Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe

Frage zur Gebärmutter

11. Dezember 2009 um 14:33 Letzte Antwort: 12. Dezember 2009 um 11:55

Hallo, nachdem ich ja heut das 3. Mal ein negativ nach ICSI bekommen habe, hab ich nochmal ne Frage an euch.
Hatte letztes Jahr 2Eileiterss. Dachte beide Male dass ich normal Schwanger bin, und dass es eine Eileiterss war ist immer erst 2-3 Wochen nach dem ersten Test beim Ultraschall rausgekommen.
Nun frag ich mich ob es sein kann dass mit meiner Gebärmutter was nicht stimmt.
2 Spontanss im Eileiter entwickelten sich weiter, während sich die Krümel nicht ins "gemachte Bettchen" einnisten!?
Habt ihr da ne Meinung zu? Sollte ich nochmal ne Spiegelung machen? Hatte schonmal eine vor 4 Jahren, wg Verdacht auf 2-geteilte Gebärmutter. Da ist aber nichts bei rausgekommen.
Danke für eure Antworten!
Dinina

Mehr lesen

11. Dezember 2009 um 14:42

Hey Dinina
Das tut mir leid für Dich. Hat das Daumendrücken nichts gebracht.

Hast Du das schonmal Deinen Frauenarzt gefragt? Denke der kann Dir eher sagen ob es nötig ist. Aber ich glaube, ich würde eine machen.
Konnte Dir bestimmt nicht helfen, aber ein Versuch war es wert.

Sei lieb gegrüßt
Unicorn

Gefällt mir

11. Dezember 2009 um 15:52
In Antwort auf

Hey Dinina
Das tut mir leid für Dich. Hat das Daumendrücken nichts gebracht.

Hast Du das schonmal Deinen Frauenarzt gefragt? Denke der kann Dir eher sagen ob es nötig ist. Aber ich glaube, ich würde eine machen.
Konnte Dir bestimmt nicht helfen, aber ein Versuch war es wert.

Sei lieb gegrüßt
Unicorn

Naja...
Haben nach dem letzten "negativ" schon den FA gefragt ob wir noch irgendwas machen können. (Weitere Untersuchungen/Tests).
Er sagt leider immer nur dass man es weiter versuchen muß, und dass die Voraussetzungen bei uns so gut seien. dass wir ja noch so jung sind, und viele Frauen erst mit Ende dreißig zu ihm kommen. Eine gute Bekannte von mir war auch bei ihm. War bei der 3. Icsi schwanger. Hat das Kind dann aber in der 9. Woche leider verloren. Beim 4. mal hat es dann geklappt. Aber sie war zu dem Zeitpunkt "schon" 42!!!!
Ich bin gerade mal 33! Darum hatten wir so wahnsinnig hohe Erwartungen! Zum Glück haben wir es dieses Mal geschafft es ein wenig mehr als "Projekt" zu sehen. Sind wahnsinnig traurig dass es wieder nicht geklappt hat, aber ich verliere diesmal nicht so den Boden unter den Füßen...
Wünsch dir weiterhin alles Gute! Und die Daumen sind natürlich gedrückt!!!

Gefällt mir

11. Dezember 2009 um 19:22

Hallo
tut mir leid,immer dieses warten und dann doch ne negative antwort,echt scheiße du würd schon noch mal ne Spiegelung machen,

Gefällt mir

12. Dezember 2009 um 11:55

Das tut mir leid
Hey Dinina,

das tut mir leid, gerade jetzt vor Weihnachten ist es doppelt so schrecklich.

Ich habe mal gehört, dass bei Neigung zu Eileiter-SS der Transfer von Blastozysten erfolgreicher sein soll, da sie zu groß sind, um sich nach Transfer in den Eileiter zu verkriechen und dort einzunisten. Die befruchtete EZ sucht sich den besten Platz aus, also muss irgendwas mit der GS nicht so ganz okay sein bzw. in den Eileitern besser sein. Vielleicht sind deine Eileiter besser durchblutet? Es gibt viele Gründe. Ist das denn schon mal untersucht worden?

Liebe Grüße
Silvi

Gefällt mir