Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frage Krankenhaustasche

Frage Krankenhaustasche

12. Dezember 2007 um 16:46

Hallo ihr Lieben,
Was packt ihr den alles in eure Taschen bzw. ist mein Problem ich fahre über Weihnachten eine Woche weg, also ich will nur das Allernötigste in der Tasche haben, da ich jetzt immer schon Vorwehen habe und mich schonen soll, kann es praktisch überall passieren.
Also auf jeden Fall die Geburtsurkunde von mir und die von meinem Freund auch?
Und was ist noch das allernötigste?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
Lg mausezahn07

Mehr lesen

12. Dezember 2007 um 16:49

Schau mal im Internet
da gibts ganz viele Listen. Was du als das Nötigste empfindest musst du wissen.
aber auf jeden Fall noch Klamotten für dich und das Kind, Waschtasche, Stilleinlagen, Slipeinlagen usw.

Viel Spaß beim Packen

Gefällt mir

12. Dezember 2007 um 16:55

Das hab ich gefunden
Für die Geburt:

Pflegeartikel (Duschzeug, Deo, Zahnputzzeug, Crème etc.)
Bademantel (weit und bequem, einfach zu schliessen)
Hausschuhe (gut eingetragen und einfach anzuziehen)
Bequemes Hemd (Oberschenkellänge, zum Aufknöpfen, weite Ärmel)
Weite bequeme Hose oder Leggins
Dicke warme Socken
Waschlappen oder Gästehandtuch
(Zitronen-) bonbons, Traubenzucker o.ä.
Eiswürfel zum Lutschen
Eigenes Getränk (z.B. Teemischung)
Haargummi (Haarspange)
Brille (bei Kontaktlinsen-Trägerinnen)
Massageöl (und andere wohltuende Mittel)
Duftlampe (mit Aromalöl, Kerze und Feuerzeug)
Lieblings-Badezusatz
Lieblingsmusik zur Entspannung
Für die Zeit im Krankenhaus:

Pflegeartikel
Bademantel
Hausschuhe
Nachthemden (zum Aufknöpfen, evt. weite Männerhemden) oder bequeme Schlafanzüge
Weite T-Shirts
Bequeme Leggins
Jogging-Anzug (auch bei ambulanter Geburt)
Warme Socken
Bequeme Baumwollunterhosen
2 Still-BH's
Stilleinlagen (Wolle/Seide
Milchbildungsöl, -tee
(Wärmendes) Körperöl
Binden (werden oft von der Klinik zur Verfügung gestellt)
Handtücher (werden häufig von der Klinik zur Verfügung gestellt, es empfiehlt sich zusätzlich ein eigenes grosses Badetuch und einige Waschlappen)
Für den Vater (die Begleitperson):

Bequeme Schuhe (Hausschuhe)
Kulturbeutel
Handtuch
Proviant/Snacks/Getränk
evt. Kleidung zum Wechseln
Für das Baby:

Tragetasche/Kindersitz (für's Auto)
Strampler
Unterwäsche
Windel/Windelhöschen
Jäckchen
Mützchen
Spucktuch (Baumwollwindel)
Warme Decke
Warme Socken (Wolle)
Die Kleidung für das Neugeborene sollte vor dem ersten Tragen gewaschen werden (chemische Rückstände aus der Fabrikation, Hygiene-Faktor).

Papiere:

Mutterpass !
(Einweisung von Frauenärztin/-arzt)
Andere wichtige medizinische Unterlagen (z.B. Allergie-Pass)
Stammbuch (bei verheirateten Müttern)
Geburtsurkunde (bei unverheirateten Müttern)
Pass und Geburtsurkunde (bei Ausländerinnen)
Personalausweis
Karte (Papiere) der Krankenkasse/Krankenversicherung
Sonstiges:

Fotoapparat (mit lichtempfindlichem Film), Video-Kamera, Kuschelkissen, ein bequemes Kissen zum Draufsetzen, Bücher, Tagebuch, Schreibzeug, Zeitschriften. Strickzeug, Lieblingsmusik, Radio, CD-Player, Walkman, Adressbuch (wichtige Telefonnummern), Süssigkeiten u.a.

Tips:

Wärme ist ein wichtiger Faktor, um sich wohlzufühlen. Wenn Sie leicht frieren, sollten Sie genügend bequeme und warme Sachen mitnehmen, (wie Extradecke, reichlich Wollsocken, Jacke, Flanellhemden).
Die Wirkung von Aromatherapieist unumstritten positiv. Viele Kliniken erlauben das Benutzen einer Duftlampe für Ihren Lieblingsgeruch.
Der (neu zu erlernende) Umgang mit einem Neugeborenen ist wesentlich einfacher mit kurz geschnittenen Fingernägeln.
Sie können zuhause schon Eiswürfel nach Ihrem Geschmack zubereiten (z.B. mit Zitronensaft oder anderem Fruchtsaft). Das ist erfrischend und wohlschmeckend.
In vielen Kreißsälen können Sie Ihre Lieblingsmusik hören. Fragen Sie nach einem vorhandenen CD-Player/Walkman.
Verzichten Sie auf technische Ausstattung wie Handy und Laptop, damit Sie sich ungestört auf die Geburt konzentrieren können.
Probieren Sie das Befestigen des Autokindersitzes oder der Tragetasche vorher aus, das erspart Ihnen hektische Aktivitäten beim Nachhausegehen (insbesondere bei ambulanter Geburt).
Babys mögen Musik. Eine Spieluhr mit vertrauter Melodie wirkt entspannend und hilft beim Einschlafen.
Erkundigen Sie sich ggf. rechtzeitig in der Schwangerschaft nach den Leistungen Ihrer Zusatzversicherung (Einzelzimmer, Arztwahl etc.).
Telefonnummern (Hebamme, Frauenärztin/-arzt, Kreißsaal) sollten Sie immer gut sichtbar parat haben und mit sich führen. Sie werden Sie in den seltensten Fällen notfallmässig brauchen, aber es vermittelt Ihnen ein Gefühl der Sicherheit.
Bei unerwarteten Ereignissen (wie Blasensprung unterwegs, Blutung) lassen Sie sich bitte ohne Umwege in die Klinik bringen. Die Tasche ist in diesem Fall unwichtig, sie kann nachgebracht werden.

Gefällt mir

12. Dezember 2007 um 19:32

Liste von evian
diese ist ziemlich umfangreich, einige Sachen kannst du definitiv weglassen:

-Eiswürfel (LOL wie soll man die denn ins Krhs. bekommen?)
-Unterhosen- du bekommst eh Netzhöschen an, wegen Blutungen
-Milchbildungstralala gibt es im Krhs.
-Binden gibt es ebenfalls im Krhs.
-Windeln auch diese bekommst du massenweise im Krhs.


Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen