Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frage zum Kaiserschnitt

Frage zum Kaiserschnitt

28. Mai 2009 um 19:12

Hallo,ich werde im September zum ersten mal Mama und habe sehr große angst vor einer normalen Geburt,will deswegen einen Kaiserschnitt und wollte fragen ob man danach schmerzen hat?
Bleibt das Baby auch solange im Krankenhaus? Man bleibt nach einem Kaiserschnitt 10 tage im Krankenhaus oder?

Vielen dank im voraus für eure antworten.

Mehr lesen

30. Mai 2009 um 14:22


Hallo madlen,

ich lass in 3 Wochen auch einen Kaiserschnitt machen, weil ich echt total panik vor der normalen Geburt habe.
Natürlich hast du nach dem KS auch Schmerzen, ganz ohne geht es nicht. Es ist nun mal eine OP, bei der dir der Bauch aufgeschnitten wird.,da hast du anschließend Wundschmerzen. Aber die sind ja von Person zu Person unterschiedlich. Jeder hat ja ein anderes Schmerzempfinden. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, welche Schmerzen schlimmer sein sollen, als Geburtsschmerzen und da ich auch nicht wehleidig bin, kann ich mir vorstellen, gut mit den Schmerzen umgehen zu können. Außerdem denk ich mir, hab ich keinen Grund zu jammern, schließlich hab ich mich selbst dazu entschieden, also Zähne zusammenbeissen, Augen zu und durch.
was deine Frage nach dem Aufenthalt angeht, mir wurde gesagt, dass ich 3-5 Tage da blieben muss und das baby bleibt natürlich auch so lange da. Es sei denn, es ist notwendig das es länger bleiben muss. Mein Mann und ich nehmen uns ein Familienzimmer, da kann er Tag und Nacht da bleiben und du behälst(natürlich nur wenn du möchtest) dein baby auch die ganze Zeit da.
Vielleich sprichst du mal mit deiner Frauenärztin oder deiner Hebamme( wenn du schon eine hast) über das Thema.Mich haben die Gespräche aufjedenfall in meiner Entscheidung bestärkt und mir die unsicherheit genommen.

Wünsch dir alles Gute für deinen weiteren Schwangerschaftsverlauf!!

kathi (34SSW) mit Jan inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 21:20

Leute....
ich kann es gar nicht oft genug sagen, wählt lieber eine normale Geburt. Die schmerzen eines Kaiserschnittes sind höllisch. Die schmerzen der wehen sind nichts gegen die eines Kaiserschnittes. glaubt mir, ich hab es hinter mir und weiß wovon ch rede. Mein Notkaiserschnitt ist jetzt 4 Monate her und ich hab jetzt noch schmerzen wo die naht ist, ganz zu schweigen von dem tauben gefühl an der stelle was auch noch ein bis zwei jahre dauern kann bis man weider gefühl da bekommt, in manchen fällen sogar nie. Und die schmerzen direkt nach einem Kaiserschnitt sind echt die hölle, glaubt mir. Du kannst dich nicht bewegen vor lauter schmerzen, geschweige den liegen oder aufstehen. Und wenn ihr, im gegensatz zu mir das glück habt, das euer kind bei euch ist, so werdet ihr euch nach einem kaiserschnitt kaum darum kümmern können, ihr werdet mit euch selbst zu kämpfen haben.
Ich hatte 23 stunden wehenschmerzen und weiß auch wie diese sind. Ihr könnt euch ja mal mein erlebnis durchlesen, hab einen thread eröffnet "Trauma durch Kaiserschnitt..."

In der regel bleibt man nach einem Kaiserschnitt 7 tage im krankenhaus. Ich hab mich aber nach dem 6. tag selbst entlassen da ich das einfach nicht meh ausgehalten habe, das man nicht mal ein bischen ruhe zum erholen bekommt.

Eine normale Geburt wäre für der absolute traum gewesen. Ich habe durch den Kaiserschnitt das wichtigste im leben verpasst, man hat es mir einfach genommen und niemand kann mir das wieder geben.

Lg,
Josephine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2009 um 19:58
In Antwort auf kathi9199


Hallo madlen,

ich lass in 3 Wochen auch einen Kaiserschnitt machen, weil ich echt total panik vor der normalen Geburt habe.
Natürlich hast du nach dem KS auch Schmerzen, ganz ohne geht es nicht. Es ist nun mal eine OP, bei der dir der Bauch aufgeschnitten wird.,da hast du anschließend Wundschmerzen. Aber die sind ja von Person zu Person unterschiedlich. Jeder hat ja ein anderes Schmerzempfinden. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, welche Schmerzen schlimmer sein sollen, als Geburtsschmerzen und da ich auch nicht wehleidig bin, kann ich mir vorstellen, gut mit den Schmerzen umgehen zu können. Außerdem denk ich mir, hab ich keinen Grund zu jammern, schließlich hab ich mich selbst dazu entschieden, also Zähne zusammenbeissen, Augen zu und durch.
was deine Frage nach dem Aufenthalt angeht, mir wurde gesagt, dass ich 3-5 Tage da blieben muss und das baby bleibt natürlich auch so lange da. Es sei denn, es ist notwendig das es länger bleiben muss. Mein Mann und ich nehmen uns ein Familienzimmer, da kann er Tag und Nacht da bleiben und du behälst(natürlich nur wenn du möchtest) dein baby auch die ganze Zeit da.
Vielleich sprichst du mal mit deiner Frauenärztin oder deiner Hebamme( wenn du schon eine hast) über das Thema.Mich haben die Gespräche aufjedenfall in meiner Entscheidung bestärkt und mir die unsicherheit genommen.

Wünsch dir alles Gute für deinen weiteren Schwangerschaftsverlauf!!

kathi (34SSW) mit Jan inside

Kaiserschnitt
Danke für deine Antwort.
Würde mich freun wenn du mir nach deinem Kaiserschnitt noch mal schreiben würdest,würde mich sehr interessieren wie es bei dir so war

Wünsche dir alles gute.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2009 um 21:57

Hallo
ich hatte einen ungeplanten kaiserschnitt, und ich fand es gar nicht so schlimm, obwohl alles hoppla hopp gehen musste, die schmerzen danach waren auch nicht schlimm.

einzigen nachteile man braucht länger bis man wieder fit ist wg. wundheilung usw und der bauch ist stellenweise leider taub geblieben.

nach vier tagen durfte ich das krankenhaus verlassen und bin auch direkt auto gefahren (hab vorher den arzt gefragt)

LG shnuffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2009 um 20:04

Hallo
Hatte am 22.05 also ganz frisch noch leider einen Kaiserschnitt....ich hätte gerne normal entbunden ging aber dann leider nicht!! Ich habe mich am vierten Tag selbs entlassen da es mir sehr gut ging!! Ich stand am ersten Tag schon auf den Beinen und war sechs stunden nach KS schon in der Dusche zwar mit hilfe aber ich war duschen Am zweiten Tag ließ ich mir morgens gleich den Kateter entfernen und ab da war ich wieder ziemlich mobil!! Also der KS selbst war überhaupt nicht schlimm ich bekam alles mit und die schmerzen danach waren eigentlich nicht der rede wert....schließlich bekommst du ja was dafür und wenns ganz schlimm ist legst dir dein Baby auf den bauch dann vergisst du die schmerzen ganz schnell!! Sicher ziept es hi und da mal vorallem beim aufstehen und beim wieder hinlegen aber desto schneller du auf den Beinen bist desto schneller vergehen auch die schmerzen!! Ich konnte mich am zweiten tag vollkommen selbständig den kleinen versorgen!! ALSO keine angst!! und überleg es dir mit dem WunschKS ganz gut nicht das du ihn später bereust....Aber wenn du ihn dir dann doch machen lasst dann genieß die zeit ganz intensiv indem du den ersten schrei hörst und wenn sie dir das baby dann auf die Brust legen!!!!
Ich kann dir nur aus erfahrung sagen das ich das gefühl habe das mir etwas fehlt!! auch wenn ich nicht weiß was

Aber du brauchst zwecks KS keine angst haben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2009 um 19:29

Hallöchen
Ich habe mir vor drei Jahren einen Wunschkaiserschnitt machen lassen und habe diese Entscheidung auch nie bereut. Allerdings muß ich mich schon wundern wenn hier manche Mütter schreiben sie hätten fast keine Schmerzen hinterher gehabt. Ich weiß nicht was die für Medikamente bekommen haben die hätte ich jedenfalls auch gerne gehabt. Ich habe nur Paracethamol Zäpfchen bekommen und das hilft mir nichtmal bei Kopfschmerzen geschweigeden nach einer OP. Also ich kann nur sagen ich hatte die erste Nacht solche Schmerzen ich dachte ich muß sterben. Jede noch so kleinste Bewegung tut so abartig weh also an schlafen war da gar nicht zu denken. Und aufsetzen oder aufstehen ist die ersten zwei Tage wirklich die Hölle. Aber danach erholt man sich dann wirklich sehr rasch und am 5 Tag durfte ich dann nach hause gehen. Ich für mich würde es wie gesagt nochmal machen einfach weil es für mich nicht in Frage kommt ein Kind da unten rauszupressen. Da habe ich irgendwie ein Problem mit. Aber wer eine schmerzfreie Geburt dadurch erwartet ist definitiv falsch gewickelt. Das kann ich echt nicht behaupten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2009 um 21:50

Hallo madlen
habe selbst zwei ks hinter mir, der eine 2007 weil bei der einleitung der geburt die herztöne runter sind und er keine normalen wehen ausgehalten hat, den zweiten mitte juni wegen bel.

habe beide male total unterschiedlich erlebt, der erste war die hölle, wurde einfach aus der geburt gerissen, es war meine erste op, ich fand es einfach nur grausam mitzubekommen wie man mir den bauch aufschneidet obwohl man ja nichts spürt oder sieht, aber ich hatte horrorvorstellungen. mein kreislauf war im keller war kurz vorm umkippen und konnte erst nach dem abnabeln medikamente dagegen bekommen. mein baby wurde mir kurz gezeigt war dann mit dem papa weg zum baden, da ich das blut nicht auch noch sehen wollte. dann war ich alleine im aufwachraum und dann kamen die schmerzen, das hat mich echt umgehaun. es wurde rumgetrödeln bis ich schmerzmittel bekommen habe und war schon richtig weg, das war zuviel. von meinem baby hatte ich absolut nichts, konnte mich auch nicht drüber freuen. es hat lange gedauert bis ich die sog. "muttergefühle" entwickelt habe. wurde einfach total überrumpelt.

als ich in der zweiten ss erfahren habe dass sich mein baby nicht mehr drehen wird und es einen großen kopf hat, also nicht die geringste chance für eine spontangeburt gab war ich fix und fertig. dann hab ich versucht das ganze positiv zu sehen, das war die chance den ersten ks endlich zu verarbeiten (hatte zehn monate albträume). und siehe da, es war diesmal gar nicht schlimm. hab gewusst was auf mich zukommt, habe mir eine hebamme ausgesucht der ich total vertraut habe, habe ihr gesagt was ich beim ersten mal so schlimm fand, und es wurde alles besser. wenn man man weiß wann es soweit ist kann man sich darauf einstellen, alles vorher erledigen, man fällt ja doch ca. 3 wochen aus (hausarbeit und schweres heben ist nicht förderlich für die wundheilung) und mit dem baby und dem schlafentzug ist man ja eh k.o.
bin dann an dem tag in die klinik, wurde vorbereitet und mit dem arzt hab ich auch vorher nochmal in ruhe gesprochen, war zwar aufgeregt aber nicht mehr in panik. diesmal wurde mir mein baby gegeben und durfte lange bei mir bleiben, so war die unangenehme wartezeit während des nähens wie im flug vergangen, baby wurde auch gebadet und dann hab ich es im aufwachraum gleich wieder bekommen, hebamme hat auch gleich beim stillen geholfen. sobald ich gemerkt habe die narkose lässt nach hab ich bescheid gegeben und meine hebammen hat mir ein super schmerzmittel gegeben, da hab ich in der nacht nochmal eins bekommen und schon war der erste tag relativ schmerzfrei vorbei. abends bin ich auch gleich aufgestanden. am nächsten tag sollte ich dann auch gleich zur toilette. habe diesmal ein absolut gutes gefühl wegen der geburt, für das baby war es die einzige chance gesund auf die welt zu kommen man darf nicht zu zögerlich mit schmerzmittel sein, es tut sehr sehr weh und man muss ich da nicht schämen. es gibt viel mittel die man trotz stillen nehmen darf.

kann dir nur aus erfahrung raten, überleg dir das gut mit dem ks, die schmerzen hast du trotzdem, du kannst dein baby am anfang nicht selbst versorgen bist auf hilfe und gute nachtschwestern angewiesen, für eine weitere ss muss man mit der naht aufpassen, es kommt schneller wieder zu einem ks. Aber es ist auf alle fälle auszuhalten, man muss sich vorher hilfe für daheim organisieren, mein mann hatte einfach ein monat der elternzeit beantragt und dann ist das auch alles machbar. und vor allen dingen gibt einen das baby dann so schnell so viel zurück, da ist das wirklich irgendwann vergessen.

wünsche dir viel glück für was du dich auch entscheidest, kriegst das schon hin!

vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 13:14
In Antwort auf reva_12565495

Hallöchen
Ich habe mir vor drei Jahren einen Wunschkaiserschnitt machen lassen und habe diese Entscheidung auch nie bereut. Allerdings muß ich mich schon wundern wenn hier manche Mütter schreiben sie hätten fast keine Schmerzen hinterher gehabt. Ich weiß nicht was die für Medikamente bekommen haben die hätte ich jedenfalls auch gerne gehabt. Ich habe nur Paracethamol Zäpfchen bekommen und das hilft mir nichtmal bei Kopfschmerzen geschweigeden nach einer OP. Also ich kann nur sagen ich hatte die erste Nacht solche Schmerzen ich dachte ich muß sterben. Jede noch so kleinste Bewegung tut so abartig weh also an schlafen war da gar nicht zu denken. Und aufsetzen oder aufstehen ist die ersten zwei Tage wirklich die Hölle. Aber danach erholt man sich dann wirklich sehr rasch und am 5 Tag durfte ich dann nach hause gehen. Ich für mich würde es wie gesagt nochmal machen einfach weil es für mich nicht in Frage kommt ein Kind da unten rauszupressen. Da habe ich irgendwie ein Problem mit. Aber wer eine schmerzfreie Geburt dadurch erwartet ist definitiv falsch gewickelt. Das kann ich echt nicht behaupten.

Danke!!
Danke noch mal an allen die mir geantwortet haben.
Ich hab jetzt am Freitag den 21.08 meinen Kaiserschnitt,bin schon sehr nervös und angst vor der OP natürlich auch aber irgendwie muss meine kleine ja zur Welt kommen ((-:

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 13:29
In Antwort auf liesje_11936418

Kaiserschnitt
Danke für deine Antwort.
Würde mich freun wenn du mir nach deinem Kaiserschnitt noch mal schreiben würdest,würde mich sehr interessieren wie es bei dir so war

Wünsche dir alles gute.

LG

Hallo
wie ist bei dir mit dem kaiserschnitt ?hast du im kh gesagt du möchtest wks und wie haben die regiert.wem hast du es im kh gesagt und wann?
LG aessia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 13:29
In Antwort auf liesje_11936418

Kaiserschnitt
Danke für deine Antwort.
Würde mich freun wenn du mir nach deinem Kaiserschnitt noch mal schreiben würdest,würde mich sehr interessieren wie es bei dir so war

Wünsche dir alles gute.

LG

Hallo
wie ist bei dir mit dem kaiserschnitt ?hast du im kh gesagt du möchtest wks und wie haben die regiert.wem hast du es im kh gesagt und wann?
LG aessia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 19:09

Antwort
Hallo

also ich hatte sehr starke schmerzen mach dem Kaiserschnitt

lg Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2009 um 17:39


Hey ...nach einem Kaiserschnitt hast du wirklich nur leichte schmerzen an der Narbe...Ich konnte schon am nächsten Tag wieder aufstehen und laufenNach der entbindung bist du ca 4-5tage in der klinik je nachdem wie fit du dich fühlst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen