Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fragen zu Utrogest"

Fragen zu Utrogest"

11. Dezember 2010 um 19:26 Letzte Antwort: 9. Januar 2011 um 12:09

Hallo Leute,

bin 29 und versuche seit einem Jahr schwanger zu werden. Nun hat sich nach 2 Monaten und viele Blutuntersuchungen rausgestellt, dass ich einen verlängerten Zyklus hab, somit weiß ich nie genau wann mein Eisprung ist und dazu kommt auch noch ein Gelbkörperhormmangel . Hab nun Utrogest verschrieben bekommen, die ich ab heute 2mal täglich vaginal einnehmen muss. Hat jemand Erfahrungen damit? Ich meine besteht die Möglichkeit, dass ich in den nächsten Monaten schwanger werde? Ich höre nur noch von allen, ach dass klappt schon, ihr habt doch Zeit, du bist jung, macht euch keinen Streß. Ganz ehrlich, ich kann es langsam nicht mehr hören . Ich weiß ja sie haben alle Recht, aber es hilft mir trotzdem nicht. Ich könnte nur heulen, bin müde und zu gar nichts mehr Lust . Naja weiß ja auch nicht, bis vor einpaar Jahren wollte ich gar keine Kinder und jetzt, kann ich an nichts mehr anderes denken. Sorry wenn ich euch voll Texte, aber ic weiß momentan nicht weiter und könnte echt nur heulen. Wäre nett, wenn sich jemand melden würde bzw. meine Utrogest Frage beantworten könnte!!! lg

Mehr lesen

11. Dezember 2010 um 19:53

Hallo
sorry, kann nur klein tippen, da ich grad stille.

also, ich sollte utrogest nehmen, da meine zweite zyklusphase zukurz war.
bin dann echt im ersten utrogest monat schwanger geworden.
bei meinem zweiten kind klappte es auch wieder im ersten zyklus mit utrogest.

drück dir die daumen.
ich konnte damals auch an nichts anderes mehr denken. ist doch völlig normal.

alles gute
batho

Gefällt mir
13. Dezember 2010 um 12:17
In Antwort auf sevan_11889247

Hallo
sorry, kann nur klein tippen, da ich grad stille.

also, ich sollte utrogest nehmen, da meine zweite zyklusphase zukurz war.
bin dann echt im ersten utrogest monat schwanger geworden.
bei meinem zweiten kind klappte es auch wieder im ersten zyklus mit utrogest.

drück dir die daumen.
ich konnte damals auch an nichts anderes mehr denken. ist doch völlig normal.

alles gute
batho

Danke!
Hallo batho2,

hab zwar sofort zurück geschrieben, aber irgednwie ist meine Mail verschwunden.

Woltte mich bei dir für deine schnelle Antwort bedanken. Sie hat mir auch sehr geholfen. Es schön sowas zu lesen, auch wenn es bei mir nicht so schnell sein muss, aber abwarten.

Noch eine Frage, hattest du irgendwelche Beschwerden? Hab einwenig Unterleibschmerzen seit ich sie nehme, aber kann auch Einbildung sein .

lg brina

Gefällt mir
13. Dezember 2010 um 12:54

Hallo Brina,
wenn es nur der GK-Mangel ist, wird es mit utrogest sicher klappen. allerdings von der dosis her weiß ich nicht, also meine erste SS ging verloren weil utrogest wahrscheinl. zu niedrig dosiert war. musste dann 3 x tägl. 2 stück vaginal nehmen und dann ging es gut. allerdings kam bei mir eine hormontherapie dazu und es wurden alle blutwerte im laufenden zyklus überwacht - ich kann dir nur zu einer KiWu-Klinik raten, wenn es nun nicht einfach so mit utrogest klappt. dort ist die betreuung umfassender und besser als beim "normalen" FA. ich drücke dir die daumen!
LG luka

Gefällt mir
3. Januar 2011 um 11:17
In Antwort auf edwina_12045711

Hallo Brina,
wenn es nur der GK-Mangel ist, wird es mit utrogest sicher klappen. allerdings von der dosis her weiß ich nicht, also meine erste SS ging verloren weil utrogest wahrscheinl. zu niedrig dosiert war. musste dann 3 x tägl. 2 stück vaginal nehmen und dann ging es gut. allerdings kam bei mir eine hormontherapie dazu und es wurden alle blutwerte im laufenden zyklus überwacht - ich kann dir nur zu einer KiWu-Klinik raten, wenn es nun nicht einfach so mit utrogest klappt. dort ist die betreuung umfassender und besser als beim "normalen" FA. ich drücke dir die daumen!
LG luka

Und wieder negativ
danke für deine Antwort..........muss mal schaun, weiß nicht ob ich jetzt schon zu einer KiWu-Klinik gehn soll ..........war heute Morgen beim FA, da ich am WE meine Tage bekommen sollte, aber hatte nur 3 Tage Schmierblutungen.....hab das Gefühl schwanger zu sein, aber der Test ist heute Morgen negativ ausgefallen ......sind bestimmt die Nebenwirkungen von Utrogest.....meine FA meinte auch, dass das Blutergebenis nicht allzu besser war, soll es aber weiterhin einnehmen.....naja, weiß eben momentan nicht was ich machen soll, alle anderen sagen laufend, ach versuch nicht dran zu denken, dann wirds wohl klappen, kann es wirklich nicht mehr hören

Gefällt mir
9. Januar 2011 um 12:09
In Antwort auf sevan_11889247

Hallo
sorry, kann nur klein tippen, da ich grad stille.

also, ich sollte utrogest nehmen, da meine zweite zyklusphase zukurz war.
bin dann echt im ersten utrogest monat schwanger geworden.
bei meinem zweiten kind klappte es auch wieder im ersten zyklus mit utrogest.

drück dir die daumen.
ich konnte damals auch an nichts anderes mehr denken. ist doch völlig normal.

alles gute
batho

Dosierung von utrogest
hallo batho,
basteln gerade auch am geschwisterchen, will aber mal wieder nicht so recht klappen.
meine gkwerte sind im unteren normbereich, so dass mein fa meint es wär nicht nötig utrogest zu nehmen. musste aber zum erhalt meiner ss dann 3x2 nehmen !?
habe das gefühl bei meiner jetzigen verkürzten 2.zyklushälfte dass utrogest von nöten wäre. wollte dich jetzt mal fragen ab wann du utrogest, in welcher dosierung genommen hast.
vielen dank und lieben gruß

Gefällt mir