Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frage an Mamis mit Sternenkindern

Frage an Mamis mit Sternenkindern

25. Juli 2012 um 10:17

Hallo Ihr Lieben,
ich hab mal eine Frage an Mami`s mit Sternenkindern.
Bei mir ist es so - bevor ich meine Maus letztes Jahr bekam, hatte ich zwei Fehlgeburten, die mir sehr zusetzten.
Natürlich bin ich mehr als glücklich das ich jetzt sie habe, aber natürlich sind die anderen beiden ja nicht vergessen. Sie waren ja auch meine Kinder und werden immer ein Teil von mir sein und einen Platz in meinem Herzen haben.

Jetzt würde mich mal interessieren wie ihr das so handhabt. Redet ihr mit euren Mäusen darüber das da ja eigentlich noch wer wäre? Oder wird das Thema nicht erwähnt?

Ich erzähle meiner Motte schon von ihren "Geschwistern". Die leider nicht bei uns auf der Erde leben, aber im Himmel über uns wachen und auf uns aufpassen.
Daran glaub ich übrigens wirklich. Denn die Geburt meiner Tochter war sehr schwierig. Ich hatte einen Blasensprung, mehr als 20 Stunden Wehen ohne das sie ins Becken rutschte oder sich auch nur der Muttermund mehr als 2 cm öffnete. Im Endeffekt endete das alles in einem Notkaiserschnitt, da ihre Herztöne immer schlechter wurden, ich eine Infektion und 40 Fieber hatte durch die offene Blase und grünes Fruchtwasser gab es schon fast von Anfang an...
Bei dem Notkaiserschnitt stellte sich heraus das sie gar nicht ins Becken und den Geburtskanal rutschen durfte und konnte, da sie die Nabelschnur dreimal um den Hals gewickelt hatte. Sie hatte sehr schlechte Anfangswerte und atmete auch nicht als sie auf die Welt kam.
Allerdings hat sie sich super schnell erholt, ist gerade ein Jahr alt geworden und ist unser absoluter Sonnenschein.
Ich glaube schon, dass irgendeine kleine Stimme ihr gut zugeredet hat schön da zu bleiben wo sie ist und nicht ins Becken zu rutschen...
Ist vielleicht verrückt, aber man sagt doch alles hat einen Sinn im Leben...

Jetzt die Frage, erzählt ihr von euren Sternchen? Und was und wie erzählt ihr davon?

Stephi mit Zaubermaus F.iona ganz fest an der Hand und zwei Sternchen tief im Herzen

Mehr lesen

25. Juli 2012 um 22:54

Ich habe es schon erzählt....
Meine sind 10 und 6 und ich habe es denen vor 2 Jahren erzählt, dass sie einen Bruder hatten. Meine MA war in der 23. Ssw vor 13 Jahren. Ich habe 2 Bilder von ihm und meine Große wollte die Bilder unbedingt sehen. Wir haben ihr die Bilder gezeigt und ich habe dabei nicht geweint, damit sie keine Angst bekommt.

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 16:23

Huhu
die mutter eines sehr guten freundes hatte vor ihm eine fehlgeburt,das muss so anfang des zweiten trimesters gewesen sein.
und ja, sie hat es ihren kindern später erzählt, dass sie eigentlich ein älteres geschwister hätten.
irgendwie finde ich, dass ein solches mitwissen die familie zusammenschweißt. es ist irgendwie ein zeichen von liebe und vertrauen, über so etwas reden zu können.
wie alt die kinder aber waren, als sie es erzählt hat, weiß ich nicht...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen