Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frage zum HCG Wert

Frage zum HCG Wert

5. August 2017 um 7:15

Hallo,

ich weiß,  dass das hier nicht wirklich reinpasst, aber schiebe gerade wirklich Panik. Also folgender Sachverhalt: hab mit einer frau vor 3 Tagen den Koitus vollzogen. Hab ein condom benutzt und sie sagte, dass sie die pille nimmt. 

Jetzt schreibt sie mir, dass sie umgefallen sei und im Krankenhaus war und da festgestellt wurde ,dass der hcg wert erhöht sei und sie schwanger ist und ich es nur sein kann, weil ivh der erste bin seit 9 Monaten.

Jetzt sind noch einige Sachen hochgekommen, dass sie vor 2 Monaten sex hatte und vor 3 Wochen antibiotika nahm und sich das auf den schutz auswirkte.

Zu meiner frage: Ich habe mir die Tabelle angeschaut, dass man bei es+8 tage das erste mal über das blut sicher feststellen kann, ob jemand schwanger ist. Ergo: kann ich es doch nicht sein oder habe ich etwas nicht verstanden? Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass der Mann vor 2 Monaten sie beglückt hat und sie es einfach noch nicht gemerkt hat. Jedenfalls habe ich ihr das erklärt und sie sagte nur, dass das der Arzt aber für wahrscheinlich hält, dass ich es bin.

Bitte bitte helft mir.

Mehr lesen

5. August 2017 um 7:52

Also drei Tage nach dem GV ist eine Schwangerschaft definitiv noch nicht feststellbar. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 10:36

Ganz ganz sicher oder gibt es da irgendein restrisiko?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 10:47
In Antwort auf shgfasd

Ganz ganz sicher oder gibt es da irgendein restrisiko?

Weil es ja der krankenhausarzt gesagt hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 11:07

Gott ich bin so ein Trottel. Riesen Dank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 11:33

Du bist definitiv nicht der Vater... 3 Tage nach dem Sex (und das zum richtigen Zeitpunkt des Eisprungs)  ist noch nicht Mal die Befruchtung abgeschlossen. 

Sie muss zum anderen herrn....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 15:25

Wie bereits über mir geschrieben: 3 Tage nach dem GV kann eine Frau noch nicht nachweislich schwanger sein. Das ist vollkommen ausgeschlossen! Die befruchtete Eizelle braucht 4 bis 7 Tage, bis sie in der Gebärmutter angekommen ist und dann nochmal  ein bisschen, bis sie sich korrekt eingenistet hat. Und ERST DANN produziert sie so viel HCG, dass das im Blut der Frau überhaupt nachweisbar ist. Deshalb frühestens bei Eisprung + 8. 

Und der Tag des Eisprungs ist in der Regel auch Tag der Befruchtung, da eine Eizelle maximal 24 Stunden lebensfähig ist. Ergo kann eine Schwangerschaft also frühestens 8 Tage nach dem Sex über das Blut festgestellt werden. 

Demnach kannst du nicht der Vater sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 22:08
In Antwort auf fusselbine

Wie bereits über mir geschrieben: 3 Tage nach dem GV kann eine Frau noch nicht nachweislich schwanger sein. Das ist vollkommen ausgeschlossen! Die befruchtete Eizelle braucht 4 bis 7 Tage, bis sie in der Gebärmutter angekommen ist und dann nochmal  ein bisschen, bis sie sich korrekt eingenistet hat. Und ERST DANN produziert sie so viel HCG, dass das im Blut der Frau überhaupt nachweisbar ist. Deshalb frühestens bei Eisprung + 8. 

Und der Tag des Eisprungs ist in der Regel auch Tag der Befruchtung, da eine Eizelle maximal 24 Stunden lebensfähig ist. Ergo kann eine Schwangerschaft also frühestens 8 Tage nach dem Sex über das Blut festgestellt werden. 

Demnach kannst du nicht der Vater sein. 

Abend, 

also sie hat mir jetzt erklärt, dass sie das alles dem Arzt gesagt hatte, also das mit mir und auch das vor 2 Monaten. Der HCG Wert ist eben schon etwas da und man kann über dem Ultraschall etwas erkennen und der Arzt meinte, dass es für 2 Monate zu klein sei und dadurch eben nur ich in Frage komme. Also Ultraschall wurde durchgeführt und dort konnte man etwas erkennen.

Kann es wirklich nicht sein, dass sie genau an diesem Tag den Eisprung hatte und meine Junge genau an diesem Tag andockten und man eben wirklich schon innerhalb von 3 Tagen etwas sieht? Mir würde schon reichen, wenn zumindest die Möglichkeit besteht und es nicht total abwägig ist. Eine Unsicherheit wäre mir recht, oder ist es wirklich so unglaublich Glas klar?

Sorry, dass ich nochmal nerve, aber sie hat eben nochmal angerufen und alles unter Tränen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie mich veräppelt. Besteht wirklich keine Möglichkeit? Alle Nachrichten waren bisher sehr logisch und hilfreich, aber eben trotzdem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 22:15

Nein absolut nicht. Wenn ihr nicht früher schon mal sex hattet, bist du sicher nicht der vater....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 22:19

und wenn der arzt so etwas erzählt? Besteht nicht ein 0,001 prozentige wahrscheinlichkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 22:21

irgendwie war ein punkt zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 22:22

Also ich war 7 Tage nach der Befruchtung beim Frauenarzt und man im Ultraschall noch überhaupt nichts gesehen und der hcg Wert im Blut war so niedrig, dass er quasi nicht mal eindeutig auf eine Schwangerschaft hinwies. Erst 2 Wochen nach der Befruchtung konnte man eine FruchtbLase erkennen, mehr aber auch nicht. 
ICh halte es in deinem Fall auch für unmöglich. Aber wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann frag einfach mal bei einem Frauenarzt nach. Da geben dir die Schwestern sicher über das Telefon eine gute Auskunft. 
Unterschreib auf jeden Fall nix bevor du nicht nen Vaterschaftstest hast. Ist ziemlich eindeutig nen faules Ei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 22:24

Ich glaub dann kommt auch der mann von vor 2 monaten nicht in frage...da müsste man schon mehr sehen....

hast du mit dem arzt gesprochen oder hat nur sie das erzählt....es ist wirklich unmöglich das du der vater bist....

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 22:32

Ok. Dann war das die teuerste Lehre meines Lebens. Ich gehe jetzt einfach trotzdem davon aus, dass vielleicht irgendwo ein Restrisiko besteht. Ich finde es einfach komisch. Warum weint sie wie verrückt? Sie hätte doch einfach sagen können, dass sie mich veräppelt hat, aber das wichtigste ist, dass ich nicht ungewollt Vater werde und das ist nach eurem Vortrag mehr als gering und das reicht mir schon. Vielen Dank. Am Mittwoch hat sie die Abtreibung.

Ich glaube in meiner Panik, glaube ich alles und habe nur Angst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 22:51

Ich versuche das jetzt einfach alles zu verdrängen. Vielen Dank für die vielen Antworten. Wahnsinnig gutes Forum. Ich werde mal ein Buch über das alles lesen. Absolut fehlende Unkenntnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 23:24
In Antwort auf shgfasd

Abend, 

also sie hat mir jetzt erklärt, dass sie das alles dem Arzt gesagt hatte, also das mit mir und auch das vor 2 Monaten. Der HCG Wert ist eben schon etwas da und man kann über dem Ultraschall etwas erkennen und der Arzt meinte, dass es für 2 Monate zu klein sei und dadurch eben nur ich in Frage komme. Also Ultraschall wurde durchgeführt und dort konnte man etwas erkennen.

Kann es wirklich nicht sein, dass sie genau an diesem Tag den Eisprung hatte und meine Junge genau an diesem Tag andockten und man eben wirklich schon innerhalb von 3 Tagen etwas sieht? Mir würde schon reichen, wenn zumindest die Möglichkeit besteht und es nicht total abwägig ist. Eine Unsicherheit wäre mir recht, oder ist es wirklich so unglaublich Glas klar?

Sorry, dass ich nochmal nerve, aber sie hat eben nochmal angerufen und alles unter Tränen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie mich veräppelt. Besteht wirklich keine Möglichkeit? Alle Nachrichten waren bisher sehr logisch und hilfreich, aber eben trotzdem.

Nein... 
es besteht keine Möglichkeit! !! Gar keine! 

Du bist nicht der leibliche Vater, kannst aber wenn du es willst ein "richtiger" vater werden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 23:36

Muss man nicht vor einer Abtreibung zu einer Beratungsstelle für einen Schein damit die Abtreibung überhaupt gemacht wird? Und muss zwischen dem Termin der Beratung und des Abbruchs nicht auch eine gewisse Zeit liegen (habe irgendwie 3 Tage im Kopf) Also ich glaube da ist irgendwas richtig faul. Hört sich für mich von vorne bis hinten nach Lüge an. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2017 um 23:38

Ja das meinte ich. Passt doch zeitlich alles überhaupt nicht oder? Weder die Schwangerschaft, Vaterschaft noch die Abtreibung 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2017 um 14:00

Also am montag ist dieses Gespräch und am mittwoch dann die ausschabung. Ich weiß auch nicht. Es kann sein, es kann nicht sein. Eine gewisse Unsicherheit ist einfach da, dass ich der Vater bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2017 um 14:16
In Antwort auf shgfasd

Also am montag ist dieses Gespräch und am mittwoch dann die ausschabung. Ich weiß auch nicht. Es kann sein, es kann nicht sein. Eine gewisse Unsicherheit ist einfach da, dass ich der Vater bin.

Wann will sie denn bitte den Termin für die Beratung ausgemacht haben? Glaub doch nicht alles, besonders nicht so einen Käse! Habe gerade gesehen das du erst 16 bist. Wie alt ist sie? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2017 um 14:27

Ok. Ich glaube euch. Riesen Dank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2017 um 14:35

Kondom+Pille-> nach 3 Tagen hcg  = dieses Jahr sind die Ferien seeeehr langweilig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2017 um 14:44

Kann leider nicht sagen, ob das kondom etwas hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2017 um 21:24
In Antwort auf shgfasd

Ok. Dann war das die teuerste Lehre meines Lebens. Ich gehe jetzt einfach trotzdem davon aus, dass vielleicht irgendwo ein Restrisiko besteht. Ich finde es einfach komisch. Warum weint sie wie verrückt? Sie hätte doch einfach sagen können, dass sie mich veräppelt hat, aber das wichtigste ist, dass ich nicht ungewollt Vater werde und das ist nach eurem Vortrag mehr als gering und das reicht mir schon. Vielen Dank. Am Mittwoch hat sie die Abtreibung.

Ich glaube in meiner Panik, glaube ich alles und habe nur Angst. 

Nein, es besteht auch kein Restrisiko, dass du der Vater bist. 

Und wenn sogar schon auf dem Ultraschall ein Pünktchen zu sehen ist, dann bist du es ober-mega-definitiv nicht. Eine Schwangerschaft ist erst ca. drei Wochen nach der Befruchtung auf dem Ultraschall zu sehen. Vorher ist es viel zu klein, um gesehen zu werden. Schon gar nicht drei Tage nach dem Sex, weil hier die Eizelle ja noch gar nicht eingenistet ist. Wie will man eine befruchtete Eizelle im Ultraschall erkennen, wenn diese noch gar nicht dort angekommen ist? 😉

Warum sie geweint hat? Wahrscheinlich, weil die Hormone sensibel machen und sie jetzt feststellen muss, dass sie keinen vernünftigen Vater für ihr Kind hat, weil du es eben nicht bist. 

Sie muss dich gar nicht absichtlich veräppelt haben, wenn sie von der Schwangerschaft selbst nichts wusste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Harnwegsinfektion und Pilz in der Schwangerschaft
Von: miu241
neu
6. August 2017 um 0:09
Noch mehr Inspiration?
pinterest