Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / FRAGE an Mamis mit Geschwisterabstand von max. 1,5 Jahren

FRAGE an Mamis mit Geschwisterabstand von max. 1,5 Jahren

1. März 2015 um 16:18 Letzte Antwort: 6. März 2015 um 16:18

Liebe Mamas,
mich/uns beschäftigt da eine Frage...

Wir haben ein fast 5 Monate "altes" Baby (1. ÜZ). Absolut pflegeleicht, schläft durch, schläft viel, weint eigentlich nie und ist, wenn er wach ist, ein absoluter Strahlemann.
Für uns war klar, dass wenn er 2 Jahre wird, das Geschwisterkind auf die Welt kommt. Nun überlegen wir aber, schon eher zu starten. Vielleicht schon jetzt?!

Ursprünglich wollte ich immer min. 1 Jahr warten, weil ich einen KS hatte wegen BEL. Mit der Hoffnung, nächstes Mal natürlich entbinden zu können.

Jetzt die Frage an alle Mamis/Eltern mit geringen Abstand zw. den Kids, wie war/ist das für euch? Gerne alle Vorteile, aber auch die Nachteile nicht vergessen. Habt ihr einen Geschwisterkinderwagen angeschafft, ist eurer großes Kind mit 1 Jahr dann in die Kita, schlafen beide im gleichen Zimmer, ist das zweite Kind so ganz anders vom Verhalten als das erste und und und.

Hoffe auf zahlreiche Antworten, um uns in der Entscheidung weiter voran zu bringen. Ob man Herz oder Verstand entscheiden lässt. Vielen Dank und euch allen noch einen schönen Sonntag!

LG Sun

Mehr lesen

1. März 2015 um 16:35

Hallöchen,
Meine Kinder werden alle drei einen geringen Altersunterschied haben.

Nach dem Ersten wurde ich nach genau einem Jahr schwanger und nach dem Zweiten nach genau 2 Jahren. (Hat immer um dem Geburtstag herum geklappt )

Als Vorteile kann ich dir sagen, dass sie zusammen aufwachsen und immer jemandem zum Spielen im gleichen Alter haben.

Und dann geht's auch schon los mit den Nachteilen.

-Streit
-Eifersucht vom großen Kind
-Klamotten kann ich nicht weiter geben, weil mittlerweile beide gleich groß sind.

Einen Geschwisterwagen hatten wir nicht, weil der Große, bei der Geburt, schon 1 Jahr und 9 Monate war und nur noch laufen wollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2015 um 16:39
In Antwort auf werdendemama3

Hallöchen,
Meine Kinder werden alle drei einen geringen Altersunterschied haben.

Nach dem Ersten wurde ich nach genau einem Jahr schwanger und nach dem Zweiten nach genau 2 Jahren. (Hat immer um dem Geburtstag herum geklappt )

Als Vorteile kann ich dir sagen, dass sie zusammen aufwachsen und immer jemandem zum Spielen im gleichen Alter haben.

Und dann geht's auch schon los mit den Nachteilen.

-Streit
-Eifersucht vom großen Kind
-Klamotten kann ich nicht weiter geben, weil mittlerweile beide gleich groß sind.

Einen Geschwisterwagen hatten wir nicht, weil der Große, bei der Geburt, schon 1 Jahr und 9 Monate war und nur noch laufen wollte.

Zusatz
Mein Großer ist dann mit etwas über 2 Jahren in die Kita gegangen. Allerdings nur halbtags, weil ich eh Zuhause war.

Der Große und der Kleine sind sehr unterschiedlich von Charakter und auch vom Aussehen.

Der Kleine hat die erste Zeit bei uns geschlafen und später jeder in einem eigenen Zimmer. Seit kurzem schlafen beide in einem Zimmer und komischerweise schläft der Kleine seitdem durch. Es klappt also seitdem besser als vorher.

Das dritte schläft dann wieder zuerst bei uns und bekommt mit ca 10 Wochen sein eigenes Zimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2015 um 16:43
In Antwort auf werdendemama3

Zusatz
Mein Großer ist dann mit etwas über 2 Jahren in die Kita gegangen. Allerdings nur halbtags, weil ich eh Zuhause war.

Der Große und der Kleine sind sehr unterschiedlich von Charakter und auch vom Aussehen.

Der Kleine hat die erste Zeit bei uns geschlafen und später jeder in einem eigenen Zimmer. Seit kurzem schlafen beide in einem Zimmer und komischerweise schläft der Kleine seitdem durch. Es klappt also seitdem besser als vorher.

Das dritte schläft dann wieder zuerst bei uns und bekommt mit ca 10 Wochen sein eigenes Zimmer.

Und noch ein Nachteil
Es ist doppelte Arbeit, ganz klar. Aber es ist zu schaffen. Allerdings wird dein erstes Kind gerade alleine Laufen und unter umständen nicht mehr in dem Wagen wollen und so hast du eins im Wagen und eines hinter dem du immer hinterher laufen musst. Wenn du jetzt anfängst würde ich auf jeden Fall einen Geschwisterwagen empfehlen. Ich hatte zwar ein Buggyboard, aber da wollte mein Kind nicht drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2015 um 17:17

Hallo
Meine Mädchen sind 16 Monate auseinander ( Heute sind sie 6 und 7 Jahre alt) Am Anfang war es schwer weil die Große noch nicht richtig Treppen gehen konnte und wir im 3. Stock gewohnt haben. wir hatten einen Geschwisterwagen, das auch gut ging mit beiden. Die Große ist erst mit 3 Jahren in den Kindergarten gekommen. Die kleine mit 2,5 Jahren. Früher war der Unterschied vom Alter sehr zu sehen heute fragen viele ob es Zwillinge sind Sie spielen viel miteinander und können nicht mehr aufeinander verzichten. Nach 3 Tagen Trennung vermissen sie sich schon sehr stark. Aber sie streiten auch sehr oft, was aber denke ich Karakter technisch an beiden liegt. Denn beide sind wirklich komplett unterschiedlich und das komplette Gegenteil voneinander. Im Nachhinein hätte ich vielleicht noch 6-12 Monate gewartet glaube ich. Die ersten 4 Jahre waren sie zusammen in einem Zimmer und es gab nie Probleme. Heute bestehen sie jeder auf ein eigenes Zimmer Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2015 um 17:20
In Antwort auf alicia7774

Hallo
Meine Mädchen sind 16 Monate auseinander ( Heute sind sie 6 und 7 Jahre alt) Am Anfang war es schwer weil die Große noch nicht richtig Treppen gehen konnte und wir im 3. Stock gewohnt haben. wir hatten einen Geschwisterwagen, das auch gut ging mit beiden. Die Große ist erst mit 3 Jahren in den Kindergarten gekommen. Die kleine mit 2,5 Jahren. Früher war der Unterschied vom Alter sehr zu sehen heute fragen viele ob es Zwillinge sind Sie spielen viel miteinander und können nicht mehr aufeinander verzichten. Nach 3 Tagen Trennung vermissen sie sich schon sehr stark. Aber sie streiten auch sehr oft, was aber denke ich Karakter technisch an beiden liegt. Denn beide sind wirklich komplett unterschiedlich und das komplette Gegenteil voneinander. Im Nachhinein hätte ich vielleicht noch 6-12 Monate gewartet glaube ich. Die ersten 4 Jahre waren sie zusammen in einem Zimmer und es gab nie Probleme. Heute bestehen sie jeder auf ein eigenes Zimmer Liebe Grüße

Habe was vergessen
Ich kaufe echt fast alles 2 mal. ob es Spielzeug oder Klamotten sind. Sie haben beide die gleichen Interessen und die gleiche Kleidergröße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2015 um 17:21

Hejhej
Also meine Großen sind 9 1/2 Monate auseinander und bei ihnen stimmt die Chemie so gar nicht. Das war schon immer sehr anstrengend und ist es noch. Aber das muss nicht zwangsläufig so sein. Kenne einige, da war das sehr schön. Wir haben halt hier das typische Pseudozwillinge-Machtgeplänkel...Kommt halt auf die jeweiligen Charaktere, die Geschlechter, dein Helfernetzwerk, die Hilfsbereitschaft deines Mannes und dein eigenes Nervenkostüm an Das dein Kleines jetzt so pflegeleicht ist würde ich aber nicht als Argument nehmen, um früher zu starten. Mein Dritter war ein absolutes Traumbaby hat super geschlafen, war total zufrieden, etc., bis er mobil wurde, da hat sich das so heftig geändert, dass ich bei ihm fertiger war, als bei den beiden Großen zusammen :-P Ist bis jetzt auch so geblieben, der ist so lebendig, dass der manchmal zwei Erwachsene + Kigaerzieherin schafft ...hihi... Das einzige was du da wirklich bedenken musst, ist, dass eine Folgeschwangerschaft in so kurzem Abstand eine ziemliche Strapaze (also noch heftiger als sonst) für deinen Körper ist !! Alles andere kann total super laufen oder eben total schief gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2015 um 19:22

Danke
für eure ehrlichen Antworten! Manchmal denke ich so und manchmal so. Mein Mann sagt, ich solle das entscheiden, da er mich ja nur am We unterstützen kann.
Mit dem Buggyboard muss ich mal gucken, ob es sowas für unseren Kinderwagen gibt. Da wir extra einen für unsere Größe haben, da wir beide nicht der Norm entsprechen bezüglich Körpergröße.
Über die 3.Etage mach ich mir auch Gedanken, da wir derzeit auch noch hoch wohnen. Wollen erst in 3-5 Jahren bauen. Und wir auch "nur" eine große Dreiraumwohnung haben und vorher nicht zwingend umziehen wollten.
Dass so ruhige Babys später Raubauken werden, hab ich auch schon gehört. Er ist schon jetzt absolut aktiv wenn er wach ist.
Vielleicht wenn man einen Abstand von 1,5 Jahren hat, ist es vielleicht ratsamer. Dann kann der kleine Große schon laufen und Treppen steigen und ich habe die Hoffnung, dass er hört und versteht, was ich "will".
Mit dem Körper die Ruhe zu gönnen stimmt natürlich auch. Aber wenn die Schwangerschaft 9 Monate kommt und 9 Monate geht, könnte das ja gut klappen.

Habt auf jeden Fall vielen Dank für eure Antworten, sind sehr hilfreich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2015 um 20:46
In Antwort auf alicia7774

Habe was vergessen
Ich kaufe echt fast alles 2 mal. ob es Spielzeug oder Klamotten sind. Sie haben beide die gleichen Interessen und die gleiche Kleidergröße.

Alicia
So ist es bei uns auch. Ich versuche manchmal das Spielzeug in verschiedenen Farben oder etwas anders zu kaufen, dass sie sich austauschen können und mehr davon haben. Aber meist klappt es nur, wenn beides wirklich gleich ist.

Meine zwei vermissen sich auch schon nach kurzer Zeit, wenn sie dann wieder zusammen sind gibt's trotzdem wieder Gezanke. Aber ist auch süß, wenn sie schmusen, oder sich gegenseitig helfen, wenn sie morgens beide in einem Bettchen liegen. Ist schon gut so wie es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2015 um 12:02

*hochgeschubst*
Wird mal kurz benötigt.

Da ist er Cat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2015 um 13:16


Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2015 um 13:47

Huhu
Wir werden auch einen Abstand von 18 Monaten habeb Ich hab auch ein sehr pflegeleichtes Kind und kann die schwangerschaft auch genießen ! Ab April geht er in die Kita ! Wir freuen uns schon drauf komplett zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2015 um 14:06

Sternchen
Wie mobil ist denn dein Kind momentan? Laufen, Treppen steigen? Und wie macht ihr das mit den Kinderwagen?

Informationen aus erster Hand sind immer erste Sahne!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2015 um 14:14

16 Monate
Hi,

bei uns haben der Mittlere und die jüngste einen Abstand von 16 Monaten.

Zwischen den beiden Großen ist ein Abstand von 34 Monaten. Vorteil war hier, dass die Große alleine weite Strecken laufen konnte; gehört hat; alleine aufs Klo ist und sich auch mal alleine mit einem Buch beschäftigt hat. Kita ging sie bereits da ich navh einem Jahr wieder arbeiten gegangen bin.

Der Mittlere kam bei uns nach der Geburt der jüngsten erst in die Kita. Dazu waren noch Sommerferien in dem Kiga sprich ich war die letzten drei Wochen vor der Geburt komplett alleine mit den zwei und das war heftig. Den Mittleren musste ich doch öfters noch tragen (Treppen, ins Auto usw) und die Schwangerschaft verlief nicht komplikationslos. Er musste zu jedem Arztbesuch, Ctg mit und das macht mit so kleinem Kind keinen Spaß, weil er einfavh natürlich schnell die Lust verliert.

Vorteil war dass er nach der Geburt nicht eifersüchtig war. Auch heute spielt er lieb mit ihr allerdings ist er sehr wild also kann ich sie nie unbeabsichtigt lassen selbst nicht im Laufstall. Geschwisterwagen zornt der Mittlere; Buggyboard steht er eine Min drauf dann rennt er weg. Bockig ist er Momentan auch ohne Ende und das zerrt an den Nerven weil er zornt; die Große will etwas und das Baby hat auch seine Bedürfnisse. Mein Mittlerer war auch sehr pflegeleicht als Baby. Seit er laufen kann hat sich das gedreht. Er ist sehr fröhlich aber bockt extrem; rennt weg; testet seine Grenzen und erkennt keine Gefahren, ist wild... Das empfinde ich oft als schwierig zumal die Große zu ihren freunden will; Hobbys hat; der Mittlere auch in Turnen will und ich brauch dafür immer meinen Mann bei Terminen wie turnen, da hierfür ich nicht alleine nach allen drei schauen kann.
Ich bin gespannt wie es wird wenn die Kleine aktiver wird; aktuell sind sie 6 Monate; 22 Monate und fast 5 Jahre.

Langfristig denke ich ist es aber für die Kinder schön.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2015 um 14:15
In Antwort auf leda_12315061

Sternchen
Wie mobil ist denn dein Kind momentan? Laufen, Treppen steigen? Und wie macht ihr das mit den Kinderwagen?

Informationen aus erster Hand sind immer erste Sahne!


Mein kleiner (12 Monate) läuft jetzt ganz super und schon sicher, aus diesem Grund möchten wir uns erstmal keinen Geschwisterwagen kaufen ! Wir holen uns jetzt noch einen Buggy und für die Kiwa ein Buggyboard !! Ich hab nich ne Manduca wenn es eng wird kann das Baby auch mal da rein
Die ss war am Anfang halt sehr schwer weil ich liegen musste wegen Blutungen, aber jetzt läuft es super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2015 um 14:17
In Antwort auf leda_12315061

Sternchen
Wie mobil ist denn dein Kind momentan? Laufen, Treppen steigen? Und wie macht ihr das mit den Kinderwagen?

Informationen aus erster Hand sind immer erste Sahne!

Ergänzung ....
Was man aucv sagen muss dass ich eine große Familie im Hintergrund habe die gerne auch mal was mit dem kleinen machen ! Das macht die Sache einfacher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2015 um 14:25

Danke Mädels!
Eure Erfahrungen sind SEHR hilfreich!
Letztlich kommt es wirklich auf den jeweiligen Charakter des Kindes scheinbar an, sind halt alle Individualisten. Ich denke, man kann es waren. Und entweder klappt es, oder die ersten Jahre werden hart, dafür haben wir jetzt Entspannung.

Denken aber auch, dass das für später schön ist und die zwei dann einander haben. Obwohl hier ja auch teilweise von extremer Eifersucht zu lesen ist.

Das wird wohl dann ne Überraschung. Kann ich nur hoffen, dem 2ten dann meine Gene wieder mitzugeben, wie unseren Kleinen derzeit.

Nur mal doof gefragt, einen Kitaanspruch hat man, auch wenn man in Elternzeit ist?! Wie wird da der Platz berechnet und welche Stunden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2015 um 16:18


Du gehst ja dann für dein zweites Kind in Elternzeit ! Wenn du innerhalb des Jahres schwanger wirst bekommst du das gleiche an Elterngeld wie beim ersten ! Informier dich da einfach mal beim Amt ! Hab ich auch gemacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
An alle Mamis: Hilfe bei Umfrage benötigt!
Von: atefeh_12860734
neu
|
6. März 2015 um 14:18
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram