Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fötus entspricht nicht der SSW

Fötus entspricht nicht der SSW

9. August 2006 um 15:19

Hallo ich in durch Zufall auf dieses Forum gekommen als ich im Internet nach Antworten auf eine Frage gesucht habe und hoffe jetzt dass mir jemand eine Antwort geben kann.
Ich sollte eigentlich in der 10 SSW sein aber der Fötus ist nach seine Entwicklung erst in der 7-8SSW er ist SSL 17mm groß mein Frauenarzt will jetzt in 14 Tagen noch mal eine Untersuchung machen und ich solle einfach abwarten. Leider geht das nicht so einfach. Da ich schon eine Fehlgeburt und eine Eileiterschwangerschaft hinter mir habe bin ich doch ziemlich durcheinander.
Wer hat so etwas auch schon mitgemacht und kann mir sagen ob das o.k. ist oder ich mir keine zu großen Hoffnungen machen soll.
Danke!

Mehr lesen

15. August 2006 um 10:43

Die Hoffnung stirbt zuletzt
Hallo,

Ich habe leider noch nicht so eine Vorgeschichte vor meiner jetztigen Schwangerschaft gehabt, aber bei mir habe ich grad im Mutterpass nachgeschaut und es steht geschrieben, dass meine Süße in der 10+0 SSW auch nur eine SSL von 16mm hatte. Das das unnormal sei, hat mir der Arzt nicht gesagt.

Nun bin ich schon in der 39 SSW und meine Kleine hat sich prächtig entwickelt. Sie ist rechnerisch genau richtig (ca 53 cm lang und ca 3500g schwer) und allen Anschein nach gesund (soweit man das beurteilen kann). Also ich würde auf deinen Arzt hören und mir erstmal keine weitern Sorgen machen. Es gibt auch Fehler bei der Berechnung. Hatte meine Freundin. 14 Tage wurden ihr dann nochmal draufgegeben und es ist auch alles in Ordnung!
Bleibe ruhig und lass es auf dich zukommen.
Viel Glück weiterhin !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 14:38
In Antwort auf ryanne_12875438

Die Hoffnung stirbt zuletzt
Hallo,

Ich habe leider noch nicht so eine Vorgeschichte vor meiner jetztigen Schwangerschaft gehabt, aber bei mir habe ich grad im Mutterpass nachgeschaut und es steht geschrieben, dass meine Süße in der 10+0 SSW auch nur eine SSL von 16mm hatte. Das das unnormal sei, hat mir der Arzt nicht gesagt.

Nun bin ich schon in der 39 SSW und meine Kleine hat sich prächtig entwickelt. Sie ist rechnerisch genau richtig (ca 53 cm lang und ca 3500g schwer) und allen Anschein nach gesund (soweit man das beurteilen kann). Also ich würde auf deinen Arzt hören und mir erstmal keine weitern Sorgen machen. Es gibt auch Fehler bei der Berechnung. Hatte meine Freundin. 14 Tage wurden ihr dann nochmal draufgegeben und es ist auch alles in Ordnung!
Bleibe ruhig und lass es auf dich zukommen.
Viel Glück weiterhin !

Hallo
wie sieht es denn jetzt bei dir aus?
ich habe gerade mal nach gegeuckt und mein sohn war in der 9. woche 20,9 mm.was aber jetzt normal ist,weiß ich leider nicht.ich denke mal,dein frauenarzt hätte dann doch gesagt,das du dir nicht so viele hoffnungen machen brauchst oder??
wünsche dir alles gute
heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2006 um 13:43

Gaanz ruhig
Ich habe das gleiche Problem, habe aber schon von verschiedenen Seiten aus gehört, dass es große Unterschiede geben kann, wie schnell die Entwicklung von Statten geht. Zudem sind Messfehler auch nicht selten, da man je nach Lage auch nur schätzen kann, wieviel Millimeter es denn genau sind.
Da Du es momentan sowieso nicht ändern kannst, solltest Du besser nach vorne schauen und darauf achten, dass Du alles nur Mögliche tust, damit sich das Kleine gut entwickelt zB. auf Folsäure, Eisen und Jod achten, viel Fisch und Gemüse essen, Milch trinken, eher wenig bewegen und keinen Stress. Sollte Dir jemand (wie Du ja verlangst) sagen, Du solltest Dir keine großen Hoffnungen machen, würde ich das für seelische Grausamkeit halten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2008 um 16:30

Dürfte nicht die einzige sein!
War heute im Krankenhaus da ich gestern Kontaktblutungen hatte und wollt mich vergewissern das alles ok ist dort wurde mir gesagt das ich in der 7 SSW sein sollte und die Entwicklung beim Ultraschall der 5 1/2 SSW entspricht muß jetzt bis nächste Woche warten und wieder zur Blutabnahme und zum Schall und dann sehen wir weiter...Hoffe das alles gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2008 um 21:38
In Antwort auf thu_12549199

Dürfte nicht die einzige sein!
War heute im Krankenhaus da ich gestern Kontaktblutungen hatte und wollt mich vergewissern das alles ok ist dort wurde mir gesagt das ich in der 7 SSW sein sollte und die Entwicklung beim Ultraschall der 5 1/2 SSW entspricht muß jetzt bis nächste Woche warten und wieder zur Blutabnahme und zum Schall und dann sehen wir weiter...Hoffe das alles gut geht.

H I L F E E E E ! ! !
bei mir ist es ählich.
heute bin ich bei gyn gewesen und bin fast vom stuhl gefallen. sie sagte dass sich das baby nicht altersgerecht entwickelt. ich bin in der 11. woche, sie sagt dass das baby wie in der 9. woche gross ist. das kind ist ca. 1,97. sie hat aber auch gesagt dass das embryo auch in der 7. woche etwas kleiner war. 0.97
ich habe nächste woche kontrolltermin. wenn sich das kind nicht etnwickeln sollte, muss ich wohl zur ausschabung.

wer hat ähnliche erfahrung? danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 13:12

Es geht mir genauso
und deswegen will ich auch kurz berichten:
Ich müßte nun auch schon in der 11. ssw sein, genau genommen 10+1 bzw. 10+3, aber ich mein Baby wächst nicht so, wie erwartet: Da der Zeugungstermin bekannt ist, müßte ich sogar noch weiter sein...Beim 1. Gyn-Termin, 5+6, war der Embryo noch nicht zu sehen, lt. Zeugungstag müßte es aber sogar schon 6+3 gewesen sein. Es haben bereits 3 Ärzte mit 3 verschiedenen Ultraschallgeräten messen, und alle kommen sie auf unterschiedliche Ergebnisse, das eine deprimierender als das andere. Alles ist sehr verwirrend und unklar, die Ärzte äußern sich nicht klar, ob Grund zur Sorge besteht, mich bedrückt es aber sehr.
Gestern hatte eine Ärztin 2 mal nacheinander gemessen da ich so entsetzt war, und 2 unterschiedliche Messergebnisse bekommen: Zuerst 8+5 (obwohl ich ja schon 10+2 sein müßte) und dann 9+2 (immerhin).
Ich denke auch, daß die Messergebnisse sehr relativ zu bewerten sind, jeder Arzt misst ein wenig anders und es gibt ja auch Spannbreiten bzw. Toleranzwerte..ABER: es ist so schwer es auszuhalten, man will sich ja auf das Baby freuen, aber die Freude ist so von diesen Unstimmigkeiten überschattet. Wem geht es ähnlich, wer kann nach sowas von postivem Ausgang berichten?
Vielen Dank schon jetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2010 um 13:08
In Antwort auf liz_12312058

Es geht mir genauso
und deswegen will ich auch kurz berichten:
Ich müßte nun auch schon in der 11. ssw sein, genau genommen 10+1 bzw. 10+3, aber ich mein Baby wächst nicht so, wie erwartet: Da der Zeugungstermin bekannt ist, müßte ich sogar noch weiter sein...Beim 1. Gyn-Termin, 5+6, war der Embryo noch nicht zu sehen, lt. Zeugungstag müßte es aber sogar schon 6+3 gewesen sein. Es haben bereits 3 Ärzte mit 3 verschiedenen Ultraschallgeräten messen, und alle kommen sie auf unterschiedliche Ergebnisse, das eine deprimierender als das andere. Alles ist sehr verwirrend und unklar, die Ärzte äußern sich nicht klar, ob Grund zur Sorge besteht, mich bedrückt es aber sehr.
Gestern hatte eine Ärztin 2 mal nacheinander gemessen da ich so entsetzt war, und 2 unterschiedliche Messergebnisse bekommen: Zuerst 8+5 (obwohl ich ja schon 10+2 sein müßte) und dann 9+2 (immerhin).
Ich denke auch, daß die Messergebnisse sehr relativ zu bewerten sind, jeder Arzt misst ein wenig anders und es gibt ja auch Spannbreiten bzw. Toleranzwerte..ABER: es ist so schwer es auszuhalten, man will sich ja auf das Baby freuen, aber die Freude ist so von diesen Unstimmigkeiten überschattet. Wem geht es ähnlich, wer kann nach sowas von postivem Ausgang berichten?
Vielen Dank schon jetzt

Habe ähnliches Problem
ich bin nun auch unverhofft schwanger. Ich kenne den letzten Tag meiner Periode, und eigentlich ist mein Zyklus auch recht regelmäßig. Eigentlich sollte mein Termin laut der letzten Periode der 11. April sein, jetzt hat die Ärztin aber das Ganze auf den 19.4. verlegt laut Ultraschallmessung. Ich bin auch am wundern, da wir eigentlich die ganze Zeit mit Kondom verhütet haben. Und auch nicht gemerkt haben, dass irgendwas geplatzt ist oder undicht war. Nun habe ich auch im Vergleich zu meinen anderen beiden Schwangerschaften kaum Schwangerschaftsanzeichen. Da ging es eigentlich immer sofort und ziemlich krass los mit Übelkeit, Ziehen, Brustschmerzen. Und das wird irgendwie immer weniger.... Hoffe, dass alles in Ordnung ist. Gedanken macht man sich nunmal schon. Muss erst in 2 Wochen wieder hin. Und hoffe auch bei Dir, dass sich vielleicht nur der Eisprung verschoben hatte und das Sperma vielleicht besonders lange überlebt hat...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen