Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Frage an die Schon-Mami's Welche Milchpumpe?

Frage an die Schon-Mami's Welche Milchpumpe?

29. Dezember 2008 um 12:51 Letzte Antwort: 29. Dezember 2008 um 20:31

Hallo liebe Mamis,
ich wollte mal hören welche Milchpumpe ihr mir empfehlen könnt? Eine elektrische oder eine, die man per Hand bedienen muss?
Ich möchte mir nämlich schon gerne vor der Geburt eine kaufen, falls es rein theoretisch doch nicht mit dem Stillen (aus welchen Gründen auch immer) klappen sollte. Möchte auf alles vorbereitet sein.

Wäre dankbar für eure Erfahrungen

Lg

Mehr lesen

29. Dezember 2008 um 13:34

Ich...
warte ab, denn wenn du nicht stillen kannst, kriegst du eine vom Arzt auf Rezept!

Hat unsere Hebi im GVK erzählt und da muss ich ihr das glauben.

Mach dich nicht verrückt, das Sortiment an Fläschchen, Sterilisator usw ist teuer genug, das solltest du dir nicht auf gut Glück anschaffen und dann brauchst dus nicht und hast alles teuer gekauft...

Meine Hebi sagte auch, eigentlich gibts nur eine Handvoll Gründe, nicht zu stillen (wenn du Medikamente nimmst usw.), sonst ist es nur eine Frage der Übung... Und wenn du wirklich nicht stillen kannst oder darfst, kriegst du die Milchpumpe auf Rezept und damit ist es Schwachsinn, eine vorab zu kaufen...

LG von der Mieze und dem Mini-Kater inside 34. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2008 um 13:38
In Antwort auf daskaetzchen

Ich...
warte ab, denn wenn du nicht stillen kannst, kriegst du eine vom Arzt auf Rezept!

Hat unsere Hebi im GVK erzählt und da muss ich ihr das glauben.

Mach dich nicht verrückt, das Sortiment an Fläschchen, Sterilisator usw ist teuer genug, das solltest du dir nicht auf gut Glück anschaffen und dann brauchst dus nicht und hast alles teuer gekauft...

Meine Hebi sagte auch, eigentlich gibts nur eine Handvoll Gründe, nicht zu stillen (wenn du Medikamente nimmst usw.), sonst ist es nur eine Frage der Übung... Und wenn du wirklich nicht stillen kannst oder darfst, kriegst du die Milchpumpe auf Rezept und damit ist es Schwachsinn, eine vorab zu kaufen...

LG von der Mieze und dem Mini-Kater inside 34. SSW


Oh, das wusste ich gar nicht! Das ist ja super, dass man im Fall der Fälle eine auf Rezept bekommt
Also stillen möchte ich auf jeden Fall - und ich hoffe natürlich auch, dass alles klappt.

Danke für deine Antwort

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2008 um 13:45
In Antwort auf kleinelina


Oh, das wusste ich gar nicht! Das ist ja super, dass man im Fall der Fälle eine auf Rezept bekommt
Also stillen möchte ich auf jeden Fall - und ich hoffe natürlich auch, dass alles klappt.

Danke für deine Antwort

Lg

Also
bei mir war das so, dass meine hebamme eine zur verfügung hatte, zum verleihen, falls die kurzfristig aus welchen gründen auch immer benötigt wird.
ansonsten klappt beim stillen ohnehin alles, wenn du positiv eingestellt bist, ganz sicher!
und wenn du später mal abpumpen magst, also wenn du mal abends weg magst oder so, und sich alles mit stillen und so eingespielt hat, reicht ne handpumpe allemal, ich hatte die von, ähm, wie hieß die doch gleich... meleda? glaub so hieß die firma.
ich würd mir sowas auch nicht vorher anschaffen, kostet ne menge geld, und dein baby weiß instinktiv schon, wie es trinken muss.

außerdem, wenn du abpumpst bekommst du die brust nicht so gut leer wie das dein baby kann, das ist also für die milchproduktion nicht gut. und ausschließliches abpumpen braucht ne menge zeit, weil du ja erst abpumpen musst und das baby dann die milch aus der flasche trinkt. wenn es fertig ist, kannst eigentlich gleich wieder pumpen, das is stressig.

dein baby macht das schon, wenn du gern stillen willst wird das wunderbar funktionieren.
das is ne kopfsache meiner meinung nach. also das klappt alles gut, wirst sehen.
also abwarten und tee trinken (stilltee dann eventuell in dem fall )

lg
susanne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2008 um 13:46
In Antwort auf kleinelina


Oh, das wusste ich gar nicht! Das ist ja super, dass man im Fall der Fälle eine auf Rezept bekommt
Also stillen möchte ich auf jeden Fall - und ich hoffe natürlich auch, dass alles klappt.

Danke für deine Antwort

Lg

Kein Thema!
Ich weiß es halt auch nur aus dem GVK, aber ich geh auch erstmal davon aus, dass ich normal stillen werde.

Die Fläschchenbatterie und sämtliche Gerätschaften dazu muss man sich ja nicht unbedingt vorab anschaffen, wenn sie nicht dringend gebraucht werden.

Machst du auch einen GVK? Falls ja, frag doch die Kursleiterin noch mal.

LG von der Mieze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2008 um 13:50
In Antwort auf louiza_12869786

Also
bei mir war das so, dass meine hebamme eine zur verfügung hatte, zum verleihen, falls die kurzfristig aus welchen gründen auch immer benötigt wird.
ansonsten klappt beim stillen ohnehin alles, wenn du positiv eingestellt bist, ganz sicher!
und wenn du später mal abpumpen magst, also wenn du mal abends weg magst oder so, und sich alles mit stillen und so eingespielt hat, reicht ne handpumpe allemal, ich hatte die von, ähm, wie hieß die doch gleich... meleda? glaub so hieß die firma.
ich würd mir sowas auch nicht vorher anschaffen, kostet ne menge geld, und dein baby weiß instinktiv schon, wie es trinken muss.

außerdem, wenn du abpumpst bekommst du die brust nicht so gut leer wie das dein baby kann, das ist also für die milchproduktion nicht gut. und ausschließliches abpumpen braucht ne menge zeit, weil du ja erst abpumpen musst und das baby dann die milch aus der flasche trinkt. wenn es fertig ist, kannst eigentlich gleich wieder pumpen, das is stressig.

dein baby macht das schon, wenn du gern stillen willst wird das wunderbar funktionieren.
das is ne kopfsache meiner meinung nach. also das klappt alles gut, wirst sehen.
also abwarten und tee trinken (stilltee dann eventuell in dem fall )

lg
susanne.

Holst du dir...
richtigen Stilltee?

Hab gehört, das Label "Still-Tee" ist auch nur Geldmache und im Prinzip ist auch nix anderes drin wie Fenchel-Anis-Kümmel (die Kräutlein, die wichtig sind) und man deklariert das nur extra als Still-Tee (weil mans dann verteuern kann), während es normaler Fenchel-Anis-Kümmel-Tee auch tut.

Meine Hebi hat (kostenfrei!) ein Seminar angeboten von einer Eltern-Initiative, die mit der Stiftung Öko-Test zusammenarbeitet, und die Broschüre, dies da gab, war hoch-interessant! Waren viele Sachen dabei, die man so gar nicht hört...

LG von der Mieze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2008 um 18:02
In Antwort auf daskaetzchen

Holst du dir...
richtigen Stilltee?

Hab gehört, das Label "Still-Tee" ist auch nur Geldmache und im Prinzip ist auch nix anderes drin wie Fenchel-Anis-Kümmel (die Kräutlein, die wichtig sind) und man deklariert das nur extra als Still-Tee (weil mans dann verteuern kann), während es normaler Fenchel-Anis-Kümmel-Tee auch tut.

Meine Hebi hat (kostenfrei!) ein Seminar angeboten von einer Eltern-Initiative, die mit der Stiftung Öko-Test zusammenarbeitet, und die Broschüre, dies da gab, war hoch-interessant! Waren viele Sachen dabei, die man so gar nicht hört...

LG von der Mieze

Ich...
... hol mir gar keinen tee, ich mag keine warmen getränke
außerdem gibts da ja unterschiedlichstes, milchbildend, milchreduzierend (vorsicht also mit salbei!), oder eben fenchel-anis-kümmel, damit das kleene gut pupsen kann, je nachdem was da halt angebracht ist kann man ja trinken, wenn mans denn runterkriegt.
aber stimmt schon, wenn still-tee drauf steht is auch "nur" solches zeug drin, da sind die normalen tees bestimmt genauso gut, am besten is ja dann eh wenn keine zusätze oder so drin sind.
wobei, uiiii da fällt mir wieder ein, da gibts nen stillsaft (von Alete, Apfel-Traube) der auch nur reine geldmache ist, den hab ich aber immer getrunken, weil der sooooo lecker war!
sehr schlau von alete, hätte ich mir nie gekauft, weil er echt nicht billig ist und ich hatte eh immer megaviel milch, aber da gabs im krankenhaus so ne probe mit, damit haben die mich gekriegt. ui, war der lecker.

sollt ich mir mal wieder kaufen, liebe wirtschaft, jaja, ich kümmere mich schon um dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2008 um 18:13

Hatte die medela swing
...und war sehr zufrieden
: klein, handlich, elektrisch, mit NUK Flaschen kompatibel, hoher wiederverkaufswert und ist auch in der Anschaffung nicht teuer,...

Ich musste mehr pumpen(4-5 Mal am Tag teilweise), da ich studiere und oft nicht da war, das ist ne Handpumpe echt zu anstrengend auf Dauer, aber für ab und zu ist ne Handpumpe auch okay. Kommt drauf an wie oft fu das so vorhast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2008 um 20:31

Elektrische Milchpumpe
Hallo,

also ich habe damals bei meinem Sohn auch eine für 4 Wochen auf Rezept bekommen.
Das kann dir deine FÄ ausstellen.
Musste lediglich 5 Euro zuzahlen für den Zusatz, was direkt an der Brust angesetzt wird.
Den durfte ich danach auch ganz behalten. Die Apotheke wollte nur das Gerät zurück.

Da ich mit einer Handpumpe und einer elektrischen Pumpe abgepumpt habe, finde ich die elektrische besser. Bei der Handpumpe machte irgendwann meine Hand schlapp.

Allerdings fühlte ich mich bei der Elektrischen wie eine Kuh beim Melken.

LG
Gutzele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook