Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Frage zur indischer brücke

Frage zur indischer brücke

22. August 2008 um 23:53 Letzte Antwort: 28. August 2008 um 11:06

Hallo ihr Lieben,

hatte vor ein paar tagen schonmal nachgefragt, ob sich die kleinen im bauch nochmals drehen, wenn man schon fast am ende ist.

nun habe ich mich schlau gemacht und man liest und hört das zu 60- 90% die indische brücke sehr erfolgreich sein soll.
nun meine frage:

wie lang macht man die indische brücke(wie oft am tag)und wann merkt man ob die kleine nun richitg liegt?
was ist wenn ich die indische brücke mache, erfolg hatte, dann aber weiter mache und die kleine sich wieder anders hinlegt????

um eure erfahrung in der sache schonmal herzlichen dank


Lg Bu (33+6)

Mehr lesen

23. August 2008 um 9:03

Morgen schlafpaul,


danke für diesen tipp.
fange auch heute mit dem moxen an, dass soll auch ganz gut sein.

haste denn auch immer das gefühl, dass dein baby immer anders liegt,
denn mal habe ich rechts ne dicke beule, freue mich schon juhu sie hat sich gedreht
und dann hab ich wieder links ne dicke beule.
die ist si aktiv man kann gar nicht ohne UL feststellen wie sie gerade wieder im Becken liegt.
die testen uns, die kleinen mäuse

wünsche dir aber auch noch gutes gelingen.

Lg bu

Gefällt mir
23. August 2008 um 12:16

Hi...
also ich kann dir zur indischen Brücke leider nix sagen, hätte ich auch wahrscheinlich nicht mehr hingekriegt, bei meiner Großen, so rund war ich

aber ich kann dir nen anderen Tip geben, hört sich vielleicht bescheuert an, aber leuchte dir abends wenn du zur Ruhe kommst mit ner Taschenlampe aufs Schambein. Die kleinen bewegen sich oft zum Licht hin, und bei meiner Großen damals hat es noch sehr spät vor der Geburt gewirkt
Es sollte aber im Zimmer recht dunkel sein, so dass die Lichtquelle im Bauch gut zu erkennen ist.
Ist kein Quatsch, ich hab auch erst gelacht, aber es hat geholfen!!


Viel Erfolg, und alles Gute
GLG Sabi

Gefällt mir
23. August 2008 um 12:22

Hallo bu
bei der indischen brücke ist es so, dass sich die kleinen mit dem kopf nach unten drehen, weil es ihnen für die steißlage in dieser position zu eng wird, und sie viel platz haben, sich in die schädellage zu drehen. anders herum funktioniert es also nicht so einfach! deshalb kann man die indische brücke bis zum schluß der ss machen ohne angst haben zu müssen,dass sich die kleinen dadurch falsch rum drehen.
du merkst evtl an bewegungen im oberen bauchbereich, dass dein kleines nun richtig herum liegt. wenn du bewegungen meist nur unten in richtung damm oder leisten spürst, liegt es vielleicht noch in steißlage.

lg
Anne (39. SSW)

1 LikesGefällt mir
23. August 2008 um 15:44

Moxen
Hallo,

moxen bringt nicht direkt eine Drehung des Kindes. Es handelt sich hierbei um eine chinsische heilmethode, um den Kräftefluss im Körper (wieder) in Einklang zu bringen. Ist also unabhänig von einer Schwangerschaft, steiget aber in jedem Fall das Wohlbefinden.

Du hast am Rücken - in der Nähe des Steissbeines - Energiepunkte. Dort wird eine glühende Kräuterzigarre hingehalten. Nicht auf die Haut aber ziemlich nahm dran. Wenn es zu heiss wird, sagt man 'Stopp' oder 'Halt' oder 'Heiss' oder was man mit dem Heilpraktiker ausgemacht hat und es geht zum nächsten Punkt.So werden die Blockaden gelöst.

Wünsche dir viel Erfolg für die Drehung

LG Jane

Gefällt mir
28. August 2008 um 11:02

Indische brücke auf dvd
liebe bu,

hatte das gleiche 'problem' und kann dir die indische brücke nur empfehlen. schau dir mal auf der DVD von ingeborg stadelmann die indische brücke an. meines wissens die einzige gelungene filmische darstellung dieser technik.

im kapitel 'geburtsvorbereitungskurs' wird es dann gezeigt. mit meinem Mann habe ich das 2 x täglich gemacht (sehr anstrengend)aber es hat sich wie durch ein wunder gefügt: elias kam normal auf die welt! was soll ich sagen: moxen stinkt und so bin ich von der indischen brücke natürlich eher angetan wichtig ist nur die richtige ausführung.

viel glück
Nicki

hier noch der titel www.die-hebammensprechstunde-d vd.de/

Gefällt mir
28. August 2008 um 11:06
In Antwort auf tivoli_12633494

Indische brücke auf dvd
liebe bu,

hatte das gleiche 'problem' und kann dir die indische brücke nur empfehlen. schau dir mal auf der DVD von ingeborg stadelmann die indische brücke an. meines wissens die einzige gelungene filmische darstellung dieser technik.

im kapitel 'geburtsvorbereitungskurs' wird es dann gezeigt. mit meinem Mann habe ich das 2 x täglich gemacht (sehr anstrengend)aber es hat sich wie durch ein wunder gefügt: elias kam normal auf die welt! was soll ich sagen: moxen stinkt und so bin ich von der indischen brücke natürlich eher angetan wichtig ist nur die richtige ausführung.

viel glück
Nicki

hier noch der titel www.die-hebammensprechstunde-d vd.de/

....
DANKESCHÖN!!!!!!

Lg Bu

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers