Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frage zur NFM - zu spät?

Frage zur NFM - zu spät?

13. Februar 2007 um 14:09 Letzte Antwort: 13. Februar 2007 um 14:17

Hallo Ihr Lieben,

war gestern bei meiner Ärztin und sprach Sie auf die Nackenfaltenmessung an. Sie meinte, das wäre jetzt zu spät und ich hätte das eher sagen sollen. Bin jetzt 13+3 und 29 Jahre. Hm. Hätte Sie mir ja auch mal in einer früheren Untersuchung vorschlagen können. Was gibt es denn nun noch für Alternativen? Habt Ihr andere Diagnostika machen lassen? Bin für Eure Hinweise sehr dankbar. Oder soll ich mir einen anderen Arzt suchen?

Danke + LG

Mehr lesen

13. Februar 2007 um 14:13

Wieso zu spät?
Soweit ich weiß, kann man die Untrsuchung bis einschließlich 14. Woche machen.
Ich bin heute 13+0 und habe meine Untersuchung am Donnerstag.
Mein Arzt hat dazu geraten, obwohl ich erst 21 bin. Mittlerweile frag ich mich, ob es wirklich so notwendig ist. da ich keinen Abbruch machen werden, so lange mein Kind lebensfähig ist und man auch nicht alles feststellen kann.

Gefällt mir
13. Februar 2007 um 14:16

Hab gar nichts machen lassen
wenn deine ärztin dir nichts vorgeschlagen hat, dann liegt wohl auch kein risiko vor.
ich bin selber 25 und es liegen keine risiken vor. also habe ich mich gegen diagnostika entschieden, weil ich mich persönlich nur irre machen würde. eine behinderung oder komplikation ist ja ein segen die ausnahme. nätürlich macht mein arzt aber die normalen US-untersuchungen. und siehe da: alles okay in der 20.woche.

wenn es dir aber sicherheit geben würde, dann lass untersuchungen machen.

Gefällt mir
13. Februar 2007 um 14:16

Nackenfaltenmessung
war bei mir in 13+5.ssw. Und wurde von einem zum anderen Tag beschlossen, da wohl nur bis 13+7.ssw möglich. Kann ich nur empfehlen. Als Alternative wäre FU, aber ich bin dagegen daher wollte ich die NF. Aber ich bin ja auch schon 38 und wollte mich halt absichern. Du bist doch jung und wenn es Risiko gäbe, hätte Deine Ärztin Dich schon angesprochen. Rate Dir aber auf jeden Fall einen 3D oder 4D Ultraschall-Oragnscreening, ist echt was fürs Auge und du weiß das es Murkel gut geht und die Organe auch ok sind, weil alles vermessen und Blutzufuhr kontrolliert wird. Wenn Deine Ärztin Überweisung mir Diagnose "mütterliche Angst..." ausstellt übernimmt es die KK und bei älteren Schwangeren sowieso ansonsten musst selber zahlen und da varieren die Preise enorm. LG Ilo 24+6.ssw

Gefällt mir
13. Februar 2007 um 14:17
In Antwort auf raakel_12546285

Wieso zu spät?
Soweit ich weiß, kann man die Untrsuchung bis einschließlich 14. Woche machen.
Ich bin heute 13+0 und habe meine Untersuchung am Donnerstag.
Mein Arzt hat dazu geraten, obwohl ich erst 21 bin. Mittlerweile frag ich mich, ob es wirklich so notwendig ist. da ich keinen Abbruch machen werden, so lange mein Kind lebensfähig ist und man auch nicht alles feststellen kann.

Hallo
bin da auch deiner meinung. man kann nicht alles feststellen. und bei den meisten untersuchungen kommen nur wahrscheinlichkeiten raus, so dass dann eine ungtersuchung die andere jagt. bin selber 25 und habe darauf keine lust.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers