Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frage kaiserschnitt

Frage kaiserschnitt

19. August 2006 um 12:21 Letzte Antwort: 29. August 2006 um 18:04

bei mir wird wohl ein geplanter ks gemacht wegen Symphysenlockerung,wird so ein ks etwa in der 38.ssw gemacht oder früher/später?
lg danny

Mehr lesen

20. August 2006 um 9:52

"Antwort"
Hallo...bekomme auf Grund von Beckenendlage des Kindes auch ein KS am 30.08....so wie mir gesagt wurde wird der immer ca. 2 wochen vor errechneten Entbindungstermin gemacht(+ - 1-2 tage)

Lieben Gruß...Miene

Gefällt mir
20. August 2006 um 10:20

Antwort
Hallo Danny,

anders als bei Miene ist bei dir ein erhötes Schwangerschaftsrisiko, da sich deine Symphyse beginnt zu lockern. Bei Miene ist eine BEL natürlich auch oft ein Grund einen KS zu machen, da darfst du aber nicht vergessen... man könnte eine BEL auch Spontan entbinden. Eine Spontanentbindung ist bei dir viel zu Riskant. Der Kopf würde unnötig gegen die Symphyse drücken, was schwerwiegende Folgen haben könnte.

Aber um direkt auf deine Frage zu kommen: Geplante KS werden so um die
38 SSW gemacht. Plus-minus 2 Wochen. Das muss aber nichts bedeuten. In meiner Ausbildung habe ich auch schon geplante KS gesehen, die in der 35 SSW gemacht wurden, da das Risiko das Kind weiter in sich zu tragen ein viel zu großes Risiko war.

Mach dir keine allzu großen Gedanken. Das ist ja immer ein Routine-Eingriff. Geplante KS werden immer mehr vorbereitet und es geht immer alles glatt.
Wünsche dir trotzdem viel Glück, das alles klappt und du deinen Schatz mit wohlbefinden in den Arm nehmen kannst.

Liebe Grüße,
midwife22

P.S. Darf ich Fragen, ob du davor eine Spontangeburt in betracht gezogen hast? Das würde mich sehr interessieren.

Gefällt mir
20. August 2006 um 11:06
In Antwort auf katri_11973076

Antwort
Hallo Danny,

anders als bei Miene ist bei dir ein erhötes Schwangerschaftsrisiko, da sich deine Symphyse beginnt zu lockern. Bei Miene ist eine BEL natürlich auch oft ein Grund einen KS zu machen, da darfst du aber nicht vergessen... man könnte eine BEL auch Spontan entbinden. Eine Spontanentbindung ist bei dir viel zu Riskant. Der Kopf würde unnötig gegen die Symphyse drücken, was schwerwiegende Folgen haben könnte.

Aber um direkt auf deine Frage zu kommen: Geplante KS werden so um die
38 SSW gemacht. Plus-minus 2 Wochen. Das muss aber nichts bedeuten. In meiner Ausbildung habe ich auch schon geplante KS gesehen, die in der 35 SSW gemacht wurden, da das Risiko das Kind weiter in sich zu tragen ein viel zu großes Risiko war.

Mach dir keine allzu großen Gedanken. Das ist ja immer ein Routine-Eingriff. Geplante KS werden immer mehr vorbereitet und es geht immer alles glatt.
Wünsche dir trotzdem viel Glück, das alles klappt und du deinen Schatz mit wohlbefinden in den Arm nehmen kannst.

Liebe Grüße,
midwife22

P.S. Darf ich Fragen, ob du davor eine Spontangeburt in betracht gezogen hast? Das würde mich sehr interessieren.

Danke für deine antwort
wie meinst du das mit erhöhtem schwangerschaftsrisiko,schadet so eine lockerung das baby?mein doc meinte ich soll alles nur etwas langsamer und vorsichtiger angehen lassen,aber ansonsten nichts so schlimmes eben nur bei der normalen geburt könnte es reißen und ich hätte hinterher sehr starke schmerzen,zu deiner frage spontangeburt,ich hatte eigentlich nie an einen kaiserschnitt gedacht,ich lasse es nur machen weil mir mein doc dazu geraten hat,ich habe keine lust nach der spontanen geburt an schmerzen kaputt zu gehen,dann mache ich natürlich lieber einen ks,in der wievielten ssw bist du?ich heute 30+5
lg danny

Gefällt mir
22. August 2006 um 13:25
In Antwort auf tecla_12380408

"Antwort"
Hallo...bekomme auf Grund von Beckenendlage des Kindes auch ein KS am 30.08....so wie mir gesagt wurde wird der immer ca. 2 wochen vor errechneten Entbindungstermin gemacht(+ - 1-2 tage)

Lieben Gruß...Miene

Kaiserschnitt
Hallo!
Also ich bin jetzt mit meinem 2.Kind in der 33.Woche schwanger und werde wieder einen geplanten Kaiserschnitt bekommen!
Man hat ja vorab einen Checkup zur Vorstellung in dem jeweiligen Krankenhaus, wobei dein Zwerg genau ausgemessen und das ca.Gewicht errechnet wird,dann bekommt man ein Gespräch mit dem Chefarzt (so jeweils bei mir...), um den genauen "Wunschtermin" zu besprechen.Im Normalfall 2 Wochen vor berechnetem ET, aber ob das dann 2-3 Tage früher oder später hinhaut,ist relativ egal...
Keine Sorge-das wird alles Routine mäßig gehandhabt!
Lg-Luckymum

Gefällt mir
29. August 2006 um 18:04

Hallo!
Ich hatte bei meiner letzten Schwangerschaft auch eine Symphysenlockerung, sogar eine recht starke.
Die Ärzte meinten aber, dass man durchaus trotz einer Symphysenlockerung eine spontane Geburt haben könnte
(Obwohl ich mir nicht recht vorstellen konnte, wie das damit gehen sollte).
Ich habe dann aber aus verschiedenen Gründen (die Symphysenlockerung war nur einer) einen KS bekommen und war auch ganz froh darüber. Hätte ich aber unbedingt spontan entbinden wollen, hätten die Ärzte es mich versuchen lassen. Allerdings konnten sie verstehen, dass wir uns aus den verschiedenen Gründen für den KS entschieden hatten.
Bei uns wurde der KS 11 Tage vo dem ET gemacht.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers