Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frage zu den Geburtsschmerzen

Frage zu den Geburtsschmerzen

27. Mai 2007 um 18:47

Hallo, ich hab mal eine Frage: Sind Wehen mit Regelschmerzen, d.h. Unterleibsziehen (nur halt heftiger) zu vergleichen? Oder wie fühlen sich die sonst an? Könntet ihr sie mal genau beschreibeen? Sind die wirklich so krass, dass man schreien muss, oder ist Eine unter Euch, die die Wehen ohne Schrein überstanden hat? Ich würde mir gern mehr darunter vorstellen können, bin jetzt in der 10. SSW, und ihr kennt ja die Frauenärzte: Sprechen nur Fachchinesisch, was ich leider nicht kann... Würde mich sehr über eine Antwort freuen, Maxima

Mehr lesen

27. Mai 2007 um 20:10

Tja,
die Wehen empfindet jede Frau unterschiedlich, aber bei mir waren sie wie Regelschmerzen. Wie die richtig fiesen
Schreien mußte ich bei den normalen Wehen erst nicht, erst bei den Preßwehen hab ich gebrüllt, aber die waren bei mir Gott sei Dank schnell vorbei, nach nur 2 Minuten um genau zu sein.
Aber es gibt auch Frauen, die gar nicht schreien und welche, die ab der ersten Wehe nur kreischen, wie gesagt, die Schmerzen sind für jeden unterschiedlich.
Und wenn sie zu schlimm sind und du meinst, du kannst das nicht überstehen, kannst du dir ja ne PDA legen lassen, ich hatte keine, aber die helfen da sehr gut, soweit ich weiß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 0:16

Jede Frau ist anders
Ich sags knallhart(bin halt ne direkte) nach Blasensprung wurde eingeleitet was harmlos anfing wurde sehr hart. Mich durfte keiner anfassen und ich konnte mich keinen cm bewegen solche schmerzen hatte ich.Ich hatte auch keine Wehenpausen bis sie mir mal ne Spritze für den Muttermund gegeben haben. Dann hatte ich zwar pausen aber die Wehen wurden echt heftig und ich hab gebrüllt wie am Spiess.Meine Hebamme wollte dann noch das ich mich anders hinlegte was eine qual war und weil ich ja noch nicht genug hatte haben meine Wehen nachgelassen und ich bin an den Wehentropfer gekommen. Der Kopf wie am Ausgang angekommen, ist habe ich nur noch geschrien, erst das der da nicht durch passt und dann das sie das Kind doch irgendwie das rausholen sollen, egal wie. Die Presswehen, auf der Zielgeraden wie ich in dem Moment dachte, habe ich gar nicht so richtig mitbekommen vor anstrengung. Als mein Kind da war habe ich erst noch 2 Min. gebraucht bis ich endlich mitbekommen habe das ich gerade ein Mädchen zur Welt gebracht habe. Wie der Vater die Nabelschnur durchgeschnitten hatte habe ich auch nicht mitbekommen,was ich immer noch Schade finde. Ich wurde um 17Uhr eingeleitet und um 0.10UHR war sie da, aber da sind Millionen von Frauen durch und alle haben es geschafft. In der Nacht habe ich mir geschworen beim 2 Kind wird es ein Kaiserschnitt aber mittlerweilen weiss ich selbst wenn es beim 2 noch schlimmer wird ich würde es trotzdem wieder so durchziehen. Ich bin so was, von stolz auf mich das ich das geschafft habe. Auch du wirst es schaffen mach dir keinen Kopf geniesse deine Schwangerschaft
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 15:08
In Antwort auf roshna_12705084

Tja,
die Wehen empfindet jede Frau unterschiedlich, aber bei mir waren sie wie Regelschmerzen. Wie die richtig fiesen
Schreien mußte ich bei den normalen Wehen erst nicht, erst bei den Preßwehen hab ich gebrüllt, aber die waren bei mir Gott sei Dank schnell vorbei, nach nur 2 Minuten um genau zu sein.
Aber es gibt auch Frauen, die gar nicht schreien und welche, die ab der ersten Wehe nur kreischen, wie gesagt, die Schmerzen sind für jeden unterschiedlich.
Und wenn sie zu schlimm sind und du meinst, du kannst das nicht überstehen, kannst du dir ja ne PDA legen lassen, ich hatte keine, aber die helfen da sehr gut, soweit ich weiß

Ja, das ist richtig.
Bei jeder Frau ist es anders. Nur ist es bei keiner harmlos! Das mus man schon wissen. Ich sagte meinem Freund auch am Bett, dass ich nie wieder ein Kind will, weil die Schmerzen so schlimm waren und nun? Jetzt will ich doch. Denn eines kann ich dir sagen. Wenn du deinen Spatz aus dir raus hast und in deinen Armen liegt, hast du deine Schmerzen vergessen. Ich konnte mich absolut nicht mehr erinnern wie die Schmerzen waren. Alles weg! Ist schon merkwürdig, aber es ist gut.

Die PDA hat bei mir nur 2 Minutehn was gebracht und danach war alles nurnoch schlimmer, aber da hats dann auch nicht mehr lange gedauert bis mein Herzchen kam.

LG und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 21:08

Also so wars bei mir
Am frühen Abend so um ca.18h hatte ich auf einmal so ein ziehen im Bauch,dachte mir aber nichts weiter dabei.Um 20 h bin ich ins bett gegangen weil ich dacht ich muß mal die Position ändern.Um 23:30 h bin ich im Krankenhaus angekommen und um 0:34h war mein Spatz schon da.Ich hatte keine großen schmerzen,lag ganz alleine im Kreißsaal weil der Papa es gar nicht so schnell von der Arbeit geschafft hat.Also geschrien habe ich auch nicht,aber zum Ende hin habe ich schon etwas getönt,beim ausatmen das ist ganz normal.

Die Hebi meinte dann irgendwann so wir drehen uns dann mal um und bei der nächsten Wehe pressen.Ich habe zwei mal gepresst dann war er da.Beim zweiten mal pressen hat er sich nochmal gedreht im Becken und das hat weh getan,ich dachte in dem Moment mein Becken springt auseinander,aber da war er ja schon da und dann hat man andere Sorgen

Ich habe immer an meine Hebi gedacht,die gesagt hat man Atmet das Baby auf dem Bauch...also immer lang durch die Nase einatmen und dann gaaaaannnnzzzz lang ausatmen.

der Papa kam übrigens 1 Minute später

Liebe Grüße und eine schöne Geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 22:46

Also
bei mir waren es auch so bauchscgmerzen aber manche haben die wehen auch im rücken. am anfang waren sie wirklich wie regelschmerzen und eine halbe std vor dcer geburt waren sie dann echt heftig dass ich auch ein bisschen lauter wurde aber ein schreiben war es noch nicht. das schreien kam dann erst beim pressen wo der doc mit dem unterarm das baby nach unten geschoben hat geschoben hat das war schon echt heftig. muss dazu sagen dass ich eine schmerzlindernde spritze bekommen hatte aber wie gesagt es ist bei jeder frau anders. aber wenn du dein baby im arm hast dann hast du eh aaaaalles vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 23:25

Ich hab geschrien
und das stundenlang. Ich hatte so heftige Wehen...das ging gar nicht mehr anders. Bei mir gab es aber auch Probleme bei der Geburt,weil sich mein Muttermund nicht geöffnet hat und die Wehen kamen und kamen und es tat sich nichts. Hab aber auch erst geschrien,als sie 4std. lang alle 1-2min kamen. Hatte richtig Halsweh nach der Entbindung und kaum noch Stimme

Was den Wehenschmerz angeht. Also ich fand es 100x schlimmer als alle Regelschmerzen die ich je hatte. Aber damit vergleichen kann man es irgendwie schon. Dazu kommt halt noch ein unglaubliches ziehen im Rücken.

Ich mein,es gibt Frauen die empfinden das als nicht so schlimm,andere (so wie ich)... sind nicht mehr ansprechbar. Ich war am Ende so weggetreten,dass ich mich gar nicht mehr richtig erinnern kann was da war. Da bei mir die Geburt aber auch ziemlich schlimm war,ist es vielleicht auch besser so

Muss dir aber sagen,ich würde das immer wieder auf mich nehmen für den Moment wo man das Kind im Arm hält. Das ist so schön und so einmalig,dass der Moment jede Wehe wert ist und wenn sie noch so schmerzhaft ist.

lg
Evy+Nico*12.Mai

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 23:29
In Antwort auf gabby_11967384

Jede Frau ist anders
Ich sags knallhart(bin halt ne direkte) nach Blasensprung wurde eingeleitet was harmlos anfing wurde sehr hart. Mich durfte keiner anfassen und ich konnte mich keinen cm bewegen solche schmerzen hatte ich.Ich hatte auch keine Wehenpausen bis sie mir mal ne Spritze für den Muttermund gegeben haben. Dann hatte ich zwar pausen aber die Wehen wurden echt heftig und ich hab gebrüllt wie am Spiess.Meine Hebamme wollte dann noch das ich mich anders hinlegte was eine qual war und weil ich ja noch nicht genug hatte haben meine Wehen nachgelassen und ich bin an den Wehentropfer gekommen. Der Kopf wie am Ausgang angekommen, ist habe ich nur noch geschrien, erst das der da nicht durch passt und dann das sie das Kind doch irgendwie das rausholen sollen, egal wie. Die Presswehen, auf der Zielgeraden wie ich in dem Moment dachte, habe ich gar nicht so richtig mitbekommen vor anstrengung. Als mein Kind da war habe ich erst noch 2 Min. gebraucht bis ich endlich mitbekommen habe das ich gerade ein Mädchen zur Welt gebracht habe. Wie der Vater die Nabelschnur durchgeschnitten hatte habe ich auch nicht mitbekommen,was ich immer noch Schade finde. Ich wurde um 17Uhr eingeleitet und um 0.10UHR war sie da, aber da sind Millionen von Frauen durch und alle haben es geschafft. In der Nacht habe ich mir geschworen beim 2 Kind wird es ein Kaiserschnitt aber mittlerweilen weiss ich selbst wenn es beim 2 noch schlimmer wird ich würde es trotzdem wieder so durchziehen. Ich bin so was, von stolz auf mich das ich das geschafft habe. Auch du wirst es schaffen mach dir keinen Kopf geniesse deine Schwangerschaft
LG

@riesenmami
wenn ich mir deinen Bericht so durchlese,dann könnte ich das 1:1 auf meine Geburt kopieren. Bei mir war es genauso mit den Schmerzen und dem Position ändern. Mich durfte keiner mehr ansprechen,anfassen oder sonstwas. Ich hab auch nur gebrüllt Als das Baby auf meinem Bauch lag,hab ich das auch erst nicht kapiert...
Dachte ich wäre die Einzige der es so ging...*grins*

Inzwischen bin ich aber auch der Meinung,das würd ich wieder machen...man vergisst die Schmerzen doch recht schnell...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 23:48

Viele übertreiben^^
hey,ich bin 18 und mein kleiner kam am 26.4,also vor 5 wochen zur welt.zu den presswehen kann ich zwar nix sagen,aber zu den eröffnungswehen,und bei denen tun sich ja viele auch schon sehr bescheißen und rumschreien.das schmerzempfinden is zwar bei jeden anders,aber ich fands auszuhalten.
ich hab um 14 uhr einen wehencoktail getrunken weil mein kleiner schon 11 tage über den termin war,und ich an den tag ins kh eingeliefert werden sollte.und da sich so noch gar nix getan hat,hatte ich nich wirklich bock da noch zich tage zu liegen,deshalb hab ichs so versucht.im nachhinein weiß ich,das das leichte drücken im unterleib,das gegen 16 uhr begann,schon leichte wehen waren.konnte das aber nicht zuordnen,und war auch eigentlich kaum spürbar^^ um 7 hat mich meine familie dann ins kh gebracht,das ich wehen hatte wusst ich noch nicht.gegen 22 uhr hats angefangen das das drücken im unterleib langsam stärker wurde.nach ner zeit konnt ich nimmer liegen,und hab mich die ganze zeit d aufn stuhl gesetzt,bin immermal nen stück gelaufen usw...nachts um 1 hab ich dann den knop gedrückt,nun wusst ich das es wirklich wehen sind,waren auch schon,für mein empfinden damals^^ recht stark.das ctg zeigte dann eindeutig schon recht starke wehen an,wurde dann nochmal untersucht,und mein mumu war 2-3 cm geöffnet.danach bin ich dann mit einer hebamme in den kreissaal,hab meinen freund angerufn,der kam auch gleich.ich hab mir dann nen einlauf geben lassen,da ich nich unbedingt woltl das ich die am ende vollkacke ggnaja,die wehen wurden dann langsam immer stärker,und ich bin dann die ganze zeit mit dem ctg durch die gegend maschiert,war für mich viel erträglicher als die ganze zeit rumzuliegen^^ am und zu hat sie nochmal geschaut wie weit der mumu offen ist.gegen 3 uhr ist dann meine fruchtblase geplatzt.um 4 war mein mumu schon 7-8 cm geöffnet,die wehen wurden auch immer schlimmer (trotzdem erträglich,schreien muss man nicht!!-davor hat ich auch immer angst^^)und ich woltle eine pda.als der arzt kam hat er se mir gesetzt,sogar nochmal die dosis nachgespritzt,aber hat bei mir nicht gewirkt.also wurden die wehen stärker statt weniger. am anfang der wehen ist es nur wie ein leichtes drücken im unterleib,vergleichbar mit mens schmwezen.mit der zeit kams mir eher so vor,als wenn mein becken zerspringt gg( weiß nich wie ich das ausdrücken soll),also es hat übelst auf die knochen irgendwie gedrückt,schon schmerzhaft,aber erträglich! wie die presswehen sind kann ich dir nicht sagen,die kamen bei mir nicht,weil sie dann endlich festgestellt hatten das er zu goß ist und sich sein kopf nicht dreht (57 cm un 4250 g)deshalb hab ich um 8 dann nen kaiserschnitt bekommen.


also mach dir nicht zu sehr nen kopf,ich hab kein bisschen geschrien,ab und an ist mir mal ein "aua" rausgerutscht,aber in nnormaler lautstärke gg also,hast ja noch bisschen zeit,und je näher du den et rückst,desto mehr geht die angst weg! so wars zumindest bei mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 10:26

Ich finde
es nicht ok,zu sagen dass manche übertreiben,denn die Geburt wird nicht nur von jedem anders empfunden,sondern jede Geburt ist auch anders!!Du hattest einfach Glück und jemand anders einfach Pech.Es hängt von so vielen Faktoren ab,wie groß die Schmerzen sind,deshalb ärgert es mich immer wenn Kommentare kommen "Es ist doch gar nicht so schlimm,die übertreiben nur!".Freu dich dass du eine so "schmerzarme" Geburt hattest.Aber verurteile nicht andere Frauen,die andere Erfahrungen gemacht haben,denn diese als besonders schmerzempfindlich hin zu stellen ist nicht ok.

Ich hatte selbst eine sehr heftige Geburt,Einleitung 3w vorm Termin,trotzdem nur 5h,innerhalb kürzester Zeit (1,5h)war der Muttermund von geschlossen auf 7cm...
Ich hab geschrien wie blöd,obwohl ich sonst gar net schmerzempfindlich bin...

Trotzdem freu ich mich auf die nächste Geburt!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 10:28

@schnack
hab ich vergessen

Ps:ist net böse gemeint,ich wollte nur einfach mal klarstellen,dass die meisten Frauen die eine sehr schmerzhafte Geburt erlebt haben,nicht unbedingt übertreiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 13:10
In Antwort auf natasa_12179663

Ja, das ist richtig.
Bei jeder Frau ist es anders. Nur ist es bei keiner harmlos! Das mus man schon wissen. Ich sagte meinem Freund auch am Bett, dass ich nie wieder ein Kind will, weil die Schmerzen so schlimm waren und nun? Jetzt will ich doch. Denn eines kann ich dir sagen. Wenn du deinen Spatz aus dir raus hast und in deinen Armen liegt, hast du deine Schmerzen vergessen. Ich konnte mich absolut nicht mehr erinnern wie die Schmerzen waren. Alles weg! Ist schon merkwürdig, aber es ist gut.

Die PDA hat bei mir nur 2 Minutehn was gebracht und danach war alles nurnoch schlimmer, aber da hats dann auch nicht mehr lange gedauert bis mein Herzchen kam.

LG und alles Gute

Also,,
bei mir war es so leichtes ziehen wie regel schmertzen oder wenn man durchfall hat richtich dollen das tut ja dann auch weh so kann man das beschreiben aber mit dem richtigen atmen kann man das gut aus halten meine kleine kam 03,08,04 habe nur 2,30 st.. gebraucht und wenn du pressen darfst das ist das schönste so befreihent da hatte ich nur leuchte schmertzen wo der kopf durch kam aber der war ja auch nur 31 cm und sie hatte eine länge von 44 cm da weiß ich nun nicht wie es ist wenn der kopf so 34-36 cm ist,,, ich bin warscheinlich wieder schwanger die anzeichen sind da mal sehen habe am dinstag ein fa termin da es für einen test noch zu früh ist und ich schon seit 15 tage ein ziehen in der leisten geget habe und meine brust praller geworden ist ich lass mich überraschen,,, also raus kommen sie alle lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 16:18

@schnack
Wenn du meinst viele Übertreiben, dann frag ich mich wiso du ne PDA brauchtest?Ich muss zugeben ich wollte auch eine aber meine Hebi hat das gekonnt umgangen und ich habs auch ohne geschafft.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 16:26

@mseve1
Hab gerade dein Geburtsbericht gelesen, ja kommt mir bekannt vor nur das man mit mir reden durfte und ich hab den Papa nach jeder Wehe mir ein Glas Wasser reichen lassen das er immer auf einem Tisch 2meter web abstellte.Somit ist er immer hin und her gelaufen wo ich mich immer noch frage wiso hat er das Glas nicht in der Hand gehalten?
Aber meine Maus war es wert.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 17:43

Also...
ich kann dazu nur schreiben, dass jede FRAU die Geburt anderes erlebt. Jede FRAU hat ein anderes Schmerzempfinden und jede FRAU hat eine andere Mentalität und einen anderen Charakter! Zudem ist KEINE Geburt gleich!
Zu beginn habe ich die Wehen allerdings auch nicht doll gemerkt. Habe zwar gemerkt, dass sie da waren aber es tat nicht weh und ich habe sogar noch gelacht und scherze gemacht
Als wir dann im KH waren und ich vom Kreissaal meine Sachen auf mein Zimmer bringen sollte (die Sachen habe nicht ich getragen, sondern mein Mann ) Da wurden meine Wehen viel stärker, sodass ich gleich wieder zurück in den Kreissaal gelaufen bin. Nach einer Weile habe ich dann ein leichtes Schmerzmittel bekommen, von dem ich nicht viel bzw. außer dem Stich nix gemerkt habe. Geschriehen habe ich da noch nicht, sondern habe unter stöhnen Wehe für Wehe verartmet und das ohne Geburtsvorbereitungskurs! Als ich aber dann so heftig Wehen bekommen habe, habe ich dann ein Wehenhemmendesmittel bekommen, weil weder ich, noch meine Gebärmutter zeit hatten sich zu erholen, aber auch da habe ich nicht geschriehen. Danach flauten meine Wehen zu weit ab, aber ich habe sie noch sehr gut gemerkt. Ich habe dann wieder ein Wehenförderndesmittel bekommen. Erst als die Presswehen kamen und ich mit Pressen sollte habe ich geschriehen! Dadurch fiel es mir echt leichter und es hat keiner was gesagt oder mich schief angeschaut. Die kennen es da und wissen, wie unterschiedlich Frauen mit den Geburtsschmerzen umgehen. Ich bin sogar erst ein wenig gerissen und dann habe ich einen Dammschnitt bekommen, welchen ich gut gemerkt habe wobei ich auch sehr geschriehen habe! Aber dann klappte es viel leichter! Als meine Maus dann da war wurde ich da erstmal gleich genäht. Dazu muss ich sagen, dass sich der Unterleib bei einer Geburt selber leicht betäubt, deswegen tat die Betäubungspritze beim Nähen da unten wesentlich mehr weh, als die Geburt selber und das habe ich der super tollen Ärztin auch gesagt, die mich bei der Geburt begleitet hat. Da war natürlich das Gelächter im Kreissaal groß! Verliehre dabei bloß nie deinen Humor...
Klar, die Schmerzen sind da, aber lass dich nicht verrückt machen. Ich kannt dieses Forum erst garnicht, sondern bin erst darauf gestoßen, als Lea schon da war. Sonst hätte ich mich hier wahrscheinlich total verrückt machen lassen...!
Ich habe es einfach alles auf mich zukommen lassen und ich muss sagen, dass es wunderbar geklappt hat.

Die Geburt meiner Lea ist heute genau 4 Monate her. Ich kann nur noch sagen, dass es weh tat, aber wie sehr es weh tat kann ich auch nicht mehr sagen. Wollte auch nie glauben, dass man den Schmerz vergisst, wenn das Würmchen erst da ist, aber glaub mir, es ist wirklich so! Es wird zwar noch ein paar Tage weh tun, aber du wirst es wirklich vergessen. Habe mir da auch gedacht, dass ich bestimmt niewieder ein Kind bekommen werde, aber jetzt, 4 Monate später sieht es schon wieder alles anders aus!
Auch habe ich bei den Presswehen nix mehr um mich herum mitbekommen, habe einfach nur noch ja und armen gesagt. Mir wurde ja auch nur erzählt, dass ich später noch wieder Wehenförderdemittel bekommen habe

Lass dich nicht verrückt machen, denn denk dir immer: ES IST NOCH KEIN KIND DRINNE GEBLIEBEN, RAUSGEKOMMEN SIND SIE ALLE!


Liebe grüße Anika & Lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 17:49
In Antwort auf sweetcat86

Also...
ich kann dazu nur schreiben, dass jede FRAU die Geburt anderes erlebt. Jede FRAU hat ein anderes Schmerzempfinden und jede FRAU hat eine andere Mentalität und einen anderen Charakter! Zudem ist KEINE Geburt gleich!
Zu beginn habe ich die Wehen allerdings auch nicht doll gemerkt. Habe zwar gemerkt, dass sie da waren aber es tat nicht weh und ich habe sogar noch gelacht und scherze gemacht
Als wir dann im KH waren und ich vom Kreissaal meine Sachen auf mein Zimmer bringen sollte (die Sachen habe nicht ich getragen, sondern mein Mann ) Da wurden meine Wehen viel stärker, sodass ich gleich wieder zurück in den Kreissaal gelaufen bin. Nach einer Weile habe ich dann ein leichtes Schmerzmittel bekommen, von dem ich nicht viel bzw. außer dem Stich nix gemerkt habe. Geschriehen habe ich da noch nicht, sondern habe unter stöhnen Wehe für Wehe verartmet und das ohne Geburtsvorbereitungskurs! Als ich aber dann so heftig Wehen bekommen habe, habe ich dann ein Wehenhemmendesmittel bekommen, weil weder ich, noch meine Gebärmutter zeit hatten sich zu erholen, aber auch da habe ich nicht geschriehen. Danach flauten meine Wehen zu weit ab, aber ich habe sie noch sehr gut gemerkt. Ich habe dann wieder ein Wehenförderndesmittel bekommen. Erst als die Presswehen kamen und ich mit Pressen sollte habe ich geschriehen! Dadurch fiel es mir echt leichter und es hat keiner was gesagt oder mich schief angeschaut. Die kennen es da und wissen, wie unterschiedlich Frauen mit den Geburtsschmerzen umgehen. Ich bin sogar erst ein wenig gerissen und dann habe ich einen Dammschnitt bekommen, welchen ich gut gemerkt habe wobei ich auch sehr geschriehen habe! Aber dann klappte es viel leichter! Als meine Maus dann da war wurde ich da erstmal gleich genäht. Dazu muss ich sagen, dass sich der Unterleib bei einer Geburt selber leicht betäubt, deswegen tat die Betäubungspritze beim Nähen da unten wesentlich mehr weh, als die Geburt selber und das habe ich der super tollen Ärztin auch gesagt, die mich bei der Geburt begleitet hat. Da war natürlich das Gelächter im Kreissaal groß! Verliehre dabei bloß nie deinen Humor...
Klar, die Schmerzen sind da, aber lass dich nicht verrückt machen. Ich kannt dieses Forum erst garnicht, sondern bin erst darauf gestoßen, als Lea schon da war. Sonst hätte ich mich hier wahrscheinlich total verrückt machen lassen...!
Ich habe es einfach alles auf mich zukommen lassen und ich muss sagen, dass es wunderbar geklappt hat.

Die Geburt meiner Lea ist heute genau 4 Monate her. Ich kann nur noch sagen, dass es weh tat, aber wie sehr es weh tat kann ich auch nicht mehr sagen. Wollte auch nie glauben, dass man den Schmerz vergisst, wenn das Würmchen erst da ist, aber glaub mir, es ist wirklich so! Es wird zwar noch ein paar Tage weh tun, aber du wirst es wirklich vergessen. Habe mir da auch gedacht, dass ich bestimmt niewieder ein Kind bekommen werde, aber jetzt, 4 Monate später sieht es schon wieder alles anders aus!
Auch habe ich bei den Presswehen nix mehr um mich herum mitbekommen, habe einfach nur noch ja und armen gesagt. Mir wurde ja auch nur erzählt, dass ich später noch wieder Wehenförderdemittel bekommen habe

Lass dich nicht verrückt machen, denn denk dir immer: ES IST NOCH KEIN KIND DRINNE GEBLIEBEN, RAUSGEKOMMEN SIND SIE ALLE!


Liebe grüße Anika & Lea

Da fehlt dochnoch ein kleiner Satz...
Ja, mein Beitrag, der nun doch ziemlich lang geworden ist, muss ich doch noch etwas hinzufügen:

Genieße deine Schwangerschft! Lebe die Freiräume aus, die du noch haben kannst, wie Kino oder so! Unternehme noch einiges alleine und auch sehr viel mit deinem Freund oder Mann, denn so ein Unbeschwertes Leben kommt nicht wieder!

hoffe ich war dir eine Hilfe! Vielleicht solltest du während deiner SS das Forum meiden, um dich nicht verrückt machen zu lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 23:20
In Antwort auf logan_12824591

@schnack
hab ich vergessen

Ps:ist net böse gemeint,ich wollte nur einfach mal klarstellen,dass die meisten Frauen die eine sehr schmerzhafte Geburt erlebt haben,nicht unbedingt übertreiben...

Ich sagte...
das das schmerzempfinden bei jedem anders ist,und sagte auch "ICH fand es auszuhalten".
und ne pda wollt ich weil die wehen nach ein paar stunden nunmal sehr anssträngend sind,fand ich zumindest so.ich hab am tag davor nicht geschlafen,und wollt mir auch noch bisschen kraft zum pressen zum schluss lassen.mal davon abgesehn das es schon starke schmerzen sind,hab ich auch nie bestritten,aber auszuhalten sind sie allemal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 23:50
In Antwort auf snaedis_12542953

Ich sagte...
das das schmerzempfinden bei jedem anders ist,und sagte auch "ICH fand es auszuhalten".
und ne pda wollt ich weil die wehen nach ein paar stunden nunmal sehr anssträngend sind,fand ich zumindest so.ich hab am tag davor nicht geschlafen,und wollt mir auch noch bisschen kraft zum pressen zum schluss lassen.mal davon abgesehn das es schon starke schmerzen sind,hab ich auch nie bestritten,aber auszuhalten sind sie allemal.

Naja,also
1.hast dus net ganz so glücklich ausgedrückt,2.klar,auszuhalten sind sie,je nach dem muß man halt durch!!aber wenn deine geburt länger gedauert hat,geh ich mal davon aus,dass der muttermund sich auch langsam,also normal geöffnet hat...weißt du was es für schmerzen sind,wenn er sich von fest verschlossen innerhalb 1,5 Std auf 7cm öffnet??meist (ich sage extra meist)sind kurze geburten heftiger von den schmerzen her,längere sind halt anstrengender weil man mehr ausdauer braucht...

es hängt von sovielen faktoren ab,wie geburtsreif der befund ist,wie groß/schwer das kind ist,wie es liegt,obs komplikationen gibt...also denke bitte nicht,dass jede genau DIE schmerzen hat,die Du hattest!!andere haben schwächere,andere eben stärkere...

wie gesagt,ich wollte dich nicht angreifen,mich ärgerts nur immer dass anscheinend viele glauben,dass wehen immer gleich stark sind,bzw.jede frau die gleichen wehen hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 19:15
In Antwort auf gabby_11967384

@mseve1
Hab gerade dein Geburtsbericht gelesen, ja kommt mir bekannt vor nur das man mit mir reden durfte und ich hab den Papa nach jeder Wehe mir ein Glas Wasser reichen lassen das er immer auf einem Tisch 2meter web abstellte.Somit ist er immer hin und her gelaufen wo ich mich immer noch frage wiso hat er das Glas nicht in der Hand gehalten?
Aber meine Maus war es wert.
LG

Nach einem Glas Wasser...
hab ich auch verlangt...das war aber auch alles Ich fand auch,dass mein Sohn jede Wehe wert war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 21:03

Hab heute
einen tollen Rat von der Tante meines Mannes bekommen. Hör auf dich zu informieren.. Eine Geburt liegt im Instinktsinn einer jeden Frau. Wie haben die Frauen das früher denn gemacht? Ich werde es ganz ruhig angehen wenns soweit ist wird mir mein Instinkt schon sagen was zu tun ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 15:20

So war es bei mir:
Geburtsbericht von Annika

Hallo Ihr lieben Muttis,

am 07.05.2007 habe ich nachts ab 3 Uhr immer wiederkehrende Rückenschmerzen gehabt.
Als mein Mann dann um 5:30 Uhr zur Arbeit fuhr war es immer noch so.
Aller 10 Minuten aber eben nix was wirklich weh tat.
Um die Mittagszeit rief mein Mann an,immer noch gleich alles ok aber regelmässig.
Ich hab ganz schön gezweifelt ob es nicht doch schon Wehen sein könnten.
Aber wie hier schon sooft erwähnt, man weiss wirklich wann es los geht.
Ab 13:30 Uhr dann stärkeres Rückenweh so aller 6 bis 8 Minuten. Mir wurde es etwas komisch und ich rief meinen Mann von der Arbeit.
Um 14:10 Uhr dann in der Klinik, ich dachte Kinkerlitzchen, die schicken mich wieder heim.
Von wegen; ganz regelmässige Wehen auf dem CTG.
Ich sollte noch mal pieseln und auf dem Kloo dann löste sich der Schleimpfropf.Dann ging alles sehr schnell.
Beim mir konzentrierten sich die Wehen auf den unteren Rückenbereich, ich dachte ich breche gleich durch.
Wie den Stürzel geprellt, so fühlte sich das an.
Die Hebi sagte Mumu schon bei 2 cm, na holla, dachte ich...
dann 3cm 4cm und fast 5 cm innerhalb einer Stunde.
Dann habe ich doch etwas Schiss verspürt und hab mal vorsichtshalber nach ner PDA gefragt.
Ich wollte ja den magischen no return-Punkt von 5 cm nicht verpassen wo dann nix mehr geht.
Ich dachte die halten mich hin und sagen dann...ja tut uns leid...jetzt hilft die PDA auch nicht mehr.
Der Anästhesist liess sich auf jeden Fall Zeit aber ich bekam meine PDA.
Hätte ich mal lieber bleiben lassen...im nachhinein ist man immer schlauer. Ich war total am zittern durch die Entspannung und die Wehen waren weg...also Wehentropf.
So hielt die PDA gerade mal ne`Stunde.
So vertrieb ich mir die Zeit mit Witze reissen und die Hebis ärgern.
Im Kreissaal nebenan seit ner Stunde schmerzhaftes Schreien.... ich will nach Hause!!!
Dann um 21 Uhr plötzlich heisse Phase.
Die Presswehen setzten ein.
Ich habe vor lauter Anstrengung glaube ich gebrüllt wie ne Blöde... Mein Mann meinte ich habe wie ne wütende Furie geklungen. Ich kann mich jedenfalls nicht mehr erinnern.
Naja, aber es tat unheimlich gut zu pressen.
Dann plötzlich 2 Kinderärzte da...die meinten grünes Fruchtwasser...sie müssten die Kleine direkt nach der Geburt mitnehmen und absaugen und mein Mann könne die Nabelschnur leider nicht durchschneiden.
Ich will meinem Kind helfen ...presse wie ne`Blöde und um 22:55 Uhr endlich ist sie da....
ich kann sie leider nicht sehen...habe im Vierfüsslerstand entbunden und kann noch nicht durch die Beine sehen.
Dann Entwarnung...Annika ist gesund..ihr geht es gut und sie ist wunderschön!!!
Ein rosiger, perfekter, kleiner Engel...mir kommen jetzt noch die Tränen.
Als wäre es nicht genug...meine Plazenta ist unvollständig...also OP... ich frage noch ob sie mich gleich mit nähen.
Ja das wird mit gemacht..ich total erleichtert...die Welt ist wieder in Ordnung und ich versinke in einer stündliceh Vollnarkose.
Dannach bin ich fit und total glücklich alles überstanden zu haben.
Ich sehe meinen Mann mit der Kleenen auf dem Arm und im nächsten Kreißsaal stöhnt sich schon die nächste Kandidatin die Seele aus dem Leib.
Was für ein schöner Tag!!!

Viel Glück Euch allen,

Bis bald,
Jolene 75


Für alle die noch nicht entbunden haben...lasst Euch nicht abschrecken...bei jedem verläuft die Geburt anders und auch jeder hat seinen Wehenschmerz woanders.
Hinterher ist alles sowieso vergessen!!!
100% tig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 16:50

Ich hatte nur ca 1 1/2 Stunden
Wehen und dann war mein Sohn da. Ist wie wenn du tierisch auf Toilette musst, aber nicht darfst. Ich fands nicht schmerzhaft, eher unangenehm. Aber egal, wie schmerzhaft es ist für dich persönlich. Ich kenne keine Mutter, die es hinterher noch schlimm fand. Alle Mütter, die ich kenne sind hinterher stolz, was sie geschafft haben und sprechen eigentlich zum großteil von einer schönen Geburt, auch die, die lange Wehen hatten. Aber du hast ja noch nen paar Monate Zeit. Lass dich nicht verrückt machne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 17:07

Mach dich nicht verückt!
du bist noch am Anfang deiner SS, klar fragst du dich wie die Geburt ist!
Aber ich würde dir raten einfach die Zeit zu genießen die Zweisamkeit, die schönste Zeit in deiner SS (das 2 drittel) wo du dich gerade befindest, denn um so näher du den ET entgegen kommst umso mehr wünschst du dir die Geburt und alles was dazu gehört wie Schmerzen ect. weil es am Ende einfach super anstrengend wird und du keine Angst vor dem Schmerz hast sondern einfach nur Entbinden willst!

So geht es zur Zeit mir (38 ssw)

Mann kann so etwas nicht beschreiben man muss es fühlen und erleben damit man es weiss wie es ist, das wäre das gleich wie wenn du jemanden versuchen würdest zu Erklären wie sich ein Orgasmus anfühlt


LG und eine schöne SS

malisima

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen