Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fragen zum Blasensprung

Fragen zum Blasensprung

22. Februar 2016 um 10:29

Hallöchen,

ich bin heute bei 37+5 und in dieser Schwangerschaft mache ich mir irgendwie mehr Gedanken um einen Blasensprung als bei der ersten. Vielleicht so ein Gefühl... ?

Hattet ihr - im nachhinein gesehen - irgendwelche Anzeichen für einen Blasensprung? Habt ihr irgendwie damit gerechnet oder hat es euch vollkommen überrascht?
Wie oft kommt das eigentlich prozentual gesehen vor, falls ihr das gerade zufällig wisst?
Was habt ihr gerade gemacht, als ihr den Blasensprung hattet, gab es quasi eine Art Auslöser?
Wie habt ihr euch nach dem Blasensprung verhalten? Vor allem, wenn ihr gerade unterwegs wart, seid ihr dann wirklich nicht groß weitergelaufen, sondern habt einen Krankentransport gerufen (ich selbst müsste momentan noch liegend transportiert werden lt Ärztin)?

Danke für eure Antworten im voraus!

LG funny

Mehr lesen

22. Februar 2016 um 10:41

Huhu
ich habe das selber rätsel in mir wie du......

eine sache kann ich dir aber beantworten, weil ich dazu den arzt schon ausgequetscht habe....

wenn deine ärztin sagt liegend, dann sagte mir der arzt (chefarzt gynäkologie und geburtshilfe) solle man das auch konsequent durchziehen.
also egal, ob man gerade einkaufen, duschen spazieren oder auf dem sofa ist, liegt das baby nicht in sl oder hat wie bei dir der arzt angeordnet liegend transportiert zu werden, dann geht das nur mit krankenwagen.

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2016 um 10:42

Huhu
ich hatte in meiner ersten ss einen vorzeitigen blasensprung in der 34 ssw...und zwar gegen abend als ich zu hause war....musste ne woche im kk liegen und dann wurde die geburt eingeleitet und in meiner dritten ss hatte ich auch einen blasensprung in der 37 ssw ....bin morgens aufgewacht und der schlüpfer war sehr nass.... also aus eigener erfahrung kann ich sagen das es so ist als wenn man vermehrten ausfluss hat nur wässriger eben,aber es läuft eigentlich nicht in strömen binde rein ab zum kk ....kann ich nur empfehlen...und ruhig bleiben,da es nicht gleich automatisch heißt es geht sofort los.... den auslöser weiß ich bei mir nicht genau ,allerdings hatte ich beiden jedesmal davor eine vaginale Untersuchung beim FA Arzt....und ein paar stunden danach ist mir die fruchtblase eingerissen.... lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2016 um 10:48
In Antwort auf kunal_12296110

Huhu
ich hatte in meiner ersten ss einen vorzeitigen blasensprung in der 34 ssw...und zwar gegen abend als ich zu hause war....musste ne woche im kk liegen und dann wurde die geburt eingeleitet und in meiner dritten ss hatte ich auch einen blasensprung in der 37 ssw ....bin morgens aufgewacht und der schlüpfer war sehr nass.... also aus eigener erfahrung kann ich sagen das es so ist als wenn man vermehrten ausfluss hat nur wässriger eben,aber es läuft eigentlich nicht in strömen binde rein ab zum kk ....kann ich nur empfehlen...und ruhig bleiben,da es nicht gleich automatisch heißt es geht sofort los.... den auslöser weiß ich bei mir nicht genau ,allerdings hatte ich beiden jedesmal davor eine vaginale Untersuchung beim FA Arzt....und ein paar stunden danach ist mir die fruchtblase eingerissen.... lg

Achso
eon blasensprung ist wenn glaube ich wenn du fruchtwasser verlierst und dann ist die fruchtblase erstmal nur eingerissen daher strömt es auch nicht so als wenn die fruchtblase platzt,den dann könnte es auch schnell gehen,musst du auf wehen achten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2016 um 12:44

Im nachhinein
ist mir aufgefallen, das ich schon tage vorher leichte schmierblutungen hatte und son komisches gefühl bin zum FA, MuMu 3,5cm ... ohne wehen.. dann nach hause, tasche packen für alle fälle.. passierte aber nichts, sind dann abends früh ins bett und ich hab so gut geschlafen wie die ganze ss über nicht. bin dann um 8 aufgestanden, auf toilette und da machte es "knack" und es lief und lief... war bei 38+6, haben dann vorsichtshalber den rettungsdienst gerufen, wussten nicht wo der kopf war. im kh dann immer noch keine wehen... letztendlich wurd ich dann eingeleitet, 23h später war er dann da. jetzt bin ich frisch mit dem 2. schwanger und hab schon angst das es wieder einen bs gibt, wenn ich unterwegs bin oder so..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2016 um 13:14

Im krankenhaus
Wir waren bereits im Krankenhaus, aber auch die Hebamme dort wusste nicht, ob es bald los geht oder wir nochmal nach Hause können. Sind eigentlich nur hingefahren, da ich n komisches Gefühl hatte und 5 Tage vor ET war. Als dann mal wieder CTG geschrieben wurde, ging es auf einmal "Plopp" und ich habe gemerkt, wie alles nass wurde. Anschließend ging es auch mit Wehen los und knappe 7 Stunden später war mein Großer da. Bin gespannt, wie es in dieser Schwangerschaft ablaufen wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2016 um 13:24

Bei
mir fing die Geburt meines zweiten Sohnes letzte Woche Sonntag mit seeeeehr unregelmäßigen Wehen an. Als echte Geburtswehen hab ich das definitiv nicht gehalten. Hatte so alle 20 Min vielleicht mal ein etwas kräftigeres Ziehen. Am Montagmorgen um 6:30 Uhr stand ich in der Küche und es machte plopp und ich flutete die Küche Hatte es aber danach nicht sonderlich eilig, was im Nachhinein ein sehr großer Fehler War Ich ging noch gemütlich duschen und machte Kind 1 für den Kindergarten fertig, als urplötzlich hammermäßige Wehen einsetzten KH 35 Min Fahrzeit entfernt plus Berufsverkehr. Na gut, half ja alles nix. Im Kreißsaal angekommen war der Muttermund schon bei 9 cm und dann gings vollends flott, bis er da war. Er lag mim Kopf übrigens tief im Becken, deshalb hab ich mir noch Zeit gelassen nach m BS. War zwar meine zweite SS, aber da mein Großer per Notsectio kam, galt ich als Erstgebärende und ich hatte nicht aufm Schirm, dass das so schnell gehen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2016 um 16:01

Danke schon mal..
... für eure spannenden und interessanten Berichte und Erfahrungen !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2016 um 16:15

Bei mir war absolut nichts
Keine Anzeichen für irgendwas - die ganze Schwangerschaft über.
Ich bin morgens aufgestanden weil ich auf Toilette musste und geh wieder zurück auf die Couch (war besser zum schlafen wegen Rückenschmerzen) Dreh mich auf die rechte Seite und plötzlich Merk ich nur wie es warm läuft und kein Ende mehr nimmt.
Stehe auf und laufe ins Bad, wieder zurück um mein Handy zu holen und verteile dabei alles im Wohnzimmer, Flur und Bad. Ich war total aufgelöst und hab am Telefon gestottert weil ich absolut überfordert war. Bin dann schnell in die Dusche um mich abzuspülen (wusste ja auch nicht das es weiter produziert wird) hab mir sämtliche Handtücher aus dem Bad geschnappt und das Zeug aufgewischt. Danach hab ich mich auf die Couch gelegt und auf meinen Mann gewartet, der war grad mal 2 Std auf der Arbeit xD als er da war haben wir einen Krankenwagen gerufen den Tag werd ich wohl niemals vergessen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 14:14

....
Huhu,
Bei mir war es so das ich im Bett lag in der 37 2 aufeinmal knackte es und es wurde warm, als ich gefühlt habe lief es leicht. Wir sind dann so ins Krankenhaus gefahren mit ganz vielen Handtüchern
Das war gegen 2 Uhr nachts, 1 stunde später gingen die Wehen los und meine Tochter war dann um kurz nach 8 da.
Bin mal gespannt wie das nun beim 2 tennwird.
Für dich und die restlichen Tage alles gute
Sunny 17 6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 14:48

Bei einer von drei geburten blasensprung
Keine voranzeichen!
War am arbeiten hatte gesessen wollte dann weiter machen bin aufgestanden um was zu holen und merkte nur das es Schwall artig die Beine runterlief.habe dann noch etwas weiter gearbeitet da noch was weg musste und noch 2 Kunden bedient . Kopf lag fest im Becken und hatte bis dahin auch noch keine wehen . Mein mann hat mich dann zum Krankenhaus gefahren in der zeit fingen die wehen an 2 Stunden später War mein schatz dann da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 14:54

Jetzt muss ich mal hinterher fragen
Macht ein Blasensprung wirklich Geräusche ?

Ich habe zwar schon eine Tochter, aber bei ihr tat sich nichts......
Eine Hebamme hat dann mit ihren Fingern nachgeholfen...
Ich erinnere mich nur daran, dass ich dann pitschenass war aber Geräusche konnte ich gar nicht wahrnehmen, weil sie sich mit mir unterhalten hatte (zur Ablenkung) :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 15:44

Huhu
Meine Blase ist um 5 Uhr morgens im Bett geplatzt bzw es tröpfelt dann nach dem "Knack" im Bauch. Davor hatte ich gegen 3 Uhr Durchfall. Gegen 5 Uhr war ich dann kurz pipi machen und hab mich wieder ins Bett gelegt und 1 Minute später knackte es. Weiß gar nicht ob man es hören konnte o0 *überleg*
Hab dann auch im Kreißsaal angerufen ob ich aufstehen.darf oder nicht. Sie meinte ja ich soll dann kommen o0 wusste aber nicht ob das Köpfchen tief im Becken lag. Eigentlich eine falsche Entscheidung wenn ich es nun so höre o0 letztendlich war sie ein Sternengucker und die Nabelschnur war einmal um den Kopf gewickelt. Ob es vom Aufstehen.danach kam keine Ahnung :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 17:22

Nein
Ich hatte keinerlei anzeichen, dass die fruchtblase platzt. Ich wusste zwar an dem tag, dass was nicht stimmt, da ich blutigen ausfluss hatte, aber dachte eher an den schleimtropf. Sind dann ins kh gefahren und mitten auf dem krankenhaus parkplatz machte es flatsch

Irgendwie wünschte ich mir diesmal das es in ein pasr tagen auch so ist... Irgenfwie hab ich angst, dass ich die wehen nicht rechtzeitig erkenne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 17:25

Was
Sagt den dein fa wo das baby liegt? Liegt es schon fest im becken? Meins liegt leider in der 39. woche immer noch nlcht fest im becken und mein fa sagte, ich solle mich im falle eines blasensprungs sofort hinlegen und den krankenwagen rufen. Aber er meint auch, dass es eher selten passiert, dass sich das baby selbst die blutzufuhr zuschnürrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 22:42
In Antwort auf bearchen824

Nein
Ich hatte keinerlei anzeichen, dass die fruchtblase platzt. Ich wusste zwar an dem tag, dass was nicht stimmt, da ich blutigen ausfluss hatte, aber dachte eher an den schleimtropf. Sind dann ins kh gefahren und mitten auf dem krankenhaus parkplatz machte es flatsch

Irgendwie wünschte ich mir diesmal das es in ein pasr tagen auch so ist... Irgenfwie hab ich angst, dass ich die wehen nicht rechtzeitig erkenne

Keine
Sorge. Die tun so weh, dass du das garantiert merkst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 22:53

Lag gerade beim ctg...
Als mir die Fruchtblase bei meiner Tochter geplatzt ist, lag ich grad im KH beim CTG. Hatte ne Einleitung früh morgens und nachmittags gegen 16 Uhr bei der 4. Tablette machte es auf der Liege plötzlich "Knack". Hatte kurz zuvor auch die erste richtige Wehe (da wusste ich erst, was Wehen sind). Als ich aufstand, lief es mir die Beine runter und die Hebamme "wickelte" mich erstmal und schickte mich noch auf mein Zimmer (war schon eine Nacht dort, da beim CTG die Herztöne meiner Tochter abgesackt waren). Danach wurden die Wehen schnell heftiger (Wehensturm wegen Einleitung) und nachts kam meine Tochter zur Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2016 um 0:07

Hallo
Also ich hatte weder bei meiner ersten noch zweiten Geburt irgendwelche anzeichen. Erste Geburt ET+1 platzte die fruchtblase im bett - es machte wirklich richtig plopp. Das war um ca. 7.15 Uhr - mein mann fing um 6 zum arbeiten an. Also angerufen das er wieder kommen muss. Danach gleich ins kh. Um 11.20 war mein kleiner da. Bei meiner zweiten Geburt machte es um 6.20 plopp wieder im Bett ET+6 - da lief einiges mehr raus. Also Mann und Sohn geweckt. Den großen brachten wir zu seinen grosseltern. 7.15 Uhr kamen wir im kh an - die Hebamme wollte noch ein CTG schreiben war aber nur von kurzer Dauer - 7.40 schnell in Kreißsaal und um 08.07 uhr war die kleine schon da. Hatte es wohl sehr eilig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2016 um 5:36

2x
ohne Ankündigung. beim 2.war ich bereits wg Verdacht auf Ss-Vergiftung im kh. da hats mit tröpfeln in der Cafeteria angefangen und ich dachte es wäre Pipi zurück auf dem Zimmer wollte ich mich umziehen aber es kam mehr raus also zum Schwesternzimmer. die schickten mich zu Fuß zum Kreißsaal was ca 150m waren. Kopf war nicht im Becken. da wollte mich keiner mit dem Bett rüber bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen