das was eine Frau bereit ist zu tun wenn sie sich nciht auf die Kinder einlassen kann, nciht auf dich. Okay? Das war so absolut nicht gemeint also komm bitte wieder runter und atme einmal durch.
Deine ganzen Beleidgungen kommentier ich mal nciht. Ich geh einfach mal davon aus das du da was ind en falschen Hals bekommen hast.

Mir ging es in meiner Kindheit gut. Meinen Geschwistern nicht, von daher spricht mich dein Versuch mich aus der Reserve zu locken nicht wirklich an.

Gefällt mir
8. November 2013 um 8:59
In Antwort auf virgie_12103539

Drollig
einmal Gegenwind und du tickst aus. Da wunder dich bitte nciht wenn deine Frau dich nciht ernst nimmt wenn du erstmal kindische Allüren vorweg setzen musst.

Der Satz mit dem Nötigsten bezog sich auf das was eine Frau bereit ist zu tun wenn sie sich nciht auf die Kinder einlassen kann, nciht auf dich. Okay? Das war so absolut nicht gemeint also komm bitte wieder runter und atme einmal durch.
Deine ganzen Beleidgungen kommentier ich mal nciht. Ich geh einfach mal davon aus das du da was ind en falschen Hals bekommen hast.

Mir ging es in meiner Kindheit gut. Meinen Geschwistern nicht, von daher spricht mich dein Versuch mich aus der Reserve zu locken nicht wirklich an.

NAchtrag
ich bin garantiert NICHT für das was deine Frau mit dir veranstaltet. Wenn keiner wirklich bereit ist zu verhüten plädier sogar ich mal für Enthaltsamkeit. SSAs sind keine Verhütung und sollten es auch nciht werden. Sie hat schonmal abgetrieben und da bestimmt 500 reingesteckt. Jetzt das Ganze nochmal. Für 1000 kriegst du in normalen Kliniken schon eine Steri und da wär das Geld deutlich besser angelegt wenn ich deinen aktuellen Gemütszustand bedenke. Würde meinem Mann ein Abbruch so an die Nieren gehen hätte ich mich sofort sterilisieren lassen. Sex soll etwas schönes sein und kein Mittel jemanden nachträglich und wiederholt zu quälen.

Gefällt mir
8. November 2013 um 11:40
In Antwort auf monday_12919538

Gib nicht auf
Hey, Jean, gib nicht auf!
Hat deine frau das Gefühl, dass du eh immer nachgibst? Dann fang jetzt an zu kämpfen! Es klingt sehr altmodisch: aber viele Frauen warten bloss darauf, dass ihr Mann endlich mal aufsteht, und kämpft wie ein richtiger Mann! Lass es nicht zu, dass sie nicht mit dir redet! Sie muss - es ist dein Kind, um das es geht!
Weiß sie, dass es höchstwahrscheinlich das Aus für eure Ehe ist, wenn sie alleine die Abtreibung durchzieht? Hast du ihr das gesagt? Und bestehst du darauf, zu der Beratung mitzugehen und dort deine Sicht deutlich zu machen?
Nochmal: es geht gar nicht, dass in einer Ehe einer der Partner sein Ding durchzieht, wenn der andere da nicht mit kann! Es wird eure Ehe ruinieren!
Jemand hat vorgeschlagen, dass du konkrete Vorschläge machst, wie deine Frau trotz Baby ihre Jugend nachholen kann. Das finde ich eine gute Idee.
Aber nochmal: fang an zu kämpfen! Alles andere wird euch auseinanderbringen. Wenn du nachgibst, um eure Ehe zu retten: das klappt nicht!
Falls du noch eine gute Adresse brauchst: Beratungsstelle "AusWEG?!" in Pforzheim (Telefon, Email, oder persönlich). Ich wünsch dir viel Kraft, noch dranzubleiben.
Sanjane

Hast du nen
Knall? "Viele Frauen warten bloss darauf das ihr Mann endlich mal aufsteht......" Wie kommst du auf sowas? Wenn du so ein geringes Selbstwertgefühl hat, daß du meinst ein Mann müsse um dich kämpfen...bitte. Aber dann rede hier niemandem ein, das viele Frauen so ein kleines, minderwertiges Stück Elend sind wie du!.

Die Frau will keine Kind und basta. Da gibt es nix zu "kämpfen" wenn beide diesbezüglich anderer Meinung sind. Da trennt man sich und gut ist, zumal er eh ihre Blagen lieber heute als morgen los wäre.

Gefällt mir
8. November 2013 um 17:36

Thread Closed
ICH WERDE VATER JAAAAAAAAAA.Danke an euch die mir Mut gegeben haben

Gefällt mir
8. November 2013 um 17:59
In Antwort auf derek_12271495

Thread Closed
ICH WERDE VATER JAAAAAAAAAA.Danke an euch die mir Mut gegeben haben

Dann herzlichen glückwunsch
hallo jean,
gestern hab ich noch hier gelesen - und war total überrascht über deine glückliche nachricht heute. also habt ihr erstmal zueinander gefunden - wie schön!! wahrscheinlich gibt es noch einiges in eurer beziehung zu klären... da möchte ich dir mut machen, dranzubleiben. durch sorgfältig aufeinander hören und gutes absprechen könnt ihr euer zusammenleben auch mit dem baby so abstimmen, dass keiner zu kurz kommen braucht.
deiner frau und dir wünsche ich alles liebe für euer neues abenteuer, lieben gruß,
manuela

Gefällt mir
8. November 2013 um 18:25
In Antwort auf derek_12271495

Thread Closed
ICH WERDE VATER JAAAAAAAAAA.Danke an euch die mir Mut gegeben haben

Echt jetzt??
Das ist ja eine tolle Nachricht. Jetzt gibt Dir aber auch schön Mühe, damit sich auch Deine Frau freuen kann, ok? Der Mann spielt da schon auch eine grosse Rolle!

Gefällt mir
8. November 2013 um 18:29
In Antwort auf virgie_12103539

Ein Kind ordentlich erziehen
erstmal, du hast das nie gemacht, halt dich da mal bitte zurück!
Und zweitens ist genau das der Grund weshalb Abtreibungsbefürworter sagen "jedes Kind verdient es ein Wunschkind zu sein". Ist es das nicht läuft es ständig Gefahr das auhc zu spüren zu bekommen. Wie es bei ihren beiden wohl der Fall war/ ist. Sie betrachtet sie nciht als Geschenk sondern als Last. DAs Nötigste wird gemacht und für den Rest besteht kein Interesse.
Auch die gern genutzte Lüge "wenns erstmal da ist wird alles toll" trägt ihr Übriges dazu bei. Den Satz dürftest du doch zu Genüge kennen.

"Vieleicht später" wird gern genommen um einer Diskusion aus dem Weg zu gehen und den PArtner nicht zu verlieren. Es ist albern da das Problem nur aufgeschoben wird aber no body is perfect. Manchmal benimmt man sich dumm. Ihr könnt das beide leider sehr gut

Sagt jemand
der es auch noch nie gemacht hat

Gefällt mir
8. November 2013 um 18:30
In Antwort auf derek_12271495

Ordentlich erziehen
Und du bist der lebendige Beweis wie man es nicht machen soll.Es gibt nicht "Die Erziehung"
Ich habe seit 7 Jahren 2 Kinder bei mir,den ich einiges gezeigt und beigebracht habe.Der andere hat es besser aufgenommen,die andere eher weniger!
Will mich auch nicht mit dir auf eine Diskussion einlassen um eine Lüge für dein Tagesablauf zu füllen


Gut gebrüllt, Löwe!

Gefällt mir
8. November 2013 um 20:18


Allerherzlichsten Glückwunsch Euch beiden und Eurem Baby alles Liebe!!! Wie schön! Danke für die wunderbare Nachricht!

Gefällt mir
9. November 2013 um 6:20

Sinneswandel....
Gestern als ich sie von der Arbeit abgeholt habe,habe ich nicht sondern sie das Thema angesprochen.Sie hat den ganzen Tag Gedanken gemacht.Sie ist zum Entschluss gekommen,das sie mir mein Vater Glück nicht verwehren will.Kurz darauf hin,haben wir uns unterhalten und ich meinen Standpunkt nochmals klar gemacht.Dann kam halt von ihr der Satz "Herzlichen Glückwunsch du wirst Vater" ich bin in Tränen ausgebrochen und konnte einfach es nicht mehr zurückhalten.Mann sein hin oder her,wenn es um sowas geht kann man nicht stark genug sein.
Wir haben uns schon bei einigen Dingen festgelegt,das ich in die Elternzeit gehe,das wir umziehen ,das sogar ihre Kids uns unterstützen bzw sich selber.Gestern habe ich mich richtig wie eine Familie gefühlt!Wie diese Schwangerschaft zustande kam will ich nicht bestreiten das es leichtsinnig war und verantwortungslos.Es ist kein geplantes Kind aber auch nicht ein NICHT gewolltes Kind,daher passt das schon.Nehme gerne alles in Kauf und verzichte auf einiges(ist nicht nur so ein Spruch),hoffe halt das die 9 Monate gut ausgehen und dass das Kind gesund auf die Welt kommt.Werde mich jetzt schlau machen was man auf alles achten muss.Bin echt glücklich!!!!!


Zu den Leuten/Usern/Hatern,
Man kann eine Sache schlecht oder gut reden.Gib mir ein positives Thema und ich werde euch immer noch Zweifel bringen.Von daher,lässt es einfach sein.Man kann bei so einem sensiblen Thema alles nieder reden.Wir reden hier von Menschen leben und nicht das von einem Hund,sogar da ist für uns unser Vierbeiner was ganz wichtiges und geben uns mehr Mühe.Ich werde all in meiner Macht versuchen,das meine Frau trotz allem ihren Spaß am Leben hat und nicht in eine Depressive Lage sich begibt.Ich werde da sein....

Danke nochmals ....am Mittwoch geht es erst zum FA damit er uns die Schwangerschaft bestätigt!

Gefällt mir
9. November 2013 um 7:17
In Antwort auf derek_12271495

Sinneswandel....
Gestern als ich sie von der Arbeit abgeholt habe,habe ich nicht sondern sie das Thema angesprochen.Sie hat den ganzen Tag Gedanken gemacht.Sie ist zum Entschluss gekommen,das sie mir mein Vater Glück nicht verwehren will.Kurz darauf hin,haben wir uns unterhalten und ich meinen Standpunkt nochmals klar gemacht.Dann kam halt von ihr der Satz "Herzlichen Glückwunsch du wirst Vater" ich bin in Tränen ausgebrochen und konnte einfach es nicht mehr zurückhalten.Mann sein hin oder her,wenn es um sowas geht kann man nicht stark genug sein.
Wir haben uns schon bei einigen Dingen festgelegt,das ich in die Elternzeit gehe,das wir umziehen ,das sogar ihre Kids uns unterstützen bzw sich selber.Gestern habe ich mich richtig wie eine Familie gefühlt!Wie diese Schwangerschaft zustande kam will ich nicht bestreiten das es leichtsinnig war und verantwortungslos.Es ist kein geplantes Kind aber auch nicht ein NICHT gewolltes Kind,daher passt das schon.Nehme gerne alles in Kauf und verzichte auf einiges(ist nicht nur so ein Spruch),hoffe halt das die 9 Monate gut ausgehen und dass das Kind gesund auf die Welt kommt.Werde mich jetzt schlau machen was man auf alles achten muss.Bin echt glücklich!!!!!


Zu den Leuten/Usern/Hatern,
Man kann eine Sache schlecht oder gut reden.Gib mir ein positives Thema und ich werde euch immer noch Zweifel bringen.Von daher,lässt es einfach sein.Man kann bei so einem sensiblen Thema alles nieder reden.Wir reden hier von Menschen leben und nicht das von einem Hund,sogar da ist für uns unser Vierbeiner was ganz wichtiges und geben uns mehr Mühe.Ich werde all in meiner Macht versuchen,das meine Frau trotz allem ihren Spaß am Leben hat und nicht in eine Depressive Lage sich begibt.Ich werde da sein....

Danke nochmals ....am Mittwoch geht es erst zum FA damit er uns die Schwangerschaft bestätigt!

Toll
Solche Geschichten hört man hier viel zu selten. Und Männer, wie Du, dürfe es auch mehr geben! Alles Gute für Euch.

Und Vorsicht mit dem Vergleich mit Hunden. Hunde, sind hier bei einigen höher im Kurs als ungeborene Babies. Es gibt sogar solche, die lieber den Hund aus einem brennenden Haus retten, als das Frauchen.

Gefällt mir
9. November 2013 um 14:56
In Antwort auf derek_12271495

Sinneswandel....
Gestern als ich sie von der Arbeit abgeholt habe,habe ich nicht sondern sie das Thema angesprochen.Sie hat den ganzen Tag Gedanken gemacht.Sie ist zum Entschluss gekommen,das sie mir mein Vater Glück nicht verwehren will.Kurz darauf hin,haben wir uns unterhalten und ich meinen Standpunkt nochmals klar gemacht.Dann kam halt von ihr der Satz "Herzlichen Glückwunsch du wirst Vater" ich bin in Tränen ausgebrochen und konnte einfach es nicht mehr zurückhalten.Mann sein hin oder her,wenn es um sowas geht kann man nicht stark genug sein.
Wir haben uns schon bei einigen Dingen festgelegt,das ich in die Elternzeit gehe,das wir umziehen ,das sogar ihre Kids uns unterstützen bzw sich selber.Gestern habe ich mich richtig wie eine Familie gefühlt!Wie diese Schwangerschaft zustande kam will ich nicht bestreiten das es leichtsinnig war und verantwortungslos.Es ist kein geplantes Kind aber auch nicht ein NICHT gewolltes Kind,daher passt das schon.Nehme gerne alles in Kauf und verzichte auf einiges(ist nicht nur so ein Spruch),hoffe halt das die 9 Monate gut ausgehen und dass das Kind gesund auf die Welt kommt.Werde mich jetzt schlau machen was man auf alles achten muss.Bin echt glücklich!!!!!


Zu den Leuten/Usern/Hatern,
Man kann eine Sache schlecht oder gut reden.Gib mir ein positives Thema und ich werde euch immer noch Zweifel bringen.Von daher,lässt es einfach sein.Man kann bei so einem sensiblen Thema alles nieder reden.Wir reden hier von Menschen leben und nicht das von einem Hund,sogar da ist für uns unser Vierbeiner was ganz wichtiges und geben uns mehr Mühe.Ich werde all in meiner Macht versuchen,das meine Frau trotz allem ihren Spaß am Leben hat und nicht in eine Depressive Lage sich begibt.Ich werde da sein....

Danke nochmals ....am Mittwoch geht es erst zum FA damit er uns die Schwangerschaft bestätigt!

Ich drück euch die Daumen
das die SS die ersten 3 Monate übersteht und deine Frau mit der Entscheidung glücklich wird!

Männer in Elternzeit sind in meiner Ecke (hoher Norden) schon eine gut eingegliederte Neuerung geworden. Obwohl wir sonst sehr Eigensinnig und Stur sind aber hier hat halt die Damenwelt klar die Hosen an

Deien Frau sollte vllt. über eine Steri nachdenken. Das lässt sich sehr gut mit KS verbinden und man ist den Verhütungsstress fast (!) ein für alle mal los!

Gefällt mir
9. November 2013 um 15:29
In Antwort auf virgie_12103539

Ich drück euch die Daumen
das die SS die ersten 3 Monate übersteht und deine Frau mit der Entscheidung glücklich wird!

Männer in Elternzeit sind in meiner Ecke (hoher Norden) schon eine gut eingegliederte Neuerung geworden. Obwohl wir sonst sehr Eigensinnig und Stur sind aber hier hat halt die Damenwelt klar die Hosen an

Deien Frau sollte vllt. über eine Steri nachdenken. Das lässt sich sehr gut mit KS verbinden und man ist den Verhütungsstress fast (!) ein für alle mal los!

Elternzeit
Ich möchte in die Elternzeit und meine Frau ist nicht dagegen.Will das intensiv miterleben wie das Kind Stück für Stück aufwächst.Bin immer noch sehr glücklich!!!!Hoffe das die ersten 3 Monaten ohne jeglichen Zwischenfall vorüber geht.Das mit dem Steri hat meine Frau selbst vorgeschlagen!Finde die Einstellung toll,frage ist verändert die Frau ihr Wesen dabei?

Gefällt mir
10. November 2013 um 1:04
In Antwort auf derek_12271495

Elternzeit
Ich möchte in die Elternzeit und meine Frau ist nicht dagegen.Will das intensiv miterleben wie das Kind Stück für Stück aufwächst.Bin immer noch sehr glücklich!!!!Hoffe das die ersten 3 Monaten ohne jeglichen Zwischenfall vorüber geht.Das mit dem Steri hat meine Frau selbst vorgeschlagen!Finde die Einstellung toll,frage ist verändert die Frau ihr Wesen dabei?

Ihr könnt euch die Elternezit ja aufteilen!
Erste Jahr macht sie (ist mit Stillen dann auch duetlich leichter) und das zweite JAhr machst du. Hat ein ehem. Klassenkamerad von mir so gemacht. Da ein zweites in Arbeit gegangen ist wars wohl nciht verkehrt für die beiden

Guck das deine Frau nix schweres hebt, keine hohen Absätze mehr trägt und auf ihre Ernährung achtet. Nciht im Sinne von "du darfst nicht" sondern koch ihr was Schönes und Gesundes Alternativen bieten statt Verbote aufzustellen. Ihr die Entscheidung immer wieder angenehm machen damit sie nicht wehmütig wird!

Steri verändert sie nciht. Da werden lediglich die Eileiter durchtrennt und verödet, mehr nciht. Man entfernt dabei nichts. Ist bei uns Menschen nicht so gravierend gehalten wie bei Hunden und Katzen die ja quasi komplett ausgeräumt werden Daher auch sehr schön mit Kaiserschnitt zu verbinden (WENN MAN DEN WILL!!!!). Nachträglich aber auch recht einfach zu gestalten.
Sie hat weiterhin einen Zyklus und ihre Periode. Nur kommen die Spermien nciht mehr zur Eizelle/ die Eizelle nciht mehr in die Gebärmutter.

Gefällt mir
11. November 2013 um 10:51
In Antwort auf derek_12271495

Sinneswandel....
Gestern als ich sie von der Arbeit abgeholt habe,habe ich nicht sondern sie das Thema angesprochen.Sie hat den ganzen Tag Gedanken gemacht.Sie ist zum Entschluss gekommen,das sie mir mein Vater Glück nicht verwehren will.Kurz darauf hin,haben wir uns unterhalten und ich meinen Standpunkt nochmals klar gemacht.Dann kam halt von ihr der Satz "Herzlichen Glückwunsch du wirst Vater" ich bin in Tränen ausgebrochen und konnte einfach es nicht mehr zurückhalten.Mann sein hin oder her,wenn es um sowas geht kann man nicht stark genug sein.
Wir haben uns schon bei einigen Dingen festgelegt,das ich in die Elternzeit gehe,das wir umziehen ,das sogar ihre Kids uns unterstützen bzw sich selber.Gestern habe ich mich richtig wie eine Familie gefühlt!Wie diese Schwangerschaft zustande kam will ich nicht bestreiten das es leichtsinnig war und verantwortungslos.Es ist kein geplantes Kind aber auch nicht ein NICHT gewolltes Kind,daher passt das schon.Nehme gerne alles in Kauf und verzichte auf einiges(ist nicht nur so ein Spruch),hoffe halt das die 9 Monate gut ausgehen und dass das Kind gesund auf die Welt kommt.Werde mich jetzt schlau machen was man auf alles achten muss.Bin echt glücklich!!!!!


Zu den Leuten/Usern/Hatern,
Man kann eine Sache schlecht oder gut reden.Gib mir ein positives Thema und ich werde euch immer noch Zweifel bringen.Von daher,lässt es einfach sein.Man kann bei so einem sensiblen Thema alles nieder reden.Wir reden hier von Menschen leben und nicht das von einem Hund,sogar da ist für uns unser Vierbeiner was ganz wichtiges und geben uns mehr Mühe.Ich werde all in meiner Macht versuchen,das meine Frau trotz allem ihren Spaß am Leben hat und nicht in eine Depressive Lage sich begibt.Ich werde da sein....

Danke nochmals ....am Mittwoch geht es erst zum FA damit er uns die Schwangerschaft bestätigt!

Viel Glück
und knie die richtig rein, man muss das nachts um1 bis 4 wach sein und ab 6 wieder wach sein, um ab 8 nach dem in Kita bringen arbeiten zu gehen, sportlich nehmen, was einen nicht umbringt macht einen stärker.

Gefällt mir
11. November 2013 um 10:53
In Antwort auf page_12135386

Hast du nen
Knall? "Viele Frauen warten bloss darauf das ihr Mann endlich mal aufsteht......" Wie kommst du auf sowas? Wenn du so ein geringes Selbstwertgefühl hat, daß du meinst ein Mann müsse um dich kämpfen...bitte. Aber dann rede hier niemandem ein, das viele Frauen so ein kleines, minderwertiges Stück Elend sind wie du!.

Die Frau will keine Kind und basta. Da gibt es nix zu "kämpfen" wenn beide diesbezüglich anderer Meinung sind. Da trennt man sich und gut ist, zumal er eh ihre Blagen lieber heute als morgen los wäre.

Den Knall hast offensichtlich du,
"Die Frau will keine Kind und basta. Da gibt es nix zu "kämpfen" wenn beide diesbezüglich anderer Meinung sind. Da trennt man sich und gut ist, zumal er eh ihre Blagen lieber heute als morgen los wäre. "
die Entscheidung stand (und steht vielleicht auch noch nicht) fest und kämpfen war deshalb niemals aussichtslos. Solange das Kind noch lebt, gibt es Hoffnung. Es gibt sogar Frauen, die vor der Tür eines Kinderschnetzlers umgestimmt werden und damit glücklich sind.

Gefällt mir
18. November 2013 um 19:59

Glückwunsch!
Hallo jeanc84,
bin leider erst heute wieder im Forum. Was für eine Überraschung, dieser "Sinneswandel"! Ich freu mich riesig für Euch! Und diese Entscheidung wird dazu beitragen, dass auch ihr als Paar stärker werdet.
Ich wüßte gern, was die Teenager dazu sagen! Heute hörte ich von einer Familie, wo es um die gleiche Entscheidung ging, und es gibt auch zwei Teenager. Die waren erst mal gar nicht begeistert, aber seit das Baby da ist, sind sie mächtig stolz.
Grüß mal deine Frau - und eine gute Vorbereitungszeit aufs Papasein wünsche ich dir!
Sanjane

Gefällt mir