Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fragen zur Geburt die ich mich live nicht zu fragen traue ...

Fragen zur Geburt die ich mich live nicht zu fragen traue ...

8. Juni 2007 um 20:44

Hallo.Ich habe mal einige Fragen zur Geburt die ich mich einfch nicht zu fragen traue... lacht mich bitte nicht aus...aber wen soll man da schon drauf ansprechen

Wie ist das denn wenn ich nicht mehr auf Toilette konnte, macht man dann bei dem Druck auf den Darm mitten in der Geburt dahin?

Und was ist wenn ich meinen Mann nicht mehr ertrage. Ich kann mich vor ihm so schlecht gehen lassen. Kann ja noch nicht einmal auf Toilette wenn er im Bad ist.

Der Haushalt die ersen Wochen, wenn da Besuch kommt dann sieht es sicher aus als hätte eine bombe eingeschlagen?

oh jeh das macht mich jetzts schon alles fertig bevors soweit ist .
Danke!!! Viele Grüße
Sandra 20SSW

Mehr lesen

8. Juni 2007 um 20:47

Also ich
habr schon von vielen gehört das während der wehen der darm sehr beansprucht wird und es sein kann das da was raus kaumt...interessiert aber von den hebammen eh niemanden den ist es wichtiger das du alles gut überstehst.kannst dir aber vorher nen einlauf legen lassen oder abführmittel das dein darm leer ist zur geburt.
lg baerleonly 19+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 20:59

Tja
wie das so ist bei den zivilisierten menschen, da gibt es dinge die "peinlich" sind, obwohl ganz natürlich.
also 1. ja, kann, aber meistens muss man bei den vorwehen eh ganz oft, weil man irgendwie erst mal das gefühl hat, auf die toi zu müssen. also keine panik.
2. macht vorher ein zeichen aus, das er dann auch respektieren soll. man kann nicht vorher sagen was einem gut tut. und was gerade noch voll in ordnung war, kann zwei minuten später schon total stören. kann passieren dass du ihn rausschmeisst, nur um ihn wieder holen zu lassen
noch was zum thema männer: manche gehen nur mit, weil sie denken die frau erwartet das. auch ein mann sollte frei entscheiden können ob er "es" wirklich will.
3. ja, wie die sau -vielleicht, vielleicht auch nicht. UND? machst du eine prüfung mit wer hat den besten haushalt? wer ist die perfekte mama?
NEIN. du lernst einen neuen menschen kennen. das dauert bis man sich aneinander gewöhnt hat. es ist die schönste und schwerste zeit zugleich. und sie zerrinnt so schnell. da können fenster ruhig dreckig sein, die wäsche ein neues zuhause im korb finden und es vermehrt nix gekochtes geben. die arbeit ist noch niemand davon gelaufen, und sagen die männer nicht immer, sie kämen auch ganz gut ohne uns zurecht? beweisen....
noch fragen?
übrigens, bei naturvölkern gibt es keinen begriff für peinlich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 21:00

Also
hab vor 12 Wochen und 5 Tagen entbunden.

Wenn dein Körper alles so macht wie von der Natur vorgesehn, hast du ca. 24 h vor der Enbindung Durchfall, und dein Darm ist leer. Sollte das nicht so sein, kannst du einen Einlauf verlangen, bevor es richtig losgeht. wenn du das net magst ist das auch o.k. falls was rauskommt macht die Hebamme, die das schon öfter geshen hat, es dikret weg.

Und wenn du deinen Mann nicht ertägst ( die Angst hatte ich auch) schik ihn weg, bringt nix wenn du deshalb ganz kirre unter der Geburt wirst, die Hebamme kann ihn ja wieder reinholen, wenn das Köpfchen durchtritt.

Ja, der Haushalt leidet in den ersten Wochen, wen das stört, der soll zu Hause bleiben, und lass dir auch nicx von Kaffe und Kuchen machen erzählen.

So far

Jouli mit Joana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club