Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Frage an die österreichischen Mädels wegen Familienbeihilfe/Kinderbetreuungsgeld

Frage an die österreichischen Mädels wegen Familienbeihilfe/Kinderbetreuungsgeld

30. März 2012 um 0:08 Letzte Antwort: 30. März 2012 um 13:44

Hey Mädels

Wohn in Deutschland und hab heute erfahren, dass ich nicht in Deutschland, sondern in Österreich Familienbeihilfe und Kinderbetreuungsgeld beantragen muss, weil mein Freund (also der Kindsvater) dort lebt und arbeitet (und deshalb laut EU-Recht Österreich für die Zahlungen zuständig ist, weil er der Hauptverdiener ist).

Bin jetzt natürlich schräg verwirrt, bei den Bezeichnungen angefangen (nix Kindergeld, nix Elterngeld ), die hab ich mittlerweile aber halbwegs drauf.

Seh ich das richtig, dass die Familienbeihilfe beim zuständigen Finanzamt und das Kinderbetreuungsgeld bei der Krankenkasse des in Österreich lebenden Elternteils beantragt werden muss?

Und dass zuerst die Familienbeihilfe gewährt werden muss, damit die Zahlung des Kinderbetreuungsgelds anlaufen kann?

Häng auch vor dem Problem, dass in den Antragsformularen irgendwie nicht vorgesehen ist, dass der Antragsteller im Ausland lebt (also ich). Oder gar kein österreichisches Bankkonto zwecks Überweisung hat (wieder ich). Und auch keine österr. Sozialversicherungsnummer (mit meiner dt. wird da kaum einer was anfangen wollen).

Hättet ihr mir da eventuell irgendeinen Tipp, an wen ich mich da wenden kann, der mich da n bissl unter die Fittiche nimmt? Bin ja schon mit den deutschen Ämtern und Anträgen teilweise heillos überfordert...

Im Übrigen: Alter Schwede, was für ein finanzieller Unterschied. Deutsches Elterngeld bei Nicht-Berufstätigen (ich studiere und bin das deshalb) 12 Monate lang 300 Euro. Das wars. Eure Sätze kennt ihr ja. Bin fast vom Stuhl gefallen heute...

Liebe Grüße
kitty, ET-15 (und deshalb etwas panisch, weil völlig neue Anträge plötzlich^^)

Mehr lesen

30. März 2012 um 10:15

Schau mal
im Internet unter: www.help.gv.at
Da findest du alles ganz genau beschrieben!

Gefällt mir
30. März 2012 um 11:30

Muss
gestehen, seit gestern mag ich Österreich

Mhmm, irgendwie kam mir gar nicht in den Sinn, mal ne E-Mail zu schicken... Ich Doofkopf. Dann mach ich das mal. Anrufen ist nämlich schwierig, Ausland und Kosten und so....

Sind auf den hinteren Seiten des Mutter-Kind-Passes zufällig die Vorsorgeuntersuchungen fürs Kind drin? Dafür gibts in D nämlich ein separates Untersuchungsheft. Hier im Mutterpass ist hinten Platz für ne weitere Schwangerschaft... Das dürfte doch machbar sein, dass man die Untersuchungen vergleichbar hält. Wird mir aber wohl die Krankenkasse sagen können....

Ich werd wahrscheinlich die 15-Monats-Variante à 800 Euro nehmen - da noch nicht sicher ist, wie lang mein Freund noch in Österreich bleibt... Mit der 20er hab ich auch schon geliebäugelt, mal sehen.... Auf jeden Fall ultra viel Geld - ich krieg echt schon fast ein schlechtes Gewissen....

@gabiundlisa: Dankeschön, da schau ich auch gleich mal nach

Gefällt mir
30. März 2012 um 11:54

Jop
dann muss ich denen das Untersuchungsheft vorlegen - Muki-Pass hab ich ja nicht^^

Hab grad ne 0800er-Nummer vom österr. Familienministerium gefunden, die solche Fragen beantworten, die werd ich nach der Mittagspause mal ausfragen...

Ich hab am 14., hast du am 15.?

Haha, das schlechte Gewissen kann ich nicht so einfach wegschieben, zumal mein Freund ja auch Deutscher ist und nur in Ö lebt^^ Aber ok, dann nehm ich halt das Nachbarland aus, vom eigenen krieg ich ja nix und von irgendwas muss ich ja leben :P

Gefällt mir
30. März 2012 um 13:44


Shit, ich dachts mir noch beim Absenden ("sach mal, sie hatte doch schon längst").... So is das, wenn man den morgendlichen Kaffee noch nicht ganz getrunken hat

Erreich da leider erst am Montag wieder jemanden, hab mir jetzt aber mal alles aufgeschrieben, was ich derzeit wissen will/muss... Dann werden die ausgefragt :P

Ein stolzer Österreicher? Ohje, will ja nix unterstellen, aber bei einigen geht Stolz mit Deutschenhass einher, deshalb sind mir manche da echt grundlegend suspekt...

Ich werd auch voraussichtlich ab Herbst ne Österreichzeit einlegen. Freund muss ne Weiterbildung fertigmachen, danach wahrscheinlich noch ein Jahr dort bleiben und dann zurück nach Deutschland. Dann war er zehn Jahre dort, das langt auch mal wieder

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers