Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frage zur Entbindung

Frage zur Entbindung

28. Mai 2008 um 0:17

Ich habe wie alle anderen Frauen Panik vor der Geburt.
Ich stelle mir die Frage : Ist es wirklich so schlimm von den Schmerzen her wie es alle sagen? Wird eigentlich bei dem Dammschnitt überhaupt betäubt? Die letzte Frage hattet ihr eure Männer dabei wenn ja wie haben sie euch bei der Geburt geholfen?

Mehr lesen

28. Mai 2008 um 9:28

Ich kann Nachts schon nicht schlafen
Ich hatte einen kleinen Zwischenfall am Wochenende. Ich hatte Blutungen, die Gott sei Dank nichts mit dem Kind zu tun hatten, nur der kleine Krankenhausaufenthalt hat mir gezeigt, dass ich viel zu schwach für eine Geburt bin. Die ganzen Untersuchungen war echt schmerzlich und habe es kaum ausgehalten. Was erst eine normale Geburt. Da konnte ich mich versuchen zu entspannen, aber bei einer Geburt muss ich pressen. Was passiert, wenn ich keine Kraft mehr dafür haben werde oder wenn ich meine Beinchen nicht alleine lange halten kann ( klingt doof aber solche Gedanken habe ich )
Ich bitte um Antworten und Erfahrungen.


Liebe Grüsse Jubilee21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 13:48

Nene
Wunschkaiserschnit.....Ne damit ist mein Freund nicht einverstanden. Leider habe ich auch nicht die finanzielle Möglichkeit dafür. Vielleicht mache ich mir auch zu viel Kopf darüber?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2008 um 12:49

.........
Ich muss dir leider sagen, bei mir wars sehr schlimm, schlimmer als ich mir vorgestellt hatte, die Schmerzen waren aber auch anders bei mir als es mir andere beschrieben haben.
Hätte ich ne Pistole gehabt, hätte ich mich wirklich erschossen!
Aber Fakt ist- es geht vorbei und man schafft es eben irgendwie!! Millionen von Frauen schaffen es jedes Jahr.
Dammriss/-Schnitt merkst du gar nicht bzw. ists dir in dem Moment egal. Das nähen fand ich unangenehmer.

Ich hatte meinen Mann dabei, er hätte gerne was für mich getan, aber ich wollte nur meine Ruhe!! Er durfte mich weder anfassen, noch wollte ich was von ihm hören *g* Der Arme....

LG
und alles Gute für die Geburt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2008 um 9:33

Frage zur Entbindung
Ich gehöre nicht zu den schmerzempfindlichen Frauen. Was sein muß muß sein. Die WEhen haben bei mir aber natürlich auch sehr weh getan. Wichtig ist zwischen den Wehen auszuruhen. Ich habe mein Bett nie verlassen um Kräfte zu sparen, keine Unterhaltungen geführt, einfach mit geschlossenen Augen entspannt. Sag der Hebamme, daß du es ohne Dammschnitt probieren möchtest, denn Risse heilen i. d. R. schneller und sind nicht so schmerzhaft.
Habe keine Angst vor den Schmerzen und denke immer daran, wenn du es nicht mehr aushältst gibt es die Möglichkeit der PDA. Laß dir von Anfang an alle Möglich-
keiten offen. Liebe Grüße. Mammi13

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2008 um 17:03

Hm...
also ich weiss auch nicht ganz wo das finanzielle problem für einen kaiserschnitt liegt?!
der wird komplett von der krankenkasse bezahlt. und wenn du so eine panik/angst vor der entbindung hast und denkst das es für dich nicht in frage kommt, wäre es mir an deiner stelle auch pups-egal was dein partner dazu sagt. du musst die entbindung hinter dich bringen, ob nun so oder so.
vielleicht sprichst du einfach mal mit deiner hebamme darüber. es gibt ja auch noch die möglichkeit der pda und andere geheimtricks der helfenden damen.
mach dich nicht verrückt. und vor allem lass dir nicht vorschreiben was für dich am besten ist. du wirst dich schon richtig entscheiden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2008 um 19:08
In Antwort auf esteri_12914766

Frage zur Entbindung
Ich gehöre nicht zu den schmerzempfindlichen Frauen. Was sein muß muß sein. Die WEhen haben bei mir aber natürlich auch sehr weh getan. Wichtig ist zwischen den Wehen auszuruhen. Ich habe mein Bett nie verlassen um Kräfte zu sparen, keine Unterhaltungen geführt, einfach mit geschlossenen Augen entspannt. Sag der Hebamme, daß du es ohne Dammschnitt probieren möchtest, denn Risse heilen i. d. R. schneller und sind nicht so schmerzhaft.
Habe keine Angst vor den Schmerzen und denke immer daran, wenn du es nicht mehr aushältst gibt es die Möglichkeit der PDA. Laß dir von Anfang an alle Möglich-
keiten offen. Liebe Grüße. Mammi13

@mammi
Ich gehöre auch nicht zu den schmerzempfindlichen Frauen und hatte auch nicht seeehr viel Angst vor der Geburt.
Aber du sagst es: Es ist wichtig, sich in den Oausen zu entspannen.
Und die hatte ich eben nicht, ich hatte quasi 6 Stunden lang 1 Wehe *g* Und die war atemberaubend heftig, wirklich extrem, so dass ich mich am liebsten erschossen hätte und nur noch schreien wollte!

Was ich sagen will, es hat nicht unbedingt etwas mit Schmerzempfindlichkeit zu tun.

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 0:10

Dammschnitt
also ich hatte ein dammschnitt und sie haben es leider nicht in der wehe gemacht wie man es eigendlich macht das taht etwas weh!mein freund war dabei und versuchte mir zu helfen und ich habe ihn die ganze zeit gekniffen und angemekkert von wegen er solle die klappe halten abba er hat es super gemacht er hat sogar die nabel schnur von unseren sohn durchtrennt also er hat sich wacker in den ein und ner halben stunde geschlagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 14:07

Alles halb so wild
Hallo, ich hab gut reden - die Geburt ist bei mir 11 Monate her und die Natur hat es Gott sei dank so eingerichtet das man die Schmerzen schnell vergisst - sonst hätte jede Frau nur 1 Kind! Aber ehrlich es ist nicht so tragisch! Meine Wehen haben mitten in der Nacht eingesetzt hab noch 2 Stunden gewartet bis ich meinen Freund geweckt habe und dann noch mal 2 Stunden bis ich meine Hebamme informiert habe. Da ich von meinen Eltern so erzogen worden bin das ich nicht jammern soll hab ich das auch nicht getan und war alles auch noch nicht so schlimm, sodass die Hebamme gemeint hat wir warten noch ab und da hab ich gedacht nun wenn die das sagt muss ich die Schmerzen wohl noch ne Weile aushalten. Als es schlimmer wurde hab ich dann noch mal meine Hebamme angerufen und gesagt das es wohl doch schon losgeht, sie ist vorbeigekommen und hat entschieden wir fahren ins Krankenhaus. Mein Freund hat mich ins Krankenhaus gefahren und ich hatte im Auto schon Presswehen, die sind schon unangenehm und schmerzhaft. Ich hab es grad noch so ins Krankenhaus geschafft wurde mit dem Rollstuhl am Auto abgeholt wie im Film und 20 Minuten später war die Kleine schon da. Was ich damit sagen will ist das ich die Wehen hauptsächlich allein zu Hause bewältigt habe - es gibt also schlimmeres! Mein Damm ist minimal eingerissen, immer schön Himbeerblättertee trinken das hilft!!! Mein Freund war dabei - hätte es aber ehrlich gesagt gar nicht gemerkt wenn er nicht da gewesen wäre. Natürlich ist es schön wenn er wenn alles vorbei ist sofort bei dir ist und deine Hand hält! Alles Gute und ja rechtzeitig losfahren!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2008 um 15:41
In Antwort auf rodica_11976221

Hm...
also ich weiss auch nicht ganz wo das finanzielle problem für einen kaiserschnitt liegt?!
der wird komplett von der krankenkasse bezahlt. und wenn du so eine panik/angst vor der entbindung hast und denkst das es für dich nicht in frage kommt, wäre es mir an deiner stelle auch pups-egal was dein partner dazu sagt. du musst die entbindung hinter dich bringen, ob nun so oder so.
vielleicht sprichst du einfach mal mit deiner hebamme darüber. es gibt ja auch noch die möglichkeit der pda und andere geheimtricks der helfenden damen.
mach dich nicht verrückt. und vor allem lass dir nicht vorschreiben was für dich am besten ist. du wirst dich schon richtig entscheiden!

Kaiserschnitt!
Hey,

ich würde die Entscheidung gemeinsam mit einem Arzt, oder deiner Hebamme fällen. Eine objektives und geschultes Auge + die Erfahrungen, welche die Ärzte und Hebammen in ihrer Laufbahn gesammelt haben sind unbezahlbar. Was ich dir versichern kann ist, dass es für die Geburt unzählige Möglichkeiten gibt deinen Körper und die Wehen zu unterstützten. Es muss nicht immer gleich ein Kaiserschnitt sein!

Liebe Grüße und viel Glück
Sahra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2008 um 14:11

Bei mir...
kann ich sagen: JA, es war schlimm und JA, es waren schmerzen wie ich sie vorher nicht mal ansatzweise hatte. aber: sofort als er da war war alles vergessen und ich hatte danach keinerlei schmerzen/ko,plikationen. keine risse, schnitte, andere verletzungen.
alles in allem war es trotz der schmerzen ein überwältigendes erlebnis, an das ich immer mal wieder denke - würde es jederzeit wieder so machen!!
mir wurde erklärt, dass bei dammschnitt meist nicht betäubt wird. er findet wohl am wehenhöhepunkt statt und da richtig gesetzt spürt man es angeblich nicht - aber da kann ich wie gesagt nicht aus erfahrung berichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2008 um 14:16

Achso
mein mann war dabei - und geholfen hat er mir lediglich durch seine anwesenheit und "anteilnahme".
angefasst werden wollte ich überhaupt nicht mehr - ging echt gar nicht, da wurde ich richtig agressiv.
den raum verlassen durfte er aber auch nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest